Praxis

Spiele und Systemanforderungen, Kaufberatung sowie Windows-Ratgeber.
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Neuester Beitrag  |  » Erster Beitrag
1
Avatar Kurosaki-Ichigo
Kurosaki-Ichigo
#17 | 23. Aug 2016, 18:23
Es gibt Unterschiede beim RAM.
Und zwar die CL Werte.
Diese sind widerrum nur für Hardcore Gamer und Übertakter interessant.

DDR4 im Quad-Channel Modus muss ja geil sein :D
rate (0)  |  rate (0)
Avatar DrKralle
DrKralle
#16 | 22. Aug 2016, 23:44
Zitat von mrorange56:
Ist der Intel Core i7 6800K in Spielen besser als der i7 6700K? Die niedrige Taktung, wird diese durch die zusätzlichen Kerne wett gemacht?


Wenn es dir rein ums spielen geht macht selbst der unterschied von 6600k zu 6800k sich fast nicht bemerkbar.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar mrorange56
mrorange56
#15 | 22. Aug 2016, 19:46
Ist der Intel Core i7 6800K in Spielen besser als der i7 6700K? Die niedrige Taktung, wird diese durch die zusätzlichen Kerne wett gemacht?
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Jodelautomat
Jodelautomat
#14 | 22. Aug 2016, 15:38
ich werde noch warten mit dem Umstieg. ich hoffe dass amd mit zen ein Knaller gelingt und die Preise dann noch fallen. bin froh dass Intel wieder Konkurrenz bekommt.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar reaktionär123
reaktionär123
#13 | 22. Aug 2016, 15:34
Zitat von notJoeDavis666:

Außer der Arbeitsspeichermenge macht es generell keinen merklichen Unterschied welchen RAM du nimmst. Die Crucial Sticks sind nur mit am preiswertesten.

Max. Frequenz und die Latenz machen durchaus einen Unterschied.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar rickyfitts
rickyfitts
#12 | 22. Aug 2016, 13:29
Wäre cool, wenn ihr zumindest zu den Prozessoren noch eine Leistungstabella hättet, damit man ablesen kann, für wie viel mehr Geld man wie viel Power bekommt oder wie groß der Sprung zwischen den Sets ist.
Wahrscheinlich nicht wenig Arbeit, aber das würde die Aufrüstguides für Prozessor und Grafikkarte gleich viel aussagekräftiger machen. So muss ich mir immer mühsam einzelne Tests heraussuchen und über mehrere Tabs gegenüberstellen
rate (1)  |  rate (0)
Avatar xXKillazXx
xXKillazXx
#11 | 22. Aug 2016, 12:55
Mahlzeit zusammen!

Ich könnte auch eine Empfehlung gebrauchen :)

Mein System:
Gigabyte Gtx670 oc
i5 3570k
8gb ram
530W BeQuiet Netzteil

Eigentlich wollte ich nur die Graka aufrüsten, aber bei vielen meiner Spiele (GTA Online, Star Citizen, Battlefield 4) ist der Prozessor auch schon ziemlich stark ausgelastet. Trotzdem ist er bei weitem nicht so ein Flaschenhals wie die Graka.

Die Frage ist nun ob ich zu einer GTX1060 oder GTX1070 aufstocken soll oder ob der Prozessor dann zu stark ausbremst.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Froschi
Froschi
#10 | 22. Aug 2016, 12:00
Habe eine 5820k cpu und eine 980ti jetstream drin lohnt sich ein update ? achja und 16 Arbeitsspeicher
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Apes
Apes
#9 | 22. Aug 2016, 11:40
Zitat von blue_monkey:


Habe vor kurzem upgegraded und vorher ein ähnliches System wie du gehabt: i5 2500K @ 4,4 ghz / 8 GB RAM / R9 290

Neues System: i7 6700K / 16 GB DDR4 / GTX 1070

Mein Anreiz für das Upgrade war der Wechsel auf einen 4K Monitor. Wobei ich auch sagen muss, den 2500K hätte ich nicht tauschen müssen, der hätte locker gereicht. Hatte einfach Bock auf ein komplett-Upgrade.

Zu deinem System muss ich sagen, wenn du FullHD zockst ist meines Erachtens kein Upgrade notwendig. Am ehesten würde ich wenn dann aber sagen die Grafikkarte.


Danke, ich zocke "nur" auf einem 2,5K Monitor wie ich es immer nenne :) Also 2560 x 1440. FullHD war mir bei einem 27" Monitor einfach zu groß. :)

Also mal eine 1070 einbauen und testen :)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar blue_monkey
blue_monkey
#8 | 22. Aug 2016, 11:14
Zitat von Apes:
Meiner einer spielt im Moment auch mit dem Gedanken eines Upgrades.

Aktuell habe ich noch verbaut:
i5 2500K
32 GB DDR3 (von G.Skill)
ASUS Maximus IV Extrem-Z
Geforce 780GTX

Was würdet ihr als erstest austauschen? Möchte Stück für Stück umrüsten. Bzw. mir die Komponenten zulegen.

Danke schon einmal für eure Tipps.


Habe vor kurzem upgegraded und vorher ein ähnliches System wie du gehabt: i5 2500K @ 4,4 ghz / 8 GB RAM / R9 290

Neues System: i7 6700K / 16 GB DDR4 / GTX 1070

Mein Anreiz für das Upgrade war der Wechsel auf einen 4K Monitor. Wobei ich auch sagen muss, den 2500K hätte ich nicht tauschen müssen, der hätte locker gereicht. Hatte einfach Bock auf ein komplett-Upgrade.

Zu deinem System muss ich sagen, wenn du FullHD zockst ist meines Erachtens kein Upgrade notwendig. Am ehesten würde ich wenn dann aber sagen die Grafikkarte.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Apes
Apes
#7 | 22. Aug 2016, 10:07
Meiner einer spielt im Moment auch mit dem Gedanken eines Upgrades.

Aktuell habe ich noch verbaut:
i5 2500K
32 GB DDR3 (von G.Skill)
ASUS Maximus IV Extrem-Z
Geforce 780GTX

Was würdet ihr als erstest austauschen? Möchte Stück für Stück umrüsten. Bzw. mir die Komponenten zulegen.

Danke schon einmal für eure Tipps.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Triumvir
Triumvir
#6 | 22. Aug 2016, 10:02
Es wäre ja mal interessant zu sehen welche 3 Grafikkarten auf ein E-ATX Mainboard passen, denn jede neue GK benötigt minimum 2 Slots und noch etwas Abstand wegen der Kühlung.
Was nun den 2800er Speicher für das 850,- Euro Paket angeht, so werden von den 2011-3er CPUs sowieso nur bis zu 2400 unterstützt.

Es verwundert mich auch immer wieder welche DDR4-Rams derzeit angeboten werden, da ist von bis zu 3333 MHz die Rede, wobei die Bauhöhe einigen Lüftern Schwierigkeiten bereitet. Dann natürlich noch Gaming Mainboards um 800,- mit 7x PCI-e x16 Slots wo man dann sowieso nur bis zu 4 verwenden kann, vorrausgesetzt man hat nur eine GK.
rate (0)  |  rate (1)
Avatar DrKralle
DrKralle
#5 | 20. Aug 2016, 06:42
Zitat von steflor:
Was ist eure Meinung?

Im Moment habe ich einen i5-4570, 8GB Ram und ne MSI Radeon R9390
und bin am überlegen auf das 550€ Paket (Core i7-6700k) upzugraden, und die r9 390 weiter zu benutzen, bis nächstes Jahr die Preise für vielleicht ne 1070 oder ne gtx 1080 fallen.

Lohnt sich das Upgrade?


Ein reines Gpu und Ram upgrade würden schon reichen in meinen Augen dein i5 ist zwar nicht das neuste aber immer noch mehr als gut genug.
Falls es dir rein um einen Gaming Pc geht würde ich auch eher wieder zum I5 raten, bei reinen Gaming Systemen rechtfertigt sich der aufpreis zum I7 in meinen augen nicht.
rate (10)  |  rate (0)
Avatar steflor
steflor
#4 | 19. Aug 2016, 22:22
Was ist eure Meinung?

Im Moment habe ich einen i5-4570, 8GB Ram und ne MSI Radeon R9390
und bin am überlegen auf das 550€ Paket (Core i7-6700k) upzugraden, und die r9 390 weiter zu benutzen, bis nächstes Jahr die Preise für vielleicht ne 1070 oder ne gtx 1080 fallen.

Lohnt sich das Upgrade?
rate (2)  |  rate (0)
Avatar notJoeDavis666
notJoeDavis666
#3 | 19. Aug 2016, 19:11
Zitat von Mäddin:
Ich habe im Hardwarebereich immer noch relativ wenig Ahnung, deswegen würde mich interessieren, ob es einen bestimmten Grund hat, dass hier nur Corsair Arbeitsspeicher vorgeachlagen wird oder ob es überhaupt praktische Unterschiede zu anderen Marken gibt.

Außer der Arbeitsspeichermenge macht es generell keinen merklichen Unterschied welchen RAM du nimmst. Die Crucial Sticks sind nur mit am preiswertesten.
rate (2)  |  rate (1)
Avatar Mäddin
Mäddin
#2 | 19. Aug 2016, 15:58
Ich habe im Hardwarebereich immer noch relativ wenig Ahnung, deswegen würde mich interessieren, ob es einen bestimmten Grund hat, dass hier nur Corsair Arbeitsspeicher vorgeachlagen wird oder ob es überhaupt praktische Unterschiede zu anderen Marken gibt.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Nils Raettig
Nils Raettig
#1 | 19. Aug 2016, 14:33
Hinweis: Alte Kommentare zur besseren Übersicht gelöscht.
rate (1)  |  rate (0)
1

 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© Webedia - alle Rechte vorbehalten