News
Aktuelle Nachrichten aus der Spielebranche, Releaseverschiebungen und heiße Gerüchte im Überblick.
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Neuester Beitrag  |  » Erster Beitrag
1 2 3 ... 6 weiter »
Avatar Neumi
Neumi
#206 | 04. Nov 2010, 10:57
Bezahlt man beim Fernsehen eigentlich für ie ARD Programme oder die Bereitstellung des Empfangs? Wenn letzteres der Fall ist, so bezahlt man bei Computern ja bereits an den Provider. Warum muss man doppelt zahlen?
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Neumi
Neumi
#205 | 04. Nov 2010, 10:55
ARD sollte sich vom Internet fernhalten, dann würden ihre Zusatzkosten wegfallen.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar NINJAFIGHTER
NINJAFIGHTER
#204 | 03. Nov 2010, 01:29
Ein anderes Wort als " Abzocke " finde ich nicht. Kann mir da jemand auf die Sprünge helfen? Nein, also doch Abzocke?
Unverschämter gehts nicht! ( Doch, man kann immer einen drauf setzten )
Schwachssinns Idee, wer auch immer da drauf kam.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar DemianLucis
DemianLucis
#203 | 02. Nov 2010, 21:57
GEZ ist 2013 eh Geschichte, ab da gibt's Haushaltspauschale.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Shagrath LaVey
Shagrath LaVey
#202 | 02. Nov 2010, 21:22
Natürlich zahl' ich!
rate (0)  |  rate (0)
Avatar saschar
saschar
#201 | 02. Nov 2010, 17:34
stimmt bei ARD und ZDF kommt generell wenig Werbung, schon mal die Sportschau geguckt ?
rate (0)  |  rate (0)
Gelöschter User
#200 | 01. Nov 2010, 11:00
Auf ZDF laufen ab und an ganz nette Dokus, auf Phoenix und ARTE häufiger. Wir zahlen in unsrer WG GEZ, dementsprechend wenig ists für jeden, ich würds aber auch so zahlen. Hauptsächlich aber wegen der letzteren beiden Sender, die ich gerne unterstütze.

Schlussendlich ist das hier aber ein Gamerforum. Ich denke ein großer Teil hier schaut Filme und Serien nicht im TV, sondern per Stream... und saugt sie sich direkt.
Denn auf ARD kommen ab und an gute Filme und praktischerweise ohne Werbung.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar elvis the king der neue*
elvis the king der neue*
#199 | 31. Okt 2010, 12:28
Zitat von Guenni:
Nicht falsch Verstehen. Ich bin mit der GEZ Politik auch nicht immer einverstanden.
Es geht mir darum wie viele Menschen auf einmal keinen TV/Radio besitzen. Wenn vorhanden angeblich nicht angeschlossen. Sooo viele leutz angeblich kein ARD/ZDF schauen u.s.w.

Und das mit dem PC ist eh Theoretich. Die GEZ hat wohl kaum die Mittel jeden Haushalt auf nem PC zu Überprüfen. Zumal mir keiner erzählen kann, das viele Haushalte nicht mal nen kleines Radio besitzen.

Gruß
Guenni


Ja es gibt Menschen die haben kein Kabel- noh ein Satelittenempfang, weil sie sich den Mist der dort läuft nicht antun wollen.Desweiteren werde ich ganz bestimmt nicht für Radioprogramme bezahlen die ich nicht höre.
Kapier das doch endlich mal!
Für vieles andere gibt es ordentliche Erklärungen warum man dafür Geld bezahlt, nur bei solchen Dingen wie GEZ nicht.
rate (0)  |  rate (0)
Gelöschter User
#198 | 31. Okt 2010, 12:19
ARD und ZDF sacken jährlich 8 Milliarden Euro Rundfunkgebühren ein!Findet ihr das sich das in ihrem Programm wiederspiegelt?
Außerdem, wenn jeder Rundfunkgebühren zahlen soll, dann soll auch bitte was für jeden dabei sein.Und nicht nur die Tagesschau.Die ist mir nämlich keine 18 € im Monat wert.Auch wenn sie besser ist als vergleichbare Private Nachrichten.

Also bloß nicht anmelden bei der GEZ.Solange die öffentlich/ rechtlichen für ihr Geld nichts tun müssen bleibt das Programm erbärmlich.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar soiTasTic
soiTasTic
#197 | 30. Okt 2010, 21:32
Zitat von TylerDurden:


Schonmal selbst erlebt? Das ist genauso ein Märchen wie der Peilwagen usw. Sich als Handwerker ausgeben, um zu überprüfen ob Leute einen Fernseher oä haben, fällt unter arglistige Täuschung. Ein Vertrag mit der GEZ wäre danach nicht wirksam.


Dazu gabs mal einen Bericht auf Heise oder einer anderen Seite. Ist eine Weile her.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Guenni
Guenni
#196 | 30. Okt 2010, 15:28
Nicht falsch Verstehen. Ich bin mit der GEZ Politik auch nicht immer einverstanden.
Es geht mir darum wie viele Menschen auf einmal keinen TV/Radio besitzen. Wenn vorhanden angeblich nicht angeschlossen. Sooo viele leutz angeblich kein ARD/ZDF schauen u.s.w.

Und das mit dem PC ist eh Theoretich. Die GEZ hat wohl kaum die Mittel jeden Haushalt auf nem PC zu Überprüfen. Zumal mir keiner erzählen kann, das viele Haushalte nicht mal nen kleines Radio besitzen.

Gruß
Guenni
rate (1)  |  rate (0)
Gelöschter User
#195 | 30. Okt 2010, 14:45
Guenni scheint es nicht zu verstehen.
Man möchte es doch mir überlassen, was ich nutze und was nicht.
Die GEZ lässt mir als einzigste Institution keine Wahl.
Was ich nicht Nutzen möchte, dafür möchte ich auch nicht zahlen.
Darum geht es.

Ausserdem@Guenni: berichtige bitte deinen Edit!

GEZ-Jahreseinnahmen: ~7,5 Mrd €!(?)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Guenni
Guenni
#194 | 30. Okt 2010, 14:19
Genau das meine ICH. Ihr die da Weint, haben alle TV und Radio im Hause. Nutzt sie aber nicht, bzw. guckt NIEMALS ARD/ZDF?
Einfach köstlich. ;-)

Gruß aus Berlin.

Edit: Durchgängig Werbung bei ARD/ZDF?
Du scheinst wirklich kein ARD/ZDF zu kennen.
rate (1)  |  rate (4)
Gelöschter User
#193 | 30. Okt 2010, 14:12
Allein Aufgrund der Anzahl der Kommentare, sei es hier oder woanders, und der Diskussionen und Proteste durch die GEZ-Politik, sollte das der Regierung zu denken geben.

Es kann nicht sein, das ich Zwangs-Gebühren zahlen MUSS, durch die heutzutage schon gar nicht mehr ARD/ZDF/Regionale Sender finanziert werden. Sondern unzählige Ableger davon, und sich die Sender, trotz FAST durchgängiger Werbung (sich somit schon allein finanzierend) eine goldene Nase verdienen und immer weiter expandieren.

Diese "Sender" sollen den "gesetzlichen Mindest Medien Konsum" sichern, was die meisten der Bevölkerung als Unsinnig erachten.

Ich nutze weder ARD/ZDF/MDR/.., höre weder HR3 noch stöbere ich im Internet nach derartigen Seiten.
Wenn ich etwas kaufe zahle ich dafür. Wenn ich etwas NICHT kaufe zahle ich NICHT dafür.
Ich frage mich aufgrund welchen Rechtes MUSS ich für etwas zahlen was ich nicht nutze, das ist einzigartig. Für alles wofür ich zahle habe ich einen Nachweis wofür, warum und weswegen ich bezahle. Die GEZ kann mir diesen Nachweis nicht erbringen!

Ich zahle GEZ.. weil ich muss...
rate (2)  |  rate (0)
Avatar elvis the king der neue*
elvis the king der neue*
#192 | 30. Okt 2010, 13:54
Zitat von Guenni:

Ja klar, Du hast auch sicher zehn Radios in Deiner Wohnung stehen, die Du NIE benutzt? Einfach lächerlich.

Und all die anderen die hier Weinen gucken auch kein ARD/ZDF sondern nur die Privaten? Ha Ha Ha.

Schon mal darüber nachgedacht was Fernseh machen so alles kostet? Alleine EINE Live Cam kostet mehrere Hundert Tausend Euro.

Aber man kann es sich ja so leicht machen, Zocken ohne für das Spiel zu Zahlen? Oder eben Schwarz TV Glotzen?

Gruß
Guenni


Was hast du nicht verstanden an: kein Kabel- und Satelittenempfang
Desweiteren schonmal davon gehört das Handys eine Weckfunktion haben?
Was interessiert mich was die öffentlich rechtlichen für Ausgaben haben, wenn ich weder deren Sender gucke noch auf ihren paar Internetseiten gehe, die sie genauso gut verschlüsseln könnten, wie es andere auch tun.
Aber nein dann könnte man die Leute ja nicht mehr abzocken.
Außerdem was hat bitte die GEZ mit Spiele zocken ohne zu bezahlen miteinander zu tun?
Und wenn ich Kabel-oder Satelittenempfang hätte würde ich auch nicht dafür bezahlen, weil das Zeug was auf den öffentlich rechtlichen Sendern läuft nicht zur Relation des monatlichen Preises steht!
Rundfunkgebühren sind veraltet und gehören abgeschafft, da für mich Kochshows, Dailysoaps, Mutantenstadl etc. nicht zur Bildung gehört. Desweiteren läuft bis 20 uhr oder so sogar noch Werbung, hallo.
Rechne dir mal aus wieviel Gebühren im Jahr reinkommen und davon bekommen ARD und ZDF den größten Batzen und der Rest nur noch nen bissl, da fragt man sich schon was die mit der Menge an Kohle machen, also nicht viel was mit Bildung zu tun hat!
rate (2)  |  rate (1)
Avatar Guenni
Guenni
#191 | 30. Okt 2010, 13:25
Zitat von elvis the king der neue*:

Mein Fernseher ist für DVDs gedacht und mein PC fürs Internet und zum zocken.

Ja klar, Du hast auch sicher zehn Radios in Deiner Wohnung stehen, die Du NIE benutzt? Einfach lächerlich.

Und all die anderen die hier Weinen gucken auch kein ARD/ZDF sondern nur die Privaten? Ha Ha Ha.

Schon mal darüber nachgedacht was Fernseh machen so alles kostet? Alleine EINE Live Cam kostet mehrere Hundert Tausend Euro.

Aber man kann es sich ja so leicht machen, Zocken ohne für das Spiel zu Zahlen? Oder eben Schwarz TV Glotzen?

Gruß
Guenni
rate (0)  |  rate (1)
Avatar elvis the king der neue*
elvis the king der neue*
#190 | 29. Okt 2010, 20:59
Zitat von n1co:


Da zahle ich lieber dumm, bevor ich noch dümmer dastehe wenn ich die dicke Nachrechnung von der GEZ bekomme. Das ist in meinem Bekanntenkreis bis jetzt schon immer so eingetroffen. Zu D-Mark Zeiten durfte ein Bekannter 15 Jahre GEZ Gebühr nachträglich zahlen. Das war die Zeit in der die Überwachungs Wagen noch existierten, die mit den ganzen Antennen auf dem VW Bus ;)


Ja, ne ist klar.
Schonmal was von Verjährungsfrist gehört, anscheinend nicht!
15 Jahre rückwirkend hätten die schon damals nicht einfordern dürfen. Und das mit den Peilwagen ist wie schon vorher erwähnt wurde einfach ganz großer Blödsinn!
Ich werde bis die Haushaltspauschale kommt auch weiterhin nicht zahlen. Warum? Weil ich weder per Kabel- noch Satellitenschüsseö fernsehen gucke. Mein Fernseher ist für DVDs gedacht und mein PC fürs Internet und zum zocken. Ich seh nicht ein für etwas zu zahlen was ich nicht nutze.
Und wenn die Haushaltspauschale kommt und man mir das vom Lohn abzieht gehts vor Gericht!
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Serky
Serky
#189 | 29. Okt 2010, 18:52
Hm, also nach der Reform zahlt doch jeder Haushalt ne Pauschale?
Warum haut man die dann nicht einfch auf die anderen Pauschalen die man zahlt (müll usw.) oben drauf, löst die komplette GEZ auf und spart dem Staat eine Menge Geld?

Die GEZ ist seit Ewigkeiten nur ein rotes Tuch für den Bürger und mit Sicherheit eine der nutzlosesten Einrichtungen dieses Staates.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Coolstyle
Coolstyle
#188 | 29. Okt 2010, 18:04
Die versuchen den Leuten Geld aus der Tasche zu ziehen wos nur geht, die Internetreform wird auch sicher wieder aufgerollt in ein paar Jahren, ihr werdet sehen.
rate (0)  |  rate (0)
Gelöschter User
#187 | 29. Okt 2010, 14:02
Zitat von Begbie:
also ich muss hier mal eine Lanze für die GEZ brechen . Mich nerven die kleinen
Deppen ja auch . Aber was noch mehr nervt ist Frauchentausch und Co . Oder die
reißerischen Nachrichtensendungen , wo die Moderatoren mit dem Kopf wie ein
Huhn wackeln , wenn sie die Nachrichten vorlesen - damits dramatischer wird .
Ich will neutrale Nachrichten , damit ich mir selbst ne Meinung bilden kann .
Das einzige was man sich bei den Privaten angucken könnte , sind Filme - aber da
nervt die Werbung .
Sorry aber ich leiste da lieber meinen kleinen Beitrag , als mir Volksverdummung
reinzuziehen .


Oh je.
Du meinst wirklich du bekommst eine Möglichkeit auf eigene Meinung bei ARD, ZDF & Co.? Allein von der Machart her kann man nur einen Schluss ziehen, nämlich den, den sie dir vorgeben. Objektiv ist da nichts, es ist von Deutsch Experten ausgetüftelt damit es nur auf eine Art wirken kann.

Nur sind die Leute wohl nicht Wortgewandt genug, um den Unterschied zum "direkten" Vorgeben zu erkennen. Wie auch, solche Dinge lernt man nur im Gymnasium und aufwärts. Und selbst dann gibt es keine Garantie dass man es erkennt.


--------
Zum Thema ARD, ZDF in der Hand von Politikern:

Fakt ist, die Politiker wissen gar nicht was in ihren Städten passiert, da sie nicht zwischen den Leuten leben, sondern im Luxus der sie ausgrenzt ! Zum anderen sind die Möglichkeiten wie man Politiker wird zu "locker". D.h. man braucht keine Diplome etc. nur ein gewisses Alter und die Deutsche Staatsbürgerschaft.
Danach kann jeder Idiot machen was er will - und das tun die auch.

Wären diese Leute SELBER qualifiziert genug, dann würde man schon Milliarden an den Löhnen von Beratern sparen, zusätzlich zu den ganzen Fehlinvestitionen und Fehlentscheidungen die gemacht werden. Schwups, schon wäre so ein Unsinn wie die GEZ überflüssig !
Der Gürtel wird aber nicht Politikern enger geschnallt, sondern den Bürgern ! Man sollte doch meinen NUR die Elite sollte anführen...dabei sind es zur Hälfte unterdurchschnittliche Pfeifen unter dem Niveau eines Gymnasiasten. Vor allem wenn die auch noch 60 Jahre alt sind und das Highlight in der Schule das Bruchrechnen war. Heute jedenfalls lernt man z.B. in Bio Dinge in 30 Minuten für die man vor 50 Jahren Nobelpreise einkassiert hätte !

Da man heutzutage selbst als armer Schlucker zum Diplom kommen kann, würde ich diese Anforderung mit ins Gesetzbuch übernehmen.
Wäre ein großer Schritt für die Entwicklung des Landes...
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Thinkle2
Thinkle2
#186 | 29. Okt 2010, 12:14
Zitat von senfabgeber:


Nein, ich bin kein "GEZ Heini" und ich arbeite auch nicht für den öffentlichen Rundfunk oder profitiere in dieser Weise von den Rundfunkgebühren.
Das ist, ganz einfach, nur meine Meinung.

Es mag ja gern umstritten sein in welcher Höhe die Gebühren angesiedelt sind und für was sie erhoben werden. Aber grundsätzlich ist dieses System gut wie es ist.
Es ermöglicht unabhängige und quotenfreie Formate, es ist ein Gewinn für Pressefreiheit und objektive Meinungsbildung. Das ist so nur möglich wenn es wirtschaftlich und steuerlich unabhängig ist.

Ihr jammert hier über jeden Scheiß, so als würde euch diese Gebühr in die Armut treiben. Das ist einfach nur lächerlich.

Auch wenn man nur verblödende Free-TV-Sendungen sieht und meint man brauche es persönlich nicht, gibt es immer noch Menschen die solche Angebote gern in Anspruch nehmen. Es ist ein gesamtgesellschaftliches Gut, an dem die Gesellschaft solidarisch beitragen sollte.

Vergleicht doch allein die Nachrichten- und Informationssendungen mit den Privaten. Das ist zu einem großen Teil gequirlte Scheiße!
Objektive, werbefreie und unabhängige Medien sind dem deutlich vorzuziehen.
Aber das funktioniert eben nur wenn man nicht von Steuereinnahmen abhängig ist, keine Werbung benötigt und damit auch von Quoten unabhängig ist. Diese Formate sollten Allen zugänglich sein, ohne Entschlüsselung und Pay-TV.
Die Methodik und die Höhe der Gebührenerhebung sollte diskutiert werden, aber hier alles zu verteufeln und als Abzocke darzustellen ist kleinkariert, egozentrisch und dumm.


ist im prinzip vollkommen richtig!

aber wie du schon sagtest:

"Die Methodik ... der Gebührenerhebung sollte diskutiert werden,..."

solange die GEZ so arbeitet, wie sie aktuell arbeitet, sehen die keinen müden cent von mir!

Die sache mit dem bildungsauftrag der öffentlich rechtlichen ist auf dem papier eine wunderbare sache, aber wenn auf der ARD 6 verschiedene daily-soaps/telenovela/ hartz IV formate laufen, dann kann ich darin keinen bildungsauftrag erkennen.

außerdem haben ARD und ZDF zwar das geld, spitzenfilme einzukaufen, aber irgendwie schaffen es diese vollidioten immer, die zu den bescheuertsten zeiten auszustrahlen und zur besten sendezeit um 8:15 (rentner)massenkompatible grütze laufen zu lassen.

dafür will ich einfach kein geld ausgeben!

wenn ich könnte, würde ich den halben GEZ-satz an arte bezahlen, da läuft immer qualitativ hochwertiges, meist halbwegs interessantes material, so sollte öffentlicher rundfunk aussehen!
rate (0)  |  rate (0)
Gelöschter User
#185 | 29. Okt 2010, 12:00
Das ist mir schon seit 5Jahren oder mehr bekannt, das das Gericht es bestätigt wundert mich nicht. Unnötige News.

@DestovaL wie kann man auf so einen dämlichen Vergleich bitte kommen?
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Ween
Ween
#184 | 29. Okt 2010, 11:56
Der Witz ist ja: ich habe zwar einen Fernseher, aber zum tatsächlichen fernsehen wird er nicht genutzt. Lediglich Konsole mit BlueRay Player und PC sind angeschlossen. Wer schaut sich denn freiwillig noch diesen täglichen Unsinn an. Statt Niveau zu fördern und geistreiche Sendungen zu bringen sinkt der Anspruch weiterhin in ungeahnte Tiefen.

Lasst euch nicht verarschen!
rate (1)  |  rate (0)
Gelöschter User
#183 | 29. Okt 2010, 11:43
Zitat von soiTasTic:


Und die GEZ beauftragt gerne irgendwelche Detektive. Die geben sich dann gerne mal als Handwerker aus um in die Wohnung zu kommen und nach Geräten ausschau zu halten.. Also wenn man keinen Handwerker erwartet auch keinen reinlassen.


Schonmal selbst erlebt? Das ist genauso ein Märchen wie der Peilwagen usw. Sich als Handwerker ausgeben, um zu überprüfen ob Leute einen Fernseher oä haben, fällt unter arglistige Täuschung. Ein Vertrag mit der GEZ wäre danach nicht wirksam.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Gareth
Gareth
#182 | 29. Okt 2010, 11:40
Wie können diese gez-leute nur so derart unverschämt dreits sein, für kassencomputer überhaupt gebhühren einzufordern. *kopfschüttel*
allein der versuch gehört schon bestraft
rate (1)  |  rate (0)
Gelöschter User
#181 | 29. Okt 2010, 10:48
Ja so ist das in dem Land. Viel Geld kassieren und keine Leistung davon erbringen. Wieso sollen Leute zahlen, die das nicht nutzen??? Nur das andere, die eh schon genug haben, noch mehr haben?? Ich finde so eine Einstellung superätzend. Wenn ich das Wort GEZ schon höre, wird mir echt schlecht. Da kriegt man nen richtigen Hass und Aggressionen. Ist echt schlimm, daß die Justiz mit diesem Verbrecherpack auch noch unter einer Decke steckt. Ekelhaft.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Begbie
Begbie
#180 | 29. Okt 2010, 10:02
also ich muss hier mal eine Lanze für die GEZ brechen . Mich nerven die kleinen
Deppen ja auch . Aber was noch mehr nervt ist Frauchentausch und Co . Oder die
reißerischen Nachrichtensendungen , wo die Moderatoren mit dem Kopf wie ein
Huhn wackeln , wenn sie die Nachrichten vorlesen - damits dramatischer wird .
Ich will neutrale Nachrichten , damit ich mir selbst ne Meinung bilden kann .
Das einzige was man sich bei den Privaten angucken könnte , sind Filme - aber da
nervt die Werbung .
Sorry aber ich leiste da lieber meinen kleinen Beitrag , als mir Volksverdummung
reinzuziehen .
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Bordon
Bordon
#179 | 29. Okt 2010, 08:59
Tolles Urteil. Man könnte aber theoretisch...Ein Tipp an die Gamestar: Verteil die Zeitschrift an alle Briefkästen, Ämter und sonstige öffentliche Einrichtungen. Dann verlangt ihr Geld dafür. Wenn sich einer beschwehrt, das Heft will er nicht oder liest er nicht: Tja, aber es liegt bei Ihnen bereit, sie KÖNNTEN es aber theoretisch lesen. Also müssen Sie bezahlen. Klingt blöd und unverschämt ? Ist genauso das, was das Urteil sagt.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Sphereus
Sphereus
#178 | 29. Okt 2010, 08:48
Zitat von SixGen:


So einen Beitrag habe ich selten gelesen. Das ist ein Argument, welcher sicherlich so ziemlich Keiner entgegen trotzen kann. Klasse. Gefällt mir.


Willst du noch einen hören?
Freu dich schonmal, wenn irgendwann die Verkehrspolizei bei dir auf der Matte steht mit einem Bußgeldbescheid wegen zu schnellem Fahren innerhalb einer geschlossenen Ortschaft. Wieso? Ich nehme mal an, du wohnst (wie die meisten Leute) in einer selbigen, sprich 50 km/h Höchstgeschwindigkeit. Wieviel schneller KANN dein Auto laut Herstellerangabe fahren? Oh, Das wird teuer.....
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Gametester
Gametester
#177 | 29. Okt 2010, 01:31
Überraschen tut mich das ganze aber dennoch nicht, spricht für unser "Unrechtssystem" in dem der kleine Angestellte wegen einer verzehrten Maultasche (die eh in den Müll gewandert wäre, wenn sie niemand gegessen hätte) seine Arbeit verliert, und Diletanten, die einen Konzern an die Wand fahren auch noch Abfindungen in Millionen höhe bekommen!

Die kleinen Firmen und Selbständigen tun mir leid, das kann für manche Firma satt in's Geld gehen!

Die GEZ ist eh einer der größtem ,wenn nicht DER größte Wegelagerer und Halsabschneiderverrein in unserem Land. Wedent stalking und Stasi Methoden an, um irgendwie einen Erfolg verbuchen zu können.

Die Spitzel (oder wie auch immer diese Leute mit Berufsbezeichnung heißen) die an die Tür klingeln, sagen auch immer, sie wären vom jeweiligen "3ten Programm" (z.B. BR, SWR, NDR, usw.). Also gelogen wird auch noch. Die Öffentlich rechtlichen sind halt die Kundschaftm aber nicht der direkte Arbeitgeber dieser Leute!

Laut GEZ sind übriegens sogar defekte TV- und Radio-geräte gebührenpflichtig! Der blanke witz! Wenn ein Geschäft sowas als entsprechendes Gerät verkaufen würde, würde der Ladenbesitzer dafür rechtlich belangt werden! Aber die GEZ darf für Eletroschrott auch nich Gebühren verlangen!

Wer nicht glaubt was ich schreibe, dard gerne mal nachrecherchieren!

Was ich nur nich verstehe: Jeder PayTV-Kanal schafft es seine Sendungen zu verschlüsseln und wer es nicht bezahlt dard es auch nicht sehen. Nur was die Öffentlich rechtlichen angeht, da wird keine Sau (sorry) gefragt ob geschaut wird oder nichtm da wird kassiert. Und was das Radio angeht: Man könnte es heutzutage sicherauch schaffen Radiosender zu verschlüsseln. Frei zugänglich sind dann nur Unfallmöedungen u.ä. (ähnlich mei man auch mit meinen Handy das kein Gutehaben mehr hat immernoch Polizei und Notruf wählen kann!)

@DoomDreamer: Hast Du leider recht. Das was uns da erwartet kann man als "Rundfunksteuer" ansehen.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar soiTasTic
soiTasTic
#176 | 29. Okt 2010, 00:42
Zitat von TylerDurden:
Nochmal für die, die es nicht wissen: Die GEZ hat rechtlich keine Möglichkeit, zu überprüfen, welche Geräte man besitzt. Die sind auf freiwillige Auskünfte angewiesen. Deshalb: Keine Briefe beantworten, die Eintreiber nicht reinlassen und wenn sie frech werden sollten die Polizei rufen, die Personalien feststellen lassen und sofort Anzeige erstatten.

Wer natürlich zahlen WILL für die neuesten Berichte über Killerspieler, den Musikantenstadl und die Predigten von Frau Merkel, der kann dies gerne tun. MÜSSEN tut es niemand!


Und die GEZ beauftragt gerne irgendwelche Detektive. Die geben sich dann gerne mal als Handwerker aus um in die Wohnung zu kommen und nach Geräten ausschau zu halten.. Also wenn man keinen Handwerker erwartet auch keinen reinlassen.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar DoomDreamer
DoomDreamer
#175 | 28. Okt 2010, 23:31
Die ganze Aufregung ist doch völlig umsonst, da die Haushaltsabgabe kommt. Da zahlt jeder Haushalt den gleichen Betrag, egal, was man besitzt...
rate (0)  |  rate (0)
Gelöschter User
#174 | 28. Okt 2010, 23:24
Nochmal für die, die es nicht wissen: Die GEZ hat rechtlich keine Möglichkeit, zu überprüfen, welche Geräte man besitzt. Die sind auf freiwillige Auskünfte angewiesen. Deshalb: Keine Briefe beantworten, die Eintreiber nicht reinlassen und wenn sie frech werden sollten die Polizei rufen, die Personalien feststellen lassen und sofort Anzeige erstatten.

Wer natürlich zahlen WILL für die neuesten Berichte über Killerspieler, den Musikantenstadl und die Predigten von Frau Merkel, der kann dies gerne tun. MÜSSEN tut es niemand!
rate (2)  |  rate (0)
Avatar NathanOli
NathanOli
#173 | 28. Okt 2010, 22:20
Alle Labern ändern kann man es eh nicht also was solls :D
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Olé Olé
Olé Olé
#172 | 28. Okt 2010, 22:07
Zitat von Mutantbutcher:


Das Problem mit der GEZ ist, dass es einst eingeführt wurde, um das Netzwerk für Radio und TV zu entwickeln, zu bauen und zu warten (so habe ich es mal vor längeren gelesen).
Heute wird die GEZ als Einnahmequelle für schlechte Shows, Serien und für Hetzkampagnen verbraten.
Ach ja, und auch für extrem hässliche 7 Milliarden Euro teure Studios.
Zudem ist die GEZ eine Zwangszahlung und bisher ist niemand auf die Idee gekommen, dass die ÖR ihren Bullshit verschlüsseln, so das die jenigen die sich diesen Hirntöter anschauen wollen für eine Entschlüsselungsbox ein Abo zahlen.
Tja, warum das so ist, kann sich wohl jeder denken!


Das ist aber nicht der Sinn hinter den öffentlich rechtlichen Sendern.
Du magst recht haben, dass viel Mist bei denen läuft, aber Mist ist immer eigene Ansichtssache. Jeder (theoretisch) zahlt für die Sender also soll auch für jeden Geschmack und leider auch für fast jedes Niveau was dabei sein.

Wenn die GEZ für den Grund gegründet wurde den du nennst, frag ich mich warum sie GEZ heißt.
Soweit ich weiß war das Warten etc. des Rundfunknetzes sehr lange Telekom und damit Post Sache. Bis alles privatisiert wurde.

So wie du die ÖR hinstellst machen sie nur Schrott. Dem ist aber definitiv nicht so. Mag sein, dass auf ARD, ZDF und den Dritten wenig gutes läuft, aber zB Arte, 3Sat und die Zusatzprogramme der ARD sind brauchbar. Und die leben auch von der GEZ. Und das ist mir lieber als Werbung und polarisierende Medien à la RTL2, Bild und co.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Mutantbutcher
Mutantbutcher
#171 | 28. Okt 2010, 20:47
ÖR und Objektivität?
Die ÖR sind eher für Falschinformationen, Aufhetzung und Verleumdung bekannt.
Pressefreiheit ist etwas, was noch mal neu geschrieben werden muss.
Pressefreiheit soll nämlich nicht bedeuten "erzähl den Leuten jeden Scheiss, auch wenns eine Lüge ist", doch damit hätte die ÖR wohl ein Problem.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar MannidonnaXT
MannidonnaXT
#170 | 28. Okt 2010, 20:46
Zitat von DestovaL:
Ok ich beantrage dann jetzt mal Kindergeld!
Das Gerät zum Kinder machen ist bei mir vorhanden, also habe ich auch die Möglichkeit dazu...

Abzockerbande GEZ!

:D Der war gut ;)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar pun1sh3r
pun1sh3r
#169 | 28. Okt 2010, 20:26
GEZ, GEMA, ... Einfach nur lächerlich solche Spendenvereine.
rate (1)  |  rate (1)
Avatar senfabgeber
senfabgeber
#168 | 28. Okt 2010, 19:46
Zitat von Thorus1:


Wenn ich mir den Abgang von Nikolaus Brender ansehe, zweifle ich an der Objektivität und Pressefreiheit der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten.


Genau, machen wir doch die unfassbare Sinnlosigkeit der ÖR an vereinzelten "Schandflecken" fest! Verteufeln wir doch ARD, ZDF und den ganzen Rattenschwanz wegen eines verunglückten und "denunzierenden" Frontal21 Beitrags!

Leute, niemand behauptet das im ÖR nicht auch Unsinn verzapft würde. Auch gerade die vielen regionalen Sender des ÖR bieten eine ganze Reihe an "Gähn-TV". Allerdings fallen sie damit nicht unter das durchschnittliche Niveau der privaten Sender mit Quoten-Rennern wie Galileo, Popstars oder Gerichtsshows, Dokusoaps und dem ganzen Unfug.

Auch im ÖR gibt es vieles was ich mir niemals ansehen würde, wie "Rentner-TV" und deutsche Fernsehspielfilme. Das ist aber nicht der Punkt. Private Sender arbeiten stark mit Zielgruppen (bzw. werberelevanten Zielgruppen) und stimmen ihr Programm darauf ab. Im ÖR gibt es aber auch viele Senden die davon "befreit" sind.
Genau wie in der KV zahlt man halt auch für Andere mit, so funktioniert das nun einmal.
Es ist eben auch keine Lösung das ÖR als Pay-TV anzubieten, denn jeder sollte die Möglichkeit haben ohne "Schnickschnack" darauf zugreifen zu können.
Öffentliche Schulen und Straßen nutzen wir auch alle, der Eine mehr als der Andere und alle (Steuerzahler) zahlen dafür.
Im Grundsatz sind die ÖR Medien eine gute Sache, demokratisch und solidarisch. Und ich wiederhole mich, diese sollten nicht über Steuern (deren Etat von der Politik bestimmt wird) oder Werbung (was dann der Wirtschaftlichkeit unterliegt, und damit Quoten) finanziert werden.

Beiträge je Haushalt und Gewerbe sind grundsätzlich eine gute Alternative dazu. Wie nun im Detail welche Geräte zu welchen Beträgen einfließen ist diskutierbar. Aber es grundsätzlich als Abzocke zu betiteln ist kleinkariert. Hier kommt nämlich wieder schön die deutsche "Jammerkultur" zum Vorschein, als gäbe es nichts auf der Welt das mehr zu bemängeln wäre.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Snyder
Snyder
#167 | 28. Okt 2010, 19:14
Die Zeit wird es richten...die Generation, die jetzt noch vermehrt ARD ZDF usw. schaut wird früher oder später nicht mehr sein. Ich kenne genau einen Fall wo ich diese Sender mal einschalte und das ist bei Sport (Nationalmannschaft, Boxen usw.) Von daher weg damit, mal wieder ein Relikt, dass seine Zeit weit überdauert hat. Zwangsabgabe mehr nicht.

Und während in Villarriba schon in 3D geschaut wird, fragt man sich in Villabajo noch warum keiner mehr die Lindenstraße guckt.
rate (1)  |  rate (1)
1 2 3 ... 6 weiter »

NEWS-TICKER
Freitag, 17.11.2017
20:01
19:00
18:31
18:21
18:13
18:10
18:00
17:59
17:38
17:19
17:00
16:38
16:00
16:00
15:45
15:30
15:00
14:49
14:25
14:00
»  Alle News
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© Webedia - alle Rechte vorbehalten