Nintendo hat die ersten Verkaufszahlen des GameCube bekannt gegeben. Der japanische Konsolengigant konnte 300.000 Einheiten an den Mann bringen, was in Anbetracht der momentanen Wirtschaftssituation als Erfolg gedeutet werden darf. Analysten sprechen dennoch von einer Enttäuschung. Bis Ende Dezember sollen 1.4 Millionen Konsolen über japanische Ladentheken gehen. Ein ähnliches Ergebnis wird für den US-Start erwartet.