Derzeit wird in den USA laut darüber nachgedacht, einen weiteren Terminator-Film zu realisieren. Jetzt hat Beyond Hollywood herausgefunden, dass zumindest ein Regisseur für dieses Projekt im Gespräch ist. So haben sich wohl die Firmen Skydance Productions, Paramount und Annapurna auf Alan Taylor verständigt. Als Reputation bringt dieser immerhin die hoch gelobte Serie Game of Thrones und Thor: The Dark World mit.

Wie genau der fünfte Terminator aussehen wird, steht allerdings noch in den Sternen. Es soll wohl kein Reboot werden wie dies zuletzt bei Man of Steel (Superman) oder The Amazing Spider-Man der Fall war, aber auch keine klassische Fortsetzung. Sehr wahrscheinlich ist außerdem eine Beteiligung von Arnold Schwarzenegger. Der ehemalige Mister Universum und Gouverneur von Kalifornien war ja bekanntlich der Ur-Terminator (1984) und hatte Terminator 2 - Tag der Abrechnung (1991) und Terminator 3 - Rebellion der Maschinen (2003) entscheidend mitgeprägt. Nur im vierten Teil Terminator: Die Erlösung (2009) hatte Schwarzenegger bislang gefehlt.

Terminator 5 : Terminator: Salvation Terminator: Salvation

Darüber hinaus teilten die Produktionsfirmen mit, dass der fünfte Terminator wiederum der erste Teil einer in sich abgeschlossenen Trilogie werden soll. Komisch. Früher machte man einen Film, und erst wenn der erfolgreich war, dachte man über eine Fortsetzung nach. Jetzt plant man gleich mal drei Filme, bevor der erste überhaupt mit der Produktion begonnen hat. Ach ja, einen Starttermin hat der neue Terminator natürlich auch schon. Es ist der 26. Juni 2015.