Praxis

Spiele und Systemanforderungen, Kaufberatung sowie Windows-Ratgeber.
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar Cpt.DDru
Cpt.DDru
#1 | 31. Jul 2016, 12:56
Die Mäuse von Zowie sind der absolute Wahnsinn. Ich habe die FK1. Zowie hat zur Zeit den besten Sensor auf dem Markt. Die Mäuse sind schlicht, aber effektiv. Keine Treiber, nur max 3200dpi (aber wer braucht bitte mehr????), schlichtes Design, die Form ist aber ideal für alle Hände. Sie kann von Links- und Rechtshändern benutzt werden.
Meine Skills sind in CSGO durch diese Maus direkt mal merklich gestiegen und ich hatte vorher noch ne Logitech G303, die ebenfalls nicht schlecht war.
rate (17)  |  rate (4)
Avatar Galki2016
Galki2016
#2 | 31. Jul 2016, 13:00
Die derzeit beste Maus ist nicht dabei. Die Logitech G900, was am gemeinen Durchschnittsgamer liegen mag der sich so eine Maus nur schwer leisten kann.
rate (5)  |  rate (34)
Avatar deRhin0
deRhin0
#3 | 31. Jul 2016, 13:11
Mein Favorit ist die Logitech G700s!
Kabellos, präzise und viele gut erreichbare Tasten.
Vor allem die 3 neben der LMT sind Gold wert.

Dazu ein offenes Akkuladegerät und 2 AA-Akkus kaufen und fürs schnelle nachladen die Batteriefachklappe wegwerfen.
rate (7)  |  rate (6)
Avatar Tesailion
Tesailion
#4 | 31. Jul 2016, 13:34
Ich bin von der G700 auf die G602 gewechselt.

Die G700 fühlt sich allgemein etwas wertiger an, aber wenn der Akku nur einen Tag hält, dann is das für mich eine reine Katastrophe. ich hab das ein halbes Jahr mitgemacht und nur noch das Kotzen bekommen Ständig war der scheiß Akku alle.

Wireless ist für mich Pflicht, weil es keinerlei Nachteile bis auf den Akku hat und das dezimiert die G602 nahezu komplett. Der Akku hält und hält und hält und hält. Ich habe keinerlei Verständnis, warum das nicht der Standard ist. 500 und 1000 mhz merkt man sowieso nicht und von der höheren dpi hat man eh nichts, weil die kaum hoch gestellt werden kann, weil niemand mit einer Maus spielen will, wo die Maus nach einem cm 5x über den Bildschirm gerast ist.
rate (5)  |  rate (5)
Avatar BroGamer_v1
BroGamer_v1
#5 | 31. Jul 2016, 14:11
Zitat von deRhin0:
Mein Favorit ist die Logitech G700s!
Kabellos, präzise und viele gut erreichbare Tasten.
Vor allem die 3 neben der LMT sind Gold wert.

Dazu ein offenes Akkuladegerät und 2 AA-Akkus kaufen und fürs schnelle nachladen die Batteriefachklappe wegwerfen.


Die G700s war auch immer mein absoluter Favorit.
Mich haben die Kabel immer sehr gestört.
Mein neuer Favorit ist jetzt die G502 -> Die hat zwar ein Kabel, spielt sich aber wie kabellos und hat nebenbei noch Gewichte dabei.
Die gabs beim PrimeDay für !40€!


Zitat von Tesailion:
[...] Die G700 fühlt sich allgemein etwas wertiger an, aber wenn der Akku nur einen Tag hält, dann is das für mich eine reine Katastrophe. [...]


Ich habe mir dazu Eneloops AA-Akku-Batterien gekauft. Musste nie mit Kabel spielen. Einfach laden, während man schläft.
Den "Nachfolger" G602 würde ich inzwischen aber auch eher kaufen, statt der G700(s).
rate (1)  |  rate (3)
Avatar DasGebuesch
DasGebuesch
#6 | 31. Jul 2016, 15:18
Wer wirklich einen guten Maustest möchte sollte mal "rocketjumpninja" googeln.
rate (4)  |  rate (3)
Avatar loyal-PC-dude
loyal-PC-dude
#7 | 31. Jul 2016, 15:39
Als Preis Tipp bis 30€ kann ich die Shark Force von Sharkoon absolut empfehlen. Die hab ich mir Anfang letzten Jahres für 15€ eigentlich als kurzzeitigen Ersatz für meine Logitech G400 geholt, die nach 2,5 Jahren den Geist aufgegeben hat. Kommt zwar ohne großen Schnick-Schnack (keine Gewichte, nur 3 dpi Stufen, "nur" 6 Tasten) daher, liegt aber super in der Hand und hat sogar ein textilummanteltes Kabel. Die einzige Umstellung zur Logitech war das Mausrad, das liegt bei der Shark Force ungefähr 1-2 mm höher als bei der Logitech und fühlte sich in den ersten Tagen etwas komisch an. Ansosten mMn eine Top Maus für den Preis.
rate (2)  |  rate (2)
Avatar Xerxes Reloaded
Xerxes Reloaded
#8 | 31. Jul 2016, 16:22
Benutze seit 1,5 Jahren die Sharkoon Fireglider (3600 DPI). Hat nur 25 Euro gekostet. Bin sehr zufrieden.
rate (9)  |  rate (1)
Avatar Lucky#Slevin
Lucky#Slevin
#9 | 31. Jul 2016, 16:29
Ich mag die Mad Catz R.A.T. Serie (hab selber die 5er). Die Dinger liegen perfekt in der Hand und die zusätzlichen Knöpfe sind gut zu erreichen. Selbst bei der 5er (quasi die "Mittlere") kann man die Größe und das Gewicht verändern (bei den Teureren hat man da noch mehr Möglichkeiten). Werd ich mir auch wieder holen, sollte sie mal kaputt gehen.
rate (2)  |  rate (2)
Avatar Ronson
Ronson
#10 | 31. Jul 2016, 16:30
Tja... als Linkshänder fällt einem die Wahl dank mangelnder Auswahl leicht. Razer Deathadder lefthanded.

Vielen Dank an die viel gescholtene Firma Razer, dass sie auch bei Gamermäusen an uns Linkshänder denkt.
rate (4)  |  rate (5)
Avatar Adhonaj
Adhonaj
#11 | 31. Jul 2016, 16:53
Keine Zowie, keine Relevanz.
rate (4)  |  rate (7)
Avatar St0rmwielder
St0rmwielder
#12 | 31. Jul 2016, 17:01
Wo wir bei linkshaendern sind....hab das leider zu spaet gemerkt und mir ne rechtshaender Deathadder geholt :( Am Anfang sehr problematisch aber hab mich jetzt doch gut dran gewoehnt. Die extra tasten nutze ich recht wenig. Ergonomie und Praezision sind einfach fantastisch fuer den Spottpreis (ca 20-25euro hier in china)
rate (1)  |  rate (3)
Avatar therapygs
therapygs
#13 | 31. Jul 2016, 17:26
Zitat von Ronson:
Tja... als Linkshänder fällt einem die Wahl dank mangelnder Auswahl leicht. Razer Deathadder lefthanded.

Vielen Dank an die viel gescholtene Firma Razer, dass sie auch bei Gamermäusen an uns Linkshänder denkt.


Dann muss ich hier nochmal Zowie erwähnen, die haben bis auf eine Maus ausschließlich beidhändige im Sortiment. Ich hab z.B. die FK1, die symmetrisch ist und somit auch für Linkshänder funktioniert. Eine tolle Maus übrigens.

Wer skeptisch ist - Zowie gehört zu BenQ (Tochterfirma oder so) und scheint ein Geheimtipp zu sein. Ich bin auf die Marke auch nur über Kommentare hier beim letzten Maustest gestoßen und habe mein Favorit gefunden.
rate (4)  |  rate (1)
Avatar Cernan04
Cernan04
#14 | 31. Jul 2016, 17:37
Wem die Logitech Mäuse zu klein sind, sollte sich mal mit der Sharkoon M51 befassen. Die ist auch größer als der gesamte Razor Kram, wenn auch nicht sehr viel. Zusammen mit einem Bungee Hub war das die Lösung gegen die ganzen Fails der Funkmäuse.
rate (1)  |  rate (1)
Avatar captain_drink
captain_drink
#15 | 31. Jul 2016, 18:13
Wer sich wirklich eingehend mit Mäusen beschäftigen will, sollte sich an die folgenden Ressourcen halten:
http://www.overclock.net/f/375/mice
https://geekhack.org/index.php?topic=56240 .0
https://www.reddit.com/r/GlobalOffensive/w iki/mouse1
rate (0)  |  rate (2)
Avatar JimboJones
JimboJones
#16 | 31. Jul 2016, 19:02
Warum Zowie hier fehlt, erschließt sich mir nicht. Ich möchte nie wieder mit was anderem fraggen. Die werden, soweit ich weiß, überall im Profibereich wärmstens empfohlen.
rate (7)  |  rate (3)
Avatar doctorweed
doctorweed
#17 | 31. Jul 2016, 21:21
ich selbst nutze seit einiger zeit die steelseries sensei (zuvor razer imperator 2012) und bin vollstens zufrieden.

bei der razer maus ging mir die linke maustaste ziemlich schnell ein, die hat dann oftmals doppelt anstatt einfach geklickt usw.
rate (0)  |  rate (1)
Avatar Liber8
Liber8
#18 | 31. Jul 2016, 21:37
QPAD 8K Pro Gaming Laser Mouse !
rate (0)  |  rate (1)
Avatar Halleluja
Halleluja
#19 | 31. Jul 2016, 22:45
Ich kauf mir irgendwann eine neue Maus wenn meine MX518 kaputt ist... also nie.
rate (7)  |  rate (1)
Avatar GamesOfPain
GamesOfPain
#20 | 01. Aug 2016, 00:17
Was für eine Wissenschaft hier aus einer Computermaus gemacht wird. xD
rate (0)  |  rate (7)
Avatar Sterngeborener
Sterngeborener
#21 | 01. Aug 2016, 01:09
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar andi5lebt
andi5lebt
#22 | 01. Aug 2016, 01:43
G602. Bester Kauf ever. Der einzige Nachteil einer Funkmaus, die kurze Laufzeit ist verschwunden. Und die hab ich auch früher schon in Kauf genommen um Kabelmäuse zu vermeiden.
Was auch immer die 700 besser macht, eine Laufzeit von 1 Tag ggü Wochen(!)bei der 602 ist ein absolutes KO Kriterium.

Vielleicht sehen daß FPS Profis anders, aber die kaufen eh keine Funkmaus.

Ohja schlimmste Maus ever war eine MMO Maus von Razor. Die hatte allen Ernstes einen Maustreiber mit Onlinezwang. Offline keine Extratasten, keine Einstellungen...
rate (0)  |  rate (2)
Avatar Cernan04
Cernan04
#23 | 01. Aug 2016, 07:14
Zitat von deRhin0:
Mein Favorit ist die Logitech G700s!
Kabellos, präzise und viele gut erreichbare Tasten.
Vor allem die 3 neben der LMT sind Gold wert.

Dazu ein offenes Akkuladegerät und 2 AA-Akkus kaufen und fürs schnelle nachladen die Batteriefachklappe wegwerfen.


Dise Maus ist der größte Dreck auf dem Planeten. Akkus nach 2-4 Stunden leer. Linke Maustaste nach 3 (!) Monaten defekt. Ergonomisch herausragend gut, aber Technik ungenügend.
rate (1)  |  rate (2)
Avatar NuclearPostman
NuclearPostman
#24 | 01. Aug 2016, 09:04
Die Steelseries Sensei ist qualitativ so unterirdisch. Linke Taste machte nach einen Jahr ungewollte Doppelklicks. Ich finde das hat bei einer Maus in diesem Preis Segment nicht zu sein.......
rate (2)  |  rate (1)
Avatar Gouvi
Gouvi
#25 | 01. Aug 2016, 10:08
Hier in den Kommentaren werden viele Lasermäuse als sehr gut gelobt.... leider kommt für jeden, der eine absolut genaue Übertragung seiner Bewegungen möchte nur ein optischer Sensor in Frage.... (3310/3366 z.B. als Topsensoren)
Warum hier Zowie fehlt, ist mir auch ein Rätsel....

Die Links zu den wirklich guten Infos, welche Mäuse empfehlenswerte Sensoren haben, hat hier irgendjemand gepostet schon.... Erst wenn der Sensor stimmt kann man schauen was man will, was für einen selbst passt etc...
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Andid
Andid
#26 | 01. Aug 2016, 10:51
Hab mir vor 2 Jahren für 46€ ne Roccat Savu gekauft.
Bin nach wie vor einfach nur begeistert.

Hatte davor 3 Jahre ne Sharkoon Fireglider.
War fpr die 22€ die ich damals gezahlt habe voll okay.

Trotzdem ist die Roccat Savu einfach viel hochwertiger gebaut.
Die Fireglider ist nach 3 Jahren guten Dienst (Viel Quake3,CS:Go, Diablo2 und 3) fast schon auseinandergefallen.

Die Roccat dagegen sieht noch aus wie an Tag1 und hat keinerlei Gebrauchsspuren.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar antenne
antenne
#27 | 01. Aug 2016, 11:03
Zitat von Gouvi:
Hier in den Kommentaren werden viele Lasermäuse als sehr gut gelobt.... leider kommt für jeden, der eine absolut genaue Übertragung seiner Bewegungen möchte nur ein optischer Sensor in Frage.... (3310/3366 z.B. als Topsensoren)
Warum hier Zowie fehlt, ist mir auch ein Rätsel....

Die Links zu den wirklich guten Infos, welche Mäuse empfehlenswerte Sensoren haben, hat hier irgendjemand gepostet schon.... Erst wenn der Sensor stimmt kann man schauen was man will, was für einen selbst passt etc...


der unterschied ist so gering. und dafür hat man ne unerträgliche liftoff distance. wenn man sich einmal an nen gefühlten halben milimeter gewöhnt hat und bei ner optischen dann wieder bei nem cm ist, kann das schon richtig kacke sein
rate (1)  |  rate (2)
Avatar Gouvi
Gouvi
#28 | 01. Aug 2016, 11:07
Zitat von antenne:


der unterschied ist so gering. und dafür hat man ne unerträgliche liftoff distance. wenn man sich einmal an nen gefühlten halben milimeter gewöhnt hat und bei ner optischen dann wieder bei nem cm ist, kann das schon richtig kacke sein


Also die entprechenden optischen Sensoren haben alle ne unfassbar geringe LOD, die stehen nem Laser in nichts nach....
rate (1)  |  rate (1)
Avatar Feschpa-Willi
Feschpa-Willi
#29 | 01. Aug 2016, 11:46
Zitat von Galki2016:
Die derzeit beste Maus ist nicht dabei. Die Logitech G900, was am gemeinen Durchschnittsgamer liegen mag der sich so eine Maus nur schwer leisten kann.


"Die momentan beste Funkmaus, was das Gesamtpaket aus Präzision, Feuertasten und Ausstattung sowie Akkulaufzeit(bei geringem Gewicht) angeht, ist Logitechs brandneue G900 Chaos Spectrum. Der einzige Grund, warum wir sie nicht in unsere Kaufempfehlung als Leistungs-Tipp aufnehmen, ist der (zumindest momentan zur Markteinführung) noch exorbitant hohe Preis von 170-180 Euro!"

wer lesen kann, ist klar im vorteil!
rate (1)  |  rate (0)
Avatar drjens
drjens
#30 | 01. Aug 2016, 13:48
Ich habe seit zwei Jahren die A4Tech XL-747H. Gibt es für etwa 30€. Habe bis dato auch keine bessere Maus gefunden. Und sie funktioniert und funktioniert.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Sun Liao
Sun Liao
#31 | 01. Aug 2016, 14:06
Zitat von Halleluja:
Ich kauf mir irgendwann eine neue Maus wenn meine MX518 kaputt ist... also nie.


Sag niemals nie, bei meiner hat sich die linke Maustaste von jetzt auf gleich verabschiedet. Einfach so, von jetzt auf gleich und das nach 6 Jahren! );
rate (0)  |  rate (0)
Avatar vvv
vvv
#32 | 01. Aug 2016, 21:56
Bei mir hält die alte 518er seit über 10 Jahren. Das Kabel musste vor kurzem getauscht werden, die Füße haben so ihre Sorgen, das Logo ist abgewetzt, die Sticker unten nicht mehr entzifferbar, die schwarzen Stellen und Knöpfe wirken gut gebraucht. Aber sie maust zuverlässig. :)
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Antares8001
Antares8001
#33 | 02. Aug 2016, 00:29
Zitat von Galki2016:
Die derzeit beste Maus ist nicht dabei. Die Logitech G900, was am gemeinen Durchschnittsgamer liegen mag der sich so eine Maus nur schwer leisten kann.

Die Maus ist durchaus ziemlich gut aber im großen und ganzen auch nur oberer Durchschnitt und bietet nichts was den lächerlichen Preis rechtfertigen könnte, von der wirklich guten Kabellosen Nutzbarkeit mal abgesehen, deren Mehrnutzen wird allerdings wohl für niemanden mehr als 100 Euro Aufpreis gegenüber vergleichbaren Kabelmäusen rechtfertigen.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar sgtluk3
sgtluk3
#34 | 02. Aug 2016, 08:48
Ich finde an den Kommentaren sieht man wieder mal sehr gut, dass es nicht DIE beste Maus gibt. Jedem liegt einfach was anderes.
Auf der Arbeit habe ich eine MX518, die vorher am heimischen PC zum Einsatz kam und dort dann aber durch eine Zowie FK1 abgelöst wurde.
Die FK1 ist für MICH die bisher beste Maus die ich hatte.
Kabellos kommt bei mir z.B. auch nicht in Frage, da die Akkus immer genau dann leer sind, wenn man die Maus braucht.

Also, einfach am besten selbst ein paar Mäuse mal in die Hand nehmen und dann entscheiden. Diese Auflistung hier ist nicht mehr als ein kleiner Überblick von dem was es so gibt, deckt aber bei weitem nur einen Bruchteil von dem ab was man sich sonst noch so kaufen kann.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Beasthoven
Beasthoven
#35 | 02. Aug 2016, 13:35
Danke für den hilfreichen Artikel
rate (0)  |  rate (0)
Avatar HAL9000
HAL9000
#36 | 02. Aug 2016, 13:38
Zitat von Cernan04:


Dise Maus ist der größte Dreck auf dem Planeten. Akkus nach 2-4 Stunden leer. Linke Maustaste nach 3 (!) Monaten defekt. Ergonomisch herausragend gut, aber Technik ungenügend.


Die Akkus halten bei mir eher 10 - 14 Stunden mit den schwarzen Eneloops. Dann wird entweder fix getauscht oder an das bereitliegende Kabel gestöpselt. Könnte besser sein, aber 2-4 Stunden kann nur an den verwendeten Akkus liegen.
Das mit der Maustaste ist natürlich grottig. Das hatte ich bei dem Vorgänger nach fast 2 Jahren. Immerhin habe ich dadurch von Logitech im Austausch die G700s bekommen. Mal sehen, wie lange die bei mir hält.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Revas
Revas
#37 | 02. Aug 2016, 17:29
Zitat von drjens:
Ich habe seit zwei Jahren die A4Tech XL-747H. Gibt es für etwa 30€. Habe bis dato auch keine bessere Maus gefunden. Und sie funktioniert und funktioniert.


ich hab noch, keine ahnung, ca 10 jahre alte A4tech X7, bis heute noch meine lieblingsmaus :)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Indiman
Indiman
#38 | 15. Sep 2016, 21:14
Habe die Logitech G502 und Roccat Tyon finde beide Mäuse genial aber was die Software an geht gibt es nix besseres als Logitech!!! Bei Logitech geht es schnell und was wichtig ist es klappt auch direkt. Bei Roccat stellt man was ein aber es tut sich nix und das nervt total vor allem wenn man verschiedene Anwendung benutzt. Logitech weis sofort was gerade läuft schaltet immer um auf die jeweilige Anwendung. Roccat ist meiner Meinung auch kompliziert in solchen Dingen.
rate (0)  |  rate (1)
Avatar Sparkobbable
Sparkobbable
#39 | 15. Sep 2016, 22:36
Hier fehlt definitiv noch MadCatz
rate (1)  |  rate (3)
Avatar Alles_Fatal
Alles_Fatal
#40 | 16. Sep 2016, 13:01
"Weitere Funktionen wie »Angle Snapping« (Pfadbegradigung) oder »Mouse Acceleration« (Zeigerbeschleunigung) sind bei Spielern ebenfalls (zu Recht) verpönt, lassen sich in den meisten Fällen jedoch deaktivieren, um die Muasbewegungen ohne künstliche Begradigung möglichst authentisch und unverfälscht ins Spiel zu übertragen."

Gibt es eine Studie darüber oder ähnliches die ergibt, dass Mausbeschleunigung problematisch ist, oder ist das nur eine eher emotionale Annahme?
Immerhin sind auch unter den Pro-Spielern immer Spieler die mit Mausbeschleunigung spielen dabei.

Auf mich wirken solche Bemerkungen immer wie die Furcht vor dem unbekannten... man errät vielleicht, ich Spiele mit acceleration
rate (1)  |  rate (5)

 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© Webedia - alle Rechte vorbehalten