Artikel

Die Artikel-Übersicht auf GameStar.de mit Previews, Hintergrund-Berichten, Reports, Kolumnen, Interviews, Kinofilm-Kritiken und mehr.
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar chrom009
chrom009
#1 | 24. Nov 2012, 13:02
Mich würde mal interessieren welche Cut / Videobearbeitungs-Programme die für solche Filme nutzen.
rate (8)  |  rate (3)
Avatar Dessel
Dessel
#2 | 24. Nov 2012, 13:02
Hat Peter Jackson wieder zugenommen bei denn Dreharbeiten ?
rate (8)  |  rate (6)
Avatar kaltblut
kaltblut
#3 | 24. Nov 2012, 13:07
Zitat von Dessel:
Hat Peter Jackson wieder zugenommen bei denn Dreharbeiten ?


Ja, sieht ganz so aus...
rate (4)  |  rate (3)
Avatar Nightkin
Nightkin
#4 | 24. Nov 2012, 13:07
Zitat von Dessel:
Hat Peter Jackson wieder zugenommen bei denn Dreharbeiten ?


Sollte man ne News draus machen...
rate (25)  |  rate (1)
Avatar kaltblut
kaltblut
#5 | 24. Nov 2012, 13:08
Der 1. Teil startet am 13.12. nicht am 16.12.

Des Weiteren ist/war Del Toro weiterhin als Screenwriter beteiligt.

Davon abgesehen bestimmt kaum die Seitenzahl eines Buches die Länge eines Films, sondern der Inhalt.

Als ob man z.B. sagen könnte ein Buch mit 200 Seiten sind 10 Minuten Film, eins mit 1200 Seiten sind 600 Minuten Film.
rate (3)  |  rate (1)
Avatar Antimuffin
Antimuffin
#6 | 24. Nov 2012, 13:15
Zitat von Dessel:
Hat Peter Jackson wieder zugenommen bei denn Dreharbeiten ?

Er ist im "Epischer Regisseur"-Modus.

War damals bei Herr der Ringe auch so :D
rate (30)  |  rate (0)
Avatar Ifrit30
Ifrit30
#7 | 24. Nov 2012, 13:16
Ich verstehe immer noch nicht, wer auf den Titel: Der Kleine Hobbit gekommen ist, das würde heißen das es um einen Zwergen Hobbit handeln würde.
Im Original heißt "The Hobbit" oder "There and Back Again".

naja, ich freu mich schon wahnsinnig auf den Film.
rate (13)  |  rate (1)
Avatar RWitschi
RWitschi
#8 | 24. Nov 2012, 13:21
What? Die Videotagebücher auf euren Server hochzuladen und ein paar nichts sagende Textzeilen? Das alles, was schon seit über nem Jahre bekannt ist? Ich bin echt einer der letzten der sowas sagt aber sowas ist nicht klick- sondern im metaphorischen Sinne schon notgeil. Hm, kann's euch nicht mal übel nehmen, ist ja immerhin der Hobbit. :x
rate (5)  |  rate (2)
Avatar kaltblut
kaltblut
#9 | 24. Nov 2012, 13:23
Zitat von Ifrit30:
Ich verstehe immer noch nicht, wer auf den Titel: Der Kleine Hobbit gekommen ist, das würde heißen das es um einen Zwergen Hobbit handeln wurde.
Im Original heißt "The Hobbit" oder "There and Back Again".


Deutsche dichten gerne mal an Filmtiteln herum.

Ich will ungerne in einem Hobbit Thema Twilight erwähnen, aber was da zurechtgetitel wurde... %-)

Und was den Hobbit angeht... durch das "kleine" wird es direkt zu einem Kinderbuch und in Richtung Märchen geschoben.
rate (5)  |  rate (1)
Avatar DestinationChaos
DestinationChaos
#10 | 24. Nov 2012, 13:25
Dieser Mensch ist mir so unheimlich sympathisch!
rate (10)  |  rate (2)
Avatar RWitschi
RWitschi
#11 | 24. Nov 2012, 13:26
Zitat von Theedee:
Das kommt ja wohl hoffentlich in 2D in die Kinos.

Ich hasse 3D mit dieser nicht vorhendenen Tiefenschärfe, den Doppelkanten usw.
Avatar ist in 2D 10mal besser als in 3D


Nein.

Filme die in 3D produziert wurden, wie Avatar, Resident Evil oder Transformers 3 sehen wunderbar und in die Welt einsaugend aus. Vielleicht haste einen Augenfehler? 10% - 20% der Menschen können 3D nämlich nicht wahrnehmen. Ich will es nicht mehr missen und gerade der Hobbit der mit zwei-RED-EPIC-Kamera Systemen produziert wurde wird einfach nur überwältigend in 4k, 3D und mit 48 fps aussehen. Natürlich wenn man ein entsprechend ausgerüstetes digitales Kino besucht.
rate (7)  |  rate (9)
Avatar KitFisto
KitFisto
#12 | 24. Nov 2012, 13:30
Zitat von chrom009:
Mich würde mal interessieren welche Cut / Videobearbeitungs-Programme die für solche Filme nutzen.


Fürs Compositing ist Nuke von The Foundry ein oft genutztes Programm bei großen Kinofilmen.
http://www.thefoundry.co.uk/

Was zum Schneiden verwendet wird, weiß ich nicht, wobei man das im Grunde ja auch mit Premiere machen könnte, da gehts ja "nur" noch darum den Film zamzubasteln. Und ja ich weiß, Filmschnitt ist auch ein haufen Arbeit.
rate (1)  |  rate (1)
Avatar Falk The Wolf
Falk The Wolf
#13 | 24. Nov 2012, 13:33
Ich freu mich riesig auf den Film und bin froh das er mit echtem 3D gedreht wurde nicht mit so nem überarbeiteten scheiß wie es bei den meisten filmen aktuell ist. Karten für die Premiere am 12.12. sind auf jedenfall schon neben mir :P
rate (2)  |  rate (1)
Avatar RWitschi
RWitschi
#14 | 24. Nov 2012, 13:33
Zitat von KitFisto:


Fürs Compositing ist Nuke von The Foundry ein oft genutztes Programm bei großen Kinofilmen.
http://www.thefoundry.co.uk/

Was zum Schneiden verwendet wird, weiß ich nicht, wobei man das im Grunde ja auch mit Premiere machen könnte, da gehts ja "nur" noch darum den Film zamzubasteln. Und ja ich weiß, Filmschnitt ist auch ein haufen Arbeit.


Hm, in Hollywood benutzen sie oft proprietäre Software aber grundlegend: Zum Schneiden AVID, für's Composing Nuke und CGI mit Autodesk Maya.
rate (0)  |  rate (2)
Avatar ardotschgi
ardotschgi
#15 | 24. Nov 2012, 13:37
Ich freu mich unglaublich auf den Film :D
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Ephialtes
Ephialtes
#16 | 24. Nov 2012, 13:40
Zitat von chrom009:
Mich würde mal interessieren welche Cut / Videobearbeitungs-Programme die für solche Filme nutzen.


Ganz klar. Windows Movie Maker.


Ne, Spaß beiseite. Ich weiß, dass im ersten Film mit Avid gearbeitet wurde. Wie bei so vielen anderen professionellen Produktionen auch.
rate (3)  |  rate (2)
Avatar Melometlar
Melometlar
#17 | 24. Nov 2012, 13:40
Zitat von kaltblut:


Deutsche dichten gerne mal an Filmtiteln herum.

Ich will ungerne in einem Hobbit Thema Twilight erwähnen, aber was da zurechtgetitel wurde... %-)


Was für ein Unsinn, es heißt "Der kleine Hobbit" weil das Original Buch dazu ebenso heißt. Manche Leute denken nicht, sie schreiben nur
rate (1)  |  rate (16)
Avatar Ephialtes
Ephialtes
#18 | 24. Nov 2012, 13:43
Zitat von Melometlar:


Was für ein Unsinn, es heißt "Der kleine Hobbit" weil das Original Buch dazu ebenso heißt. Manche Leute denken nicht, sie schreiben nur


Das original Buch heißt nur "The Hobbit" und nicht ... "The little Hobbitt", oder so. Also wurde auch hier etwas dazugedichtet.
rate (15)  |  rate (1)
Avatar RWitschi
RWitschi
#19 | 24. Nov 2012, 13:46
Zitat von Theedee:


Doch, ich kann 3D sehen, das ändert aber nichts daran das Avatar trotzdem jede Menge Doppelkanten hat. Das schlimmste ist aber die fehlende Tiefenschärfe, in Avatar ist alles was mehr als 30 Zentimeter von der scharf gestellten Ebene entfernt ist unscharf. Da nun die scharfe Ebene ständig vom Vordergrund in den Hintergrund, sonstwohin und wieder zurück wechselt hat man immer irgendwo eine unscharfe Matsche die es in 2D nicht gibt. Erst als ich Avatar zu Hause in 2D gesehen hab fand ich die landschaften wirklich gut, weil egal wo ich hingesehen habe alles scharf war.


Hm, seltsam. Hatte das Problem nicht. Natürlich arbeiten Kinofilme mit DOF und das verstärkt sich in der 3D Produktion aber störend fand ich das jetzt echt nicht.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar SebastianD
SebastianD
#20 | 24. Nov 2012, 13:46
wow was für hammer kulissen.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar ReatKay
ReatKay
#21 | 24. Nov 2012, 13:57
Zitat von Antimuffin:

Er ist im "Epischer Regisseur"-Modus.

War damals bei Herr der Ringe auch so :D


Den zusätzlichen Haaren und dem zusätzlichen Gewicht nach ist Jackson endgültig wieder in Mittelerde angekommen ;) Haare des Hobbits und Gewicht des Zwerges ^^
rate (2)  |  rate (0)
Avatar indirektor
indirektor
#22 | 24. Nov 2012, 13:57
Mal ne Frage an alle, die das Buch kennen. Wann, denkt ihr, wird erste Film enden? Nach den Nebelgebirgen? Bei Beorn?
rate (0)  |  rate (0)
Avatar m.szabo
m.szabo
#23 | 24. Nov 2012, 14:00
Das Buch ist in drei Varianten erschienen (eigentlich nur zwei, da zwei Übersetzungen). Einmal als "Kleiner Hobbit und der große Zauberer" bzw. "Der kleine Hobbit" (ältere "Orginal"-Übersetzung von Walter Scherf) und "Der Hobbit" (jüngere Übersetzung von Wolfgang Krege). Die jüngste Auflage ist diejenige mit dem Titel "Der kleine Hobbit" von 2006 (Übersetzung von Scherf). Damit dürfte die Frage auch beantwortet sein! (Siehe Wikipedia)

Zitat von Ifrit30:
Ich verstehe immer noch nicht, wer auf den Titel: Der Kleine Hobbit gekommen ist, das würde heißen das es um einen Zwergen Hobbit handeln würde.
Im Original heißt "The Hobbit" oder "There and Back Again".

naja, ich freu mich schon wahnsinnig auf den Film.
rate (3)  |  rate (2)
Avatar Ceiwyn
Ceiwyn
#24 | 24. Nov 2012, 14:04
Freu mich schon drauf. Werds im Filmpalast in Karlsruhe angucken.. ist mir das Geld wert.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar outofcontrol84
outofcontrol84
#25 | 24. Nov 2012, 14:05
Für diesen Film mussten 27 unschuldige Tiere sterben!

Solche Respektlosigkeit vor Leben verdient nur uneingeschränkte Verachtung!
rate (3)  |  rate (19)
Avatar indirektor
indirektor
#26 | 24. Nov 2012, 14:15
Zitat von outofcontrol84:
Für diesen Film mussten 27 unschuldige Tiere sterben!

Solche Respektlosigkeit vor Leben verdient nur uneingeschränkte Verachtung!


Die Tiere starben nicht am Filmset selbst. Einige starben an Wurmbefall, einige Hühner wurden wahrscheinlich von wilden Hunden gerissen und einige starben eines natürlichen Todes. Lediglich bei zwei Pferden hätte man den Tod verhindern können. Die insgesamt 150 Tiere wurden in einer Farm untergebracht. Aus meiner Sicht sind dort die Tierpfleger für die Tiere verantwortlich und nicht die Filmfirma.
rate (10)  |  rate (1)
Avatar simfreak2000
simfreak2000
#27 | 24. Nov 2012, 14:15
Zitat von chrom009:
Mich würde mal interessieren welche Cut / Videobearbeitungs-Programme die für solche Filme nutzen.


Kann man glaube ich schwer sagen, könnte mir aber gut vorstellen dass die AVID FinalCut, AfterEffects, Premiere etc benutzen...

Aber wer weiss schon was die für mörderische Software benutzen...
rate (1)  |  rate (1)
Avatar servana
servana
#28 | 24. Nov 2012, 14:19
Oh man, das wird ein Fest! Endlich mal wieder ein Film für den es sich auch lohnt ins Kino zu gehen.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Funeral Cuervo
Funeral Cuervo
#29 | 24. Nov 2012, 14:24
Die Videoblogs sind ja schon stellenweise beeindruckend. Ich freue mich schon auf die fertigen Filme. Die werden bestimmt wieder großartig werden
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Narostai
Narostai
#30 | 24. Nov 2012, 14:33
Was soll man schon sagen......EINFACH GENIAL!!
Allein schon wenn man die wunderbaren Landschaften in Neuseeland zu Gesicht bekommt, kann man die Filmpremiere nicht mehr abwarten :D
rate (3)  |  rate (0)
Avatar outofcontrol84
outofcontrol84
#31 | 24. Nov 2012, 14:34
Zitat von indirektor:


Die Tiere starben nicht am Filmset selbst. Einige starben an Wurmbefall, einige Hühner wurden wahrscheinlich von wilden Hunden gerissen und einige starben eines natürlichen Todes. Lediglich bei zwei Pferden hätte man den Tod verhindern können. Die insgesamt 150 Tiere wurden in einer Farm untergebracht. Aus meiner Sicht sind dort die Tierpfleger für die Tiere verantwortlich und nicht die Filmfirma.


Die Produktionsfirma hatte die Verantwortung darüber und deswegen haben auch sie den unnötigen Tod der Tiere zu verantworten.
rate (1)  |  rate (12)
Avatar Nuranon
Nuranon
#32 | 24. Nov 2012, 14:37
Zitat von chrom009:
Mich würde mal interessieren welche Cut / Videobearbeitungs-Programme die für solche Filme nutzen.

...keine AHnung ich weiß nur, dass mein Onkel der den Ton für Filme macht (hat nen Tonstudio) Programme verwendet die kein Mensch kennt (werden teilweise auch stark modifiziert) - und auch keiner bezahlen kann (glaube Preis liegt im 5-6stelligem Bereich).
rate (1)  |  rate (0)
Avatar ovid35
ovid35
#33 | 24. Nov 2012, 14:37
Hatte die Blogs früher schon mal gesehn und fand sie gut. Auch interessant zu wissen das Orlando Bloom gefilmt hat und der sich dafür wohl nicht zu fein war.

Zitat von Nuranon:

...keine AHnung ich weiß nur, dass mein Onkel der den Ton für Filme macht (hat nen Tonstudio) Programme verwendet die kein Mensch kennt (werden teilweise auch stark modifiziert) - und auch keiner bezahlen kann (glaube Preis liegt im 5-6stelligem Bereich).


Denke auch das vor allem die beim Hobbit und Herr der Ringe vieles selbst basteln. Auch die meisste Hardware (Kameras etc) sind ja Spezialanfertigungen.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar FoK.Tank
FoK.Tank
#34 | 24. Nov 2012, 14:45
Zitat von Melometlar:


Was für ein Unsinn, es heißt "Der kleine Hobbit" weil das Original Buch dazu ebenso heißt. Manche Leute denken nicht, sie schreiben nur

Autsch, der Kommentar tut ja vom Lesen weh!
rate (7)  |  rate (1)
Avatar Ruffnax
Ruffnax
#35 | 24. Nov 2012, 14:50
Zitat von FoK.Tank:

Autsch, der Kommentar tut ja vom Lesen weh!


In der Tat, es gibt Leute die nur so vor Halbwissen strotzen. Ich habe die Video-Tagebücher schon längst gesehen. Und ich bin gespannt, wieviel aus dem ursprünglichen Hobbit im Film übrig geblieben ist. Der Film kommt übrigens am 12.12.2012 in die Kinos nicht am 13., wenn man die Preview berücksichtigt.

mfg
Ruffnax
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Hypnotize
Hypnotize
#36 | 24. Nov 2012, 15:01
Film interessiert mich eigentlich überhaupt nicht. Wenn ich nur den Trailer anschauen, dann weiss ich ungefähr was mich erwartet und zwar 2 Stunden Slapstick-Zwerge mit schlechtem Humor.

Also genau wie die ganzen Szenen mit Legolas und Gimli in HDR während die bei Kämpfen Tote zählen. Mir ist es einfach nicht ernst genug, aber Tolkien kann man es schwer vorwerfen so klischeehaft zu sein, da es so ziemlich das erste Fantasy war.

Da bevorzuge ich doch lieber Song of Fire and Ice oder Spiel der Götter, welche deutlich komplexere Charaktere und Handlungen haben.
rate (3)  |  rate (15)
Avatar GSGJens
GSGJens
#37 | 24. Nov 2012, 15:02
Übrigens gibt es mittlerweile (glaube seit heute) ein neues Produktionstagebuch (Nr.9):

https://www.facebook.com/photo.php?v=10151 345300446807

http://www.herr-der-ringe-film.de/v3/de/ne ws/tolkienfilme/news_98688.php
rate (0)  |  rate (0)
Avatar claime
claime
#38 | 24. Nov 2012, 15:11
Zitat von chrom009:
Mich würde mal interessieren welche Cut / Videobearbeitungs-Programme die für solche Filme nutzen.


Also bei Herr der Ringe wurde unter anderem auch Final cut pro verwenden (so wirbt Apple)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Ceiwyn
Ceiwyn
#39 | 24. Nov 2012, 15:11
Zitat von outofcontrol84:


Die Produktionsfirma hatte die Verantwortung darüber und deswegen haben auch sie den unnötigen Tod der Tiere zu verantworten.


Also waren die Tiere in den Wohncontainern der Crew untergebracht?

Im Übrigen ist es natürlich tragisch, aber es sind schon weitaus mehr Tiere für ähnlich "sinnlose" Dinge gestorben, zuletzt Millionen Straßenhunde aus Kiew und Lviv für die EM, obwohl sie Menschen meiden (war selbst vor der EM einige Zeit dort). Ich hoffe also, dass du in aller Konsequenz auch die EM boykottiert hast.
rate (1)  |  rate (1)
Avatar El3ss4R
El3ss4R
#40 | 24. Nov 2012, 15:12
da fehlt aber das neuste von heute nacht/morgen ;)
rate (0)  |  rate (0)

PROMOTION
 
Sie sind hier: GameStar > Artikel > Specials > Der Hobbit: Eine unerwartete Reise
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten