Apple iPad 2012

Tablets   |   Datum: 23.03.2012
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Neuester Beitrag  |  » Erster Beitrag
1
Avatar balablubb
balablubb
#40 | 28. Mrz 2012, 23:03
Zitat von The Otto Of Ottos:
Packt Euch lieber an die eigene Nase und lernt erst mal alle richtiges Deutsch, bevor Ihr hier Leute verbessert.
Es heißt auch Wollmilchsau und nicht Wohlmilchsau.
So genug Orthographie.
Es geht in diesen Beiträgen wohl eher nicht um richtige Rechtschreibung.
MfG


Stimmt, Wollmilchsau hat er auch falsch geschrieben! :D

Und ja, es geht hier nicht primär um die Rechtschreibung, nur kommt es schon sehr peinlich rüber, wenn hier jemand gegen etwas argumentlos schimpft und dann in einem Satz zwei Rechtschreibfehler einbaut, deren Ursprung definitiv nicht im "Verschreiben" lag...
Findest du nicht? :)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Stifflersmum
Stifflersmum
#39 | 28. Mrz 2012, 18:24
ich finde es nur gut wenn sich leute gegen falsche werbeversprechen wehren. arglistische täuschung um mehr gewinn zu erzielen ist nicht gerade kundenfreundlich, auch wenn sie im nachhinein einen umtausch anbieten.
rate (1)  |  rate (1)
Avatar The Otto Of Ottos
The Otto Of Ottos
#38 | 28. Mrz 2012, 18:21
Packt Euch lieber an die eigene Nase und lernt erst mal alle richtiges Deutsch, bevor Ihr hier Leute verbessert.
Es heißt auch Wollmilchsau und nicht Wohlmilchsau.
So genug Orthographie.
Es geht in diesen Beiträgen wohl eher nicht um richtige Rechtschreibung.

MfG
rate (0)  |  rate (1)
Avatar balablubb
balablubb
#37 | 28. Mrz 2012, 17:52
Zitat von Doktore:
Selbst wenn sie den Mühl als eine eierlegende Wohlmilchsau bewerben würden, würde ich es nicht kaufen...


Mühl?
Lern mal Deutsch, Junge! ;)


Ich finde es grundsätzlich gerechtfertigt, dass Apple Probleme wegen der Bewerbung der LTE-Funktion in Europa, Australien, usw. bekommt.
Man muss aber auch sagen, dass LTE - ganz abgesehen davon ob es das iPad jetzt kann oder nicht - momentan noch soviel kostet, dass es sowieso irrelevant ist.
LTE wird bei uns in ein paar Jahren interessant werden, wenns ganz schnell geht, vielleicht schon 2013.

Aber mir ist das sowieso egal, mein Tablet (kein iPad) kann nicht mal 3G und es geht mir eigentlich auch nicht ab, da ich es eigentlich hauptsächlich auf der Uni oder zu Hause auf der Couch benutze, wo ich überall WLAN zur Verfügung habe! ^^
rate (0)  |  rate (0)
Avatar itistoolate
itistoolate
#36 | 28. Mrz 2012, 16:57
Zitat von Stargame:
Komisch, wenn man auf die Apple Webseite schaut steht dort:"Das neue iPad unterstützt schnelle Datennetze auf der ganzen Welt – bis zu 4G LTE."

Und im Kleingedruckten dann:"4G LTE wird nur in den Netzen von AT&T und Verizon in den USA und in den Netzen von Bell, Rogers und Telus in Kanada unterstützt. Datentarife separat erhältlich. Nähere Informationen sind beim jeweiligen Mobilfunkanbieter erhältlich."

Da steht jetzt nicht explizit das das iPad LTE bei uns unterstützt. Damit ist die Werbung für jemanden der nur den ersten Punkt liest zwar ein wenig irreführend, aber nicht komplett falsch, da einem LTE in Deutschland mit keinem Wort garantiert wird.

Genau. Und irreführende Werbung ist in Deutschland verboten.
rate (0)  |  rate (1)
Avatar sirius3100
sirius3100
#35 | 28. Mrz 2012, 16:34
Zitat von Stargame:
Komisch, wenn man auf die Apple Webseite schaut steht dort:"Das neue iPad unterstützt schnelle Datennetze auf der ganzen Welt – bis zu 4G LTE."

Und im Kleingedruckten dann:"4G LTE wird nur in den Netzen von AT&T und Verizon in den USA und in den Netzen von Bell, Rogers und Telus in Kanada unterstützt. Datentarife separat erhältlich. Nähere Informationen sind beim jeweiligen Mobilfunkanbieter erhältlich."

Da steht jetzt nicht explizit das das iPad LTE bei uns unterstützt. Damit ist die Werbung für jemanden der nur den ersten Punkt liest zwar ein wenig irreführend, aber nicht komplett falsch, da einem LTE in Deutschland mit keinem Wort garantiert wird.


Das steht doch nur da weil Verbraucherschützer die ursprüngliche Werbung kritisiert haben.

Die Werbung wurde schon ein paar Tage nach Erscheinen abgeändert.

siehe z.b. http://www.kemmerzell-media.de/posts/apple-ent fernt-4g-aus-der-ipad-werbung/
rate (0)  |  rate (0)
Avatar DaDoom
DaDoom
#34 | 28. Mrz 2012, 15:30
Müsste man bei Werbung und Produktbeschreibungen immer alles explizit nennen was ein Produkt kann und regional vielleicht eben doch nicht kann weil irgendwelche Umstände nicht erfüllt sind, wäre das ganze nicht mehr überschaubar. Einen solchen Zustand hat man im Bereich der Software mit den EULAs bereits erreicht. Hey, steht ja alles in den nächsten 160 Seiten....

Bei jedem Quadband Handy müsste man erwähnen, dass das Handy zwar vier Frequenzbänder unterstützt aber in einem spezifischen Land eben vielleicht doch nur eines der vier....

Oder was ist wenn man ein internetfähiges Gerät in China verkauft? Soll man da erwähnen dass man zwar einen Browser drauf hat aber aufgrund der staatlichen Zensur leider nicht alle Inhalte erreichbar sind?

Produktinformation ist gut, keine Frage. Ebenso der Umstand, dass Hersteller für ihre Produkte haften. Es gilt aber auch noch eine gewisse Verhältnismässigkeit einzuhalten. Wer sich ein iPad kauft weiss in der Regel wo und wofür er es anwendet und ob das möglich ist. Und wenn nicht sollte er sich vorgängig informieren. Sonst enden wir wie die Amis mit ihren Hinweisschildern auf heissem Kaffee und ihren Katzenverboten für Mikrowellenherde.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Kiwisouffle
Kiwisouffle
#33 | 28. Mrz 2012, 14:15
Zitat von Andi030:

Apple macht nur das was es immer macht. Bringt neue technologien auf den Markt. Diese Wissen nutzen andere Firmen und Orientieren sind daran. Apple ist was trends angeht schon immer vorreiter gewesen. Apple hat es geschaft das smartphone so populär zu machen wie sie es heute sind.
DENNOCH darf man nicht außer acht lassen. das die Produkte im vergleich MEISTENS zu teuer sind.


dir ist schon bewusst, dass aple niemals wirklich neue technologie verbaut?! apple setzt auf qualität und bewährtes. "apple setzt trends" - ja das kann ich unterschreiben und dass die anderen hersteller sich daran orientieren auch. aber was die technik angeht, wann waren sie da mal pionier? deren entwicklungsabteilung hat dafür doch auch gar keine kapazitäten. sie entwickeln weiter und das gut und kaufen qualität ein. nicht mehr und nicht weniger.

rate mal, wieso sie bis jetzt noch in keinem produkt 3d verwenden. weil es einfach noch nicht ausgereift ist, die kunden noch keinen sinn sehen und somit das risiko eines flops zu groß ist!
dahingestellt sei mal, ob 3d gut oder schlecht ist. ich brauchs ja auch nicht.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar EchnaTron
EchnaTron
#32 | 28. Mrz 2012, 14:11
Naja, man kann sich auch anstellen.
rate (2)  |  rate (2)
Avatar iGod
iGod
#31 | 28. Mrz 2012, 14:08
Zitat von BGK:


All das geht mit nem Ultrabook auch. Dadurch dass ich das Ding nicht in den Händen halten muss um einen angenehmen Betrachtungswinkel wie bei nem Tablet zu erreichen ist es für mich sogar leichter. Mit dem Ipad2 in der Hand werden meine Hände jenseits von ner Stunde einfach müde. Das Ultrabook auf dem Schoß dagegen ist viel chilliger und abwärme produziert das auch sogut wie 0. Eingaben mache ich mit der Tastatur bei nem Ultrabook 10 mal schneller als mit der virtuellen Bildschirmtastatur beim Ipad und ne Bluetooth Tastatur hab ich da auch getestet und ich empfand das als sehr unangenehm ein liegendes Tablet und dann im 90 Grad Winkel darauf gucken zu müssen und dann zu tippen, dass ist einfach total jenseits von ergonomisch.

Auch klanglich ist das Ipad mit seinem einen Lautsprecher alles andere als Stand der Technik. Mono sollte spätestens seit den 1980er Jahren aus der Mode gekommen sein.

Und was mir bis heute nicht in den Kopf geht. Warum zur Hölle kann ich im Browser keine H264 Flashvideos gucken. Apple hatte ja seinerzeit Flash verbannt weil es keine Hardwaredecodierung nutzte und damit den Akku leersaugte. Aber H264 Flashvideos können wie jedes andere Containerformat welches in H264 codiert Hardwaredecoder nutzen.


Ich nutze das iPad nicht hauptsächlich zum filme schauen, musik hören oder gar zum spielen.
Ich arbeite damit bei meinen kunden.
diesen interessieren weder sound, gema auflagen noch codierungen ;)

Wenn ich mal film schaue, dann mit kopfhörern, weil ich wohl unterwegs bin.
zu hause hab ich nen flat
im 90 grad winkel schaue ich im übrigen auch selten auf das pad
da gibts mittlerweile günstig smartcover ähnliches zubehör, um angenehm günstigere blickwinkel zu erhalten.

ich verstehe allerdings nicht, warum du dir ein ipad gekauft hast. die einschränkungen waren auch vor deinem kauf vorhanden.
rate (5)  |  rate (0)
Avatar Maximo
Maximo
#30 | 28. Mrz 2012, 13:45
Zitat von BlackRose123:


Das kann man so und so sehen, das Gerät erfüllt ja auch in Deutschland diese Spezifikation, das es hier (noch) kein Netz gibt dafür kann Apple ja nichts. Aber 1. kann das ja noch kommen in den nächsten paar Jahren, und außerdem ist es vllt auch für Leute interessant die zB geschäftlich öfter in den USA sind.
Die Frage ist eher wie sie es bewerben finde ich, wenn sie bloß sagen, dass das Modul vorhanden ist passt das ja, wenn sie sagen, dass man damit überall ins Internet kann ist das halt falsch...


Bitte informiere dich bevor du Unsinn postest!
Es gibt auch in Deutschland LTE, nur in Europa werden andere Frequenzen verwendet als wie in den USA. Anstatt das iPad an den europäischen Markt anzupassen verkauft Apple auch hier die nordamerikanische Version und wirbt mit LTE obwohl es inkompatibel ist.

USA 700 MHz
Europa 800, 1800, 2600 MHz
rate (1)  |  rate (2)
Avatar BGK
BGK
#29 | 28. Mrz 2012, 13:23
Zitat von iGod:

Es verursacht kaum gewicht, ist dünn und sehr schnell. Ich muss es nichtmal hochfahren.
Für Präsentationen, Tabellen, Briefe usw auch absolut tauglich mit Tastatur.


All das geht mit nem Ultrabook auch. Dadurch dass ich das Ding nicht in den Händen halten muss um einen angenehmen Betrachtungswinkel wie bei nem Tablet zu erreichen ist es für mich sogar leichter. Mit dem Ipad2 in der Hand werden meine Hände jenseits von ner Stunde einfach müde. Das Ultrabook auf dem Schoß dagegen ist viel chilliger und abwärme produziert das auch sogut wie 0. Eingaben mache ich mit der Tastatur bei nem Ultrabook 10 mal schneller als mit der virtuellen Bildschirmtastatur beim Ipad und ne Bluetooth Tastatur hab ich da auch getestet und ich empfand das als sehr unangenehm ein liegendes Tablet und dann im 90 Grad Winkel darauf gucken zu müssen und dann zu tippen, dass ist einfach total jenseits von ergonomisch.

Auch klanglich ist das Ipad mit seinem einen Lautsprecher alles andere als Stand der Technik. Mono sollte spätestens seit den 1980er Jahren aus der Mode gekommen sein.

Und was mir bis heute nicht in den Kopf geht. Warum zur Hölle kann ich im Browser keine H264 Flashvideos gucken. Apple hatte ja seinerzeit Flash verbannt weil es keine Hardwaredecodierung nutzte und damit den Akku leersaugte. Aber H264 Flashvideos können wie jedes andere Containerformat welches in H264 codiert Hardwaredecoder nutzen.
rate (1)  |  rate (1)
Avatar Creeb
Creeb
#28 | 28. Mrz 2012, 12:50
Zitat von Stargame:
Komisch, wenn man auf die Apple Webseite schaut steht dort:"Das neue iPad unterstützt schnelle Datennetze auf der ganzen Welt – bis zu 4G LTE."



Richtig du kannst doch auch überall auf der Welt damit surfen mit BIS ZU 4G. Und bis zu schließt auch UMTS und UMTS+ ein, also vollkommen korrekt
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Falkenfluegel
Falkenfluegel
#27 | 28. Mrz 2012, 12:44
Zitat von Uli78:
Auch wenn ich großer Fan des neuen iPads und des genialen Displays bin so muss ich doch sagen: Richtig so!

Denn in einer Deutschen Werbung hat Apple keine Funktion anzupreisen die in Deutschland nicht funktioniert und basta!

Trotzdem: Mit dem neuen iPad haben sie der Konkurrenz mal wieder gezeigt wo der Hammer hängt, welche sich ja schon schwer tut an das iPad 2 ran zu kommen, und jetzt hat Apple noch einen draufgelegt.

Da können die kleinen Apple Hater jetzt noch so oft den Roten Daumen anklicken, es ist nun mal die Wahrheit und wer die Augen nicht vor der Realität verschließt bzw. wessen Augen nicht vor lauter Hass gegen Apple blind geworden sind, der sieht das auch!


Mich würde da aber mal interessieren, was genau das iPad3 kann, was andere Tablets nicht können.

Um eines vorweg zu nehmen: Hochaufgelöste Displays gibt es auch woanders.
rate (1)  |  rate (3)
Avatar Stargame
Stargame
#26 | 28. Mrz 2012, 12:43
Komisch, wenn man auf die Apple Webseite schaut steht dort:"Das neue iPad unterstützt schnelle Datennetze auf der ganzen Welt – bis zu 4G LTE."

Und im Kleingedruckten dann:"4G LTE wird nur in den Netzen von AT&T und Verizon in den USA und in den Netzen von Bell, Rogers und Telus in Kanada unterstützt. Datentarife separat erhältlich. Nähere Informationen sind beim jeweiligen Mobilfunkanbieter erhältlich."

Da steht jetzt nicht explizit das das iPad LTE bei uns unterstützt. Damit ist die Werbung für jemanden der nur den ersten Punkt liest zwar ein wenig irreführend, aber nicht komplett falsch, da einem LTE in Deutschland mit keinem Wort garantiert wird.
rate (1)  |  rate (3)
Avatar iGod
iGod
#25 | 28. Mrz 2012, 12:39
Zitat von BGK:


Hab schon seit nem Jahr das Ipad 2 und muss sagen, es ist einfach überflüssig. Im besten Falle ist es als verhältnismässig sichere Methode für Onlinebanking per App zu benutzen und um beim Zocken die Komplettlösung direkt neben dem Sessel liegen zu haben, aber ansonsten kann man damit nicht viel anfangen. Was allerdings auch an der GEMA liegt, da man so ziemlich alle HD Musikvideos in Deutschland so nicht direkt gucken kann und dafür dann auf einen vollwertigen Rechner mit entsprechendem Browser inklusive Addon ausweichen muss der die GEMA-Sperre von Youtube umgeht.

Spiele auf dem Ipad 2 sind bis auf Mahjong und Monopoly einfach nur ein Krampf in der Steuerung. Alles in allem ist das Ding doch recht unnütz.

Da kann ich einfach mit meinem, zugegebenermaßen mehr als doppelt so teuren Ultrabook einfach mehr anfangen, bei minimal geringer Akkulaufzeit.

Daher hält bei mir auch eine Akkuladung vom Ipad 2 2-4 Wochen, da ich das Ding täglich nur wenige Minuten benutze.


Wieso sollte das iPad überflüssig sein?
Der Anwendungsbereich ist bei dir ein anderer als bei mir.

Ich halte dieses Gerät für absolut genial.
Es verursacht kaum gewicht, ist dünn und sehr schnell. Ich muss es nichtmal hochfahren.
Für Präsentationen, Tabellen, Briefe usw auch absolut tauglich mit Tastatur.
Ich packe das gerne bei Kundenterminen aus um dinge vorzustellen oder zu erklären.
Ein notebook erzeugt immer eine art wand zw. mir und meinem gegenüber. Das vermeide ich durch das tablet.
Wie du siehst ist mein anwendungsbereich ein anderer und für mich somit kein müll oder überflüssig. Das gilt im übrigen nicht nur für das ipad sondern alle brauchbaren tablets.
rate (6)  |  rate (1)
Avatar Asterix
Asterix
#24 | 28. Mrz 2012, 12:18
Strafe und Verkaufsverbot wegen täuschung des Verbraucherst. und was in der Vergangenheit auch noch angefallen ist ....
rate (0)  |  rate (3)
Avatar Andi030
Andi030
#23 | 28. Mrz 2012, 12:12
Zitat von Icarus619:

Wenn eine Firma ein Produkt mit besonderen Features bewirbt, die das Produkt einfach nicht hat, dann ist das ein Vergehen. Das war schon eh und je so, und nun soll bei Apple eine Ausnahme gemacht werden? Wohl eher nicht.



LTE hat das Ipad 3 aber die Netze sind nicht auf diese Frequenz ausgelegt. Somit dürfte die schon mit LTE werden. Es ist blos verwirrend da man den LTE Chip nicht hierzulande nutzen kann. Und daraum geht es die Verbraucherschutz. Er Schütz den verbrauchen vor dem irrglauben LTE sei über das neue iPad nutzbar.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Andi030
Andi030
#22 | 28. Mrz 2012, 12:09
Zitat von Uli78:
Auch wenn ich großer Fan des neuen iPads und des genialen Displays bin so muss ich doch sagen: Richtig so!

Denn in einer Deutschen Werbung hat Apple keine Funktion anzupreisen die in Deutschland nicht funktioniert und basta!

Trotzdem: Mit dem neuen iPad haben sie der Konkurrenz mal wieder gezeigt wo der Hammer hängt, welche sich ja schon schwer tut an das iPad 2 ran zu kommen, und jetzt hat Apple noch einen draufgelegt.

Da können die kleinen Apple Hater jetzt noch so oft den Roten Daumen anklicken, es ist nun mal die Wahrheit und wer die Augen nicht vor der Realität verschließt bzw. wessen Augen nicht vor lauter Hass gegen Apple blind geworden sind, der sieht das auch!

Apple macht nur das was es immer macht. Bringt neue technologien auf den Markt. Diese Wissen nutzen andere Firmen und Orientieren sind daran. Apple ist was trends angeht schon immer vorreiter gewesen. Apple hat es geschaft das smartphone so populär zu machen wie sie es heute sind.
DENNOCH darf man nicht außer acht lassen. das die Produkte im vergleich MEISTENS zu teuer sind.
Das Display ist geil aber die Android Tablets wie das Infinity oder Huawei mediapad FHD werde zeigen in wiefern das Retian displa zu einer HD auflösung ist. dazu darf man den auf den tegra 3 optimierten apps nicht vergessen. Ipad sind schon nicht schlecht. Aber ich warte leiber ein bissel und schau mir an was die konkurenz gegenliefert um mich dann zu entscheiden. Was ja die apple jünger leider nicht tun.
rate (1)  |  rate (3)
Avatar Einkaufswagen
Einkaufswagen
#21 | 28. Mrz 2012, 12:02
...unabhängig davon, das Apple hier voll ins Klo gegriffen hat und offensichtlich absichtlich falsche Aussagen macht (gibt zwar LTE in DE, aber der verbaute Chip kann nur das US-LTE) , ist und bleibt das iPad der Spitzenreiter am Tablet-Markt. Und deshalb kann ich mir auch nicht wirklich vorstellen, das irgendein, "enttäuschter" Kunde sein Gerät wieder zurück gibt...
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Icarus619
Icarus619
#20 | 28. Mrz 2012, 12:02
Zitat von rob81:
Diese Klagewellen werden immer schlimmer.
Wenn nix in der Kasse ist, zock es von wem ab der etwas kann.

Das Gesetz verkommt immer mehr zum Witz. Man merkt dass es Jahrhunderte alt ist, mit paar geflickten Stellen.


Was? Das hier ist in meinen Augen gerechtfgértigt und hat rein garnichts mit der Urheberrechtsklagewelle im Internet oder zwischen Apple und Samsung zu tun.

Wenn eine Firma ein Produkt mit besonderen Features bewirbt, die das Produkt einfach nicht hat, dann ist das ein Vergehen. Das war schon eh und je so, und nun soll bei Apple eine Ausnahme gemacht werden? Wohl eher nicht.
rate (3)  |  rate (1)
Avatar M3talc0re
M3talc0re
#19 | 28. Mrz 2012, 11:57
Zitat von rob81:
Diese Klagewellen werden immer schlimmer.
Wenn nix in der Kasse ist, zock es von wem ab der etwas kann.

Das Gesetz verkommt immer mehr zum Witz. Man merkt dass es Jahrhunderte alt ist, mit paar geflickten Stellen.


Da gibt es anscheinend auch schon Fanboys, die Apple selbst dann verteidigen wenn sie offensichtlich etwas ungesetzliches tun.
Da ist Apple selbst dran schuld wenn sie irreführende Werbung schalten und dann verklagt werden. Punkt.
rate (4)  |  rate (2)
Avatar BGK
BGK
#18 | 28. Mrz 2012, 11:38
Zitat von rob81:
@BGK
Mahjong auf dem Ipad2 ein Krampf? Wie soll man dich noch ernst nehmen?
Und wozu Ultrabook im privaten Bereich? Da kannst du dich genauso vor den PC setzen.


Nö mit nem Ultrabook liegt es sich vorzüglich im Bett. :D

100 Mal besser als mit jedem Tablet.
rate (4)  |  rate (2)
Avatar DaveFPS
DaveFPS
#17 | 28. Mrz 2012, 11:36
Nunja wenn Apple nun Probleme mit der Werbung bekommt, dann kann Apple wirklich gar nichts mehr.

Weil das Marketing ist mitunter das wichtigste, sie wollen einem das Apple gefühl vermitteln, die aber auf Mittelmässige Qualität basiert.

Nunja die meisten kaufen lieber Lifestyle der schon ein paar Monate von der Technik nachhinkt als Qualität ;)
rate (2)  |  rate (5)
Avatar puro
puro
#16 | 28. Mrz 2012, 11:24
Zitat von rob81:


Das funktioniert schon. Ist ja nicht Apples Schuld dass es keine LTE Netze in Deutschland gibt.

Wer unbedingt LTE haben will, der sollte sich erst mal informieren ob es passende Anbieter gibt. Das Gerät selbst ist wie beworben...

Ist doch lächerlich die Klage. Ich finde es positiv dass das IPAD3 für die Zukunft gerüstet ist......


Es gibt LTE-Netze in Deutschland. Zwar nicht viel, aber es gibt welche. Trotzdem ist es einfach ein Witz wenn man einen Chip verbaut, welcher nur für bestimmte Frequenzen funktioniert, die ausschliesslich in Nordamerika eingesetzt werden. Aber red du dir alles nur weiterhin schön, meiner Meinung nach ist es einfach eine Unverschämtheit mit etwas zu werben was nicht funktioniert.

Und im übrigen: Nicht jeder informiert sich über das Gerät, ich kenn viele die einfach blind drauf loskaufen, und sich am Ende aufregen weil das Gerät einfach nicht funktioniert oder gut ist.
rate (9)  |  rate (1)
Avatar fextec
fextec
#15 | 28. Mrz 2012, 11:24
Zitat von rob81:


Das funktioniert schon. Ist ja nicht Apples Schuld dass es keine LTE Netze in Deutschland gibt.

Wer unbedingt LTE haben will, der sollte sich erst mal informieren ob es passende Anbieter gibt. Das Gerät selbst ist wie beworben...

Ist doch lächerlich die Klage. Ich finde es positiv dass das IPAD3 für die Zukunft gerüstet ist......


und wieder einer, der keine ahnung hat und seine fanbrille nicht absetzen will -.- es gibt sehr wohl LTE auch in deutschland bloß haben wir einen anderen standard als die amis... und anstatt das apple das anpasst für die geräte setzen sie auf den amerikanischen standard und werben das das bei uns funktioniert, was aber nicht funktionieren kann... und in diesem sinne ist die werbung von apple einfach nur irreführung und somit verboten!
rate (12)  |  rate (1)
Avatar mehrtuerer
mehrtuerer
#14 | 28. Mrz 2012, 11:22
Moment, moment... hier wird gerade von Personen Quatsch verbreitet.
Es gibt in Deutschland ein LTE-Netz. Das ist aufgrund von Regulierung bisher vornehmlich im laendlichen Gebieten ausgebaut aber es funktioniert und bedient bereits Kunden.

Allerdings ist LTE nicht gleich LTE und die deutsche (und viele andere) Implementierung von LTE funkt auf anderen Frequenzbaendern als in den USA. Dass von Apple verbaute LTE-Modem kann mit diesen Frequenzen nicht umgehen (vermutlich aus Kostengruenden, LTE-Modems sind noch teuer) und funktioniert deswegen in Deutschland nicht.

Entweder weiss Apples Marketing selber nicht, was man dort zusammengeschraubt hat oder der Kunde wurde bewusst getaeuscht. Es kann dem Kunden nicht zuzumuten sein, dass er sich mit unterschiedlichen Auspraegungen eines (unfertigen) Mobilfunkstandards herumschlagen muss, um zu erkennen, ob sein Geraet hier funktioniert.

Insofern ist es vollkommen richtig, dass Apple diese Art der Werbung einzustellen hat. Das iPad3 wird in Deutschland niemals mit LTE funktionieren.
rate (13)  |  rate (1)
Avatar rob81
rob81
#13 | 28. Mrz 2012, 11:16
Zitat von puro:


Achso, aber den Kunden nicht zu informieren das ein angeworbenes Feature des Produkts in seinem Land nicht funktioniert, ist offenbar in Ordnung?


Das funktioniert schon. Ist ja nicht Apples Schuld dass es keine LTE Netze in Deutschland gibt.

Wer unbedingt LTE haben will, der sollte sich erst mal informieren ob es passende Anbieter gibt. Das Gerät selbst ist wie beworben...

Ist doch lächerlich die Klage. Ich finde es positiv dass das IPAD3 für die Zukunft gerüstet ist......
rate (5)  |  rate (15)
Avatar MJ2k2
MJ2k2
#12 | 28. Mrz 2012, 11:15
Zitat von Uli78:
Auch wenn ich großer Fan des neuen iPads und des genialen Displays bin so muss ich doch sagen: Richtig so!

Denn in einer Deutschen Werbung hat Apple keine Funktion anzupreisen die in Deutschland nicht funktioniert und basta!

Trotzdem: Mit dem neuen iPad haben sie der Konkurrenz mal wieder gezeigt wo der Hammer hängt, welche sich ja schon schwer tut an das iPad 2 ran zu kommen, und jetzt hat Apple noch einen draufgelegt.

Da können die kleinen Apple Hater jetzt noch so oft den Roten Daumen anklicken, es ist nun mal die Wahrheit und wer die Augen nicht vor der Realität verschließt bzw. wessen Augen nicht vor lauter Hass gegen Apple blind geworden sind, der sieht das auch!


Ähm ... so viel Müll hab ich selten in einem comment gelesen!
rate (3)  |  rate (8)
Avatar BlackRose123
BlackRose123
#11 | 28. Mrz 2012, 11:15
Zitat von Uli78:

Denn in einer Deutschen Werbung hat Apple keine Funktion anzupreisen die in Deutschland nicht funktioniert und basta!


Das kann man so und so sehen, das Gerät erfüllt ja auch in Deutschland diese Spezifikation, das es hier (noch) kein Netz gibt dafür kann Apple ja nichts. Aber 1. kann das ja noch kommen in den nächsten paar Jahren, und außerdem ist es vllt auch für Leute interessant die zB geschäftlich öfter in den USA sind.
Die Frage ist eher wie sie es bewerben finde ich, wenn sie bloß sagen, dass das Modul vorhanden ist passt das ja, wenn sie sagen, dass man damit überall ins Internet kann ist das halt falsch...
rate (3)  |  rate (8)
Avatar puro
puro
#10 | 28. Mrz 2012, 11:14
Zitat von rob81:
Diese Klagewellen werden immer schlimmer.
Wenn nix in der Kasse ist, zock es von wem ab der etwas kann.

Das Gesetz verkommt immer mehr zum Witz. Man merkt dass es Jahrhunderte alt ist, mit paar geflickten Stellen.


Achso, aber den Kunden nicht zu informieren das ein angeworbenes Feature des Produkts in seinem Land nicht funktioniert, ist offenbar in Ordnung?
rate (10)  |  rate (1)
Avatar rob81
rob81
#9 | 28. Mrz 2012, 11:10
@BGK
Mahjong auf dem Ipad2 ein Krampf? Wie soll man dich noch ernst nehmen?
Und wozu Ultrabook im privaten Bereich? Da kannst du dich genauso vor den PC setzen.
rate (4)  |  rate (18)
Avatar BGK
BGK
#8 | 28. Mrz 2012, 11:07
Zitat von Uli78:
Auch wenn ich großer Fan des neuen iPads und des genialen Displays bin so muss ich doch sagen: Richtig so!

Denn in einer Deutschen Werbung hat Apple keine Funktion anzupreisen die in Deutschland nicht funktioniert und basta!

Trotzdem: Mit dem neuen iPad haben sie der Konkurrenz mal wieder gezeigt wo der Hammer hängt, welche sich ja schon schwer tut an das iPad 2 ran zu kommen, und jetzt hat Apple noch einen draufgelegt.

Da können die kleinen Apple Hater jetzt noch so oft den Roten Daumen anklicken, es ist nun mal die Wahrheit und wer die Augen nicht vor der Realität verschließt bzw. wessen Augen nicht vor lauter Hass gegen Apple blind geworden sind, der sieht das auch!


Hab schon seit nem Jahr das Ipad 2 und muss sagen, es ist einfach überflüssig. Im besten Falle ist es als verhältnismässig sichere Methode für Onlinebanking per App zu benutzen und um beim Zocken die Komplettlösung direkt neben dem Sessel liegen zu haben, aber ansonsten kann man damit nicht viel anfangen. Was allerdings auch an der GEMA liegt, da man so ziemlich alle HD Musikvideos in Deutschland so nicht direkt gucken kann und dafür dann auf einen vollwertigen Rechner mit entsprechendem Browser inklusive Addon ausweichen muss der die GEMA-Sperre von Youtube umgeht.

Spiele auf dem Ipad 2 sind bis auf Mahjong und Monopoly einfach nur ein Krampf in der Steuerung. Alles in allem ist das Ding doch recht unnütz.

Da kann ich einfach mit meinem, zugegebenermaßen mehr als doppelt so teuren Ultrabook einfach mehr anfangen, bei minimal geringer Akkulaufzeit.

Daher hält bei mir auch eine Akkuladung vom Ipad 2 2-4 Wochen, da ich das Ding täglich nur wenige Minuten benutze.
rate (10)  |  rate (8)
Avatar rob81
rob81
#7 | 28. Mrz 2012, 11:06
Diese Klagewellen werden immer schlimmer.
Wenn nix in der Kasse ist, zock es von wem ab der etwas kann.

Das Gesetz verkommt immer mehr zum Witz. Man merkt dass es Jahrhunderte alt ist, mit paar geflickten Stellen.
rate (1)  |  rate (21)
Avatar wirihrsie
wirihrsie
#6 | 28. Mrz 2012, 10:51
Zitat von cpt.ahab:
Georg, lass doch mal deine News auch mal von anderen in der Redaktion lesen.

das solltest du wohl auch tun....
rate (20)  |  rate (5)
Avatar Uli78
Uli78
#5 | 28. Mrz 2012, 10:41
Auch wenn ich großer Fan des neuen iPads und des genialen Displays bin so muss ich doch sagen: Richtig so!

Denn in einer Deutschen Werbung hat Apple keine Funktion anzupreisen die in Deutschland nicht funktioniert und basta!

Trotzdem: Mit dem neuen iPad haben sie der Konkurrenz mal wieder gezeigt wo der Hammer hängt, welche sich ja schon schwer tut an das iPad 2 ran zu kommen, und jetzt hat Apple noch einen draufgelegt.

Da können die kleinen Apple Hater jetzt noch so oft den Roten Daumen anklicken, es ist nun mal die Wahrheit und wer die Augen nicht vor der Realität verschließt bzw. wessen Augen nicht vor lauter Hass gegen Apple blind geworden sind, der sieht das auch!
rate (24)  |  rate (10)
Avatar Gelöscht9999
Gelöscht9999
#4 | 28. Mrz 2012, 10:39
Zitat von Doktore:
Selbst wenn sie den Mühl als eine eierlegende Wohlmilchsau bewerben würden, würde ich es nicht kaufen...


Der Begriff "Müll" ist hier wohl sehr deplaziert und das komplette Posting eher der Hyperliquidität zuzurechnen.

In diese Sparte fallen solche News in meinen Augen aber ebenfalls.
rate (11)  |  rate (12)
Avatar JFK
JFK
#3 | 28. Mrz 2012, 10:34
Ich würde auch keinen Mühl kaufen.
rate (52)  |  rate (3)
Avatar Doktore
Doktore
#2 | 28. Mrz 2012, 10:23
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar cpt.ahab
cpt.ahab
#1 | 28. Mrz 2012, 10:19
Georg, lass doch mal deine News auch mal von anderen in der Redaktion lesen.
rate (26)  |  rate (11)
1

 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten