Update: Jetzt ist auch ein Video aus Redemption im Netz aufgetaucht. Ex-Crytek-Art-Director Eric Cochonneau zeigt Szenen aus Redemption in einem Showreel-Video.

Ursprüngliche Meldung: Vielleicht wäre es besser gewesen, wären die Bilder aus dem eingestellten Crytek-Projekt Redemption nicht veröffentlicht worden. Die Screenshots, Konzeptzeichnungen, Charakterstudien und Objekt-Beispiele (Waffen und Autos) zeigen nämlich einen äußerst viel versprechenden Shooter, angesiedelt in einer an Titel wie DayZ und Stalker erinnernden europäischen Waldlandschaft. Einige der Bilder erinnern an die düsteren Wälder aus Alan Wake. Manch einer in der Redaktion findet das gezeigte Szenario weitaus reizvoller als das Sci-Fi-Szenario der Crysis-Reihe.

Redemption

Was Redemption werden sollte, ist unklar. Das Projekt wurde offiziell nie angekündigt. Die Menübilder in der Galerie zeigen, dass EA als Publisher im Boot oder zumindest geplant war. Die Screenshots sind auf 2009 datiert. Eingeblendete Konsolen-Buttons deuten auf einen geplanten Release für Xbox 360 und PlayStation 3 hin.

Bewegte Bilder aus Redemption gibt es auch, allerdings lediglich im Rahmen eines Video zum Software Developers Kit der CryEngine 3. Die auf den Artworks abgebildeten Blockhütten und ein Charakter sind auch in dem Technik-Video zu finden.

Die Bilder stammen von der Webseite des Art Directors Eric Cochonneau, der bis März 2009 bei Crytek arbeitete und inzwischen bei EA Tiburon für die Art Direction der Tiger-Woods-Serie verantwortlich ist.

Wir haben Crytek kontaktiert um mehr Informationen über Redemption zu erhalten, aber bislang noch keine Antwort bekommen.