Hardware-News

Aktuelle Nachrichten rund um Hardware und Software, Grafikkarten, Windows und Internet.
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar Tim13332
Tim13332
#1 | 12. Jul 2012, 19:51
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar solvarr
solvarr
#2 | 12. Jul 2012, 19:51
bin mir gar net so sicher ob selbstzusammengebaute pc so einen kleinen teil ausmachen
rate (34)  |  rate (5)
Avatar Tamasuke
Tamasuke
#3 | 12. Jul 2012, 19:52
finde den fehler. PC's haben alle schon einen, grafik entwickelt sich nicht großartig weiter.

und tablets sind hierzulande noch nicht weit verbreitet.
rate (27)  |  rate (11)
Avatar Fred
Fred
#4 | 12. Jul 2012, 19:54
"Die selbst zusammengestellten Computer einiger begeisterter PC-Nutzer sind hier nicht erfasst "

"Einiger"?? Und das hat auch viel mit "begeistert" zu tun. Facepalm.
rate (24)  |  rate (14)
Avatar Wirago
Wirago
#5 | 12. Jul 2012, 19:58
PC-Untergangsnews die 6511te ... dieses Jahr.
rate (47)  |  rate (5)
Avatar obachecka
obachecka
#6 | 12. Jul 2012, 20:06
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar xblackvenomx
xblackvenomx
#7 | 12. Jul 2012, 20:10
"...Im zweiten Quartal 2012.." - wir wissen ja wer in Quartalen denkt und wie superwichtig und aussagekräftig diese sind. Statistiken vor Vernunft.

"...Rückgang von 0,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr .." ROFL!

"..Die Analyse von Gartner.." - Analysten nutzen der Menschheit ungefähr soviel wie Rating Agenturen oder Furunkel..

Mal ehrlich, was erwarten die denn? So ein PC lebt nunmal ein paar Jahre. Was bringen dann Quartalsvergleiche von einem Jahr folgenden? Ich tausche meinen Rechner frühestens nach 2-3 Jahren und in der Firma hält so ein Rechner auch 1-2 Jahre, je nach Anwendungsgebiet und Nutzungsverhalten bzw. Standort. Neue HW für neue Mitarbeiter o.ä. kommt jetzt auch nicht so oft vor, je nach Unternehmensgröße.

völlig schwachsinnige Analyse
rate (31)  |  rate (7)
Avatar Blutkasper
Blutkasper
#8 | 12. Jul 2012, 20:13
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar hazydawn
hazydawn
#9 | 12. Jul 2012, 20:14
0,1 Prozent? (°-°)
Ist nicht wirklich "viel".
Schwankt das ganze nicht sowieso immer ein bischen?

Was Tablets angeht. Die sind für mich genauso wie Smartphones immernoch ne Spielerei, die ich nicht wirklich brauche.
rate (21)  |  rate (7)
Avatar Hatschi18
Hatschi18
#10 | 12. Jul 2012, 20:17
Naja, die Leute die sich Komplettrechner kaufen, sind meist auch die Leute die an Facebook und Emails checken interessiert sind.

Und da Tablets und Handys momentan total IN sind aufgrund des Bequemlichkeit...

Wer will sich schon so ein dicken Brocken ins Haus holen, wenn man heutzutage sogar sein Handy an Drucker "anschließen" kann?
rate (14)  |  rate (13)
Avatar Froebe
Froebe
#11 | 12. Jul 2012, 20:20
Wenn ich nur ins Internet daheim will dann kaufe ich mir auch eher ein Notebook oder halt ein Tablet. Je nachdem wieviel Tipparbeit ich darauf leisten moechte.
Ehrlich gesagt wer ausser Zocker oder evtl. Grafiker/Fotografen hat noch wirklich Bedarf einen Desktop PC zu kaufen? Nimmt mehr Platz weg, ist auf einen Raum beschraenkt.
Wuerde ich nicht leidenschaftlich PC Spiele spielen haette ich auch nur ein Laptop/Tablet. Ehrlich gesagt ich habe auch noch ein altes guenstiges Laptop mit Linux nebenbei nur zum Surfen.
rate (3)  |  rate (2)
Avatar Dod
Dod
#12 | 12. Jul 2012, 20:20
Auch wenn Otto-Normal-Zocker das nicht hören will - PC-Verkäufe richten sich nicht nach Gamern, die sind nur eine extrem kleine Gruppe unter den PC-Käufern. Stagnierende Grafik bei Spielen hat also nichts mit solchen Ergebnissen zu tun. Die meisten Leute nutzen ihre Computer ausschließlich für Internetkram und etwas Office. Vielleicht werden mal Urlaubsfotos damit gesichtet. Dafür reicht aber schon seit ein paar Jahren der olle XP-Rechner, da muss nichts neues mehr angeschafft werden. In diesem Punkt hat AMDs CEO schon recht wenn er sagt, dass es kaum noch einen Grund für mehr PC-Leistung gibt. Auch wenn ein Teenie-Gamer das sicherlich anders sieht ;) .
rate (16)  |  rate (4)
Avatar GamestarForumUser
GamestarForumUser
#13 | 12. Jul 2012, 20:21
Zitat von obachecka:
Ich als PC Gamar holmir son Ding nua wenz ändlich Maus und Tastatataur unterstützt!


Man lernt nie aus! Manche Schreiber verwundern mich doch immer wieder :D
rate (12)  |  rate (3)
Avatar Foxedge
Foxedge
#14 | 12. Jul 2012, 20:23
Klingt für mich nach einer Fakemeldung, um den müden Tablet-Markt zu pushen. Es ist jeder News abzulesen dass das Interesse eher mäßig ist.

Abgesehen davon wie schon öfter hier erwähnt, braucht man momentan seit längerem keine neue Hardware. Und Pc's zusammenbauen kann inzwischen jeder Dritte.. und wenn nicht, dann fragt man halt einen Freund der das kann, dann hat's sich, hauptsache man hat gespart.
rate (6)  |  rate (7)
Avatar obachecka
obachecka
#15 | 12. Jul 2012, 20:29
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Satou
Satou
#16 | 12. Jul 2012, 20:30
Zitat von Dod:
Die meisten Leute nutzen ihre Computer ausschließlich für Internetkram und etwas Office. Vielleicht werden mal Urlaubsfotos damit gesichtet. Dafür reicht aber schon seit ein paar Jahren der olle XP-Rechner, da muss nichts neues mehr angeschafft werden.


So siehts aus. Dazu kommt noch der Tablet-Hype, der sicher einige dazu bewegt, den alten (aber immer noch ausreichend schnellen) Rechner noch ein Jahr länger zu behalten und sich dafür erstmal ein ach so hippes iPad zu besorgen.
rate (10)  |  rate (1)
Avatar obachecka
obachecka
#17 | 12. Jul 2012, 20:31
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar gabbersky
gabbersky
#18 | 12. Jul 2012, 20:32
Das ist nur ein Trend, welcher momentan vorherscht. Das war damals mit den Konsolen das gleich. Jeder war cool, weil er eine PS3 hatte. Der PC wird so schnell nicht ersetzt, bzw. aussterben.

Mein Cousin ist auch kurz auf Laptop umgestiegen. Ist dann aber zum Desktop-PC zurück gekehrt. Hat einfach mehr Leistung und ist als Multimedia-Gerät einfach besser geeignet.
rate (3)  |  rate (2)
Avatar Foxedge
Foxedge
#19 | 12. Jul 2012, 20:33
Zitat von obachecka:



sollten sich "Einige" hier mal eingestehen und drüber nachdenken,die Jungs die sich heute noch den PC selber zusammenbauen ham früher auch in ihrem Opel die Scheiben schwarz abgeklebt...


Ich bau meinen Rechner selbst zusammen weil ich nicht einsehe 50-100€ dafür obendrauf zu berappen, obwohl ich es selber kann.

u mad?
rate (4)  |  rate (4)
Avatar Laotzu
Laotzu
#20 | 12. Jul 2012, 20:34
Man muss doch die Hintergrundsituation auch irgendwo sehen, Die Menschen die sich scharenweise Tabletts und Smartphones kaufen sind auch gar nicht interessiert an einem Pc.
Zumal alles auf einmal zu besitzen schon recht kostspielig ist, es sitzt das Geld ja auch mancherorts nicht mehr ganz so locker. Ein kompletter Pc der ein paar Jahren einem guten Leistungsniveau entsprechen soll kostet ja auch dementsprechend.
Wenn die Leistung momentan eh nicht ausgeschöpft wird (an dieser Stelle ein Dank an die Konsolen /Ironie off) wozu dann einen neuen Rechner kaufen. Für Facebook gammeln, Youtube schauen oder bisschen E-Mails schreiben tut es halt auch ein Tablett, ist wahrscheinlich sogar bequemer weil ich das dann auch schnell und einfach überall kann.
Ich bin selbst ein Freund des PCs aber da muss man schon sagen da fehlen einem als Konsument einfach die nötigen Reize, selbst wenn ein Pc in fast allen Belangen überlegen ist, bleibt die Frage für jeden ob er das denn benötigt zur Zeit.
rate (4)  |  rate (0)
Avatar haep
haep
#21 | 12. Jul 2012, 20:39
Zitat von Tim13332:
tja momentan braucht man auch keinen neuen pc weil die grafik stagniert ^^

Spielegrafik hat in dieser Branche ungefähr soviel Relevanz wie Selstbaurechner... praktisch keine.

Die Millionen von Fertigrechnern die da verkauft werden gehen an gewöhnliche Endkunden, die höchstens mal ein Browserspiel oder ihr geliebtes Siedler 2 spielen oder an Firmen die ihre Arbeitsplätze damit ausstatten.

Insbesondere Erstere steigen jetzt von PC's auf Tablets um.

Auch wenn wir Computerspieler es nur ungern wahr haben wollen - wir spielen in der PC Welt nur eine untergeordnete Rolle.
rate (8)  |  rate (1)
Avatar DrProof
DrProof
#22 | 12. Jul 2012, 20:40
Wenn der Markt schrumpft ist nicht mehr von stagnieren zu sprechen.. Oo
rate (2)  |  rate (0)
Avatar s-a-n-g-u-i-s
s-a-n-g-u-i-s
#23 | 12. Jul 2012, 20:44
Hört sich auf jeden Fall nach ner realistischen Einschätzung an.

Wenn ich drann denk ich lange ich meine Eltern zulabern musste dass sie sich mal nen neuen Rechner holen. Am Ende hat keines der "Leistung und Geschwindigkeit"s Argumente gezogen aber mit der Lautstärke konnt ich sie überzeugen :D
(und ich durfte ihnen einen Silent-PC zusammenbasteln, schon allein wegen dem Spass beim aussuchen und aufbauen würd ich keine Komplettrechner kaufen^^)
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Dod
Dod
#24 | 12. Jul 2012, 20:45
Zitat von DrProof:
Wenn der Markt schrumpft ist nicht mehr von stagnieren zu sprechen.. Oo


Naja, bei 0,1 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal darf man noch großzügig abrunden ;) .
rate (6)  |  rate (1)
Avatar Cyrotek
Cyrotek
#25 | 12. Jul 2012, 20:45
Weil man aufm Tablet auch so gut zocken kann. Neue Steuerungsmethoden schön und gut, aber solang das so unausgereift ist, nein danke.

Ansonsten bieten Tablets natürlich Vorteile. Aber für alles, wozu man schlicht vernünftige Leistung braucht, kann mans vergessen. Aber für den ottonormal Nutzer, der den ganzen Tag nur auf Facebook und Youtube rumturnt, dürftes reichen. Dafür braucht man keinen unhandlichen PC.
rate (2)  |  rate (4)
Avatar Lars-G90
Lars-G90
#26 | 12. Jul 2012, 20:46
Zitat von DrProof:
Wenn der Markt schrumpft ist nicht mehr von stagnieren zu sprechen.. Oo


0,1 weniger Verkäufe. Das kann man doch nicht als ernsthaften Rückgang einstufen.
rate (7)  |  rate (4)
Avatar Asnagath
Asnagath
#27 | 12. Jul 2012, 20:53
Zitat von :
Im zweiten Quartal 2012 verkauften die PC-Hersteller weltweit 87,5 Millionen PCs und Notebooks, was einen Rückgang von 0,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr bedeutet.


Ein rückgang von 0,1% soll ein erwähnenswerter Rückgang und noch dazu aussagekräftig sein in Bezug darauf, dass Tablets den PC's den Rang ablaufen?! Das ist lächerlich...
rate (3)  |  rate (2)
Avatar Joooshi
Joooshi
#28 | 12. Jul 2012, 20:54
Zitat von Tim13332:
tja momentan braucht man auch keinen neuen pc weil die grafik stagniert ^^


Sehr gut xD
rate (1)  |  rate (2)
Avatar Rollora
Rollora
#29 | 12. Jul 2012, 20:54
Zitat von solvarr:
bin mir gar net so sicher ob selbstzusammengebaute pc so einen kleinen teil ausmachen

5% vom Gesamtmarkt nichtmal.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Rollora
Rollora
#30 | 12. Jul 2012, 20:55
Zitat von Lars-G90:


0,1 weniger Verkäufe. Das kann man doch nicht als ernsthaften Rückgang einstufen.

niemand spricht vom rückgang, man spricht von stagnation...
rate (0)  |  rate (4)
Avatar Kaimanic
Kaimanic
#31 | 12. Jul 2012, 20:57
Hab mir jetzt auch so ein schickes Tablet geholt. Darauf lässt sich prima Gemüse schneiden.
Und mit dem Service-Pack kann man nun auch damit kellnern.
rate (11)  |  rate (3)
Avatar Iaquinta
Iaquinta
#32 | 12. Jul 2012, 21:01
Zitat von Kaimanic:
Hab mir jetzt auch so ein Tablet geholt. Darauf lässt sich prima Gemüse schneiden.


Ah und was sagt das Material und ist es wenigstens komfortabel?
rate (1)  |  rate (1)
Avatar Dod
Dod
#33 | 12. Jul 2012, 21:12
Zitat von Asnagath:


Ein rückgang von 0,1% soll ein erwähnenswerter Rückgang und noch dazu aussagekräftig sein in Bezug darauf, dass Tablets den PCs den Rang ablaufen?! Das ist lächerlich...


Stagnieren ist nicht "rückgang" sondern.. naja, stagnieren eben ;) . Und wenn der Markt bislang stets gewachsen ist dann macht man sich als Manager sicherlich Gedanken wenns plötzlich stehenbleibt.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Bloodthurst
Bloodthurst
#34 | 12. Jul 2012, 21:17
Ich versteh immer noch nicht wie man einen PC mit einem Tablet vergeliehcen kann, das ist so als würde ich einen LKW mit einem Smart vergleichen. Wer kauft sich den einen Tablet? Jemand der starken Wert darauf legt Mobil zu sein und wer kauft einen PC? Jemand der Wert auf darauf legt viele Programme nutzen zu können ohne einschränkungen im Netz zu surfen und natürlich Zocker die anspruchsvolle Hardware benötigen. Also das eine schließt das andere nicht aus und das bedeutet das Tablets und PCs NICHT konkurrieren wann begreifen diese Spaten das endlich.
rate (6)  |  rate (2)
Avatar MoD2506
MoD2506
#35 | 12. Jul 2012, 21:26
Zitat von obachecka:
Ich als PC Gamar holmir son Ding nua wenz ändlich Maus und Tastatataur unterstützt!


Als ob sich die Tastatataur jemals durchsetzen würde... neumodischer Schmarren.
rate (2)  |  rate (1)
Avatar Morrich
Morrich
#36 | 12. Jul 2012, 21:27
Dieser Tablet Hype wird sich in gar nicht allzu ferner Zukunft wieder legen.

Spätenstens dann, wenn die meisten Tablet Käufer mitkriegen, dass man mit den Dingern tatsächlich ausschließlich konsumieren kann.

Nicht einmal billigstes Office ist mit diesen Dingern gescheit möglich.
rate (5)  |  rate (3)
Avatar Dod
Dod
#37 | 12. Jul 2012, 21:28
Zitat von Bloodthurst:
Ich versteh immer noch nicht wie man einen PC mit einem Tablet vergeliehcen kann, das ist so als würde ich einen LKW mit einem Smart vergleichen. Wer kauft sich den einen Tablet? Jemand der starken Wert darauf legt Mobil zu sein und wer kauft einen PC? Jemand der Wert auf darauf legt viele Programme nutzen zu können ohne einschränkungen im Netz zu surfen und natürlich Zocker die anspruchsvolle Hardware benötigen. Also das eine schließt das andere nicht aus und das bedeutet das Tablets und PCs NICHT konkurrieren wann begreifen diese Spaten das endlich.


Du darfst nicht von dir auf andere schließen. Die meisten Leute da draußen nutzen ihren PC ausschließlich für ein wenig Internet und Fotos, vielleicht mal etwas Youtube. Wenn diese Leute dann vor der Entscheidung stehen, sich einen neuen PC oder ein Tablet zu kaufen, dann ist das Tablet sehr wohl eine passende Alternative für den PC. Auch wenn DU mit dem Ding nicht viel anfangen kannst ;) .
rate (2)  |  rate (1)
Avatar Th4R
Th4R
#38 | 12. Jul 2012, 21:28
Ja schön mal sachen in der "news" dazugedichtet, wie dass Tablets daran schuld währen, dass die PC Verkäufe stagnieren. Das steht in der "Analyse" von Gartner überhauptnich drinnen. Da steht nur dass Konsumenten mehr an Smartphonekäufen und Tabletkäufen interessiert seien da der PC Markt schon sehr gesättigt ist.

"Tablet statt windows" danke Herr Ziesecke für diese Reißerische, aus der Luft gegriffene Aussage. Wie kommen sie bitte anhand Ihrer Quelle auf solche Schlüsse? Mal wieder schön in die Bild-maschen Gruschelkiste gegriffen und das erstbeste Gerücht aufgegriffen?

Zudem ist in der Quelle nichtmal die Rede davon wie sich Tablets im verhältnis zu PCs verkaufen. Und das Ipad ist auch nicht erwähnt. Da steht nur dass die Apple-Heimrechner käufe in den USA einen zuwachs zu verzeichnen hatten.

87Mille ist eine Stolze zahl und nur weil sie jetzt stagnieren heißt nicht dass das wenig wär. Immerhin ist es ja auch so dass die Verkäufe in den Jahren davor niedriger waren, sonst währen sie nicht auf ein solches Niveau gewachsen.
Ist ja sowieso ein Märchen, dass es immer Wachstum geben muss. Irgendwann ist halt mal das Potential erreicht.
Und klar - viele leute haben noch kein Tablet und daher ist in diesem Markt noch ein größerer Spielraum. Ist aber sicher dennoch so dass die Totalen verkäufe den PCs weit hinterherhängen - das wird aber in der Analyse auch nicht Thematisiert!

Also viel schlimmer als solche Analysen finde ich wie News wie diese sie verdrehen und mit reißerischen Aussagen schmücken. Daher kommen dann auch diese schönen PC-untergangstheorien etc. danke Gamestar ihr habt mit dieser News wieder einen Beitrag dazu geleistet...
rate (2)  |  rate (0)
Avatar DarkAngelAkasiro
DarkAngelAkasiro
#39 | 12. Jul 2012, 21:28
Ein Tablettt hat zuwenige Anschlüsse, keine gute Soundkarte, zum Moderieren eines Radios keine gute Quali, als HD Wiedergabe zu lahm, kann man nicht spielen, man braucht wieder extra externe für DVD/Blu, Maus und Tastatur, weil schneller als auf einem verschmutzen Bildschirm zu lesen, der noch zu klein ist.. nene PC bleibt...

Hab noch nie ein Tablet!!
rate (1)  |  rate (4)
Avatar mifi902
mifi902
#40 | 12. Jul 2012, 21:31
Irgendwie ist diese ganze Statistik unsinnig. Ein (halbwegs brauchbarer) PC hat im Moment einen Zyklus von ca. 2 Jahren. Wer also innerhalb der letzten 2 Jahre einen neuen PC erworben hat, hat im Moment keinen Bedarf. Logisch, dass dann die (seit Anfang diesen Jahres erschwinglichen) Tablets höher in den Verkaufszahlen auftreten.

Viel interessanter wäre eine Statistik, die aufzeigt, wieviele Menschen sich ein Tablet STATT eines neuen PC's gekauft haben. Ich denke, da stinken die Tablets dann ziemlich ab.
rate (2)  |  rate (1)

PROMOTION
NEWS-TICKER
Donnerstag, 27.11.2014
19:05
18:24
18:13
17:16
16:41
16:01
15:56
15:50
15:05
14:52
14:47
14:34
13:45
13:42
13:05
12:43
12:29
11:45
11:44
10:55
»  Alle News
 
Sie sind hier: GameStar > Hardware > News > PCs > Tablet statt Windows
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten