Gamestar 12/2008

Erscheinungsdatum: 29. Oktober 2008  |  Seitenumfang: 194 Seiten

Editorial

So testen wir nicht!
Kaum haben wir in der letzten Ausgabe unsere angepassten Statuten für Spieletests nach GameStar-Qualitätsmaßstäben bekannt gegeben, kam die erste Gelegenheit, diese Regeln in der Praxis zu erproben: Fallout 3 stand zum Test an. Ein Spiel, auf das viele Leser und alle, aber auch wirklich alle Redakteure sehnsüchtig warten. Der Haken: Hersteller Bethesda lässt nur zeitlich stark limitiertes Testspielen außerhalb der Redaktion zu.

Hier noch mal zur Erinnerung, was wir in der letzten Ausgabe formuliert haben: Wir testen ein Spiel, egal wo auf dieser Welt, nur unter folgenden Bedingungen:
 

  • Wir müssen ohne Einflussnahme von »Aufsichtspersonal« testen können.
  • Wir müssen ausreichend Zeit haben, um das Spiel mindestens einmal komplett durchzuspielen.
  • Wir müssen die Gelegenheit haben, das Spiel mit mindestens zwei Redakteuren zu spielen. Ersatzweise muss ein Redakteur das Spiel in mindestens zwei Schwierigkeitsgraden und/oder mit zwei Charakteren testen können.
Im Fall von Fallout 3 hat die Testsituation gleich mehrere dieser Bedingungen nicht erfüllt, ausschlaggebend war aber die viel zu kurze Testzeit. 15 Stunden für ein Spiel, dessen Hauptkampagne allein auf 40 Stunden ausgelegt ist. Auch wir waren vor Ort, auch wir haben die 15 Stunden voll ausgereizt. Und Christian Schmidt ist mehr als begeistert von dem Endzeit-Rollenspiel, seinen Vorab-Test mit den Antworten auf die drängendsten Fragen zu Fallout 3 finden Sie in dieser Ausgabe. Aber: Wir glauben, dass niemand ein solches Spiel abschließend bewerten kann, bevor er es nicht bis zum Ende gespielt hat. Und darum vergeben wir keine Wertung. Den vollständigen Test lesen Sie nach Erscheinen von Fallout 3 (30. Oktober) auf GameStar.de. Übrigens: Kein Magazin und keine Website auf der Welt hatte eine Testversion. Falls also Magazine Wertungen vergeben, liegt das nicht an anderen Testbedingungen, sondern an einer anderen Auffassung über das Vorgehen bei Spieletests.

Für GameStar-Leser: Filmspaß für lau!
Als neuen Teil von GameStar.de gibt es ab sofort einen Online-Verleih für DVDs und auch Spiele. Jeder Leser, der sich dort registriert, erhält ein Startkapital von 15 Euro. Und falls Sie Abonnent sind oder es vor der Anmeldung noch werden, bekommen Sie sogar satte 60 Euro Startguthaben! Das können Sie in Ruhe aufbrauchen und dann entscheiden, ob Ihnen der Dienst längerfristig zusagt. Kein Stress, kein Zwang, keine monatlichen Gebühren. Melden Sie sich an unter www.gamestar.de/60.
 
Sie sind hier: GameStar > Heft & Archiv >
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten