Tesoro Gram Spectrum
Tastaturen   |   Datum: 12.01.2017
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar DasMonzta
DasMonzta
#1 | 14. Jan 2017, 00:42
Hab vor kurzem bereits von der Tastatur gehört und frage mich seit dem, wieso man 6kro aktivieren sollte, wenn es auch nkro gibt? Kann mir das jemand erklären?
rate (1)  |  rate (0)
Avatar minuteman
minuteman
#2 | 14. Jan 2017, 09:27
<RoccatRyosTKLPro> und <SlowWest>
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Tahlon
Tahlon
#3 | 14. Jan 2017, 11:36
Ich warte schon eine ganze Weile darauf, dass die Tastatur endlich mit deutschem Layout in den Handel kommt. Ihr meint ja, dass das nun der Fall ist. Aber WO bitte? Ich finde überall nur die QWERTY version.
rate (1)  |  rate (1)
Avatar Nils Raettig
Nils Raettig
#4 | 14. Jan 2017, 17:20
Hm du hast Recht, obwohl in vielen Preisvergleichen die deutsche Version zu finden ist, sieht es auf den tatsächlichen Händlerseiten oft eher nach der englischen Variante aus...

Bei computeruniverse.net, csv-direkt.de, kmcomputer.de, schwanthaler-computer.de und bora-computer.de wird als Layout zumindest "deutsch" angegeben, auch wenn auf den Bildern stets die englische Variante zu sehen ist. Gleichzeitig steht bei allen bis auf computeruniverse.net außerdem, dass die Eingabetaste verkürzt sei, was ja wieder nicht zum deutschen Layout passen würde... O_o

Am besten fragst du mal bei einem dieser Händler vor dem Kauf nach, ob es sich wirklich um die QWERTZ-Version mit normaler Größe der Eingabetaste handelt. Gut möglich, dass sie einfach nur die vorhandenen Herstellerbilder und Beschreibungen der englischen Variante übernommen haben, obwohl es sich tatsächlich um das deutsche Layout handelt.

Ich werde parallel auch mal bei Tesoro nachhaken, wie es mit der Lieferbarkeit der deutschen Variante aussieht.
rate (5)  |  rate (0)
Avatar ohmygod
ohmygod
#5 | 14. Jan 2017, 21:14
Wie schnell muss es denn noch gehen?
Das ist ja letztendlich alles nur Murks was den preis in höhe treibt wie eine Maus mit trillionen dpi.
Nutzt kein Mensch da die meisten die zocken sowiso einen niedrigen IQ haben und gehirn mäßig 10x langsamer sind als eine win95 tastatur
rate (1)  |  rate (5)
Avatar drudge
drudge
#6 | 14. Jan 2017, 21:22
Habe die Tastatur auch seit einer Woche und bin soweit sehr zufieden.
Das etwas hellere Geräusch der Tasten kann ich bei mir jedoch auch wahrnehmen, dies fällt aber kaum auf, wenn man nicht genau darauf achtet und es still im Raum ist.
Habe sie bei www.csv-direct.de gekauft und es ist die QWERTZ Version.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Tahlon
Tahlon
#7 | 14. Jan 2017, 22:52
Danke @ Nils und drudge. Dann probiere ich mal CSV-direkt. Einfach no-nonsense mechanisch in kompaktem, flachem Design. Hatte bisher das Cherry MX Board 3.0, aber das werd ich wohl an meine Frau abgeben. ;)
rate (1)  |  rate (0)
Avatar SB_Spartan
SB_Spartan
#8 | 15. Jan 2017, 07:23
Wer kurzen Hubweg toll findet, sollte mal im Elektronik-Markt seiner Wahl auf den Steelseries APEX (800 oder 350) herum hämmern. Fand ich schon prima und habe es ca. 6 Monate hier im Einsatz gehabt.

(Bin letztendlich auf eine G810 umgestiegen, weil ich nicht parallel Logitech Gaming Software und Steelseries Engine laufen haben wollte.)
rate (0)  |  rate (1)
Avatar drudge
drudge
#9 | 15. Jan 2017, 14:30
Zitat von SB_Spartan:
Wer kurzen Hubweg toll findet, sollte mal im Elektronik-Markt seiner Wahl auf den Steelseries APEX (800 oder 350) herum hämmern. Fand ich schon prima und habe es ca. 6 Monate hier im Einsatz gehabt.

(Bin letztendlich auf eine G810 umgestiegen, weil ich nicht parallel Logitech Gaming Software und Steelseries Engine laufen haben wollte.)


Die Apex M800 hatte ich schon mal kurz zur Probe und die ist vom Schreibgefühl ein ganzes Stück weg von der Tesoro und die Verarbeitung ist nicht annähernd so gut.
Die Tesoro ist schon ziemlich perfekt, wenn man etwas schlichtes ohne Schnickschnack haben möchte aber auf RGB nicht verzichten will.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar speedy55
speedy55
#10 | 15. Jan 2017, 14:42
Ich bin ebenfalls von der Tastatur begeistert:
- einfaches und schlichtes Designn
- flache Keys ... man braucht sich keine Finger mehr zu verrenken
- flache Oberfläche ... sehr einfach zu reinigen
- sinnlose Dinge wurden komplett weggelassen (USB-Hubs, welche bei 90% der Tastaturen eh nicht richtig funktioniert; ... )
rate (1)  |  rate (0)
Avatar NeM
NeM
#11 | 17. Jan 2017, 15:39
Zitat von Nils Raettig:
Hm du hast Recht, obwohl in vielen Preisvergleichen die deutsche Version zu finden ist, sieht es auf den tatsächlichen Händlerseiten oft eher nach der englischen Variante aus...

Bei computeruniverse.net, csv-direkt.de, kmcomputer.de, schwanthaler-computer.de und bora-computer.de wird als Layout zumindest "deutsch" angegeben, auch wenn auf den Bildern stets die englische Variante zu sehen ist. Gleichzeitig steht bei allen bis auf computeruniverse.net außerdem, dass die Eingabetaste verkürzt sei, was ja wieder nicht zum deutschen Layout passen würde... O_o

Am besten fragst du mal bei einem dieser Händler vor dem Kauf nach, ob es sich wirklich um die QWERTZ-Version mit normaler Größe der Eingabetaste handelt. Gut möglich, dass sie einfach nur die vorhandenen Herstellerbilder und Beschreibungen der englischen Variante übernommen haben, obwohl es sich tatsächlich um das deutsche Layout handelt.

Ich werde parallel auch mal bei Tesoro nachhaken, wie es mit der Lieferbarkeit der deutschen Variante aussieht.


Auf den Bildern sind meist die englischen Layouts zu sehen, das ist bei vielen Keyboards so. Daher lieber auf die Produktbeschreibung achten.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar FSGS
FSGS
#12 | 12. Apr 2017, 16:04
Ich kenne eigentlich Niemanden, der längere Zeit Notebook-Style Tasten verwendet hat und danach freiwillig zu den großen Tasten zurückkehrt.

Alle, die mit der geringeren Höhe der Schalter und Tasten nichts anzufangen wissen, sind wohl die großen Tasten und Switches gewöhnt und können sich im ersten Moment nicht so schnell umgewöhnen, um die Vorteile einer solchen Bauart effektiv wahrzunehmen, was erst längerfristig durch Anpassung der Hand und Finger erfolgen kann.

Mittelfristig bin ich überzeugt davon, dass der Trend auch im Bereich der Tastaturen weiterhin zu kleiner, flacher, weniger Travel Distance und schnelleren Switches gehen wird. Ich prognostiziere: Sprechen wir uns in 10 Jahren nochmal und kaum jemand wird noch die großen und schwerfälligen Tasten und deren Switches verwenden. Spätestens wenn alle Pro-Gamer vorbildlich auf solche Tastaturen umsteigen, werden immer weniger Gaming-Keyboards mit großen und immer mehr mit kleineren Bauarten auf dem Markt erscheinen und damit alle mitziehen.

Ich las erst kürzlich das Review einer Buchautorin auf Amazon über die M800 von Steelseries mit ähnlichen Tasten und Switches wie bei dieser hier, welche behauptete, damit ihre Schreibgeschwindigkeit auf 350 (?) Worte pro Minute erhöht zu haben.

Da sich nach Kant über Geschmack bekanntlich nicht streiten lässt, folgende Behauptung: Natürlich hat jeder das Recht auf eine subjektive Meinung und Präferenz. Das ändert aber nichts daran, dass die alten großen Tasten und deren Switches im Vergleich in allen Hinsichten ineffektiv sind, und daher mittelfristig durch neue Designs wie diese ersetzt werden. Dies zieht sich über die Travel-Distance, Actuation Verkürzung, angenehmere Handposition ohne Auflage, bis hin zur Platzersparnis auf dem Tisch.

Wenn jetzt selbst Buchautoren schon zu Redswitch Gaming Tastatur mit den aufgezählten Eigenschaften greifen, um ihre Effizienz spürbar und nachhaltig zu steigern, dann sollte man schon davon ausgehen, dass ein effektiver Vorteil besteht. Taktiles Feedback, Klickgeräusche und nicht zu verfehlende große, klobige Tasten: Nichts davon steigert die Effektivität, sondern gleicht individuelle Mängel und Ungenauigkeiten in der Benutzung auf Kosten dieser aus. Das ist alles (nachweislich, unstrittig ;-) für Noobs! Wer effektiv schnell schreiben möchte und im competitive Gaming die Edge haben will, für den gibt es nichts besseres als diese aktuellen Entwicklungen im Bereich der mechanischen Tastaturen, völlig egal wie lange sich die Mehrzahl der Gewohnheitsmenschen am 25 Jahre (?) alten Tastaturlayout festklammern möchte.

Dies nur bezüglich der Aussage, dass effektiv kein Vorteil festgestellt wurde. Ansonsten erfreulich neutrales, sachgerechtes und stichhaltiges Review. Und falls es jemand nicht bemerkt haben sollte, ich benutze Polemik als Stilmittel.
rate (0)  |  rate (0)
1

 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© Webedia - alle Rechte vorbehalten