iPhone 4S : Das Problem war Apple auch bekannt, denn wie die britische Zeitung The Guardian meldete, bat Apple betroffene Besitzer eines iPhone 4S sogar, eine spezielle App zu installieren, die den Energieverbrauch des Smartphones überwacht. Laut einigen Nutzern verliert das iPhone 4S im eigentlich stromsparenden Standby-Modus rund 10 Prozent der Akkuladung.

Das inzwischen auch »Akku-Gate« genannte Problem könnte vielleicht daran liegen, dass die Standortbestimmung des Smartphones ununterbrochen aktiv ist. Dies soll helfen, auf Reisen die Zeit in verschiedenen Zeitzonen automatisch zu erkennen und einzustellen. Ein Abschalten der Funktion hatte bei einigen iPhone-Besitzern eine längere Laufzeit zur Folge, während andere keinen Unterschied feststellen konnten.

Die eigentliche Ursache scheint also noch immer ungeklärt. Aber auch offiziell bietet das iPhone 4S mit 200 Stunden gleich 100 Stunden weniger Standby-Zeit als das iPhone 4 und immerhin 50 Stunden weniger als das Original-iPhone aus dem Jahr 2007, so der Guardian.

Bild 1 von 10
« zurück | weiter »
iPhone 4S