Hardware-News

Aktuelle Nachrichten rund um Hardware und Software, Grafikkarten, Windows und Internet.
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Neuester Beitrag  |  » Erster Beitrag
Avatar Dragondeal
Dragondeal
#131 | 03. Jul 2012, 11:57
Da die entsprechende News anscheinend noch nicht da ist, paßt hier gerade wohl am besten eine aktuelles EuGH-Urteil, dass zeigt, aus Europa kommt nicht nur schlechtes für die Computer-Nutzer, insbesondere Gamer:

http://www.tagesschau.de/wirtschaft/softwa relizenzen100.html

Da kann man mal schwer gespannt sein, was das für Auswirkungen auf Steam, B-Net & Co hat.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Tarsius
Tarsius
#130 | 02. Jul 2012, 00:11
Zitat von SixGen:


Nein. Die Politiker hören einfach auf zu fühlen. Und schon geht so was...


man denke nur mal Hillary Clinton & James Baker zum Thema Iran.
http://www.youtube.com/watch?v=tO3lqRUz0Fc

Im Grunde sagt der Typ doch nur, was viele Politiker denken. .. leider.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Zhou
Zhou
#129 | 01. Jul 2012, 19:08
In diesem Artikel steht nichts davon, das Demonstrationen undemokratisch sind, geschweige denn das diese im Zusammenhang mit Terrorismus stehen. Es ging um die ART UND WEISE, WIE demonstriert wurde. Sie beklagt, dass diese Vorgehensweise von vielen Menschen als beängstigend wahrgenommen wurde (Guy Fawkes Maske usw.). Diese Maske wird zum Beispiel von Anhängern des "freien Kollektivs" Anonymus, die sich nun mal offiziell mit dieser Maske brüsten genutzt und dieses "Kollektiv" betreibt nun auf eine gewissen Art (Netz)Terrorismus. Aus diesem Grund der Begriff "Soft-Terrorismus" (ich denke viele von euch sind so schlau zu wissen, dass auch Symbole eine starke Wirkung haben).

Eine sachliche Debatte über ACTA ist überhaupt nicht mehr möglich, da gerade die Jugend so verblendet ist, dass sie nur noch eine einseitige Meinung zulässt....nämlich die, die aus dem Netz kommt. Die meisten haben keinen Dunst, was ACTA überhaupt festschreiben möchte und was es am Ende bewirken soll. Ich wette das die meisten nur dieses Anonymus Propagandavideo gesehen haben und jetzt plötzlich denken, dass sie bescheit wüssten.......

Des weiteren können einige nicht Lesen, oder zumindest keine Satzzeichen erkennen...Die Passage:»aber da sie mit anderen Dingen beschäftigt sind, ist es unsere Rolle, an ihrer Stelle zu denken« bedeutet, dass die BÜRGER mit anderen Dingen beschäftigt (Arbeiten, Familie, Essen, Zocken....usw.)sind und die Politiker die Rolle der Entscheidungsträger übernehmen müssen (siehe Aufmerksamkeitsspanne in der politischen Kommunikation). Eine gewisse Sachlichkeit sollte auch in einem Computerspieleforum.

Ich finde es bedenklich wie viele Leute (hier) eine sehr BILD!lastige Scheuklappenmeinung vertreten. Vor allem sollten einige sich mal damit beschäftigen was parlamentarische Demokratie und Republik bedeuten.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Naitrael
Naitrael
#128 | 01. Jul 2012, 18:54
Zitat von cushycrux:
Die Frau hatte leider mit allem recht was sie sagt. Zu dumm das der Wiesie mal wieder eine reisserische SCHEISSE daraus gemacht hat! 99% derjenige die gegen ACTA "kämpfen" haben keine Ahnung was da eigentlich drinn steht. Man lässt lich einfach anmachen in Youtube (denke an Kony2012!)und fährt eine tolle Fahrt auch dem Band Wagon der Wahnsinnigen. Lustige Zeit!


Was steht denn da drin?
rate (0)  |  rate (0)
Avatar DR. Giggles
DR. Giggles
#127 | 01. Jul 2012, 18:53
Zitat von Selib:
Tut soviel Dummheit eigentlich weh?


wenn sie jetzt nicht mehr leben sollte, dann ja.
obwohl, der mensch ist ja eine zähe maschine......aber ne, durch zuviel schmerz stirbt man einfach.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Miniami
Miniami
#126 | 01. Jul 2012, 12:51
"Wer nicht für uns ist, der is gegen uns! Und wer gegen uns ist, der ist auch Terrorist."
Solche Menschen müsste man direkt aus den Parlamenten entfernen, JEDE Chance auf Wiedereintritt verbarikadieren UND es unter Strafe stellen für eine Lobby zu arbeiten. Die Menschen sollen immer demokratischer werden, in den Parlamenten sitzen hingegen Menschen mit einem sehr fragwürdigen Verständnis von Demokratie.
Die Wähler in Europa sind aus diesem Grund so Politikerverdrossen, was nicht mit Politikverdrossen zu vergleichen ist.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar cushycrux
cushycrux
#125 | 01. Jul 2012, 12:46
Die Frau hatte leider mit allem recht was sie sagt. Zu dumm das der Wiesie mal wieder eine reisserische SCHEISSE daraus gemacht hat! 99% derjenige die gegen ACTA "kämpfen" haben keine Ahnung was da eigentlich drinn steht. Man lässt lich einfach anmachen in Youtube (denke an Kony2012!)und fährt eine tolle Fahrt auch dem Band Wagon der Wahnsinnigen. Lustige Zeit!
rate (1)  |  rate (4)
Avatar Naitrael
Naitrael
#124 | 01. Jul 2012, 00:42
...sprach eine Anwältin mit 30 Jahren Berufserfahrung, bevor Lobby-Interessen sie in ihrer eigenen Partei unbeliebt machten und sie nach Brüssel verschifft wurde.

Zitat von wiaschtlsepp:

EU-Abgeordneter Marielle Gallo hin oder her viel wichtiger ist das durch das scheitern von ACTA, IPRED und IPRED2 am einführen ist.

IPRED und IPRED2 ist eigentlich wie ACTA nur mit neuen Namen.

ACTA ist abgehakt, IPRED ist die neue gefahr.

jede weitere diskussion über ACTA ist ablenkung von IPRED


Und genau wegen solchem Binsenwissen werden ACTA-Gegner nicht ernst genommen.
IPRED1 wird nicht DURCH die ACTA-Scheiterung durchgesetzt, es ist vor ca. 6 Jahren in Kraft getreten und deckt den Bereich der Bestrafung und Vollstreckung in der Urheberrechtsverletzung ab.

Hinzu kommt, IPRED ist und war eine EU-eigene Regulierung, wohingegen ACTA ein Internationales Handelsabkommen ist bzw. in die Sparte fällt.
ACTA = Anti-Counterfeiting-Trade-Agreement.

IPRED2 sollte Inhalte und Maßnahmen enthalten, die bei IPRED1 bereits vehement von der TKOM-Lobby kritisiert wurden und es letzten Endes nicht in die Richtlinie geschafft haben.

IPRED2 wurde jedoch bereits vor einigen Jahren zurückgewiesen, da mehrere EU-Mitgliedsländer auf den EU-Vertrag verwiesen haben, der eine Regulierung in diesem Bereich nicht zulässt, da außerhalb der selbst angenommenen Kompetenz.

Der wahre Feind heißt mMn nach TRIPS, darüber informieren kann sich natürlich jeder selbst, ist ebenfalls eine Urheberrechtsrichtlinie, in die nicht nur Software-Patente fallen sondern auch wichtige Sachen wie Medikaments-Patente, in Kraft gesetzt 1996, danach zahlreich modifiziert und im Gegensatz zu ACTA und IPRED sind 160 Länder mit dabei.

BtW: Wer kann sich an Minority Report erinnern? Nennt sich bei uns INDECT. Kein Witz. Zumindest nicht von meiner Seite.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar CyPHeXX
CyPHeXX
#123 | 30. Jun 2012, 19:25
Die hat doch einen an der klatsche -.-
rate (0)  |  rate (0)
Avatar INf
INf
#122 | 30. Jun 2012, 19:08
Zitat von Rock Lee:
Demonstrationen als freies, legitimes Mittel der Demokratie ist also eine Form des Terrorismus? Soso, da weiss man doch gleich aus welcher politischen Ecke diese Dame kommt.


Was will man bei den Franzosen auch anderes erwarten...
rate (0)  |  rate (0)
Avatar moon1234
moon1234
#121 | 29. Jun 2012, 18:09
"Demonstrationen als freies, legitimes Mittel der Demokratie ist also eine Form des Terrorismus? Soso, da weiss man doch gleich aus welcher politischen Ecke diese Dame kommt. "

ich denke wir sind am scheideweg. entweder die politik lenkt ein und wird sich wieder bewusst dass sie ihrem volk dient und nicht umgekehrt oder es wird zu einem gewaltigen clash kommen.. da 1% 99% derzeit verarscht wird es ein ungleicher kampf werden..
rate (1)  |  rate (0)
Avatar FU_BAR
FU_BAR
#120 | 29. Jun 2012, 15:53
Desinformationskampagne?!? Ich lach mich kaputt. Es ist schon schwer genug, aus der Überflutung von Gossenjournalismus und Zensur brauchbare Informationen zu gewinnen. Und jetzt werden diejenigen, die noch ihren Menschenverstand benutzen und für ihre freie Meinung einstehen, und damit wohl die letzten Vertreter der Demokratie sind, als Terroristen bezeichnet.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar NaIhrDeppen
NaIhrDeppen
#119 | 29. Jun 2012, 14:45
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar wurstmarmelade
wurstmarmelade
#118 | 29. Jun 2012, 12:58
lol. wenn sie in einem tristen, langweiligen internet voller abfragen surfen möchte, dann bitte. mir ist das jetzt schon zu viel. früher war alles besser. da gab es zum beispiel pubs inklusive echtem DDL... ;)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar SinisterMJ1
SinisterMJ1
#117 | 29. Jun 2012, 11:14
Ich finds ja spannend, wenn Politiker sagen, sie müssten fürs Volk denken. Ich hab mehr das Gefühl, bei denen denkt die Gier und das Geld, und nicht die Moral und ethische Verpflichtung...
rate (5)  |  rate (0)
Avatar pti4ka
pti4ka
#116 | 29. Jun 2012, 10:33
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Ic3Dog
Ic3Dog
#115 | 28. Jun 2012, 23:19
Diese Frau hat Ihren politische Stellung nicht verdient. Einmal hat sie bewiesen, dass zuviel Frauenpower nicht grad förderlich ist.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar TheUndying
TheUndying
#114 | 28. Jun 2012, 22:27
Zitat von Selib:
Tut soviel Dummheit eigentlich weh?


Also mir schon..

Ganz ehrlich, dazu muss man eigentlich nichts mehr sagen.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar wiaschtlsepp
wiaschtlsepp
#113 | 28. Jun 2012, 22:16
EU-Abgeordneter Marielle Gallo hin oder her viel wichtiger ist das durch das scheitern von ACTA, IPRED und IPRED2 am einführen ist.

IPRED und IPRED2 ist eigentlich wie ACTA nur mit neuen Namen.

ACTA ist abgehakt, IPRED ist die neue gefahr.

jede weitere diskussion über ACTA ist ablenkung von IPRED
rate (1)  |  rate (0)
Avatar val1n
val1n
#112 | 28. Jun 2012, 21:55
Zitat von Rock Lee:
Demonstrationen als freies, legitimes Mittel der Demokratie ist also eine Form des Terrorismus? Soso, da weiss man doch gleich aus welcher politischen Ecke diese Dame kommt.


Ja, ich fand die Meldung auch etwas seltsam. Also nicht die Meldung ansich, sondern das was die gute Frau so gesagt hat. Ich meine, man hat mich ja schon als vieles bezeichnet, aber Soft-Terrorist war noch nicht dabei. Vielleicht sollte ich der Dame mal einen Brief schreiben und sie daran erinnern worin die Unterschiede zwischen Demonstration und Terrorismus liegen.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Das Ich 24
Das Ich 24
#111 | 28. Jun 2012, 20:59
wählt mich und ihr dürft alles selbst entscheiden ich will nur das geld xD
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Macro82
Macro82
#110 | 28. Jun 2012, 18:32
Zitat von [VMP:
Behemoth]Jo, scheiß Demokratie ... irgendwelche Zufallsmenschen versuchen immer ihre Meinung zu sagen. Das Leben ist schon hart als Politiker.


jo und besonders hart wird das leben als Politiker dann mal im Angesicht einer Revolution und wenn die dann mal im Bleihagel auch mal Zickzack laufen dürfen, weil ewig und auf Dauer lässt sich das Volk eben auch nicht vernaschen.die armen..die tun mir schon fast Leid.vorne der fette schwarze Aktenkoffer der Lobbyisten fürs monat und hinten am arsch geht der Rest vorbei ,sprich wir alle.Volksverrat ? kein Problem solange die Portokasse stimmt...
rate (0)  |  rate (0)
Avatar happyPig
happyPig
#109 | 28. Jun 2012, 18:19
Zitat von theorigin79:

Falsch. Anderen vorwerfen nicht lesen zu können und selbst Quatsch erzählen. Der Rechtsausschuss hat 12 zu 10 GEGEN Acta gestimmt, mit 2 Enthaltungen. Von "Durchkommen" kann also keine Rede sein.

Stimmt natürlich.

Zitat von happyPig:
Das Gleichnis mit dem milden Terrorismus war NUR auf die polnische linksliberale Partei bezogen. Das war unklug formuliert aber nirgends hat sie eine demokratiefeindliche Äußerung von sich gegeben.
Zitat von theorigin79:

Für dich ist es also nicht demokratiefeindlich wenn man Abgeordnete eines Parlaments als Terroristen betitelt, nur weil diese Guy Fawkes Masken als Zeichen der Sympathie für den ACTA Protest angezogen haben?


Habe geschrieben das es unklug formuliert ist. Sie spricht von einer milden Form des Terrorismus. Terrorismus soll Angst verbreiten. In dem Fall war er gewaltfrei, also mild. Ihre Ansicht ist in meinen Augen nicht demokratiefeindlich nur sehr unüberlegt ausgedrückt.
Zitat von theorigin79:

Anscheinend wird heutzutage Demokratie so definiert:

Wir wählen einfach so lange neu oder reichen ein Gesetzentwurf solange ein, bis positiv abgestimmt wurde.

Eine vortreffliche Umschreibung des Politikprozesses in einer Demokratie.
Die positive Abstimmung soll dann aber auch nur zustande kommen, wenn ein fairer Kompromiss gefunden wurde.
ACTA wäre ein fauler, keine Frage.

Ich habe die Sorge das uns ACTA in einer entschärften Fassung noch einmal beglückt. Entschärft, in der Form das Artikel 27 überarbeitet oder gleich gestrichen wird. Dann wird es schwierig dagegen noch Argumente vorzubringen.
"Verstoß gegen Grundrechte!" klingt besser als "Zementierung des Urheberrechts".
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Streifi
Streifi
#108 | 28. Jun 2012, 17:01
Lustig. Eine Politikerin beschwert sich über eine "Desinformationskampagne" HAHAHA!

Made my day :D
rate (4)  |  rate (0)
Avatar Otto Giftmacher
Otto Giftmacher
#107 | 28. Jun 2012, 16:40
Zitat von musixx:


Du möchstest die gesamte Deutsche Politik aus dem Amt werfen? Viel Spaß bei der Durchführung


Ich glaube, er möchte nur die Personen aus ihren Ämtern entfernen, die solch einen Mist von sich geben wie die Dame, kann das sein?

P.S.: Die Ausweitung auf den gesamten Politikbetrieb ist sicher eine Betrachtung wert :-)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar musixx
musixx
#106 | 28. Jun 2012, 15:56
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar obachecka
obachecka
#105 | 28. Jun 2012, 15:27
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar pti4ka
pti4ka
#104 | 28. Jun 2012, 14:59
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Muliphen
Muliphen
#103 | 28. Jun 2012, 14:46
Zitat von Delta-Angel:


Ihr Volksvertreter und Abgeordneten sollt uns vertreten und nicht bevormunden. Wenn die Mehrheit (uhou... gefährliches Wort) der Leute, die ihr vertretet, für oder gegen eine Sache ist, dann ist es eure Aufgabe dementsprechend zu handeln, selbst wenn der Laden dadurch eurer Meinung nach an die Wand fährt. Alternativ könnt ihr auch euren Hut nehmen.

Denke ich.


auch wenn ich strikt gegen acta und für meinungsfreiheit bin, finde ich in der heutigen zeit es nicht mehr akzeptabel nur die mehrheit zu vertreten. 99% aller nachrichten werden aussortiert, sodass wir nur 1% davon mitkriegen. durch medien können massen von leuten sehr leicht beeinflusst werden(vor allem bei geringerer bildung). der erste der dies im großen stil ausgenutzt hat war hitler, der mit seinen reden propaganda unters volk brachte.
der vergleich ist schrecklich, aber worauf ich hinaus will ist, dass politiker nicht nur die mehrheit vertreten sollen, wenn das geschehen würde, würde unsere welt nich mehr von politikern, sondern von ferdi-fuchs miniwürstchen regiert werden, und das ist überspitzt ausgedrückt, selbst bei dem latenten politikerhass in der gesellschaft, nich wünschenswert.

denke ich.
rate (1)  |  rate (1)
Avatar Otto Giftmacher
Otto Giftmacher
#102 | 28. Jun 2012, 13:16
Zitat von theorigin79:

(gesamter Post)


Die reine Lehre, danke! theorigin79 hat auf jeden Fall die richtige Sorte Tee im Schrank :-)

Gruß!
rate (3)  |  rate (1)
Avatar hail_to_the_king
hail_to_the_king
#101 | 28. Jun 2012, 12:58
Zitat von Schmalzbrot:

Ach so, ich darf mir also nur ein Urteil über ACTA bilden, wenn ich Mitglied eines parlamentarischen Rechtsausschusses bin oder mindestens Jurist?
Die Dame muss nicht für mich denken, dass mache ich immer noch selber.


nein, natürlich darfst und sollst du dir eine eigene meinung bilden. das problem an der sache ist nur, dass ano gezeilt falsche informationen über acta verbreitet hat. desinformationskampagne ist damit vollkommen korrekt.
letztlich hat natürlich jeder selbst zu entscheiden, was er/sie glaubt, aber die fehlinformationen von anon haben gewaltige wellen geschlagen.

Zitat von Schmalzbrot:

Warum haben die ACTA-Befürworter denn nicht selber eine Kampagne gestartet? Hätten doch selbst ein Video bei Youtube einstellen können.


es gab vereinzelt videos, die von ano-symphatisanten aber bis zum geht nicht mehr geflamet wurden..
unter anderem von einem deutschen, der zunächst das ano-video analysiert und im anschluss die fehlinformationen wiederlegt hat. danach hat er nochmal das komplette abkommen analysiert und erklärt, was dort überhaupt drin steht und welche auswirkungen das ganze eigentlich hat. kann ich nur empfehlen.

Zitat von Schmalzbrot:

Grundrechte eines jeden Menschen zu beschneiden um die Pfründe eines Industriezweiges zu sichern ist in Ordnung?


kannst du mir im detail erklären, mit welchen einschränkungen du hättest leben müssen, wenn acta von deutschland unterzeichnet worden wäre?
nicht falsch verstehen, ich bin grundsätzlich auch gegen acta, aber aus ganz anderen gründen als du es vermutlich bist. und vor allem glaube ich den lügen aus dem ano-video nicht.
kleiner spoiler, falls du dich mal mit dem kompletten acta-abkommen auseinandersetzt: in deutschland hätte sich so gut wie nichts verändert, weil es hier bereits ausreichende regeln für das urhebergesetzt gibt, als es acta vorsieht. (sry falls ich was falsches unterstelle, aber ich gehe davon aus, dass du gegen acta bist, weil angeblich die content-industrie dadurch so weitreichende möglichkeiten hätte)
in acta steht übrigens ganz am anfang, dass bestehende gesetzte durch das abkommen nicht verletzt werden dürfen.
rate (0)  |  rate (1)
Avatar alecfrom
alecfrom
#100 | 28. Jun 2012, 12:40
die ärgern sich nur weil sie uns nicht mit "tausche familie oder schwiegertochter gesucht" an die TV´s gefesselt und so auch stimmlos gemacht haben ;)
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Schmalzbrot
Schmalzbrot
#99 | 28. Jun 2012, 12:30
Zitat von happyPig:
Kapiert ihr das nicht?
Ätzend wie jeder Politiker niedergemacht wird, obwohl er nur seinen Job erledigt. Da wird sich dann auch nicht die Zeit genommen, den Text richtig zu lesen.
Das Gleichnis mit dem milden Terrorismus war NUR auf die polnische linksliberale Partei bezogen. Das war unklug formuliert aber nirgends hat sie eine demokratiefeindliche Äußerung von sich gegeben.
Und ja Politiker denken und entscheiden für andere na sieh mal einer an. Wer das nicht versteht, sollte sich dringend darüber informieren, was die Funktionen und Aufgaben der Politiker überhaupt sind.

Dabei ist es ganz einfach. Gallo ist von der Ablehnung enttäuscht. Im Rechtsauschuss, dem sie angehört, kam ACTA durch. Sie sieht die Ursache in Anons Desinformationskampagne, die das Parlament beeinflusst hat. Dieses vertritt die Bürger und ist über ACTA nicht so gut aufgeklärt wie der Rechtsausschuss - welch Überraschung. Zum Abschluss schießt sie als Beispiel für die Dessinformationskampagne scharf gegen den Auftritt im polnischen Parlament.
Ende.

Ja was ihr daraus für einen Unsinn zusammenspinnt...
Ok die Überschrift ist saudämlich und zerreißt den Kontext aber das weis man doch wenn man darauf klickt.


Ach so, ich darf mir also nur ein Urteil über ACTA bilden, wenn ich Mitglied eines parlamentarischen Rechtsausschusses bin oder mindestens Jurist?
Die Dame muss nicht für mich denken, dass mache ich immer noch selber.

"Des"-informationskampagne?
Warum haben die ACTA-Befürworter denn nicht selber eine Kampagne gestartet? Hätten doch selbst ein Video bei Youtube einstellen können.
Oder gab es da ein Video, welches man dann aber leider wegen Copyright-verletzungen löschen muusste?

Grundrechte eines jeden Menschen zu beschneiden um die Pfründe eines Industriezweiges zu sichern ist in Ordnung?

Ich muss kein Jurist sein, um so etwas abzulehnen.
rate (6)  |  rate (0)
Avatar Schmalzbrot
Schmalzbrot
#98 | 28. Jun 2012, 12:27
Die "Edit"-Funktion hat eine Macke, sorry für den Doppelpost
rate (0)  |  rate (0)
Avatar SeriousAce2kX
SeriousAce2kX
#97 | 28. Jun 2012, 11:29
»aber da sie mit anderen Dingen beschäftigt sind, ist es unsere Rolle, an ihrer Stelle zu denken«


Dieser Satz hätte aus Assassins Creed stammen können...
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Hansi Prime
Hansi Prime
#96 | 28. Jun 2012, 10:57
Ne beschämende Frechheit, wenn das Volk so klar sagt dass es das nicht will, so eine Aussage zu bringen.
Der gehört die Kehle durchgeschnitten. Solche Leute muss man sofort unmündig machen!
rate (3)  |  rate (0)
Avatar obachecka
obachecka
#95 | 28. Jun 2012, 10:47
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar berndlauert
berndlauert
#94 | 28. Jun 2012, 10:45
Wen jucken Konservative?
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Equity
Equity
#93 | 28. Jun 2012, 10:13
Zitat von NeM:
Die wird jetzt wohl nen kleinen Shitstorm durchstehen müssen :)

und das vollkommen zu Recht. :)
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Otto Giftmacher
Otto Giftmacher
#92 | 28. Jun 2012, 10:12
"Ich kann gar nicht soviel essen, wie ich kotzen möchte!"

(Max Liebermann)
rate (3)  |  rate (0)

PROMOTION
NEWS-TICKER
Montag, 22.12.2014
10:20
09:22
09:12
08:44
08:14
Sonntag, 21.12.2014
13:49
12:44
12:31
11:24
09:57
Samstag, 20.12.2014
16:49
14:00
12:49
11:58
11:30
11:29
Freitag, 19.12.2014
17:00
15:56
14:55
14:49
»  Alle News
 
Sie sind hier: GameStar > Hardware > News > Internet > ACTA
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten