Artikel

Die Artikel-Übersicht auf GameStar.de mit Previews, Hintergrund-Berichten, Reports, Kolumnen, Interviews, Kinofilm-Kritiken und mehr.
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 6 weiter »
Avatar NorinRaad
NorinRaad
#1 | 12. Dez 2012, 10:34
Was für ein schöner Film!

Offtopic: der pc ist die beste spieleplattform!
rate (35)  |  rate (145)
Avatar Neumi
Neumi
#2 | 12. Dez 2012, 10:34
50 Bilder pro Sekunde in TV Sendern? Seit wann das denn? 25 sind doch Gang und Gebe, so wie ich das sehe. 50 Halbbilder waren früher üblich, als noch Röhrentechnoligie vorherrschte. heute werden ganze Bilder gesendet. Aber egal, wie gesendet wird, gefilmt wird immer noch mit 24/25.

The Hobbit (welcher Idiot hat denn "klein" in den deutschen Titel getan :s) ist sicher etwas anders erzählt als der Herr der Ringe, aber als reines Kinderbuch würde ich es nicht bezeichnen.

Wenigstens hat Bilbo in dem Film das richtige Alter, Elijah Wood war ja viel zu jung für Frodo, der hätte schon um die 50 sein müssen, als er loszog.
rate (13)  |  rate (27)
Avatar Christian Merkel
Christian Merkel
#3 | 12. Dez 2012, 10:38
Zitat von Neumi:
50 Bilder pro Sekunde in TV Sendern? Seit wann das denn? 25 sind doch Gang und Gebe, so wie ich das sehe. 50 Halbbilder waren früher üblich, als noch Röhrentechnoligie vorherrschte. heute werden ganze Bilder gesendet. Aber egal, wie gesendet wird, gefilmt wird immer noch mit 24/25.



Die Öffis senden meistens mit 720p und 50 Bildern pro Sekunde. Okay, die Privaten haben ein anderes Format über Astra+.
rate (10)  |  rate (6)
Avatar nofxman
nofxman
#4 | 12. Dez 2012, 10:40
Ich hab Angst vor dem Film. Ich will keine 50 Bilder pro Sekunde.

Finde diese Maßnahme schon bei den neuen LCD/Flachbildfernsehern GRAUENHAFT und schalte sie immer ab.
rate (19)  |  rate (38)
Avatar Aefree
Aefree
#5 | 12. Dez 2012, 10:40
Tickets für die Vorstellung Freitag Abend schon bestellt! WOOP WOOP!
rate (25)  |  rate (9)
Avatar Darth Demon
Darth Demon
#6 | 12. Dez 2012, 10:46
Zitat von Neumi:

Wenigstens hat Bilbo in dem Film das richtige Alter, Elijah Wood war ja viel zu jung für Frodo, der hätte schon um die 50 sein müssen, als er loszog.


Da stimme ich dir zu, allerdings werden die Hobbits auch nicht gerade selten über 100 und wer weiß schon wie diese Fantasy Gestalten altern. Siehe Aragorn, welcher auch über die 100 Jahre sein müsste und von Gandalf mit ca 300 Jahren- Angaben ohne Gewähr.
rate (29)  |  rate (4)
Avatar Ifrit30
Ifrit30
#7 | 12. Dez 2012, 10:47
Zitat von Neumi:

Wenigstens hat Bilbo in dem Film das richtige Alter, Elijah Wood war ja viel zu jung für Frodo, der hätte schon um die 50 sein müssen, als er loszog.


Ja, nur macht sich Frodo erst nach 17 Jahren auf dem Weg, was im Film wohl nur Monate gewesen sind und die Hobbits altern auch nicht so schnell.
rate (25)  |  rate (0)
Avatar Rettungsschirm
Rettungsschirm
#8 | 12. Dez 2012, 10:48
Ich freu mich drauf.

OT:
gestern 7 Psychos geguckt, schaut euch den Film an!^^ der ist wirklich eine Überraschung dieses Jahr.
rate (9)  |  rate (7)
Avatar Rawday
Rawday
#9 | 12. Dez 2012, 10:50
Zitat von NorinRaad:
Gestern gesehen 16,50€ zum fenster rausgeschmissen, der film kommt ewig nicht in fahrt und die HFR technologie ist dreck das sieht so reudig aus das verliert an atmosphäre ne päh nie wieder.

Denn ersten 3d film das ganze KIno wauau, gestern das ganze kino ihh sieht das billig aus.


16.50€? Das ist ja heavy. Haben sie euch schön übern Tisch gezogen. Aus Neugierde mal grade geschaut und bei uns kostet der 12,50 für 3d+HRF, dann noch Studenten/Schülerrabatt und schwupps 11,50€. :)
Werd mir den aber auch wohl auch nur in 3d oder in 2d anschauen. Ich kann mit diesem HRF nichts anfangen.
rate (6)  |  rate (8)
Avatar Cinergie
Cinergie
#10 | 12. Dez 2012, 10:57
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar LILZIZA
LILZIZA
#11 | 12. Dez 2012, 10:58
Fuer mich ganz klar das KinoHighlight des Jahres. Er braucht nicht an die ersten 3 HDR Filme ranzukommen. Fuer mich ist es eine Geschichte. Der Hobbit ist der anfang, und da Jackson eine Triologie geplant hat, wird es um so besser wenn alle Teile draußen sind und in ein paar Jahren kann man sich HDR+ Vorgeschichte geben. Der Hobbit war klasse, und ein Film der einem im Gedächtniss bleibt, der Alten Zeiten wegen.

Ins Kino gehen und in einer Fremde Welt eintauchen die einen doch sehr vertraut ist. Absolut Klasse und Epischer Film der seid HDR seines gleichen sucht.
rate (26)  |  rate (2)
Avatar RW-157
RW-157
#12 | 12. Dez 2012, 11:02
Zitat von Darth Demon:


Da stimme ich dir zu, allerdings werden die Hobbits auch nicht gerade selten über 100 und wer weiß schon wie diese Fantasy Gestalten altern. Siehe Aragorn, welcher auch über die 100 Jahre sein müsste und von Gandalf mit ca 300 Jahren- Angaben ohne Gewähr.

Aragorn ist 87 während Herr der Ringe (und stirbt ca. 120 Jahre später). Gandalf hingegen ist zu Beginn des 3. Zeitalters nach Mittelerde gekommen also vor über 3000 Jahren. Wie lange er vorher schon gelebt hat weiß ich nicht aber ich schätze mal das er vor oder während des 1. Zeitalters "geboren" (oder wie das bei seinesgleichen abläuft) wurde. Das sind dann nochmal zwischen 3000-????? Jahren.
rate (21)  |  rate (2)
Avatar varg696
varg696
#13 | 12. Dez 2012, 11:21
Gestern die Vorpremiere gesehen, und ich denken für Herr der Ringe Fans ist der Film ein Fest. Die Zeit die Peter Jackson sich nimmt für den Film ist für heutige Filme einzigartig. Die Zwerge sind gelungen sympatisch und die schauspielerische Leistung von Martin Freeman ist tatsächlich super! Ich mache mir nur etwas Sorgen um den zweiten und drittel Teil, da der erste Film bereits sehr viel der Handlung durch nimmt. Zudem sind 170 Minuten 3D echt ne Herausforderung für die Augenm besonders um Mitternacht^^
rate (12)  |  rate (0)
Avatar flo2323
flo2323
#14 | 12. Dez 2012, 11:23
Die 48 FPS sind wirklich top, man kommt sich im Film vor wie in einem guten Shooter.

Bei Shootern freut sich jeder über eine gute FPS-Rate und hier soll es auf einmal "billig" sein. Also bitte... wenn die Technik es hergibt dann sind mehr FPS immer gut.
rate (23)  |  rate (6)
Avatar Cinergie
Cinergie
#15 | 12. Dez 2012, 11:30
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar blue_monkey
blue_monkey
#16 | 12. Dez 2012, 11:31
Ich schau ihn heute an..und vor Weihnachten nochmal die komplette HdR-Trilogie. Man war das damals geil - jedes Jahr zu Weihnachten kam ein neuer HdR-Film ins Kino..;-)
rate (8)  |  rate (0)
Avatar Saebelschuetze86
Saebelschuetze86
#17 | 12. Dez 2012, 11:34
Zitat von NorinRaad:
G
Denn ersten 3d film das ganze KIno wauau, gestern das ganze kino ihh sieht das billig aus.


Übersetz das doch bitte mal in vernünftiges Deutsch.
rate (38)  |  rate (3)
Avatar Rixenbaby
Rixenbaby
#18 | 12. Dez 2012, 11:42
Heute Abend gehts los...
21 Uhr Düsseldorf iSense Kino-Saal, Loge.

Und das alles dank meiner Freundin die mir diesen Trip dort hin (45 Minuten Fahrt) zu meinem Geburtstag geschenkt hat.

Ich freue mich tierisch und hoffe, dass mir die neue Technik gefällt!

Ich werde morgen hier nochmal schreiben wie mir der Film gefallen hat.
rate (9)  |  rate (1)
Avatar Kuwabara
Kuwabara
#19 | 12. Dez 2012, 11:49
Zitat von Rawday:


16.50€? Das ist ja heavy. Haben sie euch schön übern Tisch gezogen. Aus Neugierde mal grade geschaut und bei uns kostet der 12,50 für 3d+HRF, dann noch Studenten/Schülerrabatt und schwupps 11,50€. :)


Uhh da hast du alter fuchs ja wirklich 5€ gespart!
Na stößchen...
rate (6)  |  rate (16)
Avatar Rawday
Rawday
#20 | 12. Dez 2012, 11:56
Zitat von Kuwabara:


Uhh da hast du alter fuchs ja wirklich 5€ gespart!
Na stößchen...


Als Student hat man nicht unbedingt die Kohle und ich gebe das Geld auch gerne für andere Sachen aus, die mich mehr reizen als 3h Film. Musik zb.
Außerdem gings darum gar nicht, da ich noch nix gespart oder ausgegeben habe. Ist dennoch lustig, dass sich innerhalb Deutschlands so ein "krasses" Preisgefälle etablieren kann.
rate (10)  |  rate (2)
Avatar SonnyD
SonnyD
#21 | 12. Dez 2012, 11:57
Zitat von RW-157:

Aragorn ist 87 während Herr der Ringe (und stirbt ca. 120 Jahre später). Gandalf hingegen ist zu Beginn des 3. Zeitalters nach Mittelerde gekommen also vor über 3000 Jahren. Wie lange er vorher schon gelebt hat weiß ich nicht aber ich schätze mal das er vor oder während des 1. Zeitalters "gebiren" (oder wie das bei seinesgleichen abläuft) wurde. Das sind dann nochmal zwischen 3000-????? Jahren.


Bevor er nach Mittelerde geschickt wurde war Gandalf einer der Maia in Valinor unter dem Namen Olorin soweit ich mich richtig erinnere
rate (10)  |  rate (1)
Avatar Wari
Wari
#22 | 12. Dez 2012, 12:06
Zitat von NorinRaad:
Gestern gesehen 16,50€ zum fenster rausgeschmissen, der film kommt ewig nicht in fahrt und die HFR technologie ist dreck das sieht so reudig aus das verliert an atmosphäre ne päh nie wieder.

Denn ersten 3d film das ganze KIno wauau, gestern das ganze kino ihh sieht das billig aus.


was heißt hier nicht in fahrt kommen?

ich als fan kann mich alleine an tollen dialogen und ästhetischen bildern, landschaften und musik ergötzen..

also ich freu mich tierisch!
rate (21)  |  rate (1)
Avatar Christian Merkel
Christian Merkel
#23 | 12. Dez 2012, 12:45
Zitat von Narrisch:
Technisches Halbwissen. Es stimmt nur bedingt das die großen Fernsehsender 50 Bilder senden... Es sind 50 HALBbilder und keine Vollbilder.
Das nennt man dann "interlaced" 25 VOLLbilder werden quasi zerschnitten und zu Halbbildern gemacht.
Bewegungen werden dann dadurch etwas geschmeidiger was gerade bei
Sportübertragungen hilfreich ist.



Fast: Die 1080-Programme der Privaten werden mit Halbbildern übertragen. Die Öffentlich-Rechtlichen setzen hingegen derzeit auf Vollbilder bei den HD-Sendern.
rate (1)  |  rate (3)
Avatar Jacky10
Jacky10
#24 | 12. Dez 2012, 12:56
Zitat von Narrisch:
Technisches Halbwissen. Es stimmt nur bedingt das die großen Fernsehsender 50 Bilder senden... Es sind 50 HALBbilder und keine Vollbilder.
Das nennt man dann "interlaced" 25 VOLLbilder werden quasi zerschnitten und zu Halbbildern gemacht.
Bewegungen werden dann dadurch etwas geschmeidiger was gerade bei
Sportübertragungen hilfreich ist.

Filme im Kino haben 24 Vollbilder das nennt man 24p. P steht für progressive. Eine Verdoppelung der Framerate bedeutet dann 48p. Aber eben als Vollbild und nicht als Halbbild.


Danke, endlich einer, der wirklich Ahnung hat. Ich wollt emich schon aufregen über die ganzen Post vorher, die mit Halb- bis Nixwissen um sich schlagen...

Doppelte Framerate, was soll daran BILLIG ausehen?! Schwenks, Schnelle Kampfszenen, Bewegungen, Zooms, Kamerafahrten, ALLES sieht schärfer aus und übrigens auch echter, da das Menschliche Auge bis ungefähr 60fps wahrnehmen kann. Was also soll daran schlecht sein verdammt?!?!?

Zitat von Christian Merkel:
Fast: Die 1080-Programme der Privaten werden mit Halbbildern übertragen. Die Öffentlich-Rechtlichen setzen hingegen derzeit auf Vollbilder bei den HD-Sendern.


Es gibt keine 1080p Programme im Fernsehen. Auch nciht bei den Privaten. Das ist alles 720p. Und alles bei 25fps!
Und gerade bei den Privaten ist vieles nur hochskalliert, also in DVD 720x568ps bei 50 Halbbildern aufgenommen, und dann nur in 720p ausgestrahlt. Und dafür bezahlt man dann das CI+ Modul.
rate (14)  |  rate (4)
Avatar Teralon
Teralon
#25 | 12. Dez 2012, 12:59
Illuvatar ist DER Gott.
Die Ainur sind die Götter.
Gandalf ist ein Maiar ("Halbgott") mit dem namen "echten Namen" Olorin.

Gandalf wird von Illuvatar, nach den Ainur, erschaffen. Irgendwann später entsteht dann Arda (die Welt), indem Illuvatar, aus einem ihm von seinen Kindern vorgetragenen Lied, die Welt erschafft.

Gandalf, der Maiar Olorin, ist also älter als Arda selbst. :)
rate (14)  |  rate (0)
Avatar Hans_W
Hans_W
#26 | 12. Dez 2012, 13:28
Zitat von NorinRaad:
Gestern gesehen 16,50€ zum fenster rausgeschmissen, der film kommt ewig nicht in fahrt und die HFR technologie ist dreck das sieht so reudig aus das verliert an atmosphäre ne päh nie wieder.

Denn ersten 3d film das ganze KIno wauau, gestern das ganze kino ihh sieht das billig aus.


Falls die Absicht Deines Kommentars ist, vor dem Kinobesuch zu warnen, ist Dir das allein sprachlicher Unzulänglichkeiten wegen misslungen.
Außerdem: Was nützen die hübschesten 3D-Aufnahmen, wenn Handlung und Charaktere 2D - sprich 'platt' - sind?
rate (4)  |  rate (4)
Avatar GSF
GSF
#27 | 12. Dez 2012, 13:41
Zitat von Darth Demon:


Da stimme ich dir zu, allerdings werden die Hobbits auch nicht gerade selten über 100 und wer weiß schon wie diese Fantasy Gestalten altern. Siehe Aragorn, welcher auch über die 100 Jahre sein müsste und von Gandalf mit ca 300 Jahren- Angaben ohne Gewähr.



Zu Zeiten des Ringkrieges ist Aragorn ca. 87 Jahre alt. Gandalf dagegen, als einer der fünf in Mittelerde bekannten Istari und Angehöriger der Maiar kommt bereits um das Jahr 1000 des Dritten Zeitalters nach Mittelerde, schon damals tritt er als alter Mann auf. Wie alle Istari (Saruman, der Weiße etc.) ist er alterslos, das Dritte Zeitalter endet im Jahr 3021, Gandalf hält sich dementsprechend bereits über 2000 Jahre auf dem Kontinent auf.

Die Maiar gehören, zusammen mit den ranghöheren Valar (dieser Begriff fällt auch in den Filmen) übrigens zu den Ainur, den ersten Wesen, die vom Gott Illuvatar geschaffen wurden und nach Arda (der Welt, auf der Mittelerde liegt) kamen.

Wie man vielleicht sieht, fasziniert mich Tolkiens Universum sehr. Man muss schon ein wenig verrückt sein, um eine solche Welt zu erdenken, mitsamt eigens konstruierter Sprachen etc.

Ein Film kann diese gewaltige Komplexität natürlich niemals abbilden, aber das sollte auch niemals der Anspruch sein. Ich freue mich darauf, mir den ersten Teil dieser Trilogie anzusehen.

Dass man sich nicht gescheut hat, Überlängen in Kauf zu nehmen, finde ich außerdem sehr begrüßenswert. Die Rückkehr des Königs bietet in der Extended Edition knapp 240 Minuten Spielzeit (inklusive Abspann) auf. Als Fan wird man da mit 170 Minuten wohl keine Probleme kriegen ... xD

Was die 48FPS-Technik angeht - schon auf modernen Fernsehgeräten finde ich es ironischerweise teils gewöhnungsbedürftig, dass Filme so viel flüssiger dargestellt werden. Tatsächlich ist es aber Gewohnheitssache, technisch ist diese Weiterentwicklung durchaus zu begrüßen.
rate (9)  |  rate (0)
Avatar Maftiosi
Maftiosi
#28 | 12. Dez 2012, 13:56
Zitat von Christian Merkel:


Die Öffis senden meistens mit 720p und 50 Bildern pro Sekunde. Okay, die Privaten haben ein anderes Format über Astra+.


Wenn schon, dann senden die mit 720i, daraus entstehen die 50 (Halb-)Bildern pro Sekunde ;) Aus 50 Halbbildern werden dann wieder 25 echte Frames. Sonst würde ja niemand so ein Trara um einen Film machen, der mit 48 Vollbildern gedreht wurde. Filmkameras nehmen eigentlich mit 24 Frames auf, Camcorder mit 25p/50i (PAL) oder sogar mit 29,97p/60i Frames (NTSC).

Der Filmlook kommt witziger Weise durch die wenigen Bilder (24). Ich denke die 48 Bilder lohnen sich nur für die Integration von Effekten, denn bei 24 Bildern ist ja klar, dass die Filmaufnahme bei schnellen Bewegungen stark verwischt. Das muss man dann in den Effekten auch irgendwie mit einbauen. Wenn jetzt die gleiche Action, in der selben Zeit auf doppelt so viele Frames gebannt wird, sollte jeder Frame als Einzelnes betrachtet wesentlich schärfer sein.

Zum Film: Bleibt ja nur noch eine Vorstellung ohne Unterbrechung zu finden - Werbung/Pause in einem Kinofilm ist finde ich das Letzte!
rate (3)  |  rate (1)
Avatar brother_from_another_mother
brother_from_another_mother
#29 | 12. Dez 2012, 14:02
"Der Hobbit" ist eben kein Kinderbuch.
"Der kleine Hobbit" hingegen schon.
Tolkien hat zu Lebzeiten den Text noch zweimal überabreitet, um ihn ein wenig aus der Kinderbuchnische herauszuholen. Diese Ausgabe ist in englischer Sprache seit langem im Handel, in Deutschland erst seit diesem Jahr (bei Klett-Cotta). Die Unterschiede sind nicht immens oder verändern die Geschichte gravierend, aber das Buch wirkt dadurch "reifer" und als würdige Vorgeschichte zum Herrn der Ringe.

Und eben diese überarbeitete Fassung war auch Grundlage für Jacksons Verfilmung.
rate (9)  |  rate (0)
Avatar stupidmaggot
stupidmaggot
#30 | 12. Dez 2012, 14:05
ich freue mich riesig auf den film!
da ich das buch nie gelesen habe, weiss ich auch garnicht, was mich erwartet^^
rate (0)  |  rate (0)
Avatar morti
morti
#31 | 12. Dez 2012, 14:09
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Feverr
Feverr
#32 | 12. Dez 2012, 14:22
Zitat von Narrisch:
Technisches Halbwissen. Es stimmt nur bedingt das die großen Fernsehsender 50 Bilder senden... Es sind 50 HALBbilder und keine Vollbilder.
Das nennt man dann "interlaced" 25 VOLLbilder werden quasi zerschnitten und zu Halbbildern gemacht.
Bewegungen werden dann dadurch etwas geschmeidiger was gerade bei
Sportübertragungen hilfreich ist.

Filme im Kino haben 24 Vollbilder das nennt man 24p. P steht für progressive. Eine Verdoppelung der Framerate bedeutet dann 48p. Aber eben als Vollbild und nicht als Halbbild.


Sry, aber 25 Vollbilder werden eben nicht zerschnitten, sondern es werden tatsächlich 50 unterschiedliche Halbbilder aufgenommen, und ja wodurch z.B. Fussballübertragungen, Live-Sendungen, Serien, etc. flüssiger werden. Und zwar werden jeweils die ungeraden Zeilen und die geraden Zeilen abwechselnd gesendet. Das kommt von der Videotechnik.

Bei der Filmtechnik (z.B. Kinofilme), werden die 25 Bilder (Es sind 25, weil es schneller abgespielt wird) verdoppelt und dann wieder in ungerade und gerade Zeilen aufgeteilt, dort wird auch nichts geschmeidiger. Das es den Ton dabei etwas hochpitcht (25fps anstatt 24fps), merkt sowieso keiner.

Erst mit dem HD-Standard und der Blu-Ray wurde es möglich Filme in 24 FPS progressiv abzuspielen und das auch nur meines Wissens auf der Heimanlage.

Fernsehsender können auch 50 fps progressiv senden, aber dann nur in 720p. 1080 dann interlaced (i), wegen der Bandbreite. Bei Fußballspielen wird das so gemacht, weil das Ruckeln sonst sehr störend wäre.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Swiffer25
Swiffer25
#33 | 12. Dez 2012, 14:24
Der Filmlook,

Ist schon als Bub für mich interessant gewesen, weil ich immer wissen wollte warum ich diesen auf der Kamera, VHS-Band, meines Vaters nie hatte...

Denn so wie es nach der Aufnahme aussah, hätte man sich (wie schon in Posts zuvor beschrieben) auch eine Fernsehserie ansehen können.

Der Filmlook hat was das einem wirklich vorgibt in etwas anderes zu sehen als aus dem <Fenster>.

Als ich die Tage dann in einem <Markt> mit meiner Frau gewesen bin, wo ein solch extremes HD präsentiert wurde, da haben wir uns beide gesagt, das ist nicht schön.

Einfach zu real das ganze. Kein Filmeffekt mehr, und dann noch animierte <Roboter> dabei. Absolit unpassend. So real, dass es wieder unglaubwürdig rüberkam.

Ich bin kein Liebhaber dieser HD-Welt. Und muss mir die Leinwand nicht auch noch in die <Realität> holen. :-(
rate (2)  |  rate (9)
Avatar CleanerMitch
CleanerMitch
#34 | 12. Dez 2012, 14:28
Den Hobbit habe ich vor Jahren mal innerhalb von zwei Tagen durchgelesen. Simarillion und die anderen Nebenbücher kenne ich nicht. Von daher bin ich gespannt, was Peter Jackson aus dem Stoff gemacht hat. Überlängen stören mich nicht. Ich fand schon die Extended Versionen der HdR-Filme super.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar WhoDat
WhoDat
#35 | 12. Dez 2012, 14:28
Zitat von NorinRaad:
Gestern gesehen 16,50€ zum fenster rausgeschmissen, der film kommt ewig nicht in fahrt und die HFR technologie ist dreck das sieht so reudig aus das verliert an atmosphäre ne päh nie wieder.

Denn ersten 3d film das ganze KIno wauau, gestern das ganze kino ihh sieht das billig aus.


möchtest du einen keks kleiner troll?
rate (10)  |  rate (3)
Avatar regenbogen1
regenbogen1
#36 | 12. Dez 2012, 14:31
Hab noch nie nen 3d Film gesehen, was für Brillen muss man denn da aufsetzen? Sind die normalerweise im Preis mit drin oder muss man die noch extra kaufen? Kenn mich damit gar nicht aus....
rate (1)  |  rate (1)
Avatar Feverr
Feverr
#37 | 12. Dez 2012, 14:38
Zitat von regenbogen1:
Hab noch nie nen 3d Film gesehen, was für Brillen muss man denn da aufsetzen? Sind die normalerweise im Preis mit drin oder muss man die noch extra kaufen? Kenn mich damit gar nicht aus....


3D-Brillen, die das jeweilige Bild für das entsprechende Auge herausfiltern. Die Brillen gibt es normalerweise für 1€ im Kino!
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Octavio1987
Octavio1987
#38 | 12. Dez 2012, 14:39
Unabhängig von der Qualität wird der Film eh wieder 1,2 Milliarden einspielen,ich sehs schon kommen ...
rate (4)  |  rate (1)
Avatar servana
servana
#39 | 12. Dez 2012, 14:39
Ihr scheint zu vergessen das der erste HdR Film auch nicht aktiongeladen und eher sanft war. Erst ab mitte des zweiten Films ging es so richtig ab, und ich denke mal hier wird es auch so sein. Man kann bei eine Triolgie nicht direkt mit den fetten anfangen.
Für mich ist es der Film des Jahres 2012!
rate (8)  |  rate (0)
Avatar ComMcNeil
ComMcNeil
#40 | 12. Dez 2012, 14:45
Zitat von Jacky10:

Es gibt keine 1080p Programme im Fernsehen. Auch nciht bei den Privaten. Das ist alles 720p. Und alles bei 25fps!
Und gerade bei den Privaten ist vieles nur hochskalliert, also in DVD 720x568ps bei 50 Halbbildern aufgenommen, und dann nur in 720p ausgestrahlt. Und dafür bezahlt man dann das CI+ Modul.


Servus TV sendet in 1080i
rate (5)  |  rate (4)
1 2 3 ... 6 weiter »

PROMOTION
 
Sie sind hier: GameStar > Artikel > Filmkritiken > Der Hobbit: Eine unerwartete Reise
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten