News

Aktuelle Nachrichten aus der Spielebranche, Releaseverschiebungen und heiße Gerüchte im Überblick.
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar Hektor II.
Hektor II.
#1 | 10. Feb 2012, 11:36
Das kommt doch recht spät..
Außerdem war Dota doch nie Blizzards Werk, sondern immer das der Modder?
rate (112)  |  rate (8)
Avatar Mezzerli
Mezzerli
#2 | 10. Feb 2012, 11:38
Also ich lese hier folgendes:

"Mimimimi Valve macht DOTA2 das (wohl) besser wird als unser DOTA mimimimi. Wir wollen das aber nicht mimimimimi"

Obwohl ich davon ausegehe das diese Klage nicht von Blizz selber sondern vom Activisionhaufen stammt. Bobby hat wohl Angst das er sich nächstes Jahr seine neue Jacht nicht kaufen kann.

btw
Zitat von :
Dies bedeutet für uns, dass man der Blizzard-Community [das DotA-Prinzip] wegnehmen will. Für uns ist das einfach nicht gerecht


Ach darf die Blizzardcom nicht von anderen Entwicklern Spiele entgegennnehmen oder was?

DoTA war soweit ich mich erinnere, ein Fanprojekt für WC3. IceFrog arbeitet aber mittlerweilen bei Valve. Nur weil er damals die WC3 enginge verwendet hat, soll Blizz nun automatisch die Rechte an DotA haben?

Hätten sie halt den ollen Frosch selber einstellen sollen.
rate (79)  |  rate (24)
Avatar Husky666
Husky666
#3 | 10. Feb 2012, 11:39
ah, da kommt der Absehbare Klagenkindergarten...
rate (38)  |  rate (5)
Avatar kampfgnomus
kampfgnomus
#4 | 10. Feb 2012, 11:42
Oh ja Blizzard, ihr habt so viel für Dota getan...die Features, die ihr nie eingebaut habt, haben den Spielspaß wirklich sehr erhöht! Dadurch ist die Community noch unfreundlicher geworden, Respekt ;)
rate (49)  |  rate (6)
Avatar GEMS1
GEMS1
#5 | 10. Feb 2012, 11:43
die sollen den Dota entwickler fragen und fertig...es war ein mod und nicht mehr
rate (46)  |  rate (5)
Avatar Deadmauz
Deadmauz
#6 | 10. Feb 2012, 11:45
Geht es da jetzt nur um den Namen oder um das Spielprinzip Oo Bin bisschen verwirrt wegen der Aussage des Blizzardmitarbeiters und dem Satz der da nterm Bild steht, dass Valve Dota2 wohl nur anders nennen muss.
rate (4)  |  rate (7)
Avatar vitkar
vitkar
#7 | 10. Feb 2012, 11:47
Ich vertrete hier den Standpunkt von Riot Games (League of Legends, Guinsoo der ursprüngliche modder von DotA Allstars arbeitet da + Pendragon):

DotA soll weiterhin der community gehören, nicht einer Firma, weil es aus der community kommt.
rate (26)  |  rate (11)
Avatar Kiriye
Kiriye
#8 | 10. Feb 2012, 11:47
Blizzard war auch für mich eine Art Gamergod, aber was die aus Dota machen, gefällt doch keiner Sau. Wenn Blizzard an Dota 2 arbeiten würde, dann würden sie sich wieder 5 Jahre Entwicklungszeit einräumen...
rate (18)  |  rate (6)
Avatar ImmortalWisp
ImmortalWisp
#9 | 10. Feb 2012, 11:50
(Activision-) Blizzard verscherzt es sich STÄNDIG mit der Community und will sie dann noch mit der Marke Dota ausbeuten? Dota 2 ist bei Valve genau in den richtigen Händen. Blizzard denkt einfach immer an der Community vorbei und nur dem Geld entgegen (war früher anders...)

Ich erinnere auch an die Aussage von Blizzard, dass ein "Dota" nicht die Qualität hätte, auf dem Karten-Marktplatz von Starcraft 2 verkauft zu werden.

Ich hingegen finde: Blizzard liegt damit völlig daneben. Ich bin in der Dota 2 Beta und hab damit mehr Zeit verbracht als mit Starcraft 2 (obwohl ich ~500 ranked wins in SC2 habe). Und ich führchte das wird Blizzard Dota nicht ändern... Daher: viel Glück Valve, ich drück euch die Daumen!

Trotzdem werde ich vermutlich Diablo 3 und Starcraft 2: Heart of the Swarm blind kaufen... (mit dem Faden Beigeschmack, das Blizzard leider nicht mehr das ist, was es mal war...)
rate (19)  |  rate (11)
Avatar Obaruler
Obaruler
#10 | 10. Feb 2012, 11:54
Mh, also wennn dann darf höchstens der ursprüngliche Urheber der Mod über die Markenrechte entscheiden, Blizzard oder deren Community haben da gar nix zu melden (letzteres wäre in anderen Fällen aber mal interessant ;)). Da nach meiner Lesart die Mod aber inzwischen von anderen übernommen wurde - im Sinne der Weiterentwicklung dieser - läge das Recht auf Verwendung der Marke wohl bei diesen, und dabei handelt es sich um Icefrog - der mit Valve an Dota 2 arbeitet.

Scheisse gelaufen, Blizzard, aber die CashCow lag jahrelang auf eurer Weide, und nur weil ihr den schnellen $$$ gesehen habt und lediglich Augen für WoW hattet lief euch diese Geldquelle nun davon. Valve sagt Danke.

(Im Übrigen ist Steam auch der weitaus bessere Unterbau für Dota 2, das BNet 2 ist der letzte Krampf -.-)
rate (23)  |  rate (4)
Avatar Morrich
Morrich
#11 | 10. Feb 2012, 11:55
Zitat von kampfgnomus:
Oh ja Blizzard, ihr habt so viel für Dota getan...die Features, die ihr nie eingebaut habt, haben den Spielspaß wirklich sehr erhöht! Dadurch ist die Community noch unfreundlicher geworden, Respekt ;)


Blizzard hat doch überhaupt nichts mit der Entwicklung von Dota zutun gehabt, denn es war eine Mod für Warcraft3. Welche Features hätten sie da bitte einbauen sollen?

Blizzard sagt ja nur, dasssie den Markenwert erhöht hätten, nichts weiter.

Allerdings find ichs schon ziemlich assi von Blizzard, dass sie Dota als Mod so viele Jahre lang haben laufen lassen und nichts unternommen haben bezüglich dem Schutz als Marke. Und jetzt, wos jemand anderes hat schützen lassen und damit Geld verdienen will, da kommen sie auf einmal und melden Begehrlichkeiten an.
rate (8)  |  rate (2)
Avatar xBudix
xBudix
#12 | 10. Feb 2012, 11:56
Zitat von Deadmauz:
Geht es da jetzt nur um den Namen oder um das Spielprinzip Oo Bin bisschen verwirrt wegen der Aussage des Blizzardmitarbeiters und dem Satz der da nterm Bild steht, dass Valve Dota2 wohl nur anders nennen muss.


Natürlich nur um den Namen, ansonsten könnten sich ja so ziemlich alle Entwickler von Ego-Shootern in einem ähnlichen Szenario verklagen.

Zitat von No1-Obaruler:
Mh, also wennn dann darf höchstens der ursprüngliche Urheber der Mod über die Markenrechte entscheiden, Blizzard oder deren Community haben da gar nix zu melden


Solche Aussagen solltest du mal nicht zu voreilig treffen, die Mod wurde immerhin aus Spieldaten und auf Grundlage eines Blizzard Spieles entwickelt. Soweit ich weiß steht zu sowas auch in den AGBs was drin. Die Aussage das Blizzard gar nichts zu melden hat ist so sicherlich nicht richtig.
rate (7)  |  rate (3)
Avatar Soebe
Soebe
#13 | 10. Feb 2012, 11:56
Ich wünsche Blizzard viel Erfolg.
rate (4)  |  rate (33)
Avatar SirWargrave
SirWargrave
#14 | 10. Feb 2012, 11:57
Ich hoffe valve gewinnt.
rate (34)  |  rate (6)
Avatar ImmortalWisp
ImmortalWisp
#15 | 10. Feb 2012, 11:57
Zitat von No1-Obaruler:

(Im Übrigen ist Steam auch der weitaus bessere Unterbau für Dota 2, das BNet 2 ist der letzte Krampf -.-)


Damit hast du vollkommen Recht. Ein Starcraft 2 ohne Public Chat zu veröffentlichen um ihn dann wieder HALBHERZIG zu integrieren (damit ihn auch niemand findet), ist einfach ein EPIC FAIL!
rate (9)  |  rate (5)
Avatar Obaruler
Obaruler
#16 | 10. Feb 2012, 11:59
Zitat von Morrich:


Blizzard hat doch überhaupt nichts mit der Entwicklung von Dota zutun gehabt, denn es war eine Mod für Warcraft3. Welche Features hätten sie da bitte einbauen sollen?

Öhm .... nur mal zum Themenkomplex Fanservice, Blizzard vs. Valve:


Bei der Team Fortress 2 Mod "Prop Hunt" die mein Clanmate [GM] DarkForce vor knapp 2 Jahren erstellt hat kam uns Valve bei einem Update von TF2 sogar extra entgegen und hat 2 Befehle in den Code eingebaut, die die Mod besser laufen liessen, stand sogar in den Patch Notes das dies für diese Mod geschah. Ich kann auf Wunsch mal ein wenig in den Patchnotes kramen, und den entsprechenden raussuchen.

Hätte Dota auf einem Valve Spiel aufgebaut wären die - besonders bei der Fanbase - den Moddern ähnlich entgegen gekommen, aber bis heute darf man bei Dota mit extra Tools überhaupt erst mal eine geordnete Lobby zusammenstellen, weil es Blizzard schlicht wurscht war.

Blizzard (unter der Acti-Knute) sieht nur noch die $$$, Valve hat seine Fans im Blick.
rate (16)  |  rate (6)
Avatar xBudix
xBudix
#17 | 10. Feb 2012, 12:00
Zitat von ImmortalWisp:


Damit hast du vollkommen Recht. Ein Starcraft 2 ohne Public Chat zu veröffentlichen um ihn dann wieder HALBHERZIG zu integrieren (damit ihn auch niemand findet), ist einfach ein EPIC FAIL!


Du meinst einen Public Chat in dem sich dann die ganzen Kiddies gegenseitig flamen würden? Grundsätzlich ist solch ein Chat sicherlich nichts schlechtes, aber die Community (Bzw. ein bestimmter Teil) versaut sowas halt regelmässig. Ich bin über jedes Spiel froh das solch einen Chat nicht besitzt.


Zitat von No1-Obaruler:
Blizzard (unter der Acti-Knute) sieht nur noch die $$$, Valve hat seine Fans im Blick.


Jo ist klar. Jeder Entwickler/Publisher der nicht das Geld im Blick hat ist einfach dumm. Natürlich ist gute Communityarbeit was tolles und auch wichtig, aber zu behaupten das Valve im Gegensatz zum Geld die Fans im Blick hat ist einfach dämlich. Das Unternehmen Geld an erster Stelle haben ist nur logisch, denn ohne würden sie nicht überleben können und neue Produkte entwickeln.
rate (6)  |  rate (5)
Avatar Sosch
Sosch
#18 | 10. Feb 2012, 12:00
Zitat von GEMS1:
die sollen den Dota entwickler fragen und fertig...es war ein mod und nicht mehr

Auf die Gefahr hin, dass ich mich als Cpt. Obvious blamiere: Der arbeitet an Dota 2 und ist mittlerweile bei Valve angestellt.
Es ist leider mittlerweile offensichtlich wie sehr Blizzard nun mit Activision zusammenarbeitet. Früher hätte es sowas wohl nicht gegeben bei Blizz.
rate (11)  |  rate (3)
Avatar ImmortalWisp
ImmortalWisp
#19 | 10. Feb 2012, 12:03
Zitat von xBudix:


Du meinst einen Public Chat in dem sich dann die ganzen Kiddies gegenseitig flamen würden? Grundsätzlich ist solch ein Chat sicherlich nichts schlechtes, aber die Community (Bzw. ein bestimmter Teil) versaut sowas halt regelmässig. Ich bin über jedes Spiel froh das solch einen Chat nicht besitzt.


Deshalb müsste solch ein Chat auch moderiert werden bzw. es müsste eine "Melden"-Funktion geben. In WC3 fand ich den Chat super. Und in der Dota 2 Beta IST der Chat super zur Gruppenbildung etc.! In der Dota 2 Beta gibt es übrigens eine "Melden"-Funktion, bei der man Missbrauch des Textchats (und weitere Dinge) melden kann.
rate (4)  |  rate (1)
Avatar Obaruler
Obaruler
#20 | 10. Feb 2012, 12:03
Zitat von xBudix:


Natürlich nur um den Namen, ansonsten könnten sich ja so ziemlich alle Entwickler von Ego-Shootern in einem ähnlichen Szenario verklagen.

Zitat von No1-Obaruler:
Mh, also wennn dann darf höchstens der ursprüngliche Urheber der Mod über die Markenrechte entscheiden, Blizzard oder deren Community haben da gar nix zu melden


Solche Aussagen solltest du mal nicht zu voreilig treffen, die Mod wurde immerhin aus Spieldaten und auf Grundlage eines Blizzard Spieles entwickelt. Soweit ich weiß steht zu sowas auch in den AGBs was drin. Die Aussage das Blizzard gar nichts zu melden hat ist so sicherlich nicht richtig.

Blizzard könnte mit Mimimi über die Spielfiguren und des Art Designs daher kommen, Spielprinzip und vor allem Name gehören zur Mod, und befinden sich damit nicht in Blizzards Besitz.
rate (1)  |  rate (4)
Avatar Feschpa-Willi
Feschpa-Willi
#21 | 10. Feb 2012, 12:04
ich dachte mir schon das sowas passiert. die frage ist wirklcih schwierig ob die rechte bei den moddern liegen oder bei blizzard.
rate (1)  |  rate (3)
Avatar xBudix
xBudix
#22 | 10. Feb 2012, 12:06
Zitat von No1-Obaruler:
Blizzard könnte mit Mimimi über die Spielfiguren und des Art Designs daher kommen, Spielprinzip und vor allem Name gehören zur Mod, und befinden sich damit nicht in Blizzards Besitz.


Ein solches Spielprinzip wirst du dir ganz sicher nicht rechtlich sichern können, sonst würde es schließlich in jedem Genre nur noch einen Entwickler geben. Der Name der DOTA bezieht sich ganz klar auf Blizzard Spiele/Figuren, dürfte somit rechtlich sicherlich auch eher zu Blizzard zählen. Figuren und sonstige Spieledaten ja sowieso, letztendlich bleibt dem Modentwickler nichts mehr über an dem er die Rechte hat und das ist ja vom Entwickler durch AGBs auch so abgesichert.
rate (4)  |  rate (3)
Avatar Andy83
Andy83
#23 | 10. Feb 2012, 12:07
Zitat von Feschpa-Willi:
ich dachte mir schon das sowas passiert. die frage ist wirklcih schwierig ob die rechte bei den moddern liegen oder bei blizzard.

Wie sollen sie bei Blizzard liegen? Es geht um den Namen, nicht um den Content oder dem Inhalt der Mod. Und der Name wurde ganz sicher nicht mit dem Warcraft-3-World-Editor erstellt.


Hier übrigens noch die dazugehörigen Links (wie immer Leerzeichen entfernen):

Einspruch von Blizzard: http://ttabvue.uspto.gov/ttabvue/ttabvue-91202 572-OPP-1.pdf
Antwort von Valve: http://ttabvue.uspto.gov/ttabvue/ttabvue-91202 572-OPP-4.pdf
rate (4)  |  rate (5)
Avatar xBudix
xBudix
#24 | 10. Feb 2012, 12:08
Zitat von Feschpa-Willi:
ich dachte mir schon das sowas passiert. die frage ist wirklcih schwierig ob die rechte bei den moddern liegen oder bei blizzard.


Wieso sollten die Rechte einer Mod, die aus den Daten eines Spieles von Blizzard entwickelt wurden, bei den Moddern liegen? Das ist eigentlich ziemlich sicher eindeutig das die Rechte da klar bei Blizzard liegen.


Zitat von Andy83:

Wie sollen sie bei Blizzard liegen? Es geht um den Namen, nicht um den Content oder dem Inhalt der Mod. Und der Name wurde ganz sicher nicht mit dem Warcraft-3-World-Editor erstellt.


Naja, der Name steht sowohl inhaltlich als auch vom "Ruf" her ganz klar mit Blizzard Spielen in Verbindung. Wenn man die Rechte für einen solchen Namen jemandem zuweisen wird, dann wäre es wohl am gerechtesten ihn bei Blizzard zu belassen.
rate (5)  |  rate (4)
Avatar joern4321
joern4321
#25 | 10. Feb 2012, 12:09
"Blizzard hingegen arbeite seit vielen Jahren daran, den Geschäftswert der Marke zu erhöhen."

Bitte was?! Blizzard hat kaum was für DotA getan und ist viel zu spät mit ihrem Blizzard Dota angekommen...
rate (3)  |  rate (3)
Avatar xBudix
xBudix
#26 | 10. Feb 2012, 12:11
Zitat von joern4321:
"Blizzard hingegen arbeite seit vielen Jahren daran, den Geschäftswert der Marke zu erhöhen."

Bitte was?! Blizzard hat kaum was für DotA getan und ist viel zu spät mit ihrem Blizzard Dota angekommen...


Evtl. beziehen die sich mit der Aussage auf Tuniere oder sowas? Ich kenne mich bei Dota nicht so gut aus, aber soweit ich weiß gab es da schon einige relativ große Events die auch von Blizzard unterstützt wurden. Die Aussage wäre dann also nicht wirklich falsch.
rate (3)  |  rate (3)
Avatar mr.ioes
mr.ioes
#27 | 10. Feb 2012, 12:12
Das Ganze ist uU bereits alter Kaffee.

Die Beschwerde hat Blizzard am 16. November eingereicht, die Antwort von Valve kam am 22. Dezember IIRC. Seit dem hat sich offiziell nichts getan.

Abgesehen von einigen Grammatik- und Logikfehlern liest sich Blizzards' "Klage" recht emotional. Es wirkt tatsächlich wie ein "mimimi Valve hat uns DotA geklaut".
rate (1)  |  rate (3)
Avatar Smith87
Smith87
#28 | 10. Feb 2012, 12:21
So wie ich das sehe, bezeichnet DotA (Defense of the Ancient) die Mod für WC3, Valve hat ja ganz bewusst darauf verzichtet, es DotA zu schreiben, also nicht die Abkürzung zu verwenden. Überall wird entweder DOTA 2 oder Dota 2 geschrieben, also als eigenständiges Wort. Und ich denke nicht, dass Blizzard sich einen Fantasienamen patentieren kann. Wenn doch, möchte ich bitte 'Hots' für mich beanspruchen.
rate (2)  |  rate (3)
Avatar premiumstar
premiumstar
#29 | 10. Feb 2012, 12:23
Endlich bekommen die mal einen aufn Sack!

Immer nur abkupfern und/oder Ideen und Mods einkaufen. Die machen es sich zu einfach. Viel zu viel Geld haben die, viel zu viel. Blizzard zwar auch, aber diesmal schlägt mein Herz eindeutig für die.
rate (3)  |  rate (23)
Avatar xBudix
xBudix
#30 | 10. Feb 2012, 12:23
Zitat von Smith87:
So wie ich das sehe, bezeichnet DotA (Defense of the Ancient) die Mod für WC3, Valve hat ja ganz bewusst darauf verzichtet, es DotA zu schreiben, also nicht die Abkürzung zu verwenden. Überall wird entweder DOTA 2 oder Dota 2 geschrieben, also als eigenständiges Wort. Und ich denke nicht, dass Blizzard sich einen Fantasienamen patentieren kann. Wenn doch, möchte ich bitte Hots für mich beanspruchen.


Das alleine würde vielleicht nicht reichen, aber dazu das Spielprinzip und die sehr ähnlichen Charakterdesigns lassen sowas sicherlich in einem anderen Licht dastehen für die Entscheidung. Außerdem würde bei dem Namen die "2" dann auch ein Anhaltspunkt sein, wenn man nach einem "Dota 1" sucht wäre das einzige was man dazu findet sicherlich das Original.
rate (4)  |  rate (2)
Avatar Teralon
Teralon
#31 | 10. Feb 2012, 12:31
Auch wenn es einem nicht gefällt:

Programmiert man eine Modifikation für ein urheberretchlich geschütztes Programm, gehören die Rechte an der Mod (in aller Regel, kommt auf die AGB an) dennoch dem Rechteinhaber des urpsrünglichen Programmes.

Und somit gehört auch der Name "DOTA" zu A/B.

ICH wäre sehr überrascht wenn Valve tatsächlich die Namensrechte zugesprochen bekommt.
rate (6)  |  rate (6)
Avatar m4r1k
m4r1k
#32 | 10. Feb 2012, 12:36
Zitat von Teralon:
Auch wenn es einem nicht gefällt:

Programmiert man eine Modifikation für ein urheberretchlich geschütztes Programm, gehören die Rechte an der Mod (in aller Regel, kommt auf die AGB an) dennoch dem Rechteinhaber des urpsrünglichen Programmes.

Und somit gehört auch der Name "DOTA" zu A/B.

ICH wäre sehr überrascht wenn Valve tatsächlich die Namensrechte zugesprochen bekommt.


"In aller Regel"? Du hast die AGB nicht mal gelesen und weißt dennoch wer Recht hat? Solche hellseherische Fähigkeiten kommen dir bestimmt beim Lottospielen zugute.
rate (7)  |  rate (8)
Avatar HartmutKern
HartmutKern
#33 | 10. Feb 2012, 12:37
Zitat von xBudix:


Das alleine würde vielleicht nicht reichen, aber dazu das Spielprinzip und die sehr ähnlichen Charakterdesigns lassen sowas sicherlich in einem anderen Licht dastehen für die Entscheidung. Außerdem würde bei dem Namen die "2" dann auch ein Anhaltspunkt sein, wenn man nach einem "Dota 1" sucht wäre das einzige was man dazu findet sicherlich das Original.


Der Inhalt hat nichts damit zu tun, wenn es möglich wäre anderen die Rechte aufgrund dessen zu nehmen wäre HoN mit den gleichen Problemen konfrontiert gewesen.

Ich fände es schade wenn Valve den Zuschlag nicht bekommen würde, denn DotA verdient einen Nachfolger, um den sich auch gekümmert wird und ich denke, dass Blizzard bei weitem weniger Mühe in eine SC2 Mod stecken wird als Valve+Icefrog in ein vollständiges Spiel. Am Ende ises mir egal wie es heißt und ich bete weiterhin für meinen Betakey.

mfG Hartmut
rate (4)  |  rate (3)
Avatar Agent.Smith
Agent.Smith
#34 | 10. Feb 2012, 12:39
Es ist echt ekelhaft, wie sich da zwei Firmen um etwas streiten, das sie alle beide nicht erfunden haben.
Aasgeier.

edit: vielleicht mal an alle Daumenrutnergeber: Valve hat sich einfach mal so die Markenrechte daran gesichert. Da befürchtet Blizzard völlig zu recht, dass es künftig weder Mod noch ein offizielles Spiel mit Namen Dota in einem Blizzardspiel geben darf.

Andersherum hat imo aber auch Blizzard kein Anrecht auf die Marke. Es ist ne Community Mod.

Insofern: beide Streithähne kloppen sich da um etwas, was sie alle beide nicht erfunden haben.
rate (2)  |  rate (8)
Avatar Kivi
Kivi
#35 | 10. Feb 2012, 12:39
Leute, bitte den nächsten Starcraft Ableger boykottieren!
rate (3)  |  rate (9)
Avatar Slayer80
Slayer80
#36 | 10. Feb 2012, 12:40
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Das URGESTEIN
Das URGESTEIN
#37 | 10. Feb 2012, 12:40
Blizzard ist die neue Lachnummer der Branche.

Ich verabscheue diesen Entwickler nur noch.
rate (11)  |  rate (7)
Avatar xBudix
xBudix
#38 | 10. Feb 2012, 12:47
Zitat von HartmutKern:


Der Inhalt hat nichts damit zu tun, wenn es möglich wäre anderen die Rechte aufgrund dessen zu nehmen wäre HoN mit den gleichen Problemen konfrontiert gewesen.


Ich habe auch nie gesagt das der Inhalt grundsätzlich ein Problem wäre (Siehe alle anderen Posts von mir in dieser Newsmeldung), sondern nur das die Inhaltliche ähnlichkeit in Bezug auf den Namen eine Rolle spielen könnte.
rate (3)  |  rate (2)
Avatar Solomon
Solomon
#39 | 10. Feb 2012, 12:51
Liebe Rechtsverdreher von Blizzard, es ist den Fans völlig EGAL, ob das Spiel mit eurem Einverständniss entsteht. Dota ist ja auch ohne euer einverständniss entstanden. Ich hab mir Dota 2 schon angeguckt, und es sieht SEHR gut aus. Ich freu mich drauf.
rate (8)  |  rate (4)
Avatar letthemfail
letthemfail
#40 | 10. Feb 2012, 12:54
Letztendlich ist es doch nicht so wichtig!
Jeder der Dota 2 spielen will wirds tun, ob es nun so heißt oder anders.
Ob Blizzard nun ein Recht auf den Namen hat oder nicht lassen wir schön das Gericht klären und alle sind glücklich und zufrieden (oder auch nicht).
rate (4)  |  rate (1)

PROMOTION
 
Sie sind hier: GameStar > News > Branche > Blizzard vs. Valve
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten