Artikel

Die Artikel-Übersicht auf GameStar.de mit Previews, Hintergrund-Berichten, Reports, Kolumnen, Interviews, Kinofilm-Kritiken und mehr.
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar lenymo
lenymo
#1 | 17. Jul 2012, 13:18
Fürn Trailer recht unspektakulär, aber sieht ganz ok aus.
rate (0)  |  rate (2)
Avatar DerDoktory
DerDoktory
#2 | 17. Jul 2012, 13:56
Nur um sicher zu gehen, dass ich das richtig verstanden habe: Da spricht der Original DeVito die deutsche Stimme, nicht seine Synchronisationsstimme? Allein dafür muss ich mir den Film ansehen, klingt bestimmt hammer ;)
rate (9)  |  rate (1)
Avatar VincentVinyl
VincentVinyl
#3 | 17. Jul 2012, 14:14
Seufz, es ist zwar ein Kampf gegen Windmühlen aber: Was sollen immer die Filmkritiken hier? Zum einen sind sie auf einer Gamimg-Seite deplatziert zum anderen sind sie auch noch stets total nichtssagend geschrieben. Fast so als hätte man einfach die Inhaltsangabe des Studios zitiert und dann einen Mix aus den Mainstream-Kritiken richtiger Film-Communities zusammengerührt.

Ich finde es ja noch sinnvoll, wenn man Spiele-Verfilmungen bei Gamestar rezensiert, da es dann einen inhaltlichen Zusammenhang gibt. Aber Filmkritiken zu Animationsfilmen, die auch noch farblos geschrieben sind? Das muss wirklich nicht sein.
rate (4)  |  rate (7)
Avatar Wilson
Wilson
#4 | 17. Jul 2012, 14:27
Normalerweise sehe ich mir Animationsfilme, vom Pixar-Pflichtprogramm mal abgesehen, nicht auf Deutsch im Kino an. Das Talent unserer deutschen Synchronsprecher-Pappnasen reicht einfach nicht ansatzweise an die amerikanischen Kollegen heran, da kommt bei mir keine Freude auf. Auf einen kalauernden Otto als Sid z.b. verzichte ich dankend.

Aber ein deutsch sprechender Danny DeVito? Muss man sich eigentlich schon prinzipbedingt antun. ;)
rate (1)  |  rate (8)
Avatar Zushii
Zushii
#5 | 17. Jul 2012, 14:33
Hier muss ich VincetVinyl recht geben. Gamestar heißt nicht umsonst GAMEstar und nicht MovieStar.

Leute, bitte keine Filmrezensionen und vorallem nicht solche Kinderfilme. Das passt einfach nicht.
rate (2)  |  rate (7)
Avatar bierpumpe
bierpumpe
#6 | 17. Jul 2012, 14:50
Und auch hier gilt, wenn es einen nicht interessiert, muß man ja nicht drauf klicken. Ist ja nun nicht so, das einem für jeden veröffentlichten Artikel bei gamestar.de Geld abgezogen wird.

Zitat von VincentVinyl:
Seufz, es ist zwar ein Kampf gegen Windmühlen aber: Was sollen immer die Filmkritiken hier? Zum einen sind sie auf einer Gamimg-Seite deplatziert zum anderen sind sie auch noch stets total nichtssagend geschrieben. Fast so als hätte man einfach die Inhaltsangabe des Studios zitiert und dann einen Mix aus den Mainstream-Kritiken richtiger Film-Communities zusammengerührt.

Ich finde es ja noch sinnvoll, wenn man Spiele-Verfilmungen bei Gamestar rezensiert, da es dann einen inhaltlichen Zusammenhang gibt. Aber Filmkritiken zu Animationsfilmen, die auch noch farblos geschrieben sind? Das muss wirklich nicht sein.
rate (7)  |  rate (1)
Avatar R. Funden
R. Funden
#7 | 17. Jul 2012, 15:44
Kinders. Seht es doch einfach als Service an.
Dieser Artikel kostet euch nichts, maximal etwas Zeit.
Ihr müsst Ihn ja auch nicht lesen.
rate (8)  |  rate (0)
Avatar Kuwabara
Kuwabara
#8 | 17. Jul 2012, 15:47
Zitat von Wilson:
Normalerweise sehe ich mir Animationsfilme, vom Pixar-Pflichtprogramm mal abgesehen, nicht auf Deutsch im Kino an. Das Talent unserer deutschen Synchronsprecher-Pappnasen reicht einfach nicht ansatzweise an die amerikanischen Kollegen heran, da kommt bei mir keine Freude auf. Auf einen kalauernden Otto als Sid z.b. verzichte ich dankend.

Aber ein deutsch sprechender Danny DeVito? Muss man sich eigentlich schon prinzipbedingt antun. ;)


Na wie wäre es denn wenn du im alltag nur noch englisch sprichst oder am besten ganz auswanders wenn du die deutsche sprache nicht ertragen kannst
rate (6)  |  rate (2)
Avatar Rubilein
Rubilein
#9 | 17. Jul 2012, 15:50
Zitat von DerDoktor:
Nur um sicher zu gehen, dass ich das richtig verstanden habe: Da spricht der Original DeVito die deutsche Stimme, nicht seine Synchronisationsstimme? Allein dafür muss ich mir den Film ansehen, klingt bestimmt hammer ;)


Jab, afaik hat er sogar noch in mehreren anderen Sprachen die "Synchro" abseits des englischen Originals übernommen.

@@: Ich finde die Filmkritiken passen zu einer Seite/einem Magazin, welches sich mit Medien beschäftigt - man kann ja auch mal über den Tellerrand schauen (besser als Artikel wie "iPhone vllt schon morgen, oder vllt auch nicht?" ist es alle Mal!). Und wen es nicht interessiert, der klickt eben nicht auf den Link.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Saebelschuetze86
Saebelschuetze86
#10 | 17. Jul 2012, 16:30
Zitat von VincentVinyl:

Ich finde es ja noch sinnvoll, wenn man Spiele-Verfilmungen bei Gamestar rezensiert, da es dann einen inhaltlichen Zusammenhang gibt. Aber Filmkritiken zu Animationsfilmen, die auch noch farblos geschrieben sind? Das muss wirklich nicht sein.


Ach zur reinen Belustigung ist der Quatsch der da häufig zusammengefaselt wird ganz nett. Nicht selten werden wirklich gute und allgemein auch so bewertete Filme "runtergeschrieben" und umgekehrt. Profilierung ? Inkompetenz ? Wer weiss, unterhaltsam ist es manchmal schon.

Wenn man sich erstmal dran gewöhnt hat :)
rate (0)  |  rate (1)
Avatar Sehnerv
Sehnerv
#11 | 17. Jul 2012, 16:37
Zitat von DerDoktor:
Nur um sicher zu gehen, dass ich das richtig verstanden habe: Da spricht der Original DeVito die deutsche Stimme, nicht seine Synchronisationsstimme? Allein dafür muss ich mir den Film ansehen, klingt bestimmt hammer ;)


Deutsch:
http://www.youtube.com/watch?v=CpLE23qhhf8

Englisch:
http://www.youtube.com/watch?v=bexkuMeVUBw &feature=related

Interview mit Danny DeVito:
http://www.youtube.com/watch?v=tZDy_Fed8FA
rate (0)  |  rate (1)
Avatar Kingkarl231
Kingkarl231
#12 | 17. Jul 2012, 21:24
Zitat von VincentVinyl:
Seufz, es ist zwar ein Kampf gegen Windmühlen aber: Was sollen immer die Filmkritiken hier? Zum einen sind sie auf einer Gamimg-Seite deplatziert zum anderen sind sie auch noch stets total nichtssagend geschrieben. Fast so als hätte man einfach die Inhaltsangabe des Studios zitiert und dann einen Mix aus den Mainstream-Kritiken richtiger Film-Communities zusammengerührt.

Ich finde es ja noch sinnvoll, wenn man Spiele-Verfilmungen bei Gamestar rezensiert, da es dann einen inhaltlichen Zusammenhang gibt. Aber Filmkritiken zu Animationsfilmen, die auch noch farblos geschrieben sind? Das muss wirklich nicht sein.


Absolut. Ka warum du und Zushii rote daume kriegt. klar muss man nicht drauf klicken tortzdem klaut es auf der haputseite platz. und es nervt mich persöhnlich extrem. zumal wenn ihr schon drauf steht filme zu kritisieren, wieso denn dann nur ausgewählte? ergibt keinen sinn
rate (0)  |  rate (5)
Avatar obachecka
obachecka
#13 | 18. Jul 2012, 22:55
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar mr.miesfies
mr.miesfies
#14 | 31. Jul 2012, 14:37
Hab mir den Streifen mit meinem kleinen Neffen (5 Jahre) angeschaut und er war natürlich begeistert. Ich fand toll: Endlich mal wieder ein Film wirklich für Kinder. Die meisten Animationsfilme sind zu actionlastig, kompliziert und überdreht für die Kleinen. Es müssen ja immer genug Lacher für die Eltern/Verwandten drin sein, die verstehen die Kinder dann aber oft nicht wirklich, auch die Handlung von manchen Filmen will wendungsreich und Überraschend sein, aber davon kriegt ein Fünfjähriger herzlich wenig mit. Die Kinder werden meistens nur von der pausenlosen Action mitgerissen.
Anders beim Lorax. Die Handlung ist überschaubar und auch für die Kleinen verständlich. Alles ist lustig und nett. Selbst der Bösewicht ist eher lachhaft als böse.
Mir war zwar ein bisschen Langweilig aber die herrlichen Animantionen und der bunte Look haben das wieder wettgemacht.
Wer mit dem Kind/Neffen/Bruder etc. ins Kino gehen will/muss der sollte sich den Lorax anschauen, der bietet neben guter Unterhaltung eine wichtige Botschaft: RETTET DIE WÄLDER!
Und das sollte jeder so früh wie möglich lernen...

PS Danny DeVito aka der Lorax kommt meiner Meinung nach ein bisschen zu kurz, aber er hat seinen Job sehr gut gemacht,
rate (0)  |  rate (0)
1

PROMOTION
 
Sie sind hier: GameStar > Artikel > Filmkritiken > Der Lorax
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten