News
Aktuelle Nachrichten aus der Spielebranche, Releaseverschiebungen und heiße Gerüchte im Überblick.
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar Arius
Arius
#1 | 10. Nov 2012, 14:34
äähm lol?

mehr fällt mir jez leider nicht ein...
rate (13)  |  rate (69)
Avatar Blackyme
Blackyme
#2 | 10. Nov 2012, 14:36
Gratulation zur Senatoren Wahl kann man da wohl nur sagen.
Schön zuhören, dass diese veraltete Videospiel-Hetzjagd keinen Erfolg hatte.:)
rate (130)  |  rate (1)
Avatar Lehtis
Lehtis
#3 | 10. Nov 2012, 14:37
Die haben sich wohl bei RTL informiert was Gamer genau sind, denn die sind ja Speziallisten darin.^^
rate (112)  |  rate (3)
Avatar ScouT
ScouT
#4 | 10. Nov 2012, 14:39
"Dort erachtet man Colleen Lachowicz trotz ihrer Zuneigung für Online-Rollenspiele anscheinend trotzdem für fähig, einen politischen Posten zu bekleiden."

Warum auch nich? Ist ja wohl lächerlich...
rate (66)  |  rate (2)
Avatar hazydawn
hazydawn
#5 | 10. Nov 2012, 14:39
Republikaner (-.-)
rate (87)  |  rate (9)
Avatar Multiplattformer72
Multiplattformer72
#6 | 10. Nov 2012, 14:40
Zitat von Artikel:
Lachowicz setzte sich mit 8.666 [!] zu 7.753 Stimmen recht deutlich gegen ihren republikanischen Kontrahenten Tom Martin durch.


Ich verstehe grad nicht, was das [!] hinter der Zahl 8666 soll.
Zu lange Lucius gespielt, oder ...?
rate (15)  |  rate (36)
Avatar Van Kroenen
Van Kroenen
#7 | 10. Nov 2012, 14:43
Zitat von Multiplattformer72:

Ich verstehe grad nicht, was das [!] hinter der Zahl 8666 soll.
Zu lange Lucius gespielt, oder ...?


Noch nicht eine Minute. Wird wohl auch nicht passieren. ;)
rate (31)  |  rate (7)
Avatar Multiplattformer72
Multiplattformer72
#8 | 10. Nov 2012, 14:45
Zitat von Sebastian Klix:


Noch nicht eine Minute. Wird wohl auch nicht passieren. ;)


Was meine Frage nicht beantwortet.
rate (8)  |  rate (31)
Avatar derr
derr
#9 | 10. Nov 2012, 14:45
Stillstand=Rückschritt
rate (23)  |  rate (3)
Avatar NichtHier
NichtHier
#10 | 10. Nov 2012, 14:46
Diese Vollpfeifen haben wahrscheinlich nichtmal gemerkt dass sie mit so einer Anschuldigung auch mal gleich ein paar Millionen Onlinespieler (nicht nur WoWler) beleidigt haben.

So geht man auf Stimmmenfang....
rate (25)  |  rate (1)
Gelöschter User
#11 | 10. Nov 2012, 14:49
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar VIP3R
VIP3R
#12 | 10. Nov 2012, 14:54
OMG.... Ich spiele Herr der Ringe Online, ab und zu einen Shooter als Beruf bin ich Feuerwehrmann auf einem Flugplatz. Wer hätte das gedacht das ich als Spieler doch Menschen das Leben retten kann und meinen Arsch dafür Riskiere. Amis ich sags ja
rate (28)  |  rate (1)
Avatar runzel
runzel
#13 | 10. Nov 2012, 14:55
Hetzkampagnen im Wahlkampf gehören in den USA zum guten Ton.

@Multiplattformer72
Sie hat knapp 1000 Stimmen mehr erhalten, deshalb wohl !.
rate (13)  |  rate (1)
Avatar Oberfranke
Oberfranke
#14 | 10. Nov 2012, 15:00
Die Kampagne ist ja anscheinend eher nach hinten losgegangen.

Auch wenn ich selber kein WOW spiele gönne ich der Dame ihren neuen Posten.
rate (16)  |  rate (0)
Avatar Xavderion
Xavderion
#15 | 10. Nov 2012, 15:00
Die alten Demokraten sind weitgehend intelligent genug, sich von so etwas nicht blenden zu lassen, während die Jungen (die vielleicht noch unentschieden ob ihrer Parteizugehörigkeit sind) sich von so einer Kampagne auf den Schlips getreten fühlen. Schlecht gespielt, Republikaner.
rate (14)  |  rate (0)
Avatar Forsti 13
Forsti 13
#16 | 10. Nov 2012, 15:07
Hoffentlich weckt das die Steinzeit Republikaner alias Tea Party endlich mal auf, dass neue Zeiten angebrochen sind, in denen sie nichts mehr verloren haben.
rate (18)  |  rate (2)
Avatar Heckenzhocker:D
Heckenzhocker:D
#17 | 10. Nov 2012, 15:13
ist mir doch scheißegal :D
rate (1)  |  rate (27)
Avatar hazydawn
hazydawn
#18 | 10. Nov 2012, 15:17
Zitat von Kaninchenfutter:
Diese Vollpfeifen haben wahrscheinlich nichtmal gemerkt dass sie mit so einer Anschuldigung auch mal gleich ein paar Millionen Onlinespieler (nicht nur WoWler) beleidigt haben.

So geht man auf Stimmmenfang....

Kommt halt drauf an wie viel Prozent der Wähler Videospiele spielen. Ein großer Teil der älteren, konservativen Wähler mag so ein Argument vielleicht überzeugt haben.
rate (6)  |  rate (1)
Avatar --Hacki--
--Hacki--
#19 | 10. Nov 2012, 15:20
Sonst haben die keine Sorgen, oder ?

Zocken ist heute doch normal und nichts Schlimmes.
rate (19)  |  rate (1)
Avatar Pathrazer
Pathrazer
#20 | 10. Nov 2012, 15:26
Was gewählte Abgeordnete in ihrer Freizeit tun möchten ist mir gleich. Solange sie keinen kriminellen Aktivitäten nachgeht, hat auch Colleen das Recht das zu tun was ihr Freude bereitet...

Wenn das das einzige Argument ihrer politischen Gegner ist, muss sie die beste Senatorin der Welt sein xD
rate (21)  |  rate (1)
Avatar mako_zero
mako_zero
#21 | 10. Nov 2012, 15:39
Die armen Republikaner mit ihrer GrandOldParty sind ja gerade mehr als verzweifelt. Die einzigen die sie noch wählen sind weisse Männer ab 45. Der Rest wählt die Demokraten.

Was Lincoln sagen würde das seine Partei einfach wegstirbt ...
rate (8)  |  rate (1)
Gelöschter User
#22 | 10. Nov 2012, 15:50
ein schönes beispiel dafür, wie politiker in den USA wie auch in Europa den anschluss an die heutige zeit verpasst haben.
rate (22)  |  rate (0)
Avatar Ixal
Ixal
#23 | 10. Nov 2012, 15:52
Zitat von hazydawn:

Kommt halt drauf an wie viel Prozent der Wähler Videospiele spielen. Ein großer Teil der älteren, konservativen Wähler mag so ein Argument vielleicht überzeugt haben.


Die älteren, konserativen Wähler hätten die Senatorin eh nicht gewählt.
rate (5)  |  rate (0)
Gelöschter User
#24 | 10. Nov 2012, 16:05
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar DestinationChaos
DestinationChaos
#25 | 10. Nov 2012, 16:10
Politik ist schmutzig. Da wird jede kleinste Lücke ausgenutzt um die Konkurrenz schlecht dastehen zu lassen.
Und für manche Intelligenzbremsen ist sowas eben ein gefundenes Fressen.
rate (5)  |  rate (0)
Avatar Ixal
Ixal
#26 | 10. Nov 2012, 16:24
Zitat von DestinationChaos:
Politik ist schmutzig. Da wird jede kleinste Lücke ausgenutzt um die Konkurrenz schlecht dastehen zu lassen.
Und für manche Intelligenzbremsen ist sowas eben ein gefundenes Fressen.


Wobei WoW/Videospiele spielen heutzutage kaum mehr als "Lücke" zu bezeichnen ist.
rate (0)  |  rate (1)
Avatar DestinationChaos
DestinationChaos
#27 | 10. Nov 2012, 16:30
Zitat von Ixal:


Wobei WoW/Videospiele spielen heutzutage kaum mehr als "Lücke" zu bezeichnen ist.


Man kann alles negativ darstellen bzw. auslegen.
rate (0)  |  rate (1)
Avatar konfu86
konfu86
#28 | 10. Nov 2012, 16:53
Zitat von Artikel:
Lachowicz setzte sich mit 8.666 [!] zu 7.753 Stimmen recht deutlich gegen ihren republikanischen Kontrahenten Tom Martin durch.


Was ist denn daran deutlich? 52,8% würde ich jetzt eher eng nennen?!
rate (5)  |  rate (0)
Avatar Multiplattformer72
Multiplattformer72
#29 | 10. Nov 2012, 17:02
Zitat von runzel:

@Multiplattformer72
Sie hat knapp 1000 Stimmen mehr erhalten, deshalb wohl !.


Joah,...ich sach mal, könnte sein - halt ich aber für wenig glaubwürdig.

Ich hab mir mal die Originalmeldung angesehen...fällt dir was auf?
------------------------------------------ ---
"Democrat Colleen M. Lachowicz beat Republican incumbent Thomas H. Martin Jr. by 913 votes Tuesday in the race for Senate District 25.

Lachowicz defeated Martin 8,666 to 7,753.

She won only one community in the district, Waterville, but by a commanding 4,224 to 2,318 vote. Martin took all the others.

He won in Winslow 2,007 to 1,921; in Pittsfield 990-702; in Detroit 179-163; in Clinton 837-705; in Benton 824-579; and in Albion 598-372."
------------------------------------------ ---
Wenn Herr Klix ein Ausrufezeichen in Klammern setzt, möchte er explizit auf etwas hinweisen.
Worauf er hinweisen möchte, kann -oder will- er aber nicht ernsthaft beantworten.
rate (5)  |  rate (1)
Avatar musixx
musixx
#30 | 10. Nov 2012, 17:17
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Gelöschter User
#31 | 10. Nov 2012, 17:26
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Deadlyash
Deadlyash
#32 | 10. Nov 2012, 17:53
22,7 Stunden in der Woche am zocken und erst lvl 68 ?is klar :-P
rate (0)  |  rate (6)
Avatar Böhser Onkel
Böhser Onkel
#33 | 10. Nov 2012, 17:55
Bäh, was für eine ekelhafte Kampagne!
rate (1)  |  rate (2)
Avatar war_pig
war_pig
#34 | 10. Nov 2012, 18:29
so ein schwachsin nur weil die videospiele spielt son stress zu machen.
is genauso normal wie poker zu spielen oder tatort zu kucken.

ich wette merkel spielt auch ab und zu ma karten mit freunden oder so, da sagt auch keiner was.
rate (1)  |  rate (1)
Avatar Aldaris85
Aldaris85
#35 | 10. Nov 2012, 18:50
Zitat von war_pig:
so ein schwachsin nur weil die videospiele spielt son stress zu machen.

Du hast absolut Recht. Aber guck dir mal generell die Partei der Republikaner an... die sind irgendwann im 19. Jahrhundert stehen geblieben und lehnen soziale Politik ab. Wirklich erschreckend, dass sie die zweite große Partei in den USA sind. Aber aus diesem Grund wundert es mich absolut nicht, dass sie so eine Hetzkampagne starten.
rate (3)  |  rate (1)
Avatar TheScooby
TheScooby
#36 | 10. Nov 2012, 19:14
Macht nichts, da die Republikaner über kurz oder lang aussterben. Bildung und Kultur setzen sich langfristig durch. 52% der 30-45 jährigen haben die Demokraten gewählt. Die 18-29 jährigen zu 60%. Die Tendenz ist also klar.
Die Republikaner werden nur von den Altwählern und dem seit jeher rechten Süden konkurrenzfähig gehalten.
rate (4)  |  rate (2)
Avatar Auronn1337
Auronn1337
#37 | 10. Nov 2012, 19:50
Übrigens: Nach ihrem Sieg postete Lachowicz die »Victory Fanfare« aus Final Fantasy IV via Facebook.




OWND Republikaner!
rate (3)  |  rate (3)
Avatar Dagobert89
Dagobert89
#38 | 10. Nov 2012, 20:16
,,Übrigens: Nach ihrem Sieg postete Lachowicz die »Victory Fanfare« aus Final Fantasy IV via Facebook.''

Die Frau gefällt mir hat Humor^^
na dann zeig den verkalkten Republikaner mal das man einen guten Job machen kann, selbst wenn man PC-Spiele spielt ^^
rate (6)  |  rate (4)
Avatar BarthXabbu
BarthXabbu
#39 | 10. Nov 2012, 21:16
The Nerds are taking over! ;)
rate (0)  |  rate (4)
Avatar Saebelschuetze86
Saebelschuetze86
#40 | 10. Nov 2012, 21:58
Schmierenkampagnen und gesetzesbrecherisches Benehmen gehört zur Kernkompetenz der Republikaner.

Nicht erst seit den seligen Watergate Tagen benimmt sich diese Partei in solcher Art und Weise. Die belügen doch jeden, teilweise sogar sich selber und ihre Wähler (ausser den Superreichen natürlich) sowieso.

Es waren immer republikanische Präsidenten die in ECHTE Skandale verwickelt waren oder Kriege angezettelt haben. Auch die Staatsverschuldung haben sie massiv hochgetrieben.Ca. 2/3, also etwa 12 Billionen hat der schlechteste Präsident aller Zeiten, Bush Junior zu verantworten und alles nur damit er und seine Öl Industrie Genossen an die Ölvorkommen des Irak herangkommen konnten.

Der zweitgrösste Verschulder war Ronald Reagan, der mit seinem Militantismus (SDI, 2. Weltkriegs Schlachtschiffe wieder ausmotten und modernisieren) und dümmlichem Gerede (UDSSR wäre das Reich des Bösen) mehr als einmal den 3: Weltkrieg hätte auslösen können.

Nixon wollte in Vietnam Atomwaffen einsetzen. Als sein entsetzter Minister meinte "Das würde hunderttasuende Tote geben" war seine lapidare Antwort "Sie müssen einfach in einem grösseren Rahmen denken". Zum Glück gibt es davon Aufnahmen !

All der Hass mit dem uns die Araber und viele Moslems überschütten haben wir der unfassbaren Arroganz solcher Leute zu verdanken. Und ihrer Kurzsichtigkeit. Unter Reagan waren die Taliban Verbündete, Saddam übrigens auch. Und die Familie bin Laden gehörte zu Bushs Freundeskreis.

Die grösste Frechheit ist aber das die Republikaner Obama die Staatsverschuldung vorwerfen, wie gesagt von den 18 Billionen haben mindestens 16 Billionen republikanische Präsidenten gesorgt, auch da Reiche kaum noch angemessene Steuern zahlen.

Kommt dann mal ein demokratischer Präsident an die Macht wird er mit Schmierenkomödien, wie Clinton der die Staatsverschuldung sogar zurückgeführt hat und die USA in der Welt wieder Ansehen verschafft hat mit Spermaflecken auf Praktikantinnenkleidern zum Rücktritt gezwungen und die USA in der ganzen Welt lächerlich gemacht.

Oder er wird gleich erschossen, wie Kennedy und sein Bruder einige Jahre später. Wer da wohl dahinter steckte ? Warum wohl soviel Ungereimtheiten bis heute bestehen, Akten verschwunden sind, Zeugen Unfälle hatten und Untersuchungskommissionen gemauert haben.

War zu erwarten das jetzt wieder das Gemauer gegen die Krankenversicherung losgeht, sonst könnten Arbeiterkinder ja wenigsten ihre Karieslöcher beseitigen lassen (kein Scherz !).

Für mich sind die Republikaner ein widerliches Pack, von ihrer ekelhaften Bigotterie mal ganz zu schweigen.
rate (16)  |  rate (3)

NEWS-TICKER
Freitag, 29.07.2016
18:30
18:22
17:15
16:57
16:53
16:48
16:43
16:28
16:27
15:46
15:42
15:28
15:00
14:57
14:48
14:35
14:22
14:01
13:41
13:25
»  Alle News
 
Sie sind hier: GameStar > News > Branche > Spiele & Politik
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© Webedia - alle Rechte vorbehalten