Razer Sabertooth

Gamepads   |   Datum: 18.01.2013
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Neuester Beitrag  |  » Erster Beitrag
Avatar Guerilla
Guerilla
#69 | 28. Mrz 2014, 02:19
Zitat von TheBrainbug:
Geht dann vermutlich auch, wie jeder andere Razer-Schrott, nach 5 Monaten kaputt, weil Razer nur Billigteile verbaut, deren Hauptaufgabe es ist zu leuchten.


Durch die 4 kaputten Mäuse von ihnen in 3 Jahren kann ich das bestätigen. 2 Diamondbacks, eine Deathadder und ne Diamondback 3G.
Logitech MX518 hält nun schon seit 2009.
Design+Marketing+Präzision kann Razer sehr gut, bei Elektronik ist mir Zuverlässigkeit aber wichtiger...
rate (0)  |  rate (0)
Avatar xs_ich
xs_ich
#68 | 21. Jun 2013, 23:13
Zitat von TheBrainbug:
Geht dann vermutlich auch, wie jeder andere Razer-Schrott, nach 5 Monaten kaputt, weil Razer nur Billigteile verbaut, deren Hauptaufgabe es ist zu leuchten.


Kann ich nur bestätigen.
Mein Razor Onza Pad ist noch nicht mal ein halbes Jahr alt und spinnen die RT und LT Tasten.
Total nervig wenn man bei nem Rennspiel Gas geben will und das Auto dann aber langsamer wird :/
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Lord Abi
Lord Abi
#67 | 29. Jan 2013, 13:50
Wieder einmal Razer am pwnen! Tja... wäre es noch ohne Kabel = instant buy. Aber da ich noch das wireless Xbox Pad von Microsoft hab... hmm.. ich denke nicht, dass ich es mir hole... "Doch! Hol es dir und join the cult!" Ahhh. Na gut. xD
rate (0)  |  rate (2)
Avatar avmmerlin2012
avmmerlin2012
#66 | 25. Jan 2013, 14:54
das ding ist doch viel zu teuer...
rate (1)  |  rate (0)
Avatar morti
morti
#65 | 24. Jan 2013, 03:16
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar KeEpSmArT
KeEpSmArT
#64 | 22. Jan 2013, 12:43
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Lumilicious
Lumilicious
#63 | 22. Jan 2013, 08:01
Zitat von Neumi:

MMOs, RPGs, Taktik, Aufbausimulation, Simulation (Fahrzeuge, Wirtschaft usw.) gehen also besser mit Gamepad? Faszinierend, muss ich probieren.

Meiner Erfahrung nach eignen sich Gamepads aber für Jump & Runs, Actionadventures (3rd person) und bedingt bei Rennspielen besser, das wars dann aber auch schon wieder.

RPGs? Es kommt wohl auf das RPG an. Nen Final Fantasy sollte sich bequemer mit nem Gamepad spielen als mit Maus und Tastatur... an sich fällt mir jetzt kein RPG ein, wo nen Gamepad einer Maus und Tastatur unterlegen sind.

Gamepads eignen sich im übrigen nicht nur "bedingt" besser bei Rennspielen als M&T. Rennspiele spielen sich generell besser mit Pad als mit M&T. Dazu kommen Beat em Ups, jede art von Sidescroller (nicht nur Jump n Runs), jede art von Sportspiel. Flug"sims" sind auch besser mit nem Gamepad zu spielen als mit M&T, solange es keine Hardcore Sims sind (Ich rede hier von Ace Combat/Hawx - also Action"sims").

Natürlich gibt es für Rennspiele und Beat em Ups Lenkräder und Arcadesticks. Genauso spielt man ne Flugsim am besten noch mit Flighstick/Hotas, das Gamepad ist aber übergreifend ein "Jack of all trades" und ist überall gut einsetzbar, solange es keine Spiele sind, die auf den PC ausgelegt sind, wie du sie nennst.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Neumi
Neumi
#62 | 21. Jan 2013, 13:53
Zitat von Goingdown:
Eigtl sind nur Shooter, Strategie oder Point and click Adventure mit der Maus besser.

MMOs, RPGs, Taktik, Aufbausimulation, Simulation (Fahrzeuge, Wirtschaft usw.) gehen also besser mit Gamepad? Faszinierend, muss ich probieren.

Meiner Erfahrung nach eignen sich Gamepads aber für Jump & Runs, Actionadventures (3rd person) und bedingt bei Rennspielen besser, das war's dann aber auch schon wieder.
rate (1)  |  rate (2)
Avatar EO_XE
EO_XE
#61 | 21. Jan 2013, 12:52
Zitat von Michel_Men:


Was fürn schwachsinniges Gesülze!

Habe schon Jahrelang zig Razor Geräte von Maus über Tastatur im Einsatz, ohne dass etwas kaputt gegangen wäre. Sehr gute Qualität Made in/by USA.

Entweder bist Du unfähig damit umzugehen oder hast andere Probleme, auf die ich jetzt nicht weiter eingehen möchte...


dann lies mal die Amazon Reviews zum aktuellen Razor Gamepad. Die Ausfallquote ist enorm im Vergleich zu anderen. Zu blöd, da Features und Design top sind, leider auch der Preis und so ists mir zu riskant so viel für ein überdurchschnittlich oft kurzlebiges Produkt auszugeben...
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Neumi
Neumi
#60 | 21. Jan 2013, 10:33
Zitat von Grinch:
seit wann quietschen die Schultertasten des Xbox 360 Pads?

Bei 2 meiner Pads quietschen sie, bei den anderen nicht. Seit ca. 2 Jahren.
rate (0)  |  rate (1)
Avatar Zouk
Zouk
#59 | 20. Jan 2013, 10:40
Müsste man mal langfristig testen, ob dieses Gamepad den Preis wert ist.

Zur der kindlichen Grundsatzdiskussion, es gibt Genres die sollten mit Gamepad gespielt werden, andere nicht.

Ich komme aus einer Zeit, da hat man Shooter ohne Maus gespielt, schrecklich. Damals war es ok, aber RTS oder Ego-Shooter geht gar nicht.

Ich würde auch keine Sportspiele oder Racer mit Maus und Tastatur spielen, sorry wer richtig gut werden will in dem Genre, sollte schon das passende Steuergerät wählen.

Das der Nachwuchs eher wert auf Gemütlichkeit legt, ist durchaus bekannt.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar tssixtyone
tssixtyone
#58 | 20. Jan 2013, 10:15
Zitat von Superschaf007:
Warum so dogmatisch???

Shooter mit Gamepad zu zocken, ist Mist, keine Frage. Aber pauschal zu sagen, dass Gamepads nichts taugen, halte ich für Unsinn. Zocke derzeit Arkham Asylum mit dem Gamepad, und das ist richtig gut. Selbes gilt bspw. für die AC- und die PoP-Reihe.

Davon abgesehen ist es m. E. entspannter, sich einfach mit nem Gamepad in den Sessel/ auf die Couch flezen zu können; an Maus und Tastatur sitze ich schon arbeitstechnisch lange genug.

Zum Produkt: 80€ für ein Gamepad (mit Kabel!), dass zumindest auf den ersten Blick nicht grundlegend anders aussieht als das Microsoft 360? Naja...

P.S.: Bin auch PC-only und eifriger Maus- und Tastatur-Spieler...^^


Klar es gibt sehr viele Spiele auf PC, die man mit GamePad besser steuern lässt, ich weiss gar nicht wer ein problem damit hat und wie krank er sein muss das es ihn überhaupt reizt...

Arkham City und viele andere Spiele, bei mir nur mit GamePad
rate (1)  |  rate (0)
Avatar tssixtyone
tssixtyone
#57 | 20. Jan 2013, 10:13
XBOX Controller ist für mich das beste und dieser scheint es zu perfektionieren...muss es mal testen
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Kahn
Kahn
#56 | 20. Jan 2013, 08:26
Welcher es auch tut für noch weniger Geld, ist der F510 von Logitech. Der ist zwar schnur gebunden, aber dafür sehr präzise und zuverlässig und braucht keine Batterien.

Ich persönlich bin mit dem Rumble Pad bzw. mit dem Pad der PS3 großgeworden und werde mich deswegen wahrscheinlich nie an die X-Box Version gewöhnen können. Hatte schon mal einen X-Box Controller, jedoch habe ich ihn umgetauscht beim Elektrofachmarkt, weil ich mit ihm einfach nicht zurecht kam.

Das OLED-Display ist wie ich finde eher Schnickschnack. Okay ist nett, wenn man es hat, aber zum spielen reicht doch eigentlich ein günstiger Controller und kein Highend-Eingabegerät. Wie gesagt, jeder darf kaufen was er sich leisten kann und was ihm gefällt. :)
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Kahn
Kahn
#55 | 20. Jan 2013, 03:27
Ich besitze den Logitech F710 Rumblepad Controller und bin mit dem sehr zufrieden. Jedem das seine.

Kostet auch "nur" 42,11 Euro bei Amazon.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Grinch
Grinch
#54 | 19. Jan 2013, 21:37
Ich hab seit 3 Jahren mein Xbox 360 Pad am laufen welches immer noch praktisch wie am 1. Tag läuft undfür 80€ kriege ich ja bald 3 Xbox 360 Pads. Oo Und seit wann quietschen die Schultertasten des Xbox 360 Pads?
rate (3)  |  rate (2)
Avatar firreface
firreface
#53 | 19. Jan 2013, 17:48
80€ schon ziemlich heftig, hat zwar einige besonderheiten, nur ob man die regelmäßig nutzt/braucht ist dann ne andere frage....dann lieber ein normales 360er wireless/mit strippe

ist wie mit den 50€+ mäusen/100€+ tastaturen etc, allerlei gedöns mit an bord.....am ende machts aber auch ne olle mx518 oder ne 08/15 tastatur
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Superschaf007
Superschaf007
#52 | 19. Jan 2013, 16:34
Warum so dogmatisch???

Shooter mit Gamepad zu zocken, ist Mist, keine Frage. Aber pauschal zu sagen, dass Gamepads nichts taugen, halte ich für Unsinn. Zocke derzeit Arkham Asylum mit dem Gamepad, und das ist richtig gut. Selbes gilt bspw. für die AC- und die PoP-Reihe.

Davon abgesehen ist es m. E. entspannter, sich einfach mit nem Gamepad in den Sessel/ auf die Couch flezen zu können; an Maus und Tastatur sitze ich schon arbeitstechnisch lange genug.

Zum Produkt: 80€ für ein Gamepad (mit Kabel!), dass zumindest auf den ersten Blick nicht grundlegend anders aussieht als das Microsoft 360? Naja...

P.S.: Bin auch PC-only und eifriger Maus- und Tastatur-Spieler...^^
rate (6)  |  rate (1)
Avatar Acetrax
Acetrax
#51 | 19. Jan 2013, 16:10
Wenn schon so ein teures Pad dann den MLG Pro Circuit Controller.
rate (0)  |  rate (4)
Avatar Pomann
Pomann
#50 | 19. Jan 2013, 16:00
Ich bleib beim Original...
rate (2)  |  rate (1)
Avatar Dreamdancer23
Dreamdancer23
#49 | 19. Jan 2013, 15:37
Ich benutze mein Xbox Gamepad auch für den PC! Ich würde niemals 80 Euro für ein Gampad ausgeben!PS:Mein Xbox Pad hat einen stolperschutz!!!
rate (2)  |  rate (1)
Avatar TheBrainbug
TheBrainbug
#48 | 19. Jan 2013, 14:02
Zitat von Michel_Men:


Was fürn schwachsinniges Gesülze!

Habe schon Jahrelang zig Razor Geräte von Maus über Tastatur im Einsatz, ohne dass etwas kaputt gegangen wäre. Sehr gute Qualität Made in/by USA.

Entweder bist Du unfähig damit umzugehen oder hast andere Probleme, auf die ich jetzt nicht weiter eingehen möchte...


Ich habe sehr viele Razer Produkte getestet und die Qualität, die man für den Preis erwarten kann wird nicht geliefert. Razer ist im wahrsten Sinne des Wortes mehr Schein als Sein.
Gutes Beispiel ist die Blackwidow. Eine mechanische Tastatur ist unter anderem so hochpreisig, weil die verbauten switches sehr robust sind. Außerdem nutzt man PS/2 um unbegrenzt viele Tasten gleichzeitig ansprechen zu können. Bei der Blackwidow treten vermehrt (google es einfach) Inputprobleme auf und sie wird per USB verbunden.
Um es mal etwas überspitzt auszudrücken: Mit nem steelseries 6gv2 oder nem Tt Meka G1 könntest du nem Einbrecher den Kopf einschlagen und danach ne runde Quake 3 spielen, ohne dass die Tastatur Schaden genommen hätte. Die Blackwidow nimmt schon Schaden durchs ordnugsgemäße Benutzen.
Ich weiß, dass du viel Geld für dein Razerzeugs ausgegeben hast und dass sich ja die ganzen Progamer nicht irren können, lol. Aber bei Razer bezahlst du den Namen und nicht die Qualität.
rate (4)  |  rate (0)
Avatar foramentor
foramentor
#47 | 19. Jan 2013, 13:38
Zitat von areyouinsane:
Profibereich wird nicht mit Funk gespielt?..verstehe.
Schön wenn Leute sich einbilden mit übermenschlichen Reflexen a la Spiderman gesegnet zu sein..

Schon mal was von Eingabelatenz bei Funkmäusen und -tastaturen gehört? So 'ne neckische Latenz, wenn ich in einem Shooter einer Rakete ausweichen will...
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Pixel Krieger
Pixel Krieger
#46 | 19. Jan 2013, 12:34
Ich hatte 2 mal nen Razor Onza für meine 360 beide male ist der Linke Knüppel kaputt gegangen! Nein, ich hab mich nicht dagegen gestemmt oder sonst was, einfach ganz normal gezockt.
Scheiß Dinger.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Kameltreiber
Kameltreiber
#45 | 19. Jan 2013, 11:51
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Nuallan
Nuallan
#44 | 19. Jan 2013, 11:09
Ich hab nur bis "80€" gelesen. Wenn ich was leuchtendes haben will, dann kauf ich mir für 5 Cent ne LED.

Wie wollen die mir denn erklären, was dieses Teil 3x so gut/teuer wie das 360-Pad macht?
rate (4)  |  rate (1)
Avatar areyouinsane
areyouinsane
#43 | 19. Jan 2013, 10:40
Profibereich wird nicht mit Funk gespielt?..verstehe.
Schön wenn Leute sich einbilden mit übermenschlichen Reflexen a la Spiderman gesegnet zu sein..
rate (2)  |  rate (3)
Avatar Omikron82
Omikron82
#42 | 19. Jan 2013, 09:33
Also was Mäuse angeht bin ich von Razer mehr als zufrieden nutze seit langem nur diese was das Vorgänger Pad angeht muss ich den mangel an qualität leider zustimmen, meines ist trotz pfleglicher behandlung nach 2 Monaten kaputtgegangen, bei dem Austausch gerät sa es genauso aus. Also ich würde es mit persönlich lieber das Razer pad holen da ich die Mechanichen Button doch den anderen vorziehen aber auch nur wenn die Lebensdauer es hergibt mal in einem halben jahr gucken was so an problemen gibt dann vielleicht da ja 80 Euro doch ein recht happiger Preis ist
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Michel_Men
Michel_Men
#41 | 19. Jan 2013, 06:20
Zitat von TheBrainbug:
Geht dann vermutlich auch, wie jeder andere Razer-Schrott, nach 5 Monaten kaputt, weil Razer nur Billigteile verbaut, deren Hauptaufgabe es ist zu leuchten.


Was fürn schwachsinniges Gesülze!

Habe schon Jahrelang zig Razor Geräte von Maus über Tastatur im Einsatz, ohne dass etwas kaputt gegangen wäre. Sehr gute Qualität Made in/by USA.

Entweder bist Du unfähig damit umzugehen oder hast andere Probleme, auf die ich jetzt nicht weiter eingehen möchte...
rate (1)  |  rate (6)
Avatar Th1rd3y3
Th1rd3y3
#40 | 18. Jan 2013, 21:46
Wenn ich mir das Gamepad so anschaue erkenne ich eine Sache: Die Wege der Sticks sind zu kurz. Natürlich habe ich dieses Pad nochnicht ausprobiert, aber da ich Gamepads hauptsächlich für Rennspiele verwende, bin ich bisher eigentlich immer der Meinung gewesen, dass es nur einen Hersteller gibt, dessen Pads ein Lenkrad adäquat ersetzen und das ist Logitech.
Alles andere, was mir bisher untergekommen ist, sind Xbox Pads - bei denen ist die Nullstellung nie die Gleiche und die Wege sind viel zu kurz.
Das hier sieht mir nach einem Xbox Pad aus - also nicht der Rede wert.
Das nächstbeste nach Logitech ist für mich immer noch Sony. Playstation Pads sind auch nicht schlecht für den PC.
rate (2)  |  rate (2)
Avatar REFRESH
REFRESH
#39 | 18. Jan 2013, 20:37
Keyboard + Mouse, alles andere ist ne 'Notlösung'!
rate (4)  |  rate (7)
Avatar Col. Harmor
Col. Harmor
#38 | 18. Jan 2013, 18:04
Zitat von Tordik:

WD40?! :D

Nett sieht das Ding ja aus, aber ich weiß nicht so recht, warum ich den doppelten Preis für das Teil zahlen soll. Für 50€ hätt ich mir das vielleicht grad noch so überlegt, aber solange es das Original für 35 gibt, keine Chance.


Sehe ich ganz genauso - ich habe ein (kabelgebundenes) 360 Pad an meinem PC, es funktioniert richtig gut und ich wüsste nicht warum ich mir irgendein anderes kaufen sollte, vor allem für den doppelten Preis.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar optimusprime
optimusprime
#37 | 18. Jan 2013, 17:34
Zitat von Duklaria:

Im Profi (-eSport) Bereich wirst du nie mit Funk spielen können.


Da spielt aber auch niemand mit nem Joypad.
Selbst bei Prügelspielen ziehen die Jungs Arcade Sticks vor.

Ich glaube auch nicht das Razor Berufsspieler als Kunden im Auge hat, eher Wannabe´s. ;)
rate (7)  |  rate (0)
Avatar dhamokk
dhamokk
#36 | 18. Jan 2013, 15:32
Moin

Ein Spiel, welches ebenfalls besser mit dem Gamepad zu spielen ist, wäre L.A. Noire. Allein die Vibration, wenn man einen Hinweis gefunden hat, ist schon eine große Hilfe. Nur für die Schusssequenzen wechsle ich zu Maus und Tastatur. Und ja, ich gehöre auch zur PC-Only Fraktion, aber ich lehne Konsolen nicht pauschal ab. Ein Kumpel von mir hat XBox 360, PS3, Wii, usw. U.a. deswegen habe ich mir auch ein XBox Pad gekauft, damit wir auf seiner Konsole oder mal bei mir am PC zusammen zocken können.

Was mich eher wundert ist, dass die Hersteller anscheinend keine Knöpfe an den Hörnchen, für zB die Mittelfinger, mehr hinbekommen. Die sind seit XBox und Playstation an die Stirnseite gewandert. Ich habe noch in einer Kiste ein altes Gravis XTerminator, das war in der Hinsicht perfekt: Analoge Trigger mit dem Zeigefinger bedienen, die Knöpfe mit den Mittelfingern, daher kein Umlegen der Finger nötig, sechs Knöpfe für den Daumen, Schubregler, Coolie-Hat, usw... Davon nochmal eine Neuauflage, das wär mir sogar 80€ wert.
rate (1)  |  rate (3)
Avatar Tordik
Tordik
#35 | 18. Jan 2013, 15:21
Zitat von EDDH:
Ich habe jetzt schon das 2. MS x-Box pad, die nach ca 1 Jahr sehr stark an den Schultertasten Quietschen.

WD40?! :D

Nett sieht das Ding ja aus, aber ich weiß nicht so recht, warum ich den doppelten Preis für das Teil zahlen soll. Für 50€ hätt ich mir das vielleicht grad noch so überlegt, aber solange es das Original für 35 gibt, keine Chance.
rate (6)  |  rate (1)
Avatar Schmendrig
Schmendrig
#34 | 18. Jan 2013, 14:29
Habe noch ein Onza hier, und muss da leider auch die etwas mangelhafte Haltbarkeit bestätigen.
Die Sticks produzieren bei dem mittlerweile eigenständig Bewegungssignale, die Kalibrierung scheint nicht mehr erhalten zu bleiben und der Cursor in den Gamecontroller Eigenschaften "hüpft" rum ohne das man das Gamepad berührt.
Vermute stark dieser defekt wurde durch das schrauben an den Sticks für die Feineinstellung ausgelöst.

Dennoch werde ich mir wohl auch ein Sabertooth kaufen, den Kaufbeleg gut weglegen für mögliche Reklamationen, und drauf hoffen das sie solche Kinderkrankheiten in den Griff bekommen haben.
Das Grundkonzept und die Verbesserungen gegenüber "ordinären" Gamepads gefallen mir extrem gut. Und das geschraube an den Sticks fällt ebenfalls weg was Hoffnung für die Langlebigkeit macht.
rate (4)  |  rate (1)
Avatar Parabol83
Parabol83
#33 | 18. Jan 2013, 14:16
Zitat von MrMighty:

Na Gottseidank hält meine Razer Lachesis nun seit 3 Jahren täglichen Belastungen von SC 2,WC 3 und DotA stand. Wer seine Maus als Abrissbirne benutzt sollte sich von "Gaming-Mäusen" fern halten.


Ich benutze die gleiche maus und bin sehr zufrieden während ich beim Gamepad schlechte Erfahrungen gemacht habe. Allerdings hab ich auch mit Roccat schon schlechte gemacht und mit diversen anderen Marken...es ist egal welcher Name draufsteht, Montagsproduktionen haben sie alle mal...immer dieses pauschalisieren...
rate (6)  |  rate (1)
Avatar Parabol83
Parabol83
#32 | 18. Jan 2013, 13:33
Mein erstes Gamepad fürn PC war ein Razer....eigentlich ganz gut aber die Daumenfläche der Sticks waren aus Gummie und nach 2-3 Monaten abgenutzt und unbrauchbar....außerdem war das Kabel welches bei Razer ja mit einem Textil umflochten/isoliert ist sehr starr und daher auch eher störend.Bei meiner Maus(Razer Lachesis) ist das Kabel dünner als beim Gamepad daher stört es an ihr nicht aber das vom Pad war recht dick und daher unflexibel.
rate (0)  |  rate (3)
Avatar Kuomo
Kuomo
#31 | 18. Jan 2013, 13:30
Zitat von Wirago:
mit Controller auf dem PC spielen hat iwie was von Paralympics :D

So wie NfS mit Tastatur?
rate (8)  |  rate (2)
Avatar Goingdown
Goingdown
#30 | 18. Jan 2013, 13:28
Eigtl sind nur Shooter, Strategie oder Point and click Adventure mit der Maus besser. Sonst lässt sich eigtl alles mit dem Gamepad besser steuern.

Aber immer wieder schön zu sehen wie PC only Spieler aus Prinzip meinen Konsolen sind scheiße und genau andersrum ist es genauso. Einfach beides zocken und die Vorteile genießen.
rate (12)  |  rate (4)

PROMOTION
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten