Praxis

Spiele und Systemanforderungen, Kaufberatung sowie Windows-Ratgeber.
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Neuester Beitrag  |  » Erster Beitrag
Avatar cctfer
cctfer
#154 | 14. Jul 2016, 14:57
@neli
Ein Update der Grafikkarte sollte es innerhalb der nächsten Wochen geben, ansonsten wird sich da nichts tun. Man wird schauen, wo sich die Custom Modelle der 1060 einpendeln, wenn sie denn mal rauskommen. Bis dahin wird es demnächst sicher erstmal ein Custom Modell der RX 480.

Zum Kaufen der Komponenten kann ich Mindfactory empfehlen. Die haben hohe Versandkosten und Rücksendekosten (nur bei Widerruf), aber dafür sehr niedrige Preise und zwischen 0 und 6 Uhr ist der Versand kostenfrei. Die bieten auch für 100 € einen Zusammenbau mit Installation und Test an. Wenn man absoluter Frischling ist und auf den Zusammenbau und die Tests Null Bock hat, würde ich das vielleicht machen. Ansonsten das Geld sparen und selber Hand anlegen. Man kann nicht wirklich was falsch machen, es dauert vielleicht 4 Stunden (exklusive Tests) und es gibt überall Tutorials dafür. Mir hat das damals Spaß gemacht.
Es gibt da auch einen Gold-Status für 5 €, d.h. priorisierter Support und leichterer Umtausch, würde ich in Anspruch nehmen wenn das Setup über 500 € liegt.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar neli
neli
#153 | 11. Jul 2016, 19:34
Steht ein Update der 1000 Euro Kategorie bevor? Würde mich sehr darüber freuen da es ja wegen den Costums preislich drunter und drüber geht :) Außerdem möchte ich allgemein ein großes Lob an die Redaktion aussprechen, besonders an jene die sich speziell hierfür die Mühe machen und sogar die Kommentare von Hilfsbedürftigen lesen und beantworten. Herzlichen Dank dafür! Hättet Ihr vielleicht auch eine Empfehlung welchen Anbieter man für das Zusammenbauen nutzen sollte? Zwecks gute Angebote, Auswahl, Garantie, Kundenzufriedenheit etc. Ein vorinstalliertes Betriebssystem und aktuelleste Treiber find ich super, Garantie für den Zusammenbau und Kundenservice auch, aber manche haben ja sogar Belastungstest und Pickup-Service, macht das Sinn?
rate (0)  |  rate (0)
Avatar felix_baum
felix_baum
#152 | 08. Jul 2016, 15:51
Zitat von cctfer:
@felix_baum
Du meinst sicher noch immer cm ;)
Ob du die jetzt einbauen kannst oder nicht, kann ich dir von hier aus natürlich nicht sagen. Ich würde mich da eher auf die Herstellerangaben verlassen und das wie gesagt pessimistisch angehen.

Was du noch machen könntest wäre dein Gehäuse umzubauen. Ich brauche z.B. keine Laufwerke, deswegen habe ich den fetten Kasten in der Gehäusefront bei mir ausgebaut.


Natürlich meine ich cm :'D
Danke wie immer für die Antwort!
rate (0)  |  rate (0)
Avatar cctfer
cctfer
#151 | 08. Jul 2016, 14:42
@felix_baum
Du meinst sicher noch immer cm ;)
Ob du die jetzt einbauen kannst oder nicht, kann ich dir von hier aus natürlich nicht sagen. Ich würde mich da eher auf die Herstellerangaben verlassen und das wie gesagt pessimistisch angehen.

Was du noch machen könntest wäre dein Gehäuse umzubauen. Ich brauche z.B. keine Laufwerke, deswegen habe ich den fetten Kasten in der Gehäusefront bei mir ausgebaut.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar felix_baum
felix_baum
#150 | 08. Jul 2016, 07:46
Danke für die Antwort!
Habe nun das Gehäuse selber ausgemessen, und ich messe 33mm Innenraum. Also geht es sich nach den Messwerten aus! Soll ich mich auf die Messung verlassen und kann eine 32,5mm GPU einbauen?
(natürlich falls kch richtig gemessen habe - von der Slotblende bis zur gegenüberliegenden Gehäuseinnenrand)
mfg.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar cctfer
cctfer
#149 | 04. Jul 2016, 10:23
Zitat von felix_baum:
Hallo, kann es sich mit müh und not ausgehen, eine 32,5 cm lange GPU in ein Gehäuse was nur bis zu 32 cm ausgelegt ist zu Packen?

Mfg.

Mein Gehäuse nimmt Kühler bis 165 mm auf und ich habe mit 162 mm Probleme. Da würde ich lieber pessimistisch schätzen und nein sagen. Wenns nicht anders geht: Versuch macht kluch...


Zitat von MrGazi:


Danke dir!

Gerne!
rate (0)  |  rate (0)
Avatar felix_baum
felix_baum
#148 | 03. Jul 2016, 23:02
Hallo, kann es sich mit müh und not ausgehen, eine 32,5 cm lange GPU in ein Gehäuse was nur bis zu 32 cm ausgelegt ist zu Packen?

Mfg.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar MrGazi
MrGazi
#147 | 02. Jul 2016, 18:13
Zitat von cctfer:


[...]


Danke dir!
rate (0)  |  rate (0)
Avatar cctfer
cctfer
#146 | 02. Jul 2016, 10:27
Zitat von MrGazi:
a) die Komponenten genug Platz haben
b) das Netzteil reicht
c) das netzteil ausreichend "stromstecker" hat.
Ach ja ich hab fürs erste nur ne Geforce GTX960 4GB dazu


a) Gem. ATX Faktor ja
b) Gem. Wattzahl ja (Effizienz sieht auch gut aus)
c) So gerade eben.
Deine GTX 960 würde ich behalten und die R9 390X nicht kaufen. Sobald die Custom Desings der RX 480 da sind (z.B. Sapphire RX 480 Nitro oder XFX RX 480 Double Dissipation) würde ich dort zuschlagen.

(Alle Angaben ohne Gewähr. Bei alten Teilen ist es auch oft so dass die angegebenen Informationen nicht stimmen.)
rate (1)  |  rate (0)
Avatar MrGazi
MrGazi
#145 | 01. Jul 2016, 14:37
Hallo Community,
Ich hätte eine Frage zu dem 1250-Euro-Pc. Ich würde gerne wissen, ob ich mein bestehendes Antec Sonata III Gehäuse mit integriertem 500W Netzteil dafür beibehalten werden kann.
Ich hab relativ wenig Erfahrung mit Zusammenbau, also weiß ich nicht ob a) die Komponenten genug Platz haben b) das Netzteil reicht c) das netzteil ausreichend "stromstecker" hat. ja, wahrscheinlich sind die letzten beiden Fragen irgendwie blöd, aber Vorsicht ist besser als ....
Ach ja ich hab fürs erste nur ne Geforce GTX960 4GB dazu
Lieben Gruß
rate (0)  |  rate (0)
Avatar cctfer
cctfer
#144 | 29. Jun 2016, 23:01
Zitat von Mordendyk:
Ist in nächster Zeit ein Update dieses Artikels zu erwarten?
Ich wollten mir im nächsten Monat einen neuen PC zulegen :)

Da geb ich dir Recht, die Grafikkarten müssen angepasst werden. Allerdings tut sich da im Moment extrem viel, so dass man jede halbe Woche die Empfehlung aktualisieren müsste. Vielleicht wartet Nils bis sich die Lage beruhigt.


Zitat von lakai229:
[Neues Setup]

Für Arbeitsspeicher gilt: Kauf das was gerade im Angebot ist. Du wirst keinerlei Leistungsunterschied bemerken, solltest also nach dem Preis gehen und das Gesparte in andere Komponenten oder ein Eis investieren. Man muss bei DDR4 dazu sagen, dass Vollbestückung (4 Module) und Frequenzen über 2133 MHz oft zu Problemen führen. Ich würde mir also 2x 8GB (Kit) mit 2133 MHz und möglichst niedrigen Latenzen kaufen solange der Preis angemessen bleibt.

Für Mainboards gilt: Kauf das was dir von den Anschlüssen her gefällt. Hauptsache es hat DDR4, Sockel 1151 und Chipsatz Z170 (für K-CPUs). Den Hauptunterschied machen die Anzahl der Anschlüsse. Nur wer mit mehr als einer Grafikkarte plant, sollte noch auf CrossFire oder SLI achten. Die Kompatibilität bei Mainboards liegt übrigens an den Sockeln (hier 1151 für die 6XXXer Skylake), d.h. du wirst einen i7 6700 problemlos auf ein Board bauen können, auf dem vorher ein i5 6600 war. Die nächste Generation wird sicherlich einen anderen Sockel brauchen, da wirst du, egal ob i5 oder i7, ein anderes Board brauchen.

Dein Setup selbst ist leider relativ nichtssagend ;)
Welche GTX 1070? Welche HDD? Solange du keine Founders Edition kaufst, kannst du in diesen Bereichen allerdings kaum was falsch machen.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar lakai229
lakai229
#143 | 29. Jun 2016, 22:30
Hallo zusammen,

Ich würde mir gerne das unten stehende Setup zusammenstellen, bin mir jedoch nicht sicher, welcher Arbeitsspeicher (Taktrate usw.) optimal wäre. Sicher ist nur, dass es 2 Riegel mit insgesamt 16 GB DDR4 sein sollen. Außerdem würde Ich gerne wissen, ob zu diesem Setup das MSI Z170A PC MATE passend wäre oder ob das ebenfalls von Gamestar empfohlene Mainboard Gigabyte GA Z170 HD3P besser wäre? Oder gibt es hier ein anderes Mainboard, welches perfekt passen würde?

Setup:

-Intel i5 6600K
-Geforce GTX 1070
-500 GB Crucial SSD
-1000 GB HDD
-be quiet! Straight Power 10 CM Modular 80 Gold

Das Mainboard soll möglichst auch für i7 Prozessoren tauglich sein, da ich wohl irgendwann noch aufrüsten werde.

Vielen Dank im Voraus!
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Mordendyk
Mordendyk
#142 | 29. Jun 2016, 19:25
Ist in nächster Zeit ein Update dieses Artikels zu erwarten?
Ich wollten mir im nächsten Monat einen neuen PC zulegen :)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar cctfer
cctfer
#141 | 20. Jun 2016, 14:43
Zitat von felix_baum:
Frage wieder mal nach welche der Folgenden Grafikkarten ich mit kaufen soll.

Antworte wieder mal dass noch nicht alle Tests raus sind ;)

Rein von den Zahlen von Takt und Stromversorgung her liest sich die ZOTAC AMP! Extreme am besten, einen Test dafür gibt es aber glaube ich noch nicht. Deshalb kann man zur Leistung und vor allem zur Lautstärke noch nichts sagen.

Von der Zuverlässigkeit her werden die sich nicht unterscheiden. Es liegt eher an Treiberfehlern seitens Nvidia wenn da was schief geht.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar felix_baum
felix_baum
#140 | 20. Jun 2016, 09:43
Frage wieder mal nach welche der Folgenden Grafikkarten ich mit kaufen soll. Ich möchte den Mittelweg zwischen guter Leistung und Zuverlässigkeit und Lautstärke gehen.

Da ich bei einem online Shop (Ba Computer) schon ein Guthaben von 500 Euro habe, werde ich ganz sicher dort Bestellen.
Allerdings hat dieser Händler nicht alle Modelle zur Auswahl.
Hier die verfügbaren Modelle:

MSI GTX 1080 Gaming X
Asus GTX 1080 Strix OC
Gugabyte GTX 1080 Gaming1
Zotac GTX 1080 AMP Extreme
rate (0)  |  rate (0)
Avatar felix_baum
felix_baum
#139 | 20. Jun 2016, 09:41
(dieser Kommentar ist ein Fehler)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar cctfer
cctfer
#138 | 16. Jun 2016, 00:30
Zitat von daSimon:
Also war "reinpassen" auf den Platz, die Kompatibilität und den Stromverbrauch bezogen.

Vom Platz her wird das keine Probleme geben, das war auch nur Spaß ;)
Für die Kompatibilität brauchst du natürlich ein Mainboard mit 1155 Sockel, das musst du also wechseln. Beim Rest sehe ich keine Probleme.
Du musst natürlich nicht alles 1:1 übernehmen, kannst z.B. den RAM wechseln wenn du ein gutes Angebot findest.
Das Netzteil wäre in deiner Konfiguration mehr als ausreichend dimensioniert, da der Stromverbrauch sehr gering ist.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar daSimon
daSimon
#137 | 15. Jun 2016, 14:33
Zitat von cctfer:

Was meinst du mit reinpassen?
Preislich? Platztechnisch? Kompatibilitätstechnisch? Stromverbrauchstechnisch? Temperaturtechnisch? Lautstärketechnisch? :P


Preislich ist klar dass ich dann mehr bezahlen muss, bin ich mir bewusst und ist auch so geplant. Lautstärketechnisch ist relativ egal, hauptsache er läuft. Also war "reinpassen" auf den Platz, die Kompatibilität und den Stromverbrauch bezogen. Hoffe du kannst mir da Auskunft geben :P
rate (0)  |  rate (0)
Avatar cctfer
cctfer
#136 | 14. Jun 2016, 18:40
Zitat von daSimon:
Würde in das 500€ Setup auch eine Radeon RX 480 und ein Intel Core i5-2500k @3.3GHz reinpassen anstatt der EVGA Geforce GTX 950 SC
und dem AMD FX 6300?

Was meinst du mit reinpassen?
Preislich? Platztechnisch? Kompatibilitätstechnisch? Stromverbrauchstechnisch? Temperaturtechnisch? Lautstärketechnisch? :P
rate (0)  |  rate (0)
Avatar daSimon
daSimon
#135 | 13. Jun 2016, 17:39
Würde in das 500€ Setup auch eine Radeon RX 480 und ein Intel Core i5-2500k @3.3GHz reinpassen anstatt der EVGA Geforce GTX 950 SC
und dem AMD FX 6300?
rate (0)  |  rate (0)
Avatar cctfer
cctfer
#134 | 09. Jun 2016, 18:23
Zitat von felix_baum:
Jetzt kann ich ohne bedenken bestellen!


Wie gesagt, ist geschätzt. Du darfst mir bitte nicht böse sein wenn sich das nicht bewahrheitet ;)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar felix_baum
felix_baum
#133 | 09. Jun 2016, 13:48
Zitat von cctfer:

Also eher mess- als spürbar.

Okay - Danke! :)
Jetzt kann ich ohne bedenken bestellen!
rate (0)  |  rate (0)
Avatar cctfer
cctfer
#132 | 09. Jun 2016, 10:10
Zitat von felix_baum:
Es soll nun auch eine Gaming Z Variante von MSI geben.(höhere Taktraten und beleuchtetes MSI Logo)Würdest du darauf warten bis die erscheint oder einfach zur Gaming X greifen? Hat man einen merkbaren performence unterschied glaubst du?
mfg.


Gerne!
Kann man leider überhaupt noch nicht sagen, da so weit ich weiß bisher nicht mal die Taktraten bekannt sind. Alle bisherigen Tests zeigen aber dass die 1080 immer Probleme macht wenn man sich den 2,1 GHz nähert, da scheint im Moment Schluss zu sein. Die MSI Geforce GTX 1080 Gaming X 8G kommt da bereits sehr nah dran. Wenn ich ins Blaue raten müsste würde ich sagen dass die Leistungsunterschiede keine 5 % betragen werden. Also eher mess- als spürbar.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar felix_baum
felix_baum
#131 | 09. Jun 2016, 07:15
Zitat von cctfer:

Das kann man derzeit noch nicht abschließend beurteilen da noch lange nicht alle Custom Desings getestet sind (nein Felix, immer noch nicht ;) )
Es ist möglich, dass die über 100 € günstigere Karte von KFA ähnlich gut ist, in welchem Fall ich natürlich diese empfehlen würde.

Die MSI Geforce GTX 1080 Gaming X 8G wird für die nächsten 4 Monate aber zweifelsohne zu den besten erhältlichen Single-GPUs gehören. Preis/Leistungstechnisch bleibt es bei einem Mangelhaft, aber wer so viel Leistung will muss sie eben leider auch übertrieben teuer bezahlen. Wem Geld nicht so wichtig ist und wer jetzt loslegen will, wird den Kauf der MSI vermutlich aber nicht bereuen.

Kurz: Wenn du genug Kohle locker hast und zocken willst, dann kauf das Dingen.


Danke (wieder einmal) für deine nette Antwort! :D

Es soll nun auch eine Gaming Z Variante von MSI geben.(höhere Taktraten und beleuchtetes MSI Logo)Würdest du darauf warten bis die erscheint oder einfach zur Gaming X greifen? Hat man einen merkbaren performence unterschied glaubst du?

mfg.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar cctfer
cctfer
#130 | 09. Jun 2016, 00:03
Zitat von felix_baum:
Ich kaufe mir vermutlich eine MSI GTX 1080 Gaming X Grafikkarte. ist das eine gute oder schlechte entscheidung?

Das kann man derzeit noch nicht abschließend beurteilen da noch lange nicht alle Custom Desings getestet sind (nein Felix, immer noch nicht ;) )
Es ist möglich, dass die über 100 € günstigere Karte von KFA ähnlich gut ist, in welchem Fall ich natürlich diese empfehlen würde.

Die MSI Geforce GTX 1080 Gaming X 8G wird für die nächsten 4 Monate aber zweifelsohne zu den besten erhältlichen Single-GPUs gehören. Preis/Leistungstechnisch bleibt es bei einem Mangelhaft, aber wer so viel Leistung will muss sie eben leider auch übertrieben teuer bezahlen. Wem Geld nicht so wichtig ist und wer jetzt loslegen will, wird den Kauf der MSI vermutlich aber nicht bereuen.

Kurz: Wenn du genug Kohle locker hast und zocken willst, dann kauf das Dingen.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar felix_baum
felix_baum
#129 | 08. Jun 2016, 22:58
Ich würde unter keinen Umständen die GTX 980 Ti kaufen sondern auf die Custom Designs der GTX 1070 warten. Egal wie das preislich aussieht.

Ich kaufe mir vermutlich eine MSI GTX 1080 Gaming X Grafikkarte. ist das eine gute oder schlechte entscheidung?
rate (0)  |  rate (0)
Avatar cctfer
cctfer
#128 | 08. Jun 2016, 13:39
Zitat von Tom123:
[1000 € Setup, sparen]


Beim Mainboard kannst du zu einem bel. Z170 DDR4 Mainboard greifen das deinen! Anforderungen genügt. Die Hauptunterschiede sind Anschlüsse und Audio. Kompatibilitätsmäßig sind die Unterschiede eher gering. Das ASRock Z170A-X1 z.B. kostet nur 95 €, ist qualitativ aber genauso in Ordnung.

Beim Arbeitsspeicher kannst du auch zu einem bel. DDR4 16 GB Kit greifen. Achte nur darauf dass es nicht 4 Module sind. Speziell bei DDR4 ist Vollbestückung und Takt > 2133 MHz schon mal ein Problem. Auf der sicheren und günstigen Seite kannst du, ohne den Unterschied zu bemerken, zu den HX421C14FB2K2/16 für 56 € greifen.

Ich würde unter keinen Umständen die GTX 980 Ti kaufen sondern auf die Custom Designs der GTX 1070 warten. Egal wie das preislich aussieht.

Sichtfenster ist natürlich deine Entscheidung. Ich möchte nur anmerken dass es (für meine Ansprüche) extrem schwierig ist einen PC so aussehen zu lassen dass man gerne rein guckt. Mal abgesehen davon dass es (finde ich) nur Sinn ergibt wenn er auf dem Tisch steht.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Tom123
Tom123
#127 | 07. Jun 2016, 20:20
Hallo,

ich wollte mir diesen Monat endlich einen neuen Gaming-Pc zulegen.
Ich weiß noch nicht genau wie viel ich ausgeben will allerdings wahrscheinlich so um die 1000€, vielleicht auch etwas mehr. Ich wollte jetzt mal Fragen ob man bei der 1000€ GameStar Konfiguration noch irgendwo sparen kann und ob es sich evtl. lohnen würde in das gleiche 1000€ Setup ne besser Grafikkarte einzubauen, also bspw. ne Gtx 1070 oder eine 980 Ti.

Also dann z.B. so etwas:

1 x Intel Core i5-6600K, 4x 3.50GHz, boxed ohne Kühler (BX80662I56600K)
1 x Crucial BX200 240GB, SATA (CT240BX200SSD1)
1 x Western Digital WD Blue 1TB, 64MB Cache, SATA 6Gb/s (WD10EZEX)
1 x be quiet! Straight Power 10 500W ATX 2.4 (E10-500W/BN231)
1 x Gigabyte GA-Z170-HD3P
1 x EKL Alpenföhn Brocken 2 (84000000094)
1 x Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL15-17-17-35 (CMK16GX4M2B3000C15)
1 x PNY GeForce GTX 980 Ti XLR8 OC, 6GB GDDR5, DVI, HDMI, 3x DisplayPort (KF980IGTX6GEPB)
1 x Corsair Carbide Series 300R mit Sichtfenster (CC-9011017-WW)
rate (1)  |  rate (0)
Avatar cctfer
cctfer
#126 | 04. Jun 2016, 10:09
Zitat von TheViktory:
Die RX 480 kostet ja ca.200€ womit die einfach billiger ist als die R9 390/GTX 970 jetzt gerade kosten. Da muss doch ein Haken dran sein.
Hatten AMD Grafikkarten nicht Treiberprobleme beim Release oder lügt da gerade mein Halbwissen?


Die RX 480 kostet nicht 200 €, sondern 200 $ und das ohne Steuer (diese Angabe ist in den USA so üblich). Sie wird hier schätzungsweise 250 +/- 20 € kosten. Ich würde allerdings zur 8 GB Version greifen, die ca. 30 € mehr kostet.

AMD hatten damals ab und an Treiberprobleme, haben aber mit Crimson eine Qualitätsoffensive gestartet um das Image los zu werden. Seit dem läuft es viel besser. Nvidia hatte in letzter Zeit eher Treiberprobleme, die sogar zu Abstürzen führen und teilweise zum Zurückziehen bereits WQHL zertifizierter Treiber führten.

Ich gehe davon aus dass es mit der RX 480 keine großen Probleme geben wird.


Zitat von TheViktory:
Mich interessiert es aber irgendwie trotzdem ob die GTX 970 oder R9 390 "besser" ist. Was meinst du eigentlich?


Ich teile da die Meinung von GameStar. Die GTX 970 mit effektiv 3,5 GB VRAM kommt heute und wird in Zukunft immer mehr selbst in FHD an ihre Grenzen kommen. Sie ist schnell, aber das mit dem Speicher ist ein Unding und sobald ein Spiel in die letzten 500 MB lädt kommt es zu Mikrorucklern (mal abgesehen davon dass Nvidia damit mal wieder seine Kunden ver...äppelt hat). Die R9 390 verbraucht viel mehr Strom und ist etwas lauter. Geschwindigkeitstechnisch ist sie der GTX 970 aber überlegen und mit 8 GB VRAM zukunftssicher. Dennoch - sie wird von der RX 480 in vsl. allen Belangen geschlagen.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar TheViktory
TheViktory
#125 | 03. Jun 2016, 22:48
Zitat von cctfer:


Antwort


Die Sache mit dem Nanoxia werd ich mir überlegen. Hat wie der Corsair Carbide ein schlichtes Design, was mir aber sehr gut gefällt.

Die RX 480 kostet ja ca.200€ womit die einfach billiger ist als die R9 390/GTX 970 jetzt gerade kosten. Da muss doch ein Haken dran sein.
Hatten AMD Grafikkarten nicht Treiberprobleme beim Release oder lügt da gerade mein Halbwissen?

Mich interessiert es aber irgendwie trotzdem ob die GTX 970 oder R9 390 "besser" ist. Was meinst du eigentlich?
rate (1)  |  rate (0)
Avatar cctfer
cctfer
#124 | 03. Jun 2016, 21:56
Zitat von TheViktory:

Hat jemand vielleicht einen Tipp ob ein Teil vielleicht durch ein passenderes ersetzt werden sollte?


Nicht unbedingt, außer es gibt preislich beim Mainboard oder beim RAM was interessantes, das kann man bei guten Angeboten austauschen.

Das Gehäuse könntest du meiner Meinung nach tauschen, Seitenlüftergitter und vor allem Seitenlüfter haben wenig Sinn. Wenn du es gerne leise hast könntest du z.B. auf das günstigere und gedämmte Nanoxia DS 3 setzen, das ist auch stark modular, d.h. du kannst die Festplattenkäfige ausbauen und hast einen besseren Luftfluss.


Zitat von TheViktory:

Außerdem bin ich mir unsicher ob ich mir die R9 390 oder doch die GTX 970 kaufen soll? 1070/1080 ist mir zu teuer. Lohnt es sich den ganzen Monat auf die RX 480 zu warten?


Ich würde unbedingt warten. Preis/Leistungs-, Lautstärke- und Featuretechnisch hat sich einiges getan und ich schätze dass die Karte die du jetzt kaufst massiv an Wert verlieren wird. Du kannst das Setup ohne Grafikkarte kaufen und bereits kleine Spiele spielen und später dann nachrüsten.


Zitat von TheViktory:

Hab an sich geplant mir jetzt im Juni den PC anzuschaffen und nach Weihnachten zu gucken ob ich vielleicht was aufrüsten kann. Würde es in dem Fall Sinn machen schon jetzt ein 600W Netzteil zu holen?


Nö, weil die neuen Karten trotz großer Mehrleistung weniger verbrauchen. Mit 500 Watt hast du erstmal ausgesorgt.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar TheViktory
TheViktory
#123 | 03. Jun 2016, 18:04
Hallo,

habe mich entschlossen mir diesen Juni endlich mal einen PC zuzulegen.
Hab bis jetzt vor den 1000€ Rechner genau so zusammenzustellen wie es gamestar empfohlen hat.
Hat jemand vielleicht einen Tipp ob ein Teil vielleicht durch ein passenderes ersetzt werden sollte? Hab aber leider nach oben nicht viel Spielraum.
Außerdem bin ich mir unsicher ob ich mir die R9 390 oder doch die GTX 970 kaufen soll. Bin da aus dem Internet nicht wirklich schlau geworden. Die GTX soll angeblich besser mit den Spielen zurecht kommen die R9 irgendwie weniger dafür soll sie aber irgendwie besser sein.
1070/1080 ist mir zu teuer. Lohnt es sich den ganzen Monat auf die RX 480 zu warten?
Hab an sich geplant mir jetzt im Juni den PC anzuschaffen und nach Weihnachten zu gucken ob ich vielleicht was aufrüsten kann. Würde es in dem Fall Sinn machen schon jetzt ein 600W Netzteil zu holen?

Kenne mich leider nur sehr wenig aus.
Danke im Voraus. :)
rate (1)  |  rate (0)
Avatar cctfer
cctfer
#122 | 01. Jun 2016, 23:55
Zitat von Florian Rüscher:
das heißt villt doch lieber einen anderen Arbeitsspeicher ?

Die Sache bei RAM ist dass es kaum was aus macht. Meistens spart man das Geld dort lieber und investiert es in eine bessere GPU. Bessere Taktung oder Latenz steht leistungstechnisch kaum in einem Verhältnis zum Preis wenn man sieht dass es dieselbe Speichermenge zum halben Preis gibt. Ich kanns aber auch verstehen wenn man das kleine bisschen Extraleistung will und dein Setup ist ja auch auf Leistung ausgelegt.

DDR4 ist bei Taktungen über 2133 MHz oder bei Vollbestückung (4 Module) nur fehleranfällig, das hängt aber mit sehr vielen Faktoren zusammen die keiner genau kennt. Selbst wenn RAM und Mainboard Hersteller sagen das passt muss es noch nicht passen. Mit 2133 MHz und 2 Modulen bist du auf der sicheren Seite. Du kannst aber auch hochgetakteten RAM kaufen und ihn runtertakten wenn er nicht funktioniert (Hauptsache du kommst irgendwie ins UEFI). Dann verbessern sich auch die Latenzen und fangen den niedrigeren Takt etwas ab. Mein 2666 MHz CL 15 läuft mittlerweile auf 2133 MHz CL 12 und ich hab tatsächlich weniger Probleme.

Konkret: Wenn du die extra Leistung möchtest hol die 2x 3200 MHz und probiers einfach! Wenns schief geht takte sie niedriger oder schick sie zurück. Nichts ist umunkehrbar ;)


Zitat von Florian Rüscher:

aber sonst würds passen oder?

Jau denke schon. Kannst ja das Setup auch schon kaufen und mit der Intel HD 530 vom 6700K "spielen". Geht aber nur für kleine Spiele.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Florian Rüscher
Florian Rüscher
#121 | 01. Jun 2016, 19:05
Zitat von cctfer:

TIPP




das heißt villt doch lieber einen anderen Arbeitsspeicher ?

und mit der Graka warte ich dann noch

aber sonst würds passen oder?

Arbeitsspeicher
würdest du mir hier einen empfehlen oder soll ich ganz runter auf die 2133mhz?
Corsair CMK16GX4M4A2666C15 Vengeance LPX 16GB (4x4GB) DDR4 2666Mhz CL15 XMP 2.0

Corsair CMK16GX4M2B2800C14 Vengeance LPX 16GB (2x8GB) DDR4 2800Mhz XMP 2.0 High Performance Desktop Memory Schwarz
rate (1)  |  rate (0)
Avatar cctfer
cctfer
#120 | 01. Jun 2016, 18:51
Zitat von Florian Rüscher:
[Neues PC Setup]


Sound: Wenn du die analogen Anschlüsse deiner Surround Anlage nutzt ist alles ok. Falls diese nur einen optischen Eingang hat, benötigst du eine entsprechende Soundkarte.

Arbeitsspeicher: Mit DDR4 Taktungen über 2133 gibt es häufig Probleme. Wenn dein PC Probleme hat, vergiss das nicht und versuch den RAM mal mit 2133 MHz zu betreiben.

Grafikkarte: Auf keinen Fall jetzt eine GTX 970 kaufen! Diese wird in den nächsten Wochen vmtl. massiv an Wert verlieren und ist Teil einer alten Generation die gerade ersetzt wird. Wenn es in dein Budget passt warte auf die Custom Designs (d.h. NICHT die Founders Edition) der GTX 1070 ab ca. Mitte dieses Monats (ca. 450 €(?)). Ende des Monats kommt AMDs neue Generation in dieser Preisklasse raus und wird vsl. in allen Belangen inkl. Preis/Leistung besser als die GTX 970 sein.
Wenn du überhaupt nicht mehr warten kannst würde ich in dieser Preisklasse derzeit zur R9 390X greifen die mit ihrer Geschwindigkeit und den voll angebundenen 8 GB VRAM zukunftssicher bleibt (demnächst aber auch einen starken Preisverfall durchmachen wird).
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Florian Rüscher
Florian Rüscher
#119 | 01. Jun 2016, 18:23
Hallo

Ich bin gerade dran meinen ersten pc selber zusammenzustellen da mein Kumpel gesagt hat da könne man einiges an Geld sparen und mehr Leistung erzielen

Da ich mich noch nicht so wirklich mit der ganzen Materie auskenne und mir schon einige diverse Zusammenbauten im Internet angeschaut habe, habe ich nun eine kleine Liste meiner Bauteile und wollte mal fragen ob villt. einer der Kenner mal drüber schauen könnte ob das alles so passen würde oder ob noch diverse änderungen zu machen wären. Oder hab ich einfach nur mist gebaut und man kann nichts kombinieren?

Das gebiet zur Nutzung wird Games, und diverse Zeichenprogramme (CAD und CAM)

Ich habe 1 Bildschirm später villt zwei und schließe zusätzlich noch den Fernseher an
Brauch ich noch eine Soundkarte wenn ich eine Surround Anlage anschließe oder reicht die auf dem Mainboard?

Gehäuse - Corsair Carbide Series 300R
Mainboard - ASUS ROG Maximus VIII Ranger
Lüfter - EKL Alpenföhn Brocken 2
Arbeitsspeicher - Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-36 (CMK16GX4M2B3200C16)
Netzteil - be quiet! Dark Power Pro 11 550W ATX 2.4 (BN250)
Festplatte - Samsung 850 Evo (500GB SSD)
Grafikkarte - MSI GeForce GTX 970 Gaming 4G, 4GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (V316-001R)
Prozessor - Intel Core i7-6700, 4x 3.40GHz, boxed (BX80662I76700)



vielen Dank im voraus
rate (1)  |  rate (0)
Avatar cctfer
cctfer
#118 | 31. Mai 2016, 01:49
Zitat von Petko:
Was sagt ihr den dazu, dass EasyTune von Gigabyte unter Win10 nicht funktioniert und Gigabyte im Support geantwortet hat, sie werden es auch nicht nach entwickeln? Somit sind eure Gigabyte Boards leider derzeit nicht für 2016 gut.


Nach dem was ich lese ist EasyTune eher überflüssig. OC kann man im UEFI einstellen (würde ich auch eher empfehlen als übers OS) und eine Taktung anhand der Auslastung übernimmt die CPU auch besser selbst mittels Ratio. Für die Lüftersteuerung kann man SpeedFan verwenden, das mehr Features bietet und ressourcenschonender ist.

EasyTune sieht für mich eher aus wie eine Spielerei mit der Gigabyte zwanghaft versucht ein Feature zu bieten was andere nicht haben... und die haben es nicht weil man es nicht braucht.

Von daher kann man auch 2016 noch beruhigt zu Gigabyte greifen wenn die Hardware stimmt ;)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Petko
Petko
#117 | 30. Mai 2016, 15:01
Was sagt ihr den dazu, dass EasyTune von Gigabyte unter Win10 nicht funktioniert und Gigabyte im Support geantwortet hat, sie werden es auch nicht nach entwickeln? Somit sind eure Gigabyte Boards leider derzeit nicht für 2016 gut.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar cctfer
cctfer
#116 | 30. Mai 2016, 14:31
Zitat von Stefan Kittl:
@cctfer:
Es lag tatsächlich an der PCI-WLAN Karte^^

Wow okay, hab ich nicht mit gerechnet, sorry. Nehme ich gerne in die Liste meiner Erfahrungen auf :P Freut mich wenns nun läuft!


Zitat von Stefan Kittl:
Wieso ist das ein Unding?

So, wie du es nun ausgeführt hast (arbeiten vs. spielen), ist es das natürlich nicht.
Alles gut!
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Stefan Kittl
Stefan Kittl
#115 | 30. Mai 2016, 09:31
@cctfer:
Nachtrag zu meinem Problemchen: Nach zwei Wochen kann ich nun sagen, es funktioniert wieder. :)
Es lag tatsächlich an der PCI-WLAN Karte^^ Hab die Karte wieder ausgebaut und nun einen WLAN Empfänger am USB 3.0 Anschluss dran und es funktioniert alles tadellos.
:)))

PS: Ja, ich arbeite tatsächlich in 4k, das funktioniert sogar mit meinem Ultrabook wunderbar am UHD-Monitor. Wieso ist das ein Unding? Temperaturen bleiben alle dauerhaft im grünen Bereich. Etwas Programmieren, LaTex und mehrere Fenster im Browser und PDFs offen haben funktioniert so hervorragend. Spielen (wenn ich mal Zeit dafür haben sollte lol) natürlich nur in 1080p.
rate (0)  |  rate (0)

 
Sie sind hier: GameStar > Hardware > Praxis > Die besten Selbstbau-PCs
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© Webedia - alle Rechte vorbehalten