Gamestar 12/2012

Erscheinungsdatum: 31. Oktober 2012  |  Seitenumfang: 130 Seiten

Editorial

Freiheit für die Spiele(r)

Spielerische Freiheit ist das Einzige, was zählt.Zumindest in diesem Spielherbst.

»Freiheit« ist nicht nur eine ausgenudelte Schnulze von Marius Müller-Westernhagen, sondern auch das übergreifende Thema dieser Ausgabe. Unsere Titelgeschichte widmen wir Assassin's Creed 3, dessen Held Connor nicht nur in den Freiheitskampf der jungen USA verstrickt wird, sondern in der nordamerikanischen Wildnis auch selbst mehr Freiheit genießt als sein Vorgänger Ezio im alten Italien. Unser Neuengland-Korrespondent Daniel Matschijewsky hat die finale Xbox-Version von Assassin’s Creed 3 bereits komplett durchgespielt und berichtet von den Vorteilen der Freiheit – und von ihrem Preis, denn auch im besten Assassin’s Creed ist nicht alles perfekt.

Freiheit prägt auch die Vorschau-Themen dieses Monats. In Metro: Last Light darf sich der Held Artjom nun häufiger zwischen Schießen und Schleichen entscheiden, Letzteres fördert mehr Story-Schnipsel zutage, Leisetreter erleben mehr. Star Citizen, das neue Projekt des Wing Commander-Schöpfers Chris Roberts, soll eine komplett frei erkundbare Online-Galaxis bieten – und ganz nebenbei ein wahres PC-Spiel werden. Und The Elder Scrolls Online fühlt sich beim Anspiel-Termin fast schon wie seine Solo-Ahnen an, dank Ego-Perspektive, Action-Kämpfen und vor allem jeder Menge in der Landschaft versteckter Quests. Statt von Auftraggeber zu Auftraggeber gescheucht zu werden, genießen wir Erkundungs- und Entdeckungsfreiheit à la The Elder Scrolls 5: Skyrim.

Freiheit ist auch die bezeichnende Stärke von Dishonored: Die Maske des Zorns, mit dem Bethesda Mut zur neuen Marke beweist. Und, dass es noch Actionspiele abseits skriptgetriebener Schießbuden gibt. Denn der Held Corvo darf dank seiner Talente immer neue Wege ausprobieren. Im Test zeigt sich allerdings, dass der Entwickler Arkane dieses Spiel, das Potenzial förmlich blutet, nicht ganz durchdacht und vor lauter Freiheit andere Dinge aus den Augen verloren hat. Etwa die Story und die KI.

Getestet hat Dishonored übrigens unser Neuzugang Jochen Gebauer. Seit zwölf Jahren arbeitet Jochen als Spieleredakteur, erst bei der PC Games, dann bei Spieletipps, zuletzt für uns als freier Autor. Und weil uns die Artikel des Deus Ex-, Ultima 7- und Fußball-Fans (Wie passt das zusammen?!) so ans Herz gewachsen sind, haben wir ihn kurzerhand aus dem hessischen Exil zu geholt und eingestellt. Herzlich willkommen, Jochen!

Jochen und der Rest der Redaktion freuen sich natürlich schon auf den Rest des Spielejahres, denn auch da wird Freiheit großgeschrieben – vor allem im Insel-Shooter Far Cry 3 und der Killer-Simulation Hitman: Absolution. Bis wir die in die Finger und auf die Festplatten kriegen, spielen wir eben XCOM: Enemy Unknown, Torchlight 2 und und und. Da sind wir mal so frei.

Viel Spaß beim Lesen und Spielen,
Ihr GameStar-Team


Die »Vorshow« auf Ausgabe 12/2012


 
Sie sind hier: GameStar > Heft & Archiv >
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten