Valve Steam Machine

Konsolen   |   Datum: -
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar Andy83
Andy83
#1 | 18. Jan 2013, 17:01
1. Es gibt keine "Steambox", das Projekt heißt Bigfoot. Die Bezeichnung Steambox hat sich ein Redakteur ausgedacht und Valve hat kein Interesse sie zu verwenden. (Und das andere Projekt heißt Littlefoot, nicht "Lightfoot".)

2. Es gibt keine Konsole. Es ist ein offener PC auf dem Linux läuft.

3. Doch, es ist absolut auszuschließen, dass Half-Life 3 exklusiv dafür erscheint, weil es nicht möglich ist etwas exklusiv auf einer offenen Plattform zu veröffentlichen. Dazu müsste man sie schließen und das hat Valve längst ausgeschlossen, siehe Punkt 2. Eine derartige Aussage zu tätigen (auch wenn man sie als Frage tarnt) und auch noch als Headline zu verwenden, ist entweder eine Beleidigung der Leser, zeugt von mangelnder Sachkompetenz des Autors oder ist (wieder einmal) ein billiger Versuch mit dem Titel und den Ängsten der Spieler Klicks zu generieren. Oder alles zusammen.
rate (191)  |  rate (29)
Avatar Daniel Visarius
Daniel Visarius
#2 | 18. Jan 2013, 18:53
Zitat von Andy83:
1. Es gibt keine "Steambox", das Projekt heißt Bigfoot. Die Bezeichnung Steambox hat sich ein Redakteur ausgedacht und Valve hat kein Interesse sie zu verwenden.


Ich weiß, steht auch im Artikel. Dass wir den Begriff "Steambox" ebenfalls verwenden, liegt daran, dass er bekannter ist.

Zitat von Andy83:
(Und das andere Projekt heißt Littlefoot, nicht "Lightfoot".)


Danke für den Hinweis, war ein Tippfehler.

Zitat von Andy83:
2. Es gibt keine Konsole. Es ist ein offener PC auf dem Linux läuft.


Ich wünsche es mir und halte das auch nicht für ausgeschlossen. Aber allein durch die Miniaturisierung könnte es halb-proprietär werden.

Zitat von Andy83:
3. Doch, es ist absolut auszuschließen, dass Half-Life 3 exklusiv dafür erscheint, weil es nicht möglich ist etwas exklusiv auf einer offenen Plattform zu veröffentlichen. Dazu müsste man sie schließen und das hat Valve längst ausgeschlossen, siehe Punkt 2.


Steam selbst ist keine offene Plattform und könnte ohne Weiteres mit der Hardware der Steambox verknüpft werden. Wie gesagt, könnte. Aber ein offenes Betriebssystem und darauf laufende geschlossene oder DRM-Software ist möglich beziehungsweise gibt es schon (nur ein Beispiel: Nvidias Grafiktreiber für Linux ist geschlossen).

Zitat von Andy83:
Eine derartige Aussage zu tätigen (auch wenn man sie als Frage tarnt) und auch noch als Headline zu verwenden, ist entweder eine Beleidigung der Leser, zeugt von mangelnder Sachkompetenz des Autors oder ist (wieder einmal) ein billiger Versuch mit dem Titel und den Ängsten der Spieler Klicks zu generieren. Oder alles zusammen.


Naja. Zum einen kann das durchaus eine brennende Frage sein, wenn man mitbekommen hat, wie alles mit Half-Life 2 und Steam angefangen hat. Und zum anderen habe ich doch geschrieben, dass ich es nicht für wahrscheinlich halte, dass Valve das macht.
rate (75)  |  rate (30)
Avatar Andy83
Andy83
#3 | 18. Jan 2013, 19:49
Zitat von Daniel Visarius:
Naja. Zum einen kann das durchaus eine brennende Frage sein, wenn man mitbekommen hat, wie alles mit Half-Life 2 und Steam angefangen hat. Und zum anderen habe ich doch geschrieben, dass ich es nicht für wahrscheinlich halte, dass Valve das macht.

Und das was man für nicht wahrscheinlich hält packt man in die Headline...


Zitat von :
Ich wünsche es mir und halte das auch nicht für ausgeschlossen. Aber allein durch die Miniaturisierung könnte es halb-proprietär werden.

Nein, es ist ein regulärer PC auf dem man auch Windows installieren kann, wenn man möchte. Das wurde längst offiziell bestätigt. Außerdem geht es beim Begriff "Konsole" nicht nur um die Geschlossenheit der Plattform, sondern man verbindet auch ein bestimmtes Geschäftsmodell (subventionierte Hardware, dafür teurere Spiele) damit und auch das wird es nicht geben.


Zitat von :
Steam selbst ist keine offene Plattform und könnte ohne Weiteres mit der Hardware der Steambox verknüpft werden. Wie gesagt, könnte. Aber ein offenes Betriebssystem und darauf laufende geschlossene oder DRM-Software ist möglich beziehungsweise gibt es schon (nur ein Beispiel: Nvidias Grafiktreiber für Linux ist geschlossen).

Man wird für Half-Life 3 auch Steam benötigen, dem widerspricht ja keiner. Aber das hat ja nichts mit der Hardware zu tun. Genau darum geht es Valve doch, das Spiel soll überall dort laufen, wo Steam läuft. Ob das ein selbst zusammen gebauter Desktop-PC ist, ein Mac, ein Gaming-Laptop, ein HTPC von einem anderen Hersteller oder eben der eigene Bigfoot, sobald Steam darauf läuft, soll man jedes Steam-Spiel das die Systemvoraussetzungen erfüllt damit auch spielen können. Diese künstliche Unterscheidung abzuschaffen, das ist das Ziel der ganzen Aktion und das was Valve seit Jahren predigt. Das erreicht man doch nicht, wenn man selbst neue Hürden aufbaut.
rate (53)  |  rate (19)
Avatar Agent.Smith
Agent.Smith
#4 | 19. Jan 2013, 09:28
Zitat von :
Half-Life 3 exklusiv fürs Wohnzimmer?

Ich finde es richtig, diese Frage gleich in der Überschrift zu stellen. Selbst wenn der Autor die Antwort schon kennt.
Denn es ist nunmal eine Frage, die viele Spieler selbst haben (zumindest jene, die sich noch nicht intensiver mit Valves Hardwareplänen beschäftigt haben).
Es wird dadurch angezeigt, dass der Artikel die Frage aufgreift und behandelt. Und es animiert vielleicht auch mal den ein oder anderen den ganzen Artikel zu lesen und nicht nur Überschrift, Einleitung und Fazit ;)
rate (9)  |  rate (25)
Avatar NorinRaad
NorinRaad
#5 | 19. Jan 2013, 09:36
Ne drm konsole ohne laufwerk^^ Flop vorpogrammiert!
rate (7)  |  rate (51)
Avatar Buddinger
Buddinger
#6 | 19. Jan 2013, 09:52
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar goldenxx
goldenxx
#7 | 19. Jan 2013, 09:58
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar EDDH
EDDH
#8 | 19. Jan 2013, 10:11
Naja, ich glaube HL ist schon nur über Steam spielbar, glaube nicht das es soweit kommt.
rate (2)  |  rate (1)
Avatar mrorange56
mrorange56
#9 | 19. Jan 2013, 10:21
Hä, ich verstehe die Redaktion nicht. "Steambox" ist ja doch nur ein PC und als solcher wird Steam darauf laufen, das wiederrum läuft auf jedem anderen PC (weil es nunmal ein PC und keine Konsole ist), sodass es VOLLKOMMEN AUSGESCHLOSSEN ist, dass Half-Life 3 nicht für Steam-Nutzer und damit PC-Spieler zu zocken sein wird...
rate (20)  |  rate (4)
Avatar Feschpa-Willi
Feschpa-Willi
#10 | 19. Jan 2013, 10:34
HL3 für die steambox wär zu begrinn schonmal ein riesen magnet für käufer. aber ich fänds doof, weil ich mich nicht zu anderen konsolen zwingen lassen möchte. gibts wohl kein hl3 für mich :(
rate (8)  |  rate (9)
Avatar winfo_student
winfo_student
#11 | 19. Jan 2013, 10:35
Zitat von mrorange56:
Hä, ich verstehe die Redaktion nicht. "Steambox" ist ja doch nur ein PC und als solcher wird Steam darauf laufen, das wiederrum läuft auf jedem anderen PC (weil es nunmal ein PC und keine Konsole ist), sodass es VOLLKOMMEN AUSGESCHLOSSEN ist, dass Half-Life 3 nicht für Steam-Nutzer und damit PC-Spieler zu zocken sein wird...


Installier dir Linux auf deinem PC und versuch über Steam Black Ops 2 runterzuladen. Geht nicht? Absolut ausgeschlossen ist doch ein PC?!?
rate (6)  |  rate (14)
Avatar solide
solide
#12 | 19. Jan 2013, 10:38
Zitat von mrorange56:
Hä, ich verstehe die Redaktion nicht. "Steambox" ist ja doch nur ein PC und als solcher wird Steam darauf laufen, das wiederrum läuft auf jedem anderen PC (weil es nunmal ein PC und keine Konsole ist), sodass es VOLLKOMMEN AUSGESCHLOSSEN ist, dass Half-Life 3 nicht für Steam-Nutzer und damit PC-Spieler zu zocken sein wird...


Wenn du den Text unter dem ersten Bild im Artikel gelesen hättest, wüsstest du, dass die These von Herrn Visarius eher dahin geht, dass er vermutet, man könne HL3 nur über Steam spielen, d.h. auf der "Steambox" UND natürlich auch auf dem PC, ABER NICHT auf anderen Konsolen (XBOX 360/720, PS3/4, Wii U).
rate (3)  |  rate (5)
Avatar Cd-Labs: Radon Project
Cd-Labs: Radon Project
#13 | 19. Jan 2013, 11:02
Zitat von Andy83:

3. Doch, es ist absolut auszuschließen, dass Half-Life 3 exklusiv dafür erscheint, weil es nicht möglich ist etwas exklusiv auf einer offenen Plattform zu veröffentlichen. Dazu müsste man sie schließen und das hat Valve längst ausgeschlossen, siehe Punkt 2. Eine derartige Aussage zu tätigen (auch wenn man sie als Frage tarnt) und auch noch als Headline zu verwenden, ist entweder eine Beleidigung der Leser, zeugt von mangelnder Sachkompetenz des Autors oder ist (wieder einmal) ein billiger Versuch mit dem Titel und den Ängsten der Spieler Klicks zu generieren. Oder alles zusammen.

Was spricht denn genau dagegegen, dass Valve Half-Life III exklusiv für PC und Project Bigfoot veröffentlicht?
(Genau so steht es ja in der Bildunterschrift!)

Wieso sonst sollte Valve HL3 so lange nicht veröffentlicht haben?
Ihre Spiele zwischen Episode II und heute waren zwar sehr gut, der Aufwand jedoch eher "indie-like"!
Wie der liebe Visarius schon gesagt hat:
Valve hat Half-Life II für Steam genutzt, nun ist halt Half Life III für Bigfoot dran!
Vielleicht wird dann das erste AddOn dann noch auf dem Minifoot, also dem "SteamPortable" laufen?
rate (4)  |  rate (5)
Avatar Spacemonkey
Spacemonkey
#14 | 19. Jan 2013, 11:32
hl3 exklusiv für die steambox?
die frage ist so unglaublich dämlich wie:
xbox exklusivtitel bald auf der ps3?
rate (1)  |  rate (15)
Avatar DRAXL
DRAXL
#15 | 19. Jan 2013, 11:38
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Blingy
Blingy
#16 | 19. Jan 2013, 11:42
vielleicht exklusiv für eine bestimmte Zeit?
rate (4)  |  rate (1)
Avatar ungut
ungut
#17 | 19. Jan 2013, 11:43
Valve wird die Konsole einfach an alle verschenken, die Interesse haben und Half Life 3 gibt es dann auch dazu, weil Gabe ja so ein herzensguter Mensch ist. Geld verdienen ist schließlich nicht so wichtig. Soviel ich weiß, plant Valve auch gegen den Welthunger zu kämpfen. Das Projekt trägt den Codenamen Lunchbox.
rate (18)  |  rate (2)
Avatar DRAXL
DRAXL
#18 | 19. Jan 2013, 11:47
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Sp00kyF0x
Sp00kyF0x
#19 | 19. Jan 2013, 11:56
wenn die "steambox" linux verwenden wird, werden alleine schon wegen dem OS alle windows-titel rein softwaremäßig inkompatibel sein und somit auf dem gerät nicht laufen können. umgekehrt kann man natürlich genauso gut bestimmte spiele nur auf der steambox anbieten und auf pcs eben nicht.
das ist von der software-seite her doch alles kein problem. von einem automatismus, dass jeder steam-titel auf jedem gerät wo steam läuft verfügbar ist, kann also nicht die rede sein. entsprechend ist es auch nicht ausgeschlossen, dass HL3 exklusiv auf so einer platform erscheint und damit eben nicht auf PCs.

handel mit S.
rate (4)  |  rate (6)
Avatar POOTIS
POOTIS
#20 | 19. Jan 2013, 11:56
Zitat von Buddinger:
Exclusiv??ich glaub dank nintendo hat man gelernt das so was nix bringt!!!!jedenfalls keine zusatz generierten einahmen!!
ihr schreibt echt nur müll!!

Häh? Gute Exklusivtitel sind eine der besten Methoden um eine Platform zu fördern.
rate (4)  |  rate (0)
Avatar Optimyst
Optimyst
#21 | 19. Jan 2013, 12:07
hmm hl3 exclusiv für diese box? die viel wichtigere frage ist ob die neue source engine speziell für diese plattform programmiert wird und wir pcler "nur" einen port dieser engine bekommen. das wäre qualitativ gesehen ein arger rückschlag.
rate (2)  |  rate (7)
Avatar mh0001
mh0001
#22 | 19. Jan 2013, 12:48
"...lesen sich wie ein Traum für alle, die Konsolenspieler schon immer um die riesigen Bildschirme beneidet haben..."

Wieso sollte man? :)
Wenn mir nach riesiger Bildschirm ist, kauf ich mir riesigen Bildschirm und stell ihn auf meinen Schreibtisch. Ich beneide Konsolenspieler nicht um ihre Fernseher, ganz im Gegenteil. Ich habe noch keinen einzigen Fernseher gesehen, der in der Bildqualität und beim Inputlag mit einem guten PC-TFT (z.B. IPS-Panel etc.) mithalten konnte. Kauft man sich halt einen 30"-TFT. Zum einen ist da die Auflösung deutlich feiner (bei Fernsehern selbst bei >50" nicht mehr als FullHD), zum anderen sitzt man viel dichter dran, dass es eher wie ein größeres Bild wirkt als vor einem 50"-Fernseher in 3m Abstand zu sitzen.
Und wenn wir PC-Spieler wirklich wollen, geht es noch viel größer als man mit einer Konsole überhaupt bespielen kann, wir können ja mehrere Monitore kombinieren.

Das Verlangen nach größerem Bild bei gleicher Auflösung verstehe ich auch nicht. Da geht kein bisschen mehr Bild rein, es wird nur gröber.
rate (8)  |  rate (1)
Avatar kc3w
kc3w
#23 | 19. Jan 2013, 13:19
Zitat von Sp00kyF0x:
wenn die "steambox" linux verwenden wird, werden alleine schon wegen dem OS alle windows-titel rein softwaremäßig inkompatibel sein und somit auf dem gerät nicht laufen können. umgekehrt kann man natürlich genauso gut bestimmte spiele nur auf der steambox anbieten und auf pcs eben nicht.
das ist von der software-seite her doch alles kein problem. von einem automatismus, dass jeder steam-titel auf jedem gerät wo steam läuft verfügbar ist, kann also nicht die rede sein. entsprechend ist es auch nicht ausgeschlossen, dass HL3 exklusiv auf so einer platform erscheint und damit eben nicht auf PCs.

handel mit S.

Dann kannste immer noch Dualboot benutzen und auf beidem zocken...
rate (6)  |  rate (1)
Avatar fabsen
fabsen
#24 | 19. Jan 2013, 13:22
Schöner Kommentar zu den ganzen Neuigkeiten um die Steambox.

Aber was mich wundert: "...zehn Millionen Einheiten machen bereits 50 Dollar Zuschuss pro Stück 500 Millionen Dollar aus..."[Artikel]

Hat nicht allein Steam ein Jahresumsatz im neunstelligen Bereich? Wenn die in den letzten Jahren halbwegs mit ihrem Budget umgegangen sind, sollten sogar größere Subventionen möglich sein - also wenn Valve denn will, mit sonner Summe kann man auch ganz andere Dinge anstellen.
rate (2)  |  rate (2)
Avatar kc3w
kc3w
#25 | 19. Jan 2013, 13:23
Zitat von Optimyst:
hmm hl3 exclusiv für diese box? die viel wichtigere frage ist ob die neue source engine speziell für diese plattform programmiert wird und wir pcler "nur" einen port dieser engine bekommen. das wäre qualitativ gesehen ein arger rückschlag.

Du scheinst nicht gerade viel von Programmieren zu verstehen. Wenn du eine Engine auf OpenGL basierend schreibst dann ist der aufwand diese für mehrere Plattformen umzuschreiben sehr gering...
http://www.opengl.org/discussion_boards/sh owthread.php/174514-Converting-code-from-Linux -to-Windows
rate (7)  |  rate (1)
Avatar regenbogen1
regenbogen1
#26 | 19. Jan 2013, 14:11
Aber da Valve Steam ja nicht abschaffen kann, werden die HL3 auf der Steambox und auf dem normalen Steam veröffentlichen. Das macht sinn.

Gegen Konsole spricht halt, dass die nichts mit Steam zu tun hat, also potenzielle Konsolenspieler sonst nichts auf Steam kaufen.
Aber wie realistisch ist das? Ich denke mal auch Konsolen Spieler zocken das ein oder andere Spiel auf dem PC via Steam.

Also wird es HL3 für alle dann erhältlichen Systeme geben, denn nur wegen HL3 wird sich niemand außer ein paar Fan Boys diese Steambox holen. Kommt HL3 für Steambox, PC und den next gen Konsolen kann Valve am meisten Geld damit verdienen. So wird es kommen und nicht anders.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Agent.Smith
Agent.Smith
#27 | 19. Jan 2013, 14:18
Zitat von Sp00kyF0x:
[...] entsprechend ist es auch nicht ausgeschlossen, dass HL3 exklusiv auf so einer platform erscheint und damit eben nicht auf PCs.


PCs mit Linux drauf sind jetzt plötzlich keine PCs mehr? ;)
Was auf der Steambox läuft, wird auch auf dem PC laufen. Einfach weil die Steambox ein PC IST.
Eventuell wird halt Linux verlangt...aber ob das auch so kommt bleibt erstmal abzuwarten.
rate (5)  |  rate (1)
Avatar Agent.Smith
Agent.Smith
#28 | 19. Jan 2013, 15:12
Zitat von sb_dreamboy:
nicht asynchron läuft


HÄ?
Bitte erklären war du mit "asynchron laufen" meinst.
rate (4)  |  rate (0)
Avatar Optimyst
Optimyst
#29 | 19. Jan 2013, 15:17
Zitat von kc3w:

Du scheinst nicht gerade viel von Programmieren zu verstehen. Wenn du eine Engine auf OpenGL basierend schreibst dann ist der aufwand diese für mehrere Plattformen umzuschreiben sehr gering...
http://www.opengl.org/discussion_boards/sh owthread.php/174514-Converting-code-from-Linux -to-Windows


...und du scheinst mich nicht zu verstehen. wo habe ich gesagt, dass der aufwand zu groß wäre? nein, es geht darum, dass wenn die nächste source engine das neue aushängeschild der steambox werden sollte, man bei ihrer entwicklung auf die fähigkeiten der "box" rücksicht nehmen müsste. einer portation auf den pc sollte natürlich nichts im wege stehen, allerdings würden wir pc spieler nicht unbedingt das bekommen, wofür unsere geräte eingetlich ausgelegt wären.
rate (3)  |  rate (4)
Avatar Optimyst
Optimyst
#30 | 19. Jan 2013, 15:38
sry doppelpost
rate (1)  |  rate (3)
Avatar Kuomo
Kuomo
#31 | 19. Jan 2013, 16:23
Ein Mini-PC ist keine Konsole - Case closed.
rate (5)  |  rate (3)
Avatar itzdieratte
itzdieratte
#32 | 19. Jan 2013, 16:48
Diese Box hat eigentlich keine Daseinsberechtigung. Jemand der einen MediaPc möchte, baut sich nen kleinen Tower oder n Barebone, und wenn man es halt unbedingt noch als Konsole "Steambox" benutzen will baut man sich noch eine Grafikkarte ein. Damit ist man

1. deutlich günstiger dabei, als bei dieser Minibox
2. bekommt man Problemlos deutlich mehr Rechenleistung als in so eine Minibox
3. lässt sich einfach und günstig Aufrüsten nicht wie bei der Minibox, wo man nur vorgefertigte Module vom Hersteller kaufen kann.
4. lässt sich einfach besser und leiser kühlen als so eine Minibox.

Einziger wirklicher Vorteil der Minibox ist, dass sie halt Mini ist ^^
rate (3)  |  rate (6)
Avatar Agent.Smith
Agent.Smith
#33 | 19. Jan 2013, 18:24
Zitat von itzdieratte:
Diese Box hat eigentlich keine Daseinsberechtigung.
[...]


Du vergisst die Leute, die sich ihren PC eben NICHT selbst zusammenbauen (wollen). Die Usability wollen, ohne erstmal stundenlang rumzubasteln.
Die würden normalerweise eine Konsole kaufen...und dann stehen sie aber Valve nicht mehr als Kunden für Steam zur Verfügung.

Genau DIESE Leute in Steam bzw. den PC Markt reinzuziehen, DAS ist Ziel der Steambox. Und dafür hat sie sehr wohl auch ne Daseinsberechtigung. Es geht eben nicht nur darum, was der PC Markt jetzt ist, sondern was er sein könnte, wäre er nur einfach etwas leichter zugänglich.

Obendrein ist bisher nicht bekannt:
1: wie teuer die Steambox wird (sie könnte nämlich von Valve subventioniert werden und damit billiger sein als ein SelbstbauPC) und
2: welche Hardware drin stecken wird

Der auf der CES vorgestellte Piston ist nicht das Gerät von Valve. Sie dürfen es auch Steambox nennen, weil Valve das niemandem verbietet. Aber Valve hat auch noch eigene Hardware in Planung, die nicht dieser Piston MiniPC ist. Für Spekulationen zu Leistungsfähigkeit oder Preis ist es daher noch zu früh.
rate (5)  |  rate (4)
Avatar zEx
zEx
#34 | 19. Jan 2013, 19:41
wer denkt HL3 kommt nur für die box xD hat so keinen plan, die würden denn pc markt ausschließen und nach dem CS GO so conolen lastig ist werden die 200% jede console mit nehmen und HL3 dafür entwickeln ;)
rate (0)  |  rate (9)
Avatar clinteastwood
clinteastwood
#35 | 20. Jan 2013, 01:00
Schon krass wie Herr Visarius einfach allem was durch Crowdfunding finanziert wurde an Hardware (Ouya, GameStick, GCW-Zero) oder Software bzw. generell Indiegames irgendwie keine Chancen einräumt und Steam sogar angeblich ohne Big Publisher keine Chance haben soll. Ich musste teilweise zwei Mal lesen, weil das alles so anti klingt und irgendwie das ganze Gegenteil von meiner Wahrnehmungsrealität ist, in der sogar Michael Pachter prognostiziert, dass die großen Publisher eine immer kleinere Rollen spielen werden und Triple AAA Titel immer schwieriger zu produzieren und seltener werden, aufgrund der Indiegames und alternativen Vertriebsmethoden. Auch Nvidia und Razer haben keine Chance und AMDs Trinity ist bei angeblich bei Spielern nicht beliebt. Uff, das ist alles so pauschal pessimistisch und mir einfach zu stupid sorry.
rate (7)  |  rate (0)
Avatar Optimyst
Optimyst
#36 | 20. Jan 2013, 02:35
Zitat von Agent.Smith:


Du vergisst die Leute, die sich ihren PC eben NICHT selbst zusammenbauen (wollen). Die Usability wollen, ohne erstmal stundenlang rumzubasteln.
Die würden normalerweise eine Konsole kaufen...und dann stehen sie aber Valve nicht mehr als Kunden für Steam zur Verfügung.

Genau DIESE Leute in Steam bzw. den PC Markt reinzuziehen, DAS ist Ziel der Steambox. Und dafür hat sie sehr wohl auch ne Daseinsberechtigung. Es geht eben nicht nur darum, was der PC Markt jetzt ist, sondern was er sein könnte, wäre er nur einfach etwas leichter zugänglich.

Obendrein ist bisher nicht bekannt:
1: wie teuer die Steambox wird (sie könnte nämlich von Valve subventioniert werden und damit billiger sein als ein SelbstbauPC) und
2: welche Hardware drin stecken wird

Der auf der CES vorgestellte Piston ist nicht das Gerät von Valve. Sie dürfen es auch Steambox nennen, weil Valve das niemandem verbietet. Aber Valve hat auch noch eigene Hardware in Planung, die nicht dieser Piston MiniPC ist. Für Spekulationen zu Leistungsfähigkeit oder Preis ist es daher noch zu früh.


gamer die ihren pc nicht selber zusammenbauen sind in meinen augen konsolenspieler. und diejenigen, die sich tatsächlich einen komplett-pc zum spielen kaufen sind meiner ansicht nach eine viel zu kleine zielgruppe, als dass valve damit profit machen könnte. daher denke ich, valve möchte mit einem neuartigen gerät - halb mini-pc, halb-konsole - einen komplett neuen markt erschließen. die neue zielgruppe sind daher ex-pc spieler und ex-konsolenspieler.
rate (3)  |  rate (9)
Avatar marantis
marantis
#37 | 20. Jan 2013, 03:29
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar BigTroubleInLittleChina
BigTroubleInLittleChina
#38 | 20. Jan 2013, 05:21
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Michel_Men
Michel_Men
#39 | 20. Jan 2013, 06:37
Ich glaube auch, dass HL3 nur auf der kommenden was weiß ich was für ner Valve Hardware exclusiv erscheinen wird.

Da können noch so viele Fanboys (wie andy83) was anderes erzählen. Zählt man 1 u. 1 zusammen ergibt das 2.
Fragt euch doch warum HL3 bisher nicht erschienen ist, wo bleibt EP3? Nichts weiter zu hören, nichts zu lesen nichts...
Und die Taktik von Valve bzgl. HL ist seit Steam auch durchschaubarer geworden, ohne HL hätte sich Steam nie durchgesetzt, Punkt.

Und warum sollte Valve eine weitere ansonsten unnötige Hardware herausbringen, wenn nicht mit einem Knall u. HL3? Alles andere ergibt keinen Sinn, MMn...

Ich glaube eher GameStar als irgendwelchen Fanboys, die alles so oder so durch ihre virtuelle rosa Valve-Brille sehen...

Durch die lange Warterei auf HL3/EP3 haben sie aber sicher ein Drittel ihrer ehemaligen Fans verloren...

Ich brauch inzwischen weder HL3 noch Valve noch deren Hardware...
Da können sie noch so großzügig ihr Zeug verschenken oder billigt verscherbeln...
Das ändert an ihrem wahren Geld/Macht-gierigen Gesicht nichts....

P.S.
Zitat GS:
AMDs APUs wie der AMD A10-5800K vereinen Vierkernprozessor und Grafik in einem energieffizienten Chip und kommen wahrscheinlich in Valves Steambox und der Playstation 3 zum Einsatz.

Müsste da nicht Plystation 4 stehen?
rate (1)  |  rate (8)
Avatar Agent.Smith
Agent.Smith
#40 | 20. Jan 2013, 09:23
Zitat von Optimyst:
gamer die ihren pc nicht selber zusammenbauen sind in meinen augen konsolenspieler.[...]

Wenn Valve es gelingt, genau diese Leute mittels einer leicht zugänglichen Steambox zum PC rüberzuziehen, dann sind es plötzlich PC Spieler. ;)
Genau das ist ja der springende Punkt bei der Steambox. Valve will neue Kunden. Kunden die den PC bisher ignorieren, weil sie keinen Bock auf die Bastelei haben. Also bietet Valve ihnen einen PC an, mit dem sie genauso leicht loslegen können wie mit einer Konsole. Und plötzlich fällt die "ist mir zu kompliziert" Einstiegshürde weg.

Ich zitiere mich noch mal selbst:
Zitat von Agent.Smith:
Es geht eben nicht nur darum, was der PC Markt jetzt gerade ist, sondern was er sein könnte, wäre er nur einfach etwas leichter zugänglich.
rate (4)  |  rate (0)

 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten