News

Aktuelle Nachrichten aus der Spielebranche, Releaseverschiebungen und heiße Gerüchte im Überblick.
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar Petesteak
Petesteak
#1 | 10. Aug 2012, 10:57
Auuuus Berlin...Nino ist wohl Ärzte-Fan. ;)

Sehr interessantes Video, Danke!
rate (4)  |  rate (5)
Avatar Erbsenzaehler
Erbsenzaehler
#2 | 10. Aug 2012, 10:58
Eigentlich mag ich die USK. Ich wünschte nur, sie wäre nicht an die "Gesetze" der BPJM gebunden und würde ihre Logos kleiner machen. ^^
rate (9)  |  rate (2)
Avatar Immotack
Immotack
#3 | 10. Aug 2012, 11:08
Die können mir erzählen was die wollen die USK-Leute, das was sie Half Life 1 angetan haben werde ich nie vergessen >:D
rate (2)  |  rate (10)
Avatar Cd-Labs: Radon Project
Cd-Labs: Radon Project
#4 | 10. Aug 2012, 11:22
Zitat von Immotack:
Die können mir erzählen was die wollen die USK-Leute, das was sie Half Life 1 angetan haben werde ich nie vergessen >:D

Wie schon in der Überschrift steht, das ist nicht die Schuld der USK, sondern der BPJM!
rate (7)  |  rate (0)
Avatar Cd-Labs: Radon Project
Cd-Labs: Radon Project
#5 | 10. Aug 2012, 11:26
Übrigens nen schöner Bericht!

Ich glaube, die USK-Sammlung möchte wohl jeder Gamer haben ;)
rate (10)  |  rate (1)
Avatar Wilson
Wilson
#6 | 10. Aug 2012, 11:47
Zitat von Cd-Labs: Radon Project:

Wie schon in der Überschrift steht, das ist nicht die Schuld der USK, sondern der BPJM!


Es ist mir völlig Wurst ob das jetzt die Schuld der USK oder der BPjM ist dass ich als erwachsener, mündiger Bürger nicht jegliche Form der Erwachsenen-Unterhaltung ganz normal im Laden kaufen kann sondern darauf angewiesen bin mir diese aus irgendwelchen Shops aus Österreich schicken zu lassen.

Jugendschutz muss sein. Dem ist aber schon dadurch Genüge getan dass ein "Ab 18 Jahren"-Aufkleber auf der Verpackung klebt. Weiter sollte die Befugnis irgendwelcher staatlicher Stellen IMO nicht gehen.
rate (5)  |  rate (3)
Avatar hujfredo
hujfredo
#7 | 10. Aug 2012, 12:02
damit man alles gesehen hat-skyrim :D
rate (2)  |  rate (0)
Avatar dabba
dabba
#8 | 10. Aug 2012, 12:03
Was war denn mit Half-Life 1? Die Zivilisten waren unsterblich und die menschlichen Gegner bluteten schwarz statt rot. Standard.
Abgesehen davon, dass das noch zu alten Jugendschutz-Zeiten war.

Zitat von hujfredo:
damit man alles gesehen hat-skyrim :D
Machen andere auch so: Wenn man bspw. ein Spiel für eine Konsole rausbringen möchte, muss man es auch beim Konsolen-Hersteller lizenzieren.

Ich weiß nicht, wie es heute abläuft, aber früher war es bei Nintendo so, dass man ein Videoband einreichen musste, auf dem das komplette Spiel gezeigt wurde. :)
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Patte-chan
Patte-chan
#9 | 10. Aug 2012, 12:06
Zitat von Wilson:


Es ist mir völlig Wurst ob das jetzt die Schuld der USK oder der BPjM ist dass ich als erwachsener, mündiger Bürger nicht jegliche Form der Erwachsenen-Unterhaltung ganz normal im Laden kaufen kann sondern darauf angewiesen bin mir diese aus irgendwelchen Shops aus Österreich schicken zu lassen.

Das ist auch nicht die Schuld der BPjM. Indizierte Spiele dürfen theoretisch schon verkauft werden, nur halt unter der Theke. Jugendliche dürften nicht in den geringsten Kontakt mit indizierten Medien kommen, deswegen dürften sie nicht in Händlerregalen stehen. Aber für die fünf Titel, die man als Händler dann verkaufen würde, lohnt sich die Anschaffung solcher Titel ja eh nicht. (Zumal für solche Titel ja keine Werbung stattfinden darf von seiten der Publisher oder von der Fachpresse.)
rate (2)  |  rate (0)
Avatar diabLo-Designz
diabLo-Designz
#10 | 10. Aug 2012, 12:23
Zitat von dabba:
Was war denn mit Half-Life 1? Die Zivilisten waren unsterblich und die menschlichen Gegner bluteten schwarz statt rot. Standard.


Die Zivilisten setzten sich in, schüttelten den Kopf und verschwanden dann, die Marines wurden ausgetauscht mit Robotern!!! Die, nachdem sie "starben", einfach in der Luft stehen blieben oder im Gang und dann verschwanden...

HL1 in der Deutschen Version _macht keinen Spaß!_ ...
rate (0)  |  rate (1)
Avatar Raybeez
Raybeez
#11 | 10. Aug 2012, 12:26
Zitat von Wilson:


Es ist mir völlig Wurst ob das jetzt die Schuld der USK oder der BPjM ist dass ich als erwachsener, mündiger Bürger nicht jegliche Form der Erwachsenen-Unterhaltung ganz normal im Laden kaufen kann sondern darauf angewiesen bin mir diese aus irgendwelchen Shops aus Österreich schicken zu lassen.

Damit hat aber weder die USK noch die BPjM zu tun sondern die Publisher. Die entscheiden, welche Version in welchem Land verkauft wird. Die USK verbietet grundsätzlich nichts und die BPjM sagt bei einer Indizierung auch nur, dass der Titel nur an Erwachsene verkauft werden darf.
rate (3)  |  rate (1)
Avatar Hecaitomix
Hecaitomix
#12 | 10. Aug 2012, 13:33
Schöner Bericht, danke dafür.

Mich hätte noch interessiert, wie die USK bei Spielen verfährt, die digital aktiviert werden müssen (Steam, Uplay etc.). Stehen dafür trotzdem die Retail-Verpackungen im Archiv rum?
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Helldiver
Helldiver
#13 | 10. Aug 2012, 15:01
Zitat von rob81:
Klar sind die schuld. Wäre alles uncut ab 18, müsste man nicht importieren. Außerdem ist es kein Jugendschutz wenn ab18 games geschnitten werden, sondern Zensur.

Und diese ist eigentlich schon durch das Grundrecht verboten.
Aber unsere Politik nimmt das alles nicht so genau.
Gesetze die für Menschen gemacht wurden, werden einfach mal so auf virtuelle Figuren übertragen.

Allein der Begriff "Gewalt" in Spielen ist lächerlich. Ich jedenfalls sehe keinen Monitor der verblutet nachdem ich BF3 gezockt habe.

Du solltest vll wissen was du sagst. Die USK schneidet nix und verbietet auch nichts , genau so wenig wie die BPJM.
Pornos sind auch nicht geschnitten und aber 18 erlaubt. Nur werden eben nicht dort verkauft von Minderjährige zugriff drauf haben.
Würden Spiele hier so verkauft werden wie Pornos gäbe es auch keine Diskussionen um Gewalt etc.
Der Publisher verkauft das Spiel so wie er am besten Gewinn machen kann.
Die USK schaut sich ein Spiel an und gibt eine Empfehlung an dem Publisher aus was nötig ist für eine Alterseinstufung. Dieser muss er nicht folgen.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Raybeez
Raybeez
#14 | 10. Aug 2012, 16:22
Zitat von rob81:
Klar sind die schuld. Wäre alles uncut ab 18, müsste man nicht importieren. Außerdem ist es kein Jugendschutz wenn ab18 games geschnitten werden, sondern Zensur.

Du bist falsch informiert. Wenn es ein ungeschnittenes Spiel nicht in Deutschland zu kaufen gibt sondern nur ein geschnittenes liegt das daran, dass der Publisher das ungeschnittene nicht in Deutschland verkaufen will. Weder die USK noch die BPjM können oder wollen einen Publisher dazu zwingen ungeschnittene Spiele in Deutschland zu verkaufen. Das ist nicht deren Aufgabe.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar PartyRockAnthem
PartyRockAnthem
#15 | 10. Aug 2012, 16:35
f*ck USK
ich will PEGI in DE !!!
rate (0)  |  rate (3)
1

PROMOTION
 
Sie sind hier: GameStar > News > Vermischtes > gamescom TV
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten