Hardware-News

Aktuelle Nachrichten rund um Hardware und Software, Grafikkarten, Windows und Internet.
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Neuester Beitrag  |  » Erster Beitrag
1
Avatar Kehool
Kehool
#37 | 20. Jul 2011, 18:40
Zitat von Hecke:


War dämlich formuliert: Man kann natürlich auch 2x je 8-pol/150W nutzen. Das macht insgesamt dann 375W (mit Slot). Mal abgesehen davon, dass ich keinen solchen Stromverschwender haben will, dürfte die Leistung mehr als ausreichend sein. Mal abgesehen davon, macht es auch für die Abwärtskompabilität nicht unbedingt Sinn, mehr Strom aus dem Sockel zu ziehen. Ich bin da kein Experte, aber könnte durchaus sein, dass PCIe 1 und 2 Karten dann Probleme bekommen, bzw. man nicht genau weiß, ob man jetzt noch zusätzlichen Stecker braucht oder nicht.


die älteren karten würden in diesem fall weiterhin genau das aus dem sockel ziehen für das sie gebaut wurden... eine 60 watt lampe zieht ja auch keine 200 watt aus der steckdose nur weil diese leistung geliefert werden könnte ;)

es wird übrigens bei 75 watt bleiben
es können ja durchaus mehr als 2 zusätzliche stecker an der grafikkarte befestigt werden... 525 watt (also 3 8-pol + sockel) wären ohne weiteres drin
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Rollora
Rollora
#36 | 20. Jul 2011, 13:30
Zitat von K.I.N.G:


signed ;)

btw, Wieso hat eine türkische Website, die keiner kennt, immer die heißesten Gerüchte zu neuen AMD/ATI-Produkten? :D

Eigentlich kennen die sehr viele, manche Leute lesen halt nicht nur Gamestar sondern auch andere Sites um sich gut informiert zu halten. Zumal Georg Wieselsberger ja gerne mal ein paar Fakten verdreht oder weglässt und die Gamestar somit kaum mehr Hardwarekompetenz besitzt
rate (1)  |  rate (0)
Avatar comicar
comicar
#35 | 20. Jul 2011, 13:28
es gibt schon mainboards mit pci-e 3.0?
ich find aber keins in den preisvergleichen o.O
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Hecke
Hecke
#34 | 20. Jul 2011, 11:23
Zitat von Kehool:


wenn diese rechnung die maximal mögliche konfiguration wäre dann würden karten wie die 6990 jetzt schon nicht funktionieren ;)


War dämlich formuliert: Man kann natürlich auch 2x je 8-pol/150W nutzen. Das macht insgesamt dann 375W (mit Slot). Mal abgesehen davon, dass ich keinen solchen Stromverschwender haben will, dürfte die Leistung mehr als ausreichend sein. Mal abgesehen davon, macht es auch für die Abwärtskompabilität nicht unbedingt Sinn, mehr Strom aus dem Sockel zu ziehen. Ich bin da kein Experte, aber könnte durchaus sein, dass PCIe 1 und 2 Karten dann Probleme bekommen, bzw. man nicht genau weiß, ob man jetzt noch zusätzlichen Stecker braucht oder nicht.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Kehool
Kehool
#33 | 20. Jul 2011, 10:37
Zitat von Hecke:


Laut einem Artikel der iX (schon ein paar Monate alt, kann sich durchaus geändert haben) sollte auch der 3.0er Slot lediglich maximal 75W bieten + 75W durch 1 6Pol-Stecker + 75W/150W durch einen weiteren 6pol/8pol-Stecker. Hab die Zeitschrift hier noch irgendwo rumliegen, werde bei Gelegenheit mal reingucken.


wenn diese rechnung die maximal mögliche konfiguration wäre dann würden karten wie die 6990 jetzt schon nicht funktionieren ;)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Hecke
Hecke
#32 | 20. Jul 2011, 10:22
Zitat von Sepheran:
Die Grafikkarte kann allerdings mit PCI-E 3.0 auch mehr strom über den Slot ziehen, ist bei High End zwar unwichtig, aber für kleiner Karten durchaus interessant.


Laut einem Artikel der iX (schon ein paar Monate alt, kann sich durchaus geändert haben) sollte auch der 3.0er Slot lediglich maximal 75W bieten + 75W durch 1 6Pol-Stecker + 75W/150W durch einen weiteren 6pol/8pol-Stecker. Hab die Zeitschrift hier noch irgendwo rumliegen, werde bei Gelegenheit mal reingucken.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Kehool
Kehool
#31 | 19. Jul 2011, 22:59
Zitat von Game(R)ST:

Auch hier ist es nicht ganz richtig. Selbst wenn der Speichercontroller in der CPU ist, muss PCIe nicht zwangsweise in die CPU implementiert werden. ;)

Bei Intel ist es aktuell z.B. immer noch der Fall, das ein Teil der PCIe-Lanes über den Chipsatz abgewickelt wird. Bei den Core iX x00 wird z.B. der PCIe-Controller noch per QPI angebunden, erst mit dem SandyBridge ist ein PCIe-2.0 Controller direkt in die CPU gewandert.

Bei AMD wird die Anbindung der PCIe-Controller immer noch über den Chipsatz geregelt, der über HT angebunden ist.

Kurz um, deine Aussage ist nur bedingt richtig. Der PCIe-Controller der CPU oder des Chipsatzes muss PCIe 3.0 sprechen können


dass das pci-e interface bei intel jetzt auf der CPU sitzt mag ja stimmen (bin da nicht so informiert) jedoch muss ein pci-e gerät nach wie vor über den speicher controller auf den speicher zugreifen.. und der muss in der lage sein mit dieser last klar zu kommen, völlig unabhängig vom standart der auf dem board oder in der CPU (wobei man natürlich davon ausgehen kann dass der controller einer CPU mit eingebautem pci-e 3.0 interface das abkann) verbaut ist
es gibt ja nicht nur einen flaschenhals

ich wollte nie die behauptung aufstellen dass das pci-e interface generell auf den CPUs sitzt aber es gibt dort gewisse grenzen.. sonst könnte ich ja einen alten athlon 64 ebenfalls mit pci-e 3.0 laufen lassen, dort würde aber mit sicherheit der memory controller nicht mitmachen, vor allen dingen wenn cpu und gpu zeitgleich auf den arbeitsspeicher zugreifen müssen

in wie weit dort jetzt bei den momentan gängigen DDR3 anbindungen spielraum nach oben besteht weiß ich leider nicht
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Teralios
Teralios
#30 | 19. Jul 2011, 21:50
Zitat von Kehool:



naja da der speicher controller neuer systeme (bei intel seit i7 ebenfalls) auf der CPU verbaut ist muss die CPU zwangsweise pci-e unterstützen
schliesslich kommuniziert pci-e primär mit dem arbeitsspeicher und das kann nur über den speicher controller ablaufen

da pci-e bus mastering verwendet mag das bei älteren systemen mit onboard speicher controller durchaus der fall gewesen sein ;)

Auch hier ist es nicht ganz richtig. Selbst wenn der Speichercontroller in der CPU ist, muss PCIe nicht zwangsweise in die CPU implementiert werden. ;)

Bei Intel ist es aktuell z.B. immer noch der Fall, das ein Teil der PCIe-Lanes über den Chipsatz abgewickelt wird. Bei den Core iX x00 wird z.B. der PCIe-Controller noch per QPI angebunden, erst mit dem SandyBridge ist ein PCIe-2.0 Controller direkt in die CPU gewandert.

Bei AMD wird die Anbindung der PCIe-Controller immer noch über den Chipsatz geregelt, der über HT angebunden ist.

Kurz um, deine Aussage ist nur bedingt richtig. Der PCIe-Controller der CPU oder des Chipsatzes muss PCIe 3.0 sprechen können
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Kehool
Kehool
#29 | 19. Jul 2011, 18:05
Zitat von Game(R)ST:

Jain, es stimmt nicht ganz was du da sagst. Es kommt auf die CPU an, ob diese die PCIe-Lanes selbst mit bringt oder es über den Chipsatz regelt. Ich weiß jetzt nicht genau, welche CPUs alle ihre PCIe-Lanes selbst mit bringen und welche nicht.

Bei bestimmten CPUs muss es also die CPU haben, bei anderen reicht es, wenn der Chipsatz es unterstützt. ;)



naja da der speicher controller neuer systeme (bei intel seit i7 ebenfalls) auf der CPU verbaut ist muss die CPU zwangsweise pci-e unterstützen
schliesslich kommuniziert pci-e primär mit dem arbeitsspeicher und das kann nur über den speicher controller ablaufen

da pci-e bus mastering verwendet mag das bei älteren systemen mit onboard speicher controller durchaus der fall gewesen sein ;)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar foramentor
foramentor
#28 | 19. Jul 2011, 18:02
AMD denkt halt sozio-wirtschaftlich:
Auch die Mainboardhersteller sollen sich doch etwas vom Kuchen abschneiden dürfen!
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Teralios
Teralios
#27 | 19. Jul 2011, 16:55
Zitat von Kehool:
...

das ist korrekt

jedoch wirst du auf ein mainboard welches pci-e 3.0 unterstützt idR durch veränderte sockel keine CPU bauen können die das nicht ebenfalls unterstützt
wenn es doch mal passieren sollte dann läuft die cpu eben mit 2.1 weiter

Jain, es stimmt nicht ganz was du da sagst. Es kommt auf die CPU an, ob diese die PCIe-Lanes selbst mit bringt oder es über den Chipsatz regelt. Ich weiß jetzt nicht genau, welche CPUs alle ihre PCIe-Lanes selbst mit bringen und welche nicht.

Bei bestimmten CPUs muss es also die CPU haben, bei anderen reicht es, wenn der Chipsatz es unterstützt. ;)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Sturmtank
Sturmtank
#26 | 19. Jul 2011, 16:35
im gpgpu bereich eindeutig der richtige schritt, und was regt ihr euch auf, deswegen werden die karten nicht teurer, und die boards auch nicht.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar MannidonnaXT
MannidonnaXT
#25 | 19. Jul 2011, 15:52
Zitat von BGK:
Die 1.0er und 2.0er waren doch auch zum scheitern verurteilt, so wirds auch mit 3.0 sein. Ich warte da lieber auf 3.1 . Die Nuller Kandidaten scheinen ja nur Betazustände zu sein.


Was zur Hölle laberst du da eigentlich?
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Kehool
Kehool
#24 | 19. Jul 2011, 15:49
Zitat von Lars-G90:


Das spielt im wahren High-End-Markt ne große Rolle... leider eine negative. Die aktuellen Flaggschiffe HD6990 und GTX590 werden ja beide durch die Limitierung von 375 Watt begrenzt (könnte auch sein, dass das von ATX herrührt, dann sorry) und wenn die jetzt noch mehr zur Verfügung haben, spart man sich ernsthaft die Heizung. Ich fänds besser, wenn mit den HD7000ern der Stromverbrauch sinken würde, ehr als mehr Leistung, denn wenn man sich mal ansieht wie viel Strom die aktuellen Gamer-Karten schlucken und was teilweise für riesige Kühlkonstruktionen zum Einsatz kommen, um das noch zu kühlen, da denk ich an Zeiten zurück, in denen alle Karten passiv oder ganz ohne Kühler liefen.


solange platz da ist kannst du theoretisch so viele steckdosen auf die karte verbauen wie du möchtest
der pci-e slot kann glaube ich 150W liefern (korrigiert mich wenn ich falsch liege)
ein 6 pin anschluss liefert 75 watt ein 8 pin anschluss liefert 150 watt
ich hab in meinem PC momentan 2 6 pin und 1 8 pin, könnte mit adapter noch problemlos 1 6 pin von 2 IDE anschlüssen ziehen...
damit käme ich dann auf 525watt und eine lächerliche große anzahl von anschlüssen auf der karte

ob das netzteil das mitmacht ist natürlich eine andere frage (bei mir definitiv nicht) aber meins ist für karten wie die 6990 auch überhaupt nicht ausgelegt

das größte problem ist definitiv die kühlung.. die gesamte leistung die reingesteckt wird muss anschliessend in form von wärme an die umgebung abgegeben werden.. und das muss man bei der leistungsaufnahme eines kleinen heizstrahlers erstmal schaffen

Zitat von Dee-Jay:
Muss der CPU nicht ebenfalls PCIe 3.0 unterstuetzen damit die Sache laeuft?

Weil dieser News zu Folge wuerde ich meinen, dass es reicht wenn MB und GPU das Format unterstuetzen. Denn ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass Ivy Bridge die erste CPU sein wird die PCIe 3.0 unterstuetzt.


das ist korrekt

jedoch wirst du auf ein mainboard welches pci-e 3.0 unterstützt idR durch veränderte sockel keine CPU bauen können die das nicht ebenfalls unterstützt
wenn es doch mal passieren sollte dann läuft die cpu eben mit 2.1 weiter
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Dee-Jay
Dee-Jay
#23 | 19. Jul 2011, 15:18
Zitat von FightingDonkey:
Mal im Ernst:

Donanimhaber verteilt seit Monaten getürkte und erdachte News über AMD, damit sie mehr Clicks bekommen.


Lol...getuerkte

icwhatudidthere
rate (1)  |  rate (1)
Avatar FightingDonkey
FightingDonkey
#22 | 19. Jul 2011, 15:06
Mal im Ernst:

Donanimhaber verteilt seit Monaten getürkte und erdachte News über AMD, damit sie mehr Clicks bekommen.

as Donanimhaber schreibt, kann man getrost das Klo rünterspühlen.
rate (1)  |  rate (5)
Avatar Teralios
Teralios
#21 | 19. Jul 2011, 14:40
Zitat von Lars-G90:
Ich finds gut, dass es bei PCIe immer Reserven gibt. Seht euch Sachen wie USB 3.0 oder IPv6 an, beide kommen erst raus wenn es schon lange überfällig ist und mit der Zeit zusammen, die so eine neue Technologie braucht zur weiten Verbreitung, erreicht man immerhin bei PCIe keinen Engpass.

Der Vergleich zu USB3.0 passt, zu IPv6 aber nicht, da IPv6 bereits 1995 in Entwicklung ging und seit 1998 eigentlich einsatzbereit ist. Damals wäre eine Umstellung auch wesentlich günstiger und unkomplizierter gewesen, man hat es aber damals aus Kostengründen gescheut und hat jetzt den Salat. :P
rate (1)  |  rate (0)
Avatar NeoAppearance
NeoAppearance
#20 | 19. Jul 2011, 14:40
Wer heute bei Hardwarenews erster sein will in Deutschland, braucht wohl einen türkisch Übersetzer :)
rate (3)  |  rate (1)
Avatar Morrich
Morrich
#19 | 19. Jul 2011, 14:35
Zitat von 4ssaiki:


Damit AMD sagen kann, dass nVidia das nicht hat.


NVidia wird das sicherlich mit der nächsten Generation Grafikkarten auch bringen, mach dir da mal keine Sorgen.
rate (1)  |  rate (1)
Avatar Dee-Jay
Dee-Jay
#18 | 19. Jul 2011, 14:28
Muss der CPU nicht ebenfalls PCIe 3.0 unterstuetzen damit die Sache laeuft?

Weil dieser News zu Folge wuerde ich meinen, dass es reicht wenn MB und GPU das Format unterstuetzen. Denn ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass Ivy Bridge die erste CPU sein wird die PCIe 3.0 unterstuetzt.
rate (0)  |  rate (1)
Avatar 4ssaiki
4ssaiki
#17 | 19. Jul 2011, 14:22
Zitat von Vetox:
Wozu PCI-Express 3.0 wenn man PCI-Express 2.0 nichtmal richtig ausnutzt?


Damit AMD sagen kann, dass nVidia das nicht hat.
rate (2)  |  rate (5)
Avatar Pu244
Pu244
#16 | 19. Jul 2011, 14:20
Zitat von Vetox:
Wozu PCI-Express 3.0 wenn man PCI-Express 2.0 nichtmal richtig ausnutzt?


Ganz einfach: wenn es dann wirklich gebraucht wird ist es breit verfügbar, wenn die Graka von einem Standard ausgebremst wird ist etwas falsch gelaufen.
rate (1)  |  rate (2)
Avatar Lars-G90
Lars-G90
#15 | 19. Jul 2011, 14:13
Zitat von Sepheran:
Die Grafikkarte kann allerdings mit PCI-E 3.0 auch mehr strom über den Slot ziehen, ist bei High End zwar unwichtig, aber für kleiner Karten durchaus interessant.


Das spielt im wahren High-End-Markt ne große Rolle... leider eine negative. Die aktuellen Flaggschiffe HD6990 und GTX590 werden ja beide durch die Limitierung von 375 Watt begrenzt (könnte auch sein, dass das von ATX herrührt, dann sorry) und wenn die jetzt noch mehr zur Verfügung haben, spart man sich ernsthaft die Heizung. Ich fänds besser, wenn mit den HD7000ern der Stromverbrauch sinken würde, ehr als mehr Leistung, denn wenn man sich mal ansieht wie viel Strom die aktuellen Gamer-Karten schlucken und was teilweise für riesige Kühlkonstruktionen zum Einsatz kommen, um das noch zu kühlen, da denk ich an Zeiten zurück, in denen alle Karten passiv oder ganz ohne Kühler liefen.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar weedeey
weedeey
#14 | 19. Jul 2011, 13:56
Zitat von Kehool:

wer bei den benchmarks beschissen hat war allerdings nicht donanimhaber

Ja, stimmt. Das hatte ich nicht mehr im Gedächtnis.
Auf eine Quelle zu vertrauen ist aber nie so das Wahre.
Geht bei Gerüchten nur kaum anders.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Sepheran
Sepheran
#13 | 19. Jul 2011, 13:43
Die Grafikkarte kann allerdings mit PCI-E 3.0 auch mehr strom über den Slot ziehen, ist bei High End zwar unwichtig, aber für kleiner Karten durchaus interessant.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar BudFan
BudFan
#12 | 19. Jul 2011, 13:37
Naja, ob die Leistung dadurch so sehr steigt?! Zwischen PCIe 1.0 und 2.0 soll der Unterschied ja auch nur minimal sein und die Leistungssteigerung bei unter 10% liegen.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Helldiver
Helldiver
#11 | 19. Jul 2011, 13:36
Zitat von K.I.N.G:


signed ;)

btw, Wieso hat eine türkische Website, die keiner kennt, immer die heißesten Gerüchte zu neuen AMD/ATI-Produkten? :D

Kaum einer kennt?
http://www.cubestat.com/www.donanimhaber.c om
Website Worth: $1,186,349.28

http://www.cubestat.com/www.gamestar.de
Website Worth: $494,022.39
rate (3)  |  rate (1)
Avatar Lars-G90
Lars-G90
#10 | 19. Jul 2011, 13:33
Ich finds gut, dass es bei PCIe immer Reserven gibt. Seht euch Sachen wie USB 3.0 oder IPv6 an, beide kommen erst raus wenn es schon lange überfällig ist und mit der Zeit zusammen, die so eine neue Technologie braucht zur weiten Verbreitung, erreicht man immerhin bei PCIe keinen Engpass.
rate (6)  |  rate (0)
Avatar Kehool
Kehool
#9 | 19. Jul 2011, 13:30
Zitat von K.I.N.G:


signed ;)

btw, Wieso hat eine türkische Website, die keiner kennt, immer die heißesten Gerüchte zu neuen AMD/ATI-Produkten? :D


glaubst du irgendjemand in der türkei kennt tom's hardware?

Zitat von weedeey:
Ja, cool.
Erst Fakebenchmarks, jetzt das & ihr vertraut denen immer noch?
Ich wär mal für ne 2. unabhängige Meinung dazu.


wer bei den benchmarks beschissen hat war allerdings nicht donanimhaber

edit: sorry für den doppelpost :3
rate (6)  |  rate (1)
Avatar Kehool
Kehool
#8 | 19. Jul 2011, 13:29
"da der neue Standard auch rückwärtskompatibel mit seinen Vorgängern ist. "

stellt sich natürlich die frage ob die neue karte pci-e 3.0 braucht um in voller geschwindigkeit laufen zu können
rate (5)  |  rate (0)
Avatar hugehand
hugehand
#7 | 19. Jul 2011, 13:26
Zitat von K.I.N.G:


btw, Wieso hat eine türkische Website, die keiner kennt, immer die heißesten Gerüchte zu neuen AMD/ATI-Produkten? :D


Das ist eine sehr bekannte Website...
rate (8)  |  rate (4)
Avatar weedeey
weedeey
#6 | 19. Jul 2011, 13:25
Ja, cool.
Erst Fakebenchmarks, jetzt das & ihr vertraut denen immer noch?
Ich wär mal für ne 2. unabhängige Meinung dazu.
rate (4)  |  rate (4)
Avatar Bernd1995
Bernd1995
#5 | 19. Jul 2011, 13:25
Zitat von K.I.N.G:


signed ;)

btw, Wieso hat eine türkische Website, die keiner kennt, immer die heißesten Gerüchte zu neuen AMD/ATI-Produkten? :D


Wüsste ich auch gern.

Ich glaub das ist AMD's inoffizielle Website.^^
rate (9)  |  rate (2)
Avatar Senekha
Senekha
#4 | 19. Jul 2011, 13:24
Zitat von Vetox:
Wozu PCI-Express 3.0 wenn man PCI-Express 2.0 nichtmal richtig ausnutzt?

... weil es sich, genauso wie mit der Einführung von AGP 8x damals, marketingtechnisch besser nutzen lässt.
DOPPELTE BANDBREITE JETZT MIT PCI-EXPRESS XYZ FÜR DEN ULTIMATIVEN AUGENGENUSS.

Ich finde es aber trotzdem nicht verkehrt wenn sie Technologien früher einführen, so ist sie bereits verbreitet wenn sie wirklich notwendig wird.
rate (23)  |  rate (0)
Avatar BGK
BGK
#3 | 19. Jul 2011, 13:24
Die 1.0er und 2.0er waren doch auch zum scheitern verurteilt, so wirds auch mit 3.0 sein. Ich warte da lieber auf 3.1 . Die Nuller Kandidaten scheinen ja nur Betazustände zu sein.
rate (2)  |  rate (13)
Avatar K.I.N.G
K.I.N.G
#2 | 19. Jul 2011, 13:23
Zitat von Vetox:
Wozu PCI-Express 3.0 wenn man PCI-Express 2.0 nichtmal richtig ausnutzt?


signed ;)

btw, Wieso hat eine türkische Website, die keiner kennt, immer die heißesten Gerüchte zu neuen AMD/ATI-Produkten? :D
rate (16)  |  rate (4)
Avatar Vetox
Vetox
#1 | 19. Jul 2011, 13:15
Wozu PCI-Express 3.0 wenn man PCI-Express 2.0 nichtmal richtig ausnutzt?
rate (14)  |  rate (4)
1

PROMOTION
NEWS-TICKER
Donnerstag, 18.12.2014
18:13
16:27
16:19
15:59
15:55
15:31
15:07
14:45
14:36
14:00
13:54
12:51
12:41
12:40
12:22
12:15
11:57
11:55
11:39
11:18
»  Alle News
 
Sie sind hier: GameStar > Hardware > News > Grafikkarten > AMD Radeon HD 7000
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten