Jedi Knight 2: Fakten, Fakten, Fakten : Die Jedi Knight 2: Jedi Outcast-Entwickler haben sich den Fragen der geduldig wartenden Fangemeinde gestellt (wir haben berichtet) und zahlreiche interessante Fakten zum 3D-Shooter verraten. Abgesehen von bekannten Persönlichkeiten (z.B. Luke Skywalker), Kreaturen und Gegnern, soll es auch eine unbestimmte Anzahl an bislang noch nicht gesehenen Schurken geben -- Nervensäge Jar Jar wird nicht im Spiel auftauchen. Jedi Ritter bekommen ein breite Palette an farbigen Lichtschwertern in die digitale Hand gedrückt, mit denen es im 1. Quartal 2002 in den Kampf gehen soll. Außerdem sollen Sie jederzeit zwischen First- und Third-Person-Perspektive wechseln können. Die Systemvoraussetzungen befinden sich nach dem derzeitigen Stand der Entwicklung auf dem Niveau von Star Trek: Elite Force -- CPU mit 500 MHz, 128MByte RAM und 3D-Karte. Weitere Informationen finden Sie hier.