AMD Radeon HD 7970 : Der neue Treiber mit der Versionsnummer 8.921.2 RC11 unterstützt nun auch die Kantenglättung per Super-Sampling Anti-Aliasing und Adaptive Anti-Aliasing für DirectX 10 und DirectX 11 über das Catalyst Control Center.

Wie in unserem Test erwähnt, ist ein Erzwingen über den Treiber nicht in den Spezifikationen von DirectX 10 und 11 vorgesehen, so dass Zweifel bleiben, ob es diese Funktion auch in den offiziellen WHQL-Treibern geben wird. Nvidia löst das Problem genau wegen dieser Microsoft-Vorgaben durch ein externes Tool. AMD weist allerdings darauf hin, dass das neue Feature nur funktioniert, wenn auch im Spiel Kantenglättung aktiviert wurde.

Neben besserer Kantenglättung verspricht AMD für die Radeon HD 7970 zwischen 3 und 15 Prozent mehr Leistung in Spielen von Battleforge bis Battlefield 3 , in Tessmark-Benchmark unter OpenGL steigt die Leistung auf der Einstellung »insane« bis zu 250 Prozent. Der Preview-Treiber behebt außerdem einige Fehler, vor allem im Zusammenspiel mehrerer Grafikkarten unter CrossfireX, und ist direkt bei AMD auf der Support-Webseite erhältlich.

Die Details:

Super Sampling Anti-Aliasing and Adaptive Anti-Aliasing Preview support for DirectX® 10 and DirectX® 11 applications

  • AMD Radeon™ HD 7900 users can now enable Super Sample Anti-Aliasing and Adaptive Anti-Aliasing through the AMD Catalyst™ Control Center for DirectX® 10 and DirectX® 11 applications.

  • Applications must support in game Anti-Aliasing for the feature to work (Forced on Anti-Aliasing through the Catalyst™ Control Center is not supported for DirectX 10 and DirectX 11 applications)

Performance highlights of the 8.921.2 RC11 AMD Radeon™ HD 7900 driver

  • 8% (up to) performance improvement in Aliens vs. Predator

  • 15% (up to) performance improvement in Battleforge with Anti-Aliasing enabled

  • 3% (up to) performance improvement in Battlefield 3

  • 3% (up to) performance improvement in Crysis 2

  • 6% (up to) performance improvement in Crysis Warhead

  • 10% (up to) performance improvement in F1 2010

  • 5% (up to) performance improvement in Unigine with Anti-Aliasing enabled

  • 250% (up to) performance improvement in TessMark (OpenGL) when set to “insane” levels