Pacific Rim 2 : Regisseur Guillermo del Toro glaubt weiterhin an Pacific Rim 2. Regisseur Guillermo del Toro glaubt weiterhin an Pacific Rim 2.

Erst kürzlich berichtete das US-Magazin The Hollywood Reporter über die Streitigkeiten zwischen Legendary Pictures und Universal Pictures. Dies hat zur Folge, dass die Produktion zu »Pacific Rim 2« von Regisseur Guillermo del Toro nicht nur verschoben, sondern angeblich sogar auf Eis gelegt wurde.

Mehr dazu: Pacific Rim 2 steht vor dem Aus

Nun meldet sich der Regisseur zu Wort und bekräftigte gegenüber dem US-Magazin Entertainment Weekly, dass »Pacific Rim 2« weiterhin in Arbeit sei.

»Wir werden in drei Wochen noch immer ein Drehbuch und ein Budgetvorschlag vorlegen«, so Del Toro. »Soweit es mich betrifft, ist es noch nicht vorbei. Wir sind immer noch dran.«

Gleichzeitig bestätigte er, dass die Dreharbeiten leider so weit nach hinten verschoben wurden, dass er zeitlich gesehen sogar einen weiteren Film dazwischen schieben könne. Damit hat der Filmemacher in der Vergangenheit leider schon genug negative Erfahrungen sammeln dürfen, in der Regel ließ ein definitives Aus für die Projekte nicht lange auf sich warten.

Dennoch zeigt er zur aktuellen Situation Humor und macht sich und den Fans Hoffnung: »Wenn ich ein Milliardär wäre, würde ich definitiv Hellboy 3, Pacific Rim 2 und At The Mountains of Madness machen. Und ich würde ziemlich schnell zum Millionär werden.«

In Bezug auf den neu angekündigten Film »Godzilla vs. King Kong«, lies er verschmitzt wissen: »Ich würde wollen, dass sie beide gewinnen und anschließend zum Essen zu mir nach Hause kommen.«

Pacific Rim
Jeder Jaeger-Mech muss von zwei Piloten gesteuert werden. Im Cockpit von »Gipsy Danger« sitzen Raleigh Becket (Charlie Hunnam) und Mako Mori (Rinko Kikuchi).