News

Aktuelle Nachrichten aus der Spielebranche, Releaseverschiebungen und heiße Gerüchte im Überblick.
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 5 weiter »
Avatar TanteEmma
TanteEmma
#1 | 07. Apr 2011, 10:48
Meiner Meinung nach, sollte EA/DICE Battlefield 3 veröffentlichen um ein gutes Spiel rauszubringen, nicht um CoD auszuschalten.
Und das "mehr als die Hälfte der Multiplayer Spielzeit in Lobbys" verbracht wird ist irgendwie schon ein Armutszeugnis
rate (156)  |  rate (6)
Avatar Frostwraight
Frostwraight
#2 | 07. Apr 2011, 10:48
Battlefield 3 trifft Call of Duty kritisch. Call of Duty stirbt.
rate (139)  |  rate (18)
Avatar Cavarath
Cavarath
#3 | 07. Apr 2011, 10:48
Mit ein bischen Werbung in der Lobby kann ich leben wenn ich dafür nicht beim Kaufpreis die Marketingkosten bezahlen muss. So lange die Werbung nicht so penetrant wird wie hier auf Gamestar.
Was mir allerdings sorgen macht ist das sie CoD angreifen wollen.
Meiner Ansicht nach ist CoD ein casual Spielchen. Wollen sie diese Kundschaft muss Battlefield das auch werden...
rate (53)  |  rate (5)
Avatar TheBlackout94
TheBlackout94
#4 | 07. Apr 2011, 10:50
Hehe, ich finds Interessant und bin gespannt was da uns an Werbung erwartet =D
Für mich ist BF 3 jetzt schon der gewinner, ich mein Call Of Duty 8.....8 ??? irgendwann ists genug, die wollen ja wieder diese angestaubte Engine von den Vorgängern nehmen und das soll dann konkurenz fähig zu Frostbite Engine 2.0 sein ???
rate (39)  |  rate (3)
Avatar krabbelkoenig
krabbelkoenig
#5 | 07. Apr 2011, 10:51
In Lobby dümpelt man doch nur rum weils keine dedicated Server gibt...

Ah, I see where this is going!
rate (47)  |  rate (2)
Avatar No1-Obaruler
No1-Obaruler
#6 | 07. Apr 2011, 10:51
@ GameStar: Eure Konkurrenz schreibt bereits dass der Termin laut EA-Chef feststeht: November 2011. ;-)




Zum Spiel an sich: Vom Spielerischen her ist das nicht wirklich ein Duell, dieses Ballerbudeneinerlei "Call of Casual" wird sang- und klanglos untergehen, wir reden hier schliesslich vom Dritten Battlefield!


Woran es wohl letztlich (leider) liegen wird ist das Marketing, den CoD-Zockern (zumeist auf den Konsolen) ist die spielerische Brillianz eines Battlefield gar nicht bewusst, daher hat EA auch eine 100Mio-Marketingkampagne angekündigt, damit auch der finanzielle Erfolg mit dem unbestritten ausser Konkurrenz laufendem Gameplay Schritt halten wird. =)
rate (18)  |  rate (2)
Avatar Rakyr
Rakyr
#7 | 07. Apr 2011, 10:51
Die sollten sich besser auf sich selbst als auf den "Feind" konzentrieren.

Und wenn ich über die Hälfte meiner Online-Spielzeit in einer Lobby verbringen muss, dann werd ich BF3 nur auf LANs spielen (ich nehme mal das wird noch möglich sein).
rate (12)  |  rate (12)
Avatar LevArris
LevArris
#8 | 07. Apr 2011, 10:53
Ui,
ich weiss jetzt nicht, ob ich mich über diesen massiven Einsatz an monetären Resourcen freuen soll oder eben nicht:

Pro Kohle:
vielleicht gibt EA ja aus "Marketinggründen" auch die paar Kröten mehr aus um BF3 auch am PC wieder TOP zu machen. Also ich meine auch grafisch (und z.B. ein etwas besseres Menüsystem zu designen, durchdachte und komfortable Dedi-Server, Mod-Tools/Möglichkeiten, geniale und athmosphärsche Maps etc.).

Contra Kohle:
wenn soviele monetäre bzw. PR getriebene Gründe maßgeblich sind: wird das Game dann noch "mit Herz" entwickelt? Sprich kommt dabei die Liebe für's Detail, durchdachte Komplexität, kurz etwas "Besonderes" (wie für mich z. B. BF 2 ) raus oder etwas, was -ähnlich wie DA2- nur und primär auf Mainstream getrimmt ist.

Es bleibt spannend.....
rate (12)  |  rate (0)
Avatar Roland von Gilead
Roland von Gilead
#9 | 07. Apr 2011, 10:53
Lobby hört sich für mich verdächtig nach Matchmaking an. Macht das nicht DICE!
rate (33)  |  rate (2)
Avatar Senjar
Senjar
#10 | 07. Apr 2011, 10:54
bad company 2 hatte trotz der diversen mängel (mieser headstart, seltsamer netcode etc) den konkurrenten call of duty schon geschlagen.
mit battlefield 3 wird der abstand nur weiter ausgebaut, denn cod ist dank activision's herzloser firmenpolitik seit WaW quasi tot.
rate (35)  |  rate (2)
Avatar bordelos
bordelos
#11 | 07. Apr 2011, 10:56
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Michel_Men
Michel_Men
#12 | 07. Apr 2011, 11:00
Zitat:
Das Marketing-Wettrüsten zwischen Electronic Arts und Activision hat inzwischen die Ausmaße erreicht, dass beide Publisher mehr Geld in die Werbung zu Battlefield 3 und Call of Duty 8 stecken werden, als bei durchschnittlichen Spielen die eigentliche Entwicklung kostet.



Da kann ich nur sagen, krank.
Kein Wunder bleibt immer weniger für das eigentliche Spiel übrig.

Mit der Einstellung sehe ich die Qualität, sowie den Umfang kommender Spiele weiter sinken. Ich mein irgendwo muss ja gespart werden, lol...
rate (14)  |  rate (1)
Avatar Aliencow
Aliencow
#13 | 07. Apr 2011, 11:02
"Geht es nach dem EA-Boss, dürfen sich Spieler in Zukunft auf Werbeanzeigen in diesen Warteräumen freuen."

Ricci, Ricci, Ricci... du und Bobby.... Wann heiratet ihr endlich? Gemeinsam wärt ihr der ULTIMATIVE Boss der Spiele-Industrie! Ein Super-Saiyajin-CEO sozusagen! :ugly:
rate (13)  |  rate (1)
Avatar =FSK=Black
=FSK=Black
#14 | 07. Apr 2011, 11:04
auf dem PC an CoD vorbei zu kommen, dürfte für DICE nicht schwierig werden. Bei den Konsoleros sieht das ganz anders aus. Hier hat CoD einfach einen Namen und den hat Battlefield da nicht/kaum vorzuzeigen.
Da die gr0ßen Margen bei den Konsolen gemacht werden kann sich das auch jeder ausrechnen warum da so ein TamTam drum gemacht wird.
rate (5)  |  rate (0)
Avatar Der Gust
Der Gust
#15 | 07. Apr 2011, 11:18
Die sollten das Geld lieber in das Studio und die Entwickler investieren als in Werbung.
Gekauft wird das eh nur von Leuten die sich darüber auf Games-Seiten informieren, nicht von Otto-Normal-Verbraucher der "Mitten Im Leben" kuckt und sich eigentlich nicht für Games interesiert.
Und Werbung auf Internetseiten ist eh zu aufdringlich, so dass sowieso fast jeder nen Ad-Blocker benutzt ;)
rate (8)  |  rate (0)
Avatar Actom
Actom
#16 | 07. Apr 2011, 11:19
Battlefield braucht keine Werbung zu machen, die Leute wissen auch so das keiner Battlefield schlagen kann!xD
rate (13)  |  rate (2)
Avatar Dark Brother
Dark Brother
#17 | 07. Apr 2011, 11:25
Ich hoffe das Battlefield Call of Duty einen Headshot gibt! Trotzdem wird CoD respawnen, daran kann auch John Riccitiello nichts ändern ...
rate (9)  |  rate (2)
Avatar Briseis
Briseis
#18 | 07. Apr 2011, 11:26
Auf den Lachflash freue ich mich schon, wenn das Spiel flopt
rate (8)  |  rate (16)
Avatar Micha1006
Micha1006
#19 | 07. Apr 2011, 11:26
Klar ist Bad Company 2 besser als Call of Duty-ob Modern Warfare oder Black Ops!
Aber klar ist auch das Call of Duty sich immer besser bisher verkauft hat als die Konkurrenz von EA.
Technisch und Spielerisch wird Battlefield 3 bestimmt besser als CoD 8-wenn jetzt vielleicht die Werbe-Präsenz noch stimmt, werden sie hoffentlich diesmal die Konkurrenz von Activision schlagen.
Vielleicht kommt man dann mal bei Activision zum Umdenken und investiert in eine neue Grafik-Engine-wäre ja mal langsam Zeit-ich will auch eine zerstörbare Umgebung bei CoD wie bei Battlefield!!!!
rate (8)  |  rate (0)
Avatar dschroed1975
dschroed1975
#20 | 07. Apr 2011, 11:34
Sorry, aber die mehreren hundert Millionen Dollar sollten sie lieber in die Spieleentwicklung der jeweiligen Titel stecken.
rate (17)  |  rate (0)
Avatar Bruce will es
Bruce will es
#21 | 07. Apr 2011, 11:35
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Actom
Actom
#22 | 07. Apr 2011, 11:39
Call of Duty hatte in den letzten Jahren zwar mehr Einahmen als Battlefield, aber das wird sich in Zukunft drehen! Denn Battlefield 3 wird bestimmt alle Verkaufsrekorde brechen die ein Call of Duty jemals hatte! Battlefield for Ever!

Alle die behaupten das CoD besser ist haben keine Ahnung, denn die Serie wird immer mehr ausgelutschter! Ich habe zwar alle Teile ausgeliehen und gespielt, aber habe keine Lust mehr drauf, weil ich gemerkt habe das die Entwickler es ohne Leidenschaft machen und sich mehr aufs Geld Konzentrieren! Sogar der Mehrspieler hat sich nicht verbessert!
rate (6)  |  rate (0)
Avatar Pat Stone
Pat Stone
#23 | 07. Apr 2011, 11:44
Eigentlich möchte ich der Sorte CoD-Spieler, welche die gesamte Runde nur in einer Ecke rumstehen und alles & jeden flamen oder beleidigen weil das eigene Team zurückliegt, gar nicht in BF3 begegnen. Lieber weniger Verkäufe, dafür bleiben CoD-Spieler bei ihrem Marktführer.
rate (5)  |  rate (0)
Avatar DanPrez
DanPrez
#24 | 07. Apr 2011, 11:51
Zitat von Senjar:
bad company 2 hatte trotz der diversen mängel (mieser headstart, seltsamer netcode etc) den konkurrenten call of duty schon geschlagen.
mit battlefield 3 wird der abstand nur weiter ausgebaut, denn cod ist dank activisions herzloser firmenpolitik seit WaW quasi tot.


Es ist seit World at War quasi tot? Ah ja. Deswegen ist es auch das kommerziell erfolgreichste Spiel aller Zeiten in den USA.
rate (4)  |  rate (6)
Avatar Vulture_Culture
Vulture_Culture
#25 | 07. Apr 2011, 11:56
Ich finde, dass man die beiden Spiele eigentlich nicht vergleichen kann. Call of Duty spiele ich, wenn ich eine schnelle Multiplayererfahrung erleben möchte und Battlefield, wenn ich taktisch mit einem Team vorgehen möchte.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Usul_aut
Usul_aut
#26 | 07. Apr 2011, 11:58
Die sollten einen Teil von dem Geld lieber für ein par anständige Mapper ausgeben. Die zahl der Maps in Bad Company 2 ist ja mehr als erbärmlich. Und dann sind die nichtmal von anfang an mit allen modis spielbar.
Ich jedenfalls habe mir noch nie und werde mir auch nie ein Spiel kaufen wegen der Werbung die dafür gemacht wird.
Sondern wegen den Testwertungen und den Userbewertungen.
Bad Company 2 ist ja ein tolles Spiel, aber es hat viel zu wenige Maps. Mit mehr Maps und damit noch mehr Abwechslung wäre es noch viel besser, vor allem noch ein par größere Maps hätte ich gerne. Und ein Koop Modus wär auch nicht schlecht gewesen.
Bei BC2 wäre das Geld da z.B. besser aufgehoben gewesen.
Vor allem wenn man keine community-Maps zulässt.
rate (2)  |  rate (2)
Avatar Lonewolf
Lonewolf
#27 | 07. Apr 2011, 12:02
Sie werden ordentliche Server schon machen aber die Idee mit Lobbys finde ich gut "wenn!" ich mit meinen Freunden zusammen einen Server auf eine Seite joinen kann
rate (0)  |  rate (0)
Avatar [VMP] Behemoth
[VMP] Behemoth
#28 | 07. Apr 2011, 12:06
Sollte sich bestätigen das BF3 auf Matchmaking setzt (Gott bewahre) muss ich meine Vorbestellung wohl canceln ...

Hoffen wir mal die Aussage '50% der Zeit wird in Lobbys verbracht' bezieht sich auf die Konsolen. Und ich hoffe inständig das BF3 kein Konsolenport wird und wir PC'ler am Ende so dumm da stehen wie bei Crysis 2

Zitat von DanPrez:


Es ist seit World at War quasi tot? Ah ja. Deswegen ist es auch das kommerziell erfolgreichste Spiel aller Zeiten in den USA.


Ich glaube er meint nicht den kommerziellen sondern den spielerisch-innovativen Tod. Und da gabs seit CoD 4 bzw. WaW tatsächlich kaum Neuerungen. Und das was kam ist zum Haare raufen (Matchmaking, Mappacks, ...)
rate (11)  |  rate (0)
Avatar MasterofD1saster
MasterofD1saster
#29 | 07. Apr 2011, 12:09
SHOWDOWN TO THE MAX !!!
rate (1)  |  rate (1)
Avatar dernamedersolangist
dernamedersolangist
#30 | 07. Apr 2011, 12:16
Zitat von TanteEmma:
Meiner Meinung nach, sollte EA/DICE Battlefield 3 veröffentlichen um ein gutes Spiel rauszubringen, nicht um CoD auszuschalten.
Und das "mehr als die Hälfte der Multiplayer Spielzeit in Lobbys" verbracht wird ist irgendwie schon ein Armutszeugnis


wieso ausschalten??

...CoD wurde längst von BF getötet :D
rate (4)  |  rate (4)
Avatar Blitzechse
Blitzechse
#31 | 07. Apr 2011, 12:17
Booah, ich kann es bei EA nicht mehr hören.

"Insgesamt möchte EA mehr als 100 Millionen Dollar für die Werbekampagne von Battlefield 3 ausgeben."

Wann begreifen diese Pfeifen endlich, dass sie mit einer solchen Menge Geld ein unglaubliches Spielerlebnis schaffen könnten. Aber halt nur, wenn sie es in die SpielENTWICKLUNG stecken würden. Statt dessen hauen sie diese Unsummen für Werbung heraus.

Ein gutes Spiel würde sich allein durch die Berichte in Portalen und Fachzeitschriften besser verkaufen. Das ist so ein infantiler Blödsinn, 100 Mio. für eine Werbekampagne rauszuwerfen.
rate (9)  |  rate (1)
Avatar dernamedersolangist
dernamedersolangist
#32 | 07. Apr 2011, 12:18
Zitat von Usul_aut:
Die sollten einen Teil von dem Geld lieber für ein par anständige Mapper ausgeben. Die zahl der Maps in Bad Company 2 ist ja mehr als erbärmlich. Und dann sind die nichtmal von anfang an mit allen modis spielbar.
Ich jedenfalls habe mir noch nie und werde mir auch nie ein Spiel kaufen wegen der Werbung die dafür gemacht wird.
Sondern wegen den Testwertungen und den Userbewertungen.
Bad Company 2 ist ja ein tolles Spiel, aber es hat viel zu wenige Maps. Mit mehr Maps und damit noch mehr Abwechslung wäre es noch viel besser, vor allem noch ein par größere Maps hätte ich gerne. Und ein Koop Modus wär auch nicht schlecht gewesen.
Bei BC2 wäre das Geld da z.B. besser aufgehoben gewesen.
Vor allem wenn man keine community-Maps zulässt.



Na?
Sind die Augen wieder mal größer als das Talent?

...werd doch erstmal auf einer Map gut :D
rate (2)  |  rate (6)
Avatar hagren
hagren
#33 | 07. Apr 2011, 12:20
Wenn man jedoch die Verkaufszahlen von der (arg gehypten) CoD-Reihe anschaut, muss an der Theorie, dass Werbung auch umsatzfördernd sein kann, was Wahres dran sein.

Oder wie erklärt man sich sonst, dass ein jährlich aufgetischtes, kaum verändertes Spiel so gut verkauft wird?
rate (3)  |  rate (0)
Avatar xxxKaiser6
xxxKaiser6
#34 | 07. Apr 2011, 12:34
Ich glaube nicht das CoD dann gänzlich abgemeldet ist. Dafür sind die beiden Titel zu unterschiedlich.(wollen wir mal hoffen)

Es gibt Fans von beiden. Und daher glaube ich nicht das CoD untergeht. Aber sicherlich wird es nicht mehr ganz so einen Hype wie bei den letzten CoD-Titeln geben. Denn es ist ja Konkurrenz da. Was bei den letzten Titeln ja ein wenig fehlte.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar xxxKaiser6
xxxKaiser6
#35 | 07. Apr 2011, 12:36
Zitat von hagren:
Wenn man jedoch die Verkaufszahlen von der (arg gehypten) CoD-Reihe anschaut, muss an der Theorie, dass Werbung auch umsatzfördernd sein kann, was Wahres dran sein.

Oder wie erklärt man sich sonst, dass ein jährlich aufgetischtes, kaum verändertes Spiel so gut verkauft wird?


Liegt warscheinlich daran, das kein anderes vergleichbares Game dagegen angetreten ist. Deswegen war es eigentlich sehr leicht für die CoD- Entwickler. Aber wir hoffen doch mal das mit BF3 mal ein gescheiter Gegener an den Start geht.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Bambi32
Bambi32
#36 | 07. Apr 2011, 12:37
Solange das nciht wie Operation Flashpoint vs arma 2 ended, wo beide titel zu nichts taugten (arma 2 inzwischen schon).
rate (2)  |  rate (2)
Avatar Lord-Mario
Lord-Mario
#37 | 07. Apr 2011, 12:38
Das EA mehr als 100 Millionen Dollar für die Werbekampagne von Battlefield 3 ausgibt, finde ich schon etwas mutig bzw. übertrieben. Weil ich glaube kaum, dass dadurch mehr Exemplare vom fertigen Produkt verkauft werden. Für Fans der Serie braucht man so eine große Werbekampagne nicht zu machen, die kaufen es zu 100% und Spieler mit Interesse am Game informieren sich vorab im Internet. EA soll lieber einen bestimmten Teil des Geldes in die Entwicklung/Maps investieren.

Battlefield 3 wird gemacht, um Call of Duty auszuschalten. Dazu wird es aber nicht kommen. Sobald Activision die ersten Screenshots und Trailer zu Call of Duty 8 veröffentlicht, wird es Kommentare geben wie: "BF3 kann einpacken, CoD8 wird in allen Disziplinen besser werden..."
rate (1)  |  rate (2)
Avatar Gra
Gra
#38 | 07. Apr 2011, 12:39
Werbung, überall nur noch Werbung. Bisher dachte ich Splinter Cell: Conviction sei eine ausnahme mit seiner Werbung, aber bein jetzt wird Battlefield 3 zum Schlachtfeld der Werbebanner verschandelt.
Wenn BF3 CoD ganz ausschalten soll müsste es erstmals auf das Niveau der CoD-Titeln runterkommen und das will neimand. Es sind einfach zwei verscheidene Shooetr und daran sollte nichts verändert werden.
EA will halt auch ein scheibchen vom Kuchen abhaben den Activision mit der ausgeschlachteten CoD-Reihe gewinnt.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar grasstunger
grasstunger
#39 | 07. Apr 2011, 12:41
ich hoffe mal er nimmt den mund nicht zuvoll und ich glaub ich verbringe mehr zeit mit dem spielen als in der lobby rumzuhängen, trotzdem finde ich es richtig scheisse das man dort werbung platzieren wird.
rate (1)  |  rate (1)
Avatar Disaster
Disaster
#40 | 07. Apr 2011, 12:42
Wenn Battlefield 3 sehr viel besser wird als Battlefield 2, denn davon gehe ich aus, dann ist Call of Duty keine Konkurenz für BF3. Selbst BF2 ist besser als das CoD-Geballere.
rate (1)  |  rate (1)
1 2 3 ... 5 weiter »

PROMOTION
NEWS-TICKER
Sonntag, 20.04.2014
12:53
12:38
12:20
10:55
Samstag, 19.04.2014
13:15
12:04
10:54
10:30
10:22
09:55
09:52
09:00
07:09
Freitag, 18.04.2014
18:05
18:00
17:26
16:45
15:15
13:56
13:29
»  Alle News
 
Sie sind hier: GameStar > Action > Battlefield 3 > News
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten