Praxis

Spiele und Systemanforderungen, Kaufberatung sowie Windows-Ratgeber.
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Neuester Beitrag  |  » Erster Beitrag
1
Avatar Kuomo
Kuomo
#27 | 18. Apr 2017, 12:31
Ryzen 5 1600 rein und gut ist, übertakten kann man selbst, Ryzen 7 bringt nicht mehr beim zocken, i7 ist deutlich teurer und i5 hat zu wenige Threads.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Daibola
Daibola
#26 | 18. Apr 2017, 12:08
Zitat von Ray von Wolfenstein:
@Turbojungend: habe ebenfalls den "alten" I5 2500k, 16 GB Ram und ansonsgten sehr gute Teile. Spiele in normalem Full-HD (1920x1080) auf einem 24 Zoll-Monitor (plus Lesebrille) alle Spiele ruckelfrei in (fast immer) höchsten Einstellungen. Frage: warum sollte ich mir derzeit neue Hardware kaufen??? Für wen? Für mich sicher nicht!


Das ist aber reines subjektives Empfinden. Oder Du spielst nur ältere Spiele. Versuch mal Ghost Recon Wildlands, BF1 Multi 64Player oder meinetwegen Witcher 3 mit einem schönen Ritt durch Novingrad. Da verliert man mit einem i5, besonders einem älteren Modell (selbst wenn es übertaktet ist). Meinen i5 3570k@4,2Ghz hatte ich schon Anfang 2015 ausgewechselt, da mir die Leistung nicht mehr reichte und die ersten Spiele nicht mehr 100% rund liefen.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Nils Raettig
Nils Raettig
#25 | 18. Apr 2017, 09:56
@VikingGe: Hast natürlich völlig recht, sorry für den Fehler und danke für den Hinweis. Wird korrigiert.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Ray von Wolfenstein
Ray von Wolfenstein
#24 | 17. Apr 2017, 19:53
@Turbojungend: habe ebenfalls den "alten" I5 2500k, 16 GB Ram und ansonsgten sehr gute Teile. Spiele in normalem Full-HD (1920x1080) auf einem 24 Zoll-Monitor (plus Lesebrille) alle Spiele ruckelfrei in (fast immer) höchsten Einstellungen. Frage: warum sollte ich mir derzeit neue Hardware kaufen??? Für wen? Für mich sicher nicht!
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Daibola
Daibola
#23 | 17. Apr 2017, 10:58
Wie kann man jetzt noch den i5 7500 empfehlen? der Ryzen macht alles in nahezu allen Belangen besser. Unter 1080p mit entsprechend hohen Settings sind die Fps quasi identisch zum R5 1500X, nur dass bei dem Ryzen noch Optimierungen ausstehen und ein Prozessor mit 60% Last gegenüber einem mit 100% klar vorzuziehen ist.Gerade, wenn man berücksichtigt, dass ein Prozessor im Schnitt 5-7 Jahre im PC verbleibt.
rate (2)  |  rate (1)
Avatar matze553
matze553
#22 | 16. Apr 2017, 23:23
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Cernan04
Cernan04
#21 | 16. Apr 2017, 21:59
Zitat von Farfarell:
1700x hier.
Nachdem mein Asus X370 pro bei einem BIOS Update gestorben ist jetzt in der Kombo mit einem Asrock K4 gaming.

Der Vergleich mit einem 2500k oc ist echt nicht mehr nett :D

Absolute top CPU wenn man mehr als nur ein Game offen haben möchte.


Zu der CPU neige ich auch im Moment. Könnte aber auch die 1800X werden. Beim Gaming limitiert mich eh die Grafikkarte bei der Auflösung, da investiere ich lieber in mehr Rechenkerne und freue mich über die tierische Anwendungsperformance.

Ich gehe davon aus, neue Top Games werden in naher Zukunft 6 oder mehr Kerne auch nutzen. Das ist ja zum Teil jetzt schon der Fall, und dann kann man mit dem i7700k nur noch blöd zuschauen. Ist halt auch eine Glaubensfrage in Sachen Gaming. Ich hab jetzt 10 Jahre Intel, ich möchte AMD eine Chance geben.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Wochenendzocker
Wochenendzocker
#20 | 16. Apr 2017, 21:35
Zitat von Farfarell:
1700x hier.
Nachdem mein Asus X370 pro bei einem BIOS Update gestorben ist jetzt in der Kombo mit einem Asrock K4 gaming.

Der Vergleich mit einem 2500k oc ist echt nicht mehr nett :D

Absolute top CPU wenn man mehr als nur ein Game offen haben möchte.


Da kann ich nur zustimmen ;-)

Ich war sehr positiv überrascht, ich merke sogar in Spielen deutliche Unterschiede zwischen meinem alten, übertakteten i5 6600K. Framedrops und schlechte minimal FPS gehören der Vergangenheit an.
Jetzt hoffe ich bloß noch, dass Vega gut und bezahlbar (<600€, für 1080 - GTX 1080 ti Leistung) wird und ich steige noch dieses Jahr auf einen 4K-Free-Sync Monitor um. Meinen WQHD-Monitor verwende ich dann als 2.Bildschirm. Wird zwar teuer, aber ich habe Lust drauf. Ich hatte echt schon lange nicht mehr soviel Spaß an einer CPU wie jetzt bei Ryzen. Den werde ich so schnell nicht mehr hergeben.

@Farfarell Hast du das Geld für das kaputte Mainboard eigentlich erstattet bekommen? Würde mich nur interessieren...
rate (1)  |  rate (1)
Avatar Farfarell
Farfarell
#19 | 16. Apr 2017, 21:20
1700x hier.
Nachdem mein Asus X370 pro bei einem BIOS Update gestorben ist jetzt in der Kombo mit einem Asrock K4 gaming.

Der Vergleich mit einem 2500k oc ist echt nicht mehr nett :D

Absolute top CPU wenn man mehr als nur ein Game offen haben möchte.
rate (2)  |  rate (1)
Avatar Rigatoni
Rigatoni
#18 | 16. Apr 2017, 18:49
Danke an Blackhawk & DasGebuesch
Zitat von Blackhawk:

Beispiel an meiner stelle:

Spielen, Rendern : Ryzen
2160p und Ultra: Ryzen
GPU GTX 1080ti OC: Intel ? Nein selbst die potente GPU limitiert in dieser Auflösung und ich Render ja auch noch Videos also RYZEN

4 Fragen. 4x Ryzen

mein Sytem ist also mit einem Ryzen bestückt worden.

Nur Zocken: Intel
1080p: Intel
GPU: GTX 1070: Intel?

momentan ist bei ME:A und Wildlands meine CPU bei 100% und das führt dazu, dass meine FPS auf unter 15 droppen...das ganze für 10-15 Sekunden, dann gehts wieder ein paar Minuten und es fängt wieder von vorne an.

Edit - mir geht es persönlich nicht um "ich will über 150 FPS haben", möchte einfach die Spiele in hoher / höchster Einstellung flüssig (>60FPS) zocken...und das am besten die nächsten 3-4 Jahre >.<
rate (0)  |  rate (1)
Avatar Ziegfried
Ziegfried
#17 | 16. Apr 2017, 16:44
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Blackhawk
Blackhawk
#16 | 16. Apr 2017, 15:24
Zitat von Rigatoni:
Jetzt grübel ich seit über 3 Wochen, welcher Prozessor es denn sein soll...
Der i7 oder doch der Ryzen...

und Ihr macht mir die Entscheidung auch nicht einfacher :D:D



Fragen, und die passenden Antworten:


Was machst du mit der CPU? Du Spielst

Empfehlung: 4C/8T oder 6/12

Welche Auflösung: 1080p, 1440p oder 4k

Empfehlung bei 1080p, 1440p: Intel (eingeschränkt)

Einschränkung:
Welche GPU nutzt du, und wird die GPU in dieser Auflösung limitieren ?

Wenn ja: Dann kannst zu Ryzen greifen.

Wenn NEIN ( Ab GTX1070) : Dann zu Intel.

in 2160p kannst zu Ryzen greifen da hier die GPU stark limitiert.


und wenn Du diesem goldenen Pfad folgst bekommst du deine Antwort.

__________________________________
__________________________________

Beispiel an meiner stelle:

Spielen, Rendern : Ryzen
2160p und Ultra: Ryzen
GPU GTX 1080ti OC: Intel ? Nein selbst die potente GPU limitiert in dieser Auflösung und ich Render ja auch noch Videos also RYZEN

4 Fragen. 4x Ryzen

mein Sytem ist also mit einem Ryzen bestückt worden.

_________________
_________________

In 1080p und 1440p habe ich dafür wirklich immer durchweg weniger FPS als mit einem 7700k, und würde immer mit weniger FPS so wie schlechter Auslastung der GPU Spielen.
rate (0)  |  rate (2)
Avatar vanjx
vanjx
#15 | 16. Apr 2017, 15:17
Ich habe noch ein Xenon E3-1241 v3. Der reicht locker noch Jahr zum Spielen. Bis dahin tut sich ja hoffentlich noch was auf dem CPU Markt. Aber jetzt 600 Euro für CPU, Board und Speicher auszugeben, wäre Geldverschwendung.
Aber ich freue mich für AMD das Sie wieder den Anschluss geschafft haben. Vielleicht wird es ja wieder AMD. Mal sehen, wie es nächstes Jahr aussieht. Bis jetzt reichen ja noch vier Kerne.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar DasGebuesch
DasGebuesch
#14 | 16. Apr 2017, 15:09
Zitat von Rock Lee:
ein 7700k ist nur was für Leute, die ab heute keine Spiele mehr kaufen. Zukünftige Spiele werden immer mehr von 6-Kernen und sogar 8 profitieren.
Es wäre fahrlässig nur auf 4 Kerne zu vertrauen. Dann muss man sich eventuell in 1,5 Jahren schon wieder ne neue CPU kaufen.


Weiss halt keiner so genau. Aber wenn man bedenkt wie gut selbst in die Jahre gekommene CPUs noch sind wage ich das zu bezweifeln. Gibt doch kaum Spiele von denen man behaupten kann sie treiben die Hardware ans absolute Limit. Zudem gibts ja auch Testvideos auf Youtube die klar aufzeigen, dass der Unterschied von High Quality zu Ultra Quality, welcher einen riesen FPS Einbruch zur Folge hat wenig - gar nicht auffällt während des Spiels. Also ich sehe nichts am Horizont, gerade in Bezug auf Full HD was immer noch die gängigste Auflösung ist was den 7700K oder generell neuere CPUs auch nur halbwegs ans Limit bringt.

@Rigatoni

"Five years on, the 2500K is indeed still a perfectly viable choice for most triple-A titles if 60fps is your specific target"

http://www.eurogamer.net/articles/digitalf oundry-2016-is-it-finally-time-to-upgrade-your -core-i5-2500k

Letztendlich kannst du das nur für dich selbst beantworten. Bist du am Limit, stört dich die Leistung deiner CPU und leidet der Spielspass darunter und es hat nichts mit der Grafikkarte zu tun? Dann mach ein Upgrade - falls nicht - ich würde warten.

http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware -154106/Tests/Rangliste-Bestenliste-1143392/

Wenn du hier mal schaust siehst dass deine CPU doch schon ziemlich deutlich abgehängt wird also im Vergleich zum 7700K.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Rigatoni
Rigatoni
#13 | 16. Apr 2017, 14:13
Zitat von DasGebuesch:


Welche CPU hast du denn im Moment?

tldr: überprüfe welches Board du hast und was die schnellste dafür verfügbare CPU ist und vergleiche die Leistung dieser mit den schnellsten aktuellen CPU`s.


Ich besitze einen i5-2500k @3,3Ghz auf einem Asus P8B75-V - Übertakten ist also nicht drin. Das hab ich damals (vor glaube 4 Jahren) nicht selbst zusammengestellt - also nicht wundern. (Sockel ist der LGA1155)
Erst seitdem ME:A und Wildlands nicht mehr vernünftig läuft (CPU bei 100% Auslastung -> FPS fallen auf unter 15) bin ich aktiv geworden und informiere/vergleiche seit knapp 3 Wochen.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Rock Lee
Rock Lee
#12 | 16. Apr 2017, 13:35
ein 7700k ist nur was für Leute, die ab heute keine Spiele mehr kaufen. Zukünftige Spiele werden immer mehr von 6-Kernen und sogar 8 profitieren.
Es wäre fahrlässig nur auf 4 Kerne zu vertrauen. Dann muss man sich eventuell in 1,5 Jahren schon wieder ne neue CPU kaufen.
rate (4)  |  rate (3)
Avatar DasGebuesch
DasGebuesch
#11 | 16. Apr 2017, 13:13
Zitat von Rigatoni:


lediglich zocken, evtl. Discord/TS noch offen und ab und zu mal Gamestar *hust* oder ein Video :D
Edit: in 1080p evtl. bald in 1440p - kein BF / Strategie


Welche CPU hast du denn im Moment? Also ich habe den i5 4670K und habe überlegt ob ich mal upgrade aber für mich macht es keinen Sinn jetzt auf AMD umzusteigen oder zum Beispiel auf den i7 7700K. Mein i5 4670K ist noch ausreichend. Wenn ich upgraden wollte würde aus finanzieller Sicht ein i7 4790K der eben noch auf mein Board passt wesentlich mehr Sinn machen was Preis/Leistung angeht. Ich müsste kein neues Mainboard und neuen Ram kaufen. Bei Intel war der Leistungszuwachs zwischen den letzten paar CPU Generationen alles andere als gewaltig. Klar ist der 7700K schneller als der 4790K aber es sind wirklich keine gewaltigen Unterschiede. In meiner Situation hätte AMD mit den neuen Prozessoren Intel wirklich zerstören müssen damit überhaupt ein Anreiz entsteht um komplett umzusteigen. Dem ist aber leider nicht so. Generell setzen sich die i7 nur bei einigen wenigen Games überhaupt von vergleichbaren i5 Prozessoren ab. Also wenn du wie ich wenig mit Anwendungssoftware wie Photoshop oder sonstwas arbeitest brauchst du auch keinen i7.


tldr: überprüfe welches Board du hast und was die schnellste dafür verfügbare CPU ist und vergleiche die Leistung dieser mit den schnellsten aktuellen CPU`s. Ist der Leistungsvorsprung gering lohnt sich ein Umstieg nicht da du für einen Umstieg neues Board/CPU/Arbeitsspeicher benötigen würdest was P/L technisch in keinem Verhältnis steht.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar VikingGe
VikingGe
#10 | 16. Apr 2017, 11:54
Zitat von Artikel:
Mit Ryzen 5 gibt es erstmals im Desktop-Bereich Prozessoren mit sechs Kernen (und ohne AMDs Modul-Bauweise der FX-CPUs) für weniger als 300 Euro zu kaufen.

Ich will ja nicht klugscheißen, aber echte Sechskerner für <300€ hatte AMD in Form der Phenom II X6 schon 2010.

Hab so einen auch noch im Rechner, sieht in Benchmarks natürlich kein Land mehr gegen neuere CPUs, tut seien Dienst aber noch gut genug, dass ich keinen akuten Bedarf verspüre, 450€ für ne neue Plattform auszugeben.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Saltshak3r
Saltshak3r
#9 | 16. Apr 2017, 11:47
Also nur zum zocken für heutige Games ist der 7700K wohl die bessere Wahl. Allerdings ist z.B in Battelfield 1 der intel CPu bereits schon zu 100% ausgelastet und ist an seinen Grenzen. Das ganze kostet dann ca. 350€.

AMD´s CPU´s wie der 1700X ist da ein paar fps hinterher hat aber von der Auslastung noch luft nach oben. Die minimalen fps liegen teilweise beim Ryzen chip höher. Wird schneller Arbeitspeicher verwendet 3200+ MHz (Aufpassen auf die kompatibilität beim Mainbord) schließt AMD fast zum 7700K auf bzw kann ihn in manchen Spielen überholen. Die 8 Kerner gibts ab 335€ für den R7 1700 und den R7 1700X ab 388€. Es gab aber auch schon Angebote von rakuten und Mindfaktory ~350€ für den 1700X.

Da ich aber die Firma unterstütze möchte, die mehr Kerne massentauglich machen möchte hab ich mir ein R7 1700X gekauft. Ich glaube das man auf langer sicht mit den 1700 oder 1700X besser fährt als mit dem 7700K, gerade wenn man betrachtet das die Games für Ryzen teilwise noch nicht optimiert sind.
rate (6)  |  rate (3)
Avatar Static Zero
Static Zero
#8 | 16. Apr 2017, 11:45
Zitat von Rigatoni:


lediglich zocken, evtl. Discord/TS noch offen und ab und zu mal Gamestar *hust* oder ein Video :D
Edit: in 1080p evtl. bald in 1440p - kein BF / Strategie


Zitat von Soulreeaver:
Bin auch am überlegen ob ich mir den 1600X gönne... Kann mir jemand sagen wieviel "Mehrleistung" er ca gegenüber einem i5-4590 in Spielen bietet? Lohnt sich das? Zocke im Moment hauptsächlich MMOs ala "Elder Scrolls online".



Eine pauschale Antwort ist schwierig, da Ryzen noch sehr neu ist und Intels CPUs jahrelang den Markt dominiert haben.

Die i-CPUs sind immer noch schneller in Spiele als die Ryzen CPUs,
da die meisten Spiele auch für Intel Prozessoren optimiert wurden.
Falls genug Hersteller auf den Ryzen Zug aufspringen, könnte sich das aber ändern, zumal auch immer mehr Spiele auf mehrere Kerne setzen.

Davon abgesehen kommt es auch darauf an mit wie vielen FPS ihr spielen wollt, ob ihr sie absichtlich begrenzt und ob euer Bildschirm sie anzeigen kann.

Hättet ihr einen 144Hz Monitor, bräuchtet ihr soviele fps wie möglich, weshalb ich dann einen Intel empfehlen würde.
Habt ihr aber z.B nur einen 60Hz Monitor (so wie ich), bringen euch die zusätzlichen FPS des Intels gar nichts, weshalb man auch die Frames auf 60 begrenzen kann.
In diesem Falle wäre dann ein Ryzen sinnvoller, da sie besser in Multimedia Anwendungen sind.
rate (2)  |  rate (2)
Avatar Soulreeaver
Soulreeaver
#7 | 16. Apr 2017, 10:14
Bin auch am überlegen ob ich mir den 1600X gönne... Kann mir jemand sagen wieviel "Mehrleistung" er ca gegenüber einem i5-4590 in Spielen bietet? Lohnt sich das? Zocke im Moment hauptsächlich MMOs ala "Elder Scrolls online". Würde mir in naher Zukunft aber auch gerne eine VR- Brille kaufen, die sicherlich von einem besseren Prozessor profitieren würde...
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Turbojugend
Turbojugend
#6 | 14. Apr 2017, 21:59
Ich hab atm einen I5 2500k @ 4ghz mit einer ASRock Gen3 Platin, 16 gig ram und einer EVGA 970ti...ja, sehr alt :) Deswegen wollte ich mal aufrüsten, hatte aber noch nie was von AMD in meinen Rechnern. Hauptanwendungen beim privat PC sind: Daddeln (BF4 und 1 auf max. mit einem 120HZ Monitor...FPS-Fetischist), Google Maps 3D, Stellarium und 10-30 tabs Youtube Videos. Natürlich nicht alles parallel :D. Sprich: Daddeln und viel 3D Views und sehr viele HD Videos, die parallel geladen und versetzt angeguckt werden in HD (200mBit Leitung)... Ich lege viel Wert auf FPS und Geschwindigkeit bei Spielen ( alter QW Spieler), ruckelfreies 3D und absolutes Multitab....ALSO an euch : I7 7700K oder ein Ryzen??? max.400 Euronen für eine CPU :)
Wer mir helfen könnte, wäre ich sehr dankbar.
Gierig, wie ich bin:::: das passende Mainboard....wobei ich ein ASRock-Fanboy bin :)
Danke
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Rigatoni
Rigatoni
#5 | 14. Apr 2017, 18:29
Zitat von DasGebuesch:


Du musst dir nur eine einzige Frage stellen. Was möchtest du damit machen?


lediglich zocken, evtl. Discord/TS noch offen und ab und zu mal Gamestar *hust* oder ein Video :D
Edit: in 1080p evtl. bald in 1440p - kein BF / Strategie
rate (0)  |  rate (1)
Avatar DasGebuesch
DasGebuesch
#4 | 14. Apr 2017, 17:41
Zitat von Rigatoni:
Jetzt grübel ich seit über 3 Wochen, welcher Prozessor es denn sein soll...
Der i7 oder doch der Ryzen...

und Ihr macht mir die Entscheidung auch nicht einfacher :D:D


Du musst dir nur eine einzige Frage stellen. Was möchtest du damit machen?
rate (1)  |  rate (1)
Avatar Wochenendzocker
Wochenendzocker
#3 | 14. Apr 2017, 10:30
Zitat von Rigatoni:
Jetzt grübel ich seit über 3 Wochen, welcher Prozessor es denn sein soll...
Der i7 oder doch der Ryzen...

und Ihr macht mir die Entscheidung auch nicht einfacher :D:D


Vielleicht kann ich dir helfen, da ich vor ca. 3 Wochen auf einen RyZen 7 umgestiegen bin (von einem auf 4,2GHz übertakteten i5 6600K). Ich bin sehr zufrieden und die Leistung ist sehr gut, auch in Spielen. Die minimal FPS sind spürbar gestiegen (habe ich in Battlefield 1 sofort gespürt).

Also meiner Meinung nach solltest du zum RyZen 5 1600 (X) greifen. Beim Mainboard kann ich dir das MSI B350 Tomahawk empfehlen, da das Board nicht schlecht für den Preis sein soll. Ich selbst habe mir übrigens das Asus Crosshair vi Hero gegönnt, das kostet aber über 250€ - verdammt teuer und soviel habe ich noch nie für ein Mainboard ausgegeben. Der RAM ist ein bisschen zickig bzw. der Speichercontroller selbst noch sehr wählerisch - ich selbst hatte aber Glück mein RAM-Kit läuft ohne Probleme mit 2933MHz und CL14. Ich warte noch auf das Microcode-Update, das Mitte Mai kommen soll, vielleicht bekomme ich dann noch höhere Frequenzen hin.
rate (3)  |  rate (2)
Avatar Rigatoni
Rigatoni
#2 | 13. Apr 2017, 19:25
Jetzt grübel ich seit über 3 Wochen, welcher Prozessor es denn sein soll...
Der i7 oder doch der Ryzen...

und Ihr macht mir die Entscheidung auch nicht einfacher :D:D
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Nils Raettig
Nils Raettig
#1 | 12. Apr 2017, 16:06
Hinweis: Alte Kommentare zur besseren Übersicht gelöscht.
rate (3)  |  rate (3)
1

 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© Webedia - alle Rechte vorbehalten