Praxis

Spiele und Systemanforderungen, Kaufberatung sowie Windows-Ratgeber.
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar Nils Raettig
Nils Raettig
#1 | 30. Okt 2017, 17:11
Hinweis: Alte Kommentare zur besseren Übersicht gelöscht.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar DasGebuesch
DasGebuesch
#2 | 30. Okt 2017, 18:48
Als Counter-Strike interessierter fällt mir im Moment auf, dass immer mehr Pros wirklich auf kabellose Mäuse setzen.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar dest1ny49
dest1ny49
#3 | 30. Okt 2017, 18:52
eigene Erfahrungen der letzten Zeit:

Die Rocat "Kone Pure Owl-Eye" hat wirklich einen hervorragenden Sensor und fühlt sich super dierekt an.
Leider kann die Gehäuseverarbeitung und die Haptik der Tasten bzw. des Klickens da nicht ganz mithalten.

Die Logitech G Pro hat mE momentan die besten Tasten, sehr sauberer Klick, kein Spiel, kein Prellen, perfekt.
Der Sensor arbeitet auch sehr zuverlässig, aber einen Hauch weniger direkt als bei der Roccat Owl-Eye.

Da ich als Tastatur eine G410 habe fiel die Wahl auf die Logitech Maus, so brauch ich nur eine Software.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Sn00ze
Sn00ze
#4 | 30. Okt 2017, 21:53
Ich habe mir dieses Jahr auch mal eine neue Maus gegönnt, nachdem meine Sensei nach 5 Jahren nicht mehr zu reinigen war und kein Profil mehr hatte. Gute Maus!

Da das saubermachen der dummen Geräte aber immer super nervig ist, hab ichs mal mit der G900 versucht...

Siehe da, die herausnehmbaren Seitentasten sind echt super und nix verdreckt mehr :-)

Außerdem super Akkulaufzeit, das fehlende Kabel ist Bombe und extrem Präzise ist das Teil auch! Wenn man etwas mehr ausgeben will ganz klare Kaufempfehlung :)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Sn00ze
Sn00ze
#5 | 30. Okt 2017, 21:55
@dest1ny49 Ich hatte 2x ne Kone und beide Male ist das Mausrad gebrochen. 1x eingeschickt und dann bei der Dritten linke Maustaste defekt... Da hatte ich leider gar kein Glück. Steelseries und Logitech haben da bessere Qualität - zumindest ist das meine Erfahrung.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Aragorn Justyn-Damian
Aragorn Justyn-Damian
#6 | 30. Okt 2017, 22:39
@DasGebuesch Weil höchstwahrscheinlich gesponsored und alle Zuschauer die nachkaufen. Dir fällt es ja auch auf bzw. du denkst darüber nach. Also scheint die Strategie ja zu funktionieren? Und da Funkmäuse unproportional teurer als Kabelmäuse sind (Logitech 30€ Aufpreis für Funkversion, so hoch sind die umgelegten Mehrkosten der Funkmodul-Entwicklung pro Einheit wohl never) => damit höherer Umsatz. Der Wechsel bei den Spielern kommt doch nicht von ungefähr, als ob Funkmäuse einen Vorteil hätten, außer dem Wegfall des Kabels. Genauso wie alle Gamer diese unsäglichen Gamingstühle mit wenig Verstellmöglichkeiten verwenden...natürlich nur, weil die Ergonomie so gut ist und nicht, weil das Teil gesponsored wurde. :D
rate (2)  |  rate (0)
Avatar DasGebuesch
DasGebuesch
#7 | 31. Okt 2017, 00:27
@Aragorn Justyn-Damian

Mag was dran sein aber Spieler sind in der Regel sehr empfindlich was ihre Mäuse angeht. Glaube nicht, dass da welche die Maus wechseln nur weil ein Sponsor das möchte. Fnatic spielt z.B auch teilweie mit Zowiemäusen, genauso wie andere Teams. Ist ein wilder Mix und hat teilweise nichts mit den Sponsoren zu tun. Tabsen z.B spielt die 403 Wireless schon länger. Glaube nicht, dass er dazu genötigt wurde. Bei Headsets wäre ich aber dazu geneigt deiner Aussage zuzustimmen.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Knallfix
Knallfix
#8 | 31. Okt 2017, 10:17
Zowie ftw.
Kein Bling-bling, keine aufgeblasene Software, unkaputbar.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar pofinger12
pofinger12
#9 | 01. Nov 2017, 04:32
@gamestar: die überschrift der roccat passt nicht (razer).

ich kann meine mionix castor wärmstens empfehlen. schlichte maus, nicht überladen, sehr gut für große hände geeignet, absolut perfekt verarbeitet und sehr gute materialauswahl. zu bemängeln wäre höchstens die fehlende gummierung auf der rechten seite. die wäre the cherry on top gewesen.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar SoulKeeper2k
SoulKeeper2k
#10 | 01. Nov 2017, 13:35
@DasGebuesch Ich nutze selbst eine Wireless G700s von Logitech. Anfangs habe ich von Kabellosen Mäusen nichts gehalten aber mit der G700s bin ich zu frieden. Und in der Tat, wenn ich Shooter spiele dann ohne Kabel, bei Spielen die weniger schnelle Bewegungen benötigen bleibt das Kabel meist dran.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Liber8
Liber8
#11 | 01. Nov 2017, 13:58
Name Klischee, Produkt konkurrenzlos: "QPAD 8K Pro Gaming Laser Mouse"
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Semy
Semy
#12 | 01. Nov 2017, 14:28
Ich finde es eig. schade, dass man in diesen Artikeln nie etwas von Speedlink liest. Sie haben zwar ihren Ruf als "Budgetmarke", allerdings ist die Qualität, besonders in den höheren Preisklassen (50-100€) sehr gut & steht den großen Namen wie Roccat, Logitech & Konsorten in nichts nach.
Ich selbst nutze schon seit Jahren nur Speedlink (Gaming Maus & mechansiche Tastatur)... zwischendurch immer mal was anderes probiert, aber nie überzeugt gewesen. Treiber sind einfach zu bedienen & vielseitig einstellbar.
Vll. könnte man mal ein paar Geräte für die nächste Liste in Erwägung ziehen :)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Wolfsherz
Wolfsherz
#13 | 01. Nov 2017, 14:48
Beste gaming maus aller zeiten: Logitech MX 518
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Dironis
Dironis
#14 | 01. Nov 2017, 14:55
Kann die Steelseries Sensei leider nicht mehr uneingeschränkt empfehlen, hab mir nach 6 Jahren das gleiche Modell noch mal geholt und diese hat nach nur 2 Monaten den Geist in der linken Maustaste aufgegeben, soll laut Internet auch schon häufiger passiert sein.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar KotharwaKhasis
KotharwaKhasis
#15 | 01. Nov 2017, 15:07
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Isaacempire
Isaacempire
#16 | 01. Nov 2017, 17:08
Hab die Roccat Kone XTD, der Vorgänger hatte leider mit dem Mausrad Probleme, aber gott sei dank haben sie das mit der XTD Serie ausgemerzt.
Die Kone XTD liegt einfach Super in der Hand, der >Sensor ist wieso top darüber braucht man sich ja nicht unterhalten. Falls die irgendwann in Rente geht kommt dann wahrscheinlich die Asus Rog Spatha oder Roccat Nyth.... .mal schauen^^
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Johnny_Kash
Johnny_Kash
#17 | 01. Nov 2017, 17:14
@Isaacempire Ich hatte genau die, die das Problem mit dem Mausrad hatte. Ich habe sie ganz einfach aufgemacht und das Problem selbst behoben. Es war etwas knifflig, aber danach ging das wieder super.
Jetzt hab ich ein Bundle aus Razer Blackwidow Chroma und die Razer Mamba TE. Ich weis nicht worans liegt, aber die Maus von Razer ist für mich ein Rückschritt. Razer hat im vergleich zu den anderen, die schlechteste Software Aufmachung. Zudem haben beide Produkte kein Onboard speicher, also müssen alle Profile ersteinmal von der Festplatte geladen werden. Dazu kommen öfters mal Fehler seitens der Software wie kurzzeitige ausfälle, spontane De-und Aktivierung der USB-Ports an denen die Razer-peripherie hängt, neuerdings auch das laden falscher Profile, trotz idle Profil ("Desktop" über explorer.exe).
Zu der Tastatur kann ich nur sagen: sieht ganz nett aus in RGB und das zuweisen von Farben zu Profilen ist gar nicht so schlecht, wie man meinen könnte. Hilfreich bei verschiedenen Zuweisungen, aber bei mir hängt gerne mal die Taste D oder A. Wenn die nicht korrekt in der Endstellung einrasten, bleiben die hängen und mann muss kurz wie ein beklopter auf der Tastatur rumhauen, bis sich dieser "hänger" aufgelöst hat. Wohl ein allgemeines Problem unter Mechanischen Tastaturen?

Mein Fazit bisher mit Razer:
Ich bin mit dem Preis/Leistungverhältnis von Razer so gar nicht zufrieden.
Größter Minus gilt der Software: Hohe Fehleranfällig.
Musste für meine Mamba TE erstmal eine neue Firmware runterladen(nur beim Support erhältlich), damit diese richtig funktionierte.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar cerevor
cerevor
#18 | 01. Nov 2017, 22:29
Die Thunder X3 TM30 hat einen hochwertigen (High End) PixArt PMW 3310-Sensor und kostet ungefähr soviel wie die günstigste empfohlene Maus von Gamestar. Die Magie von geizhals.de und Wissen um die wichtigen Fakten.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Nils Raettig
Nils Raettig
#19 | 01. Nov 2017, 23:41
@cerevor Gepaart mit einer sympathischen Prise Arroganz und Überheblichkeit. Mal ganz abgesehen davon, dass die X3 TM30 bei den meisten Händlern ungefähr doppelt so viel kostet wie die GM M6800.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Ephant
Ephant
#20 | 02. Nov 2017, 04:22
@Liber8 Bei Laser hat man automatisch verloren.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar hilfe
hilfe
#21 | 02. Nov 2017, 07:51
Ich habe mir letztens erst die logitech G203 Prodigy gekauft. Ich brauche nicht soviele Tasten. Bei der alten Razermaus bin ich öfter beim spielen auf die an der rechten Seite angebrachten Maustaste gekommen. Die Logitech hat da keine. Ich brauche auch nicht soviel DPI. Obwohl die Logitechsoftware automatisch ein Firmwareupdate für meine Maus ausgeführt hatte. Nun habe ich 8000 DPI statt der beworbenen 6000 DPI. Bin bisher zufrieden, muss aber noch ein paar Tests durchführen....
rate (0)  |  rate (0)
Avatar sgtluk3
sgtluk3
#22 | 02. Nov 2017, 08:44
@dest1ny49 Wenn man überhaupt erst ne Software braucht damit die Maus 100% funktioniert, hat man mMn den falschen Hersteller gewählt. Wozu braucht man denn bitte bei einer Tastatur, welche kein G4m0r Kiddie G34r ist oder bei einer Maus, eine Software?
rate (0)  |  rate (0)
Avatar sgtluk3
sgtluk3
#23 | 02. Nov 2017, 08:46
@Knallfix Habe auch noch eine der ersten FK1. Nach übernahme durch BenQ soll die Qualität ja etwas nachgelassen haben. Aber dennoch, ist genau sowas die richtige Maus für mich. Keine RGB Beleuchtung, keine Software nötig damit die Maus auch zu 100% funktioniert. Halt einfach ne Maus die macht was sie soll!
rate (0)  |  rate (0)
Avatar --=ZerO=--
--=ZerO=--
#24 | 02. Nov 2017, 09:41
Ich spiele noch immer mit meiner alten Logitech MX510. Muss mir anscheinend langsam mal eine neue Maus zulegen.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Raiden2k5
Raiden2k5
#25 | 02. Nov 2017, 11:41
Ist der einzige Unterschied zwischen der Mionix Naos 3200 und 7000 die Empfindlichkeit des Sensors?
Hab die 3200 und die ist mir eigentlich sogar zu klein.
Bin eher der Palm-Grip User und meine Finger stehen ca. nen halben cm über die Vorderkante.
Auch das Mausrad ist zu weit hinten um es bequem zu nutzen.
Leider hab ich bis jetzt noch keine größere Maus gefunden, die auch gut in der Hand liegt.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar DasGebuesch
DasGebuesch
#26 | 02. Nov 2017, 17:13
@SoulKeeper2k Ich habe auch schon überlegt aber mir passt die Form nicht. Hatte mal die G403 da, super verarbeitet usw. gibts nichts zu meckern aber Form ist für mich einfach entscheidend. Wenn ich mich nicht damit wohlfühle bringts mir nichts. Meine nächste Maus wird aber eine Wireless sein.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar SoulKeeper2k
SoulKeeper2k
#27 | 03. Nov 2017, 09:32
@DasGebuesch Ok ja das ist ein Argument. Wenn einem das Design oder genauer die Form nicht zusagt, dann ist die G-Serie von Logitech nicht die Beste Wahl ;) so geht es mir z.B mit Roccat Mäusen xD
rate (0)  |  rate (0)
Avatar hilfe
hilfe
#28 | 04. Nov 2017, 08:17
Wusste gar nicht, das die technische Lichtspielerei auch die Mäuse erreicht hat. Hatte gestern Battlefield 1 das erste mal mit der logitech G203 Prodigy gezockt. Wenn ich gestorben bin, wude die Maus rot. Bei Gasangriff ohne Maske wurde Sie grün. Bei Feuer wurde Sie orange. Ansonsten war Sie blau, wenn ich am Leben war. Nicht das ich das gebraucht hätte, war aber lustig.
rate (0)  |  rate (0)
1

 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© Webedia - alle Rechte vorbehalten