Angespielt: Druid King

von Gunnar Lott,
20.12.2001 17:05 Uhr

Bei einer Vorführung in der Redaktion konnten wir das bislang unbekannte Echtzeit-Strategiespiel Druid King anspielen. Das Programm wird von der bulgarischen Firma Haemimont (Tzar) entwickelt; einen deutschen Publisher gibt es bisher nicht.
Unser Ersteindruck: Der Titel spielt sich flüssig und sieht mit seiner detailierten 2D-Isografik auch gut aus. Bislang sind zwei Völker, Römer und Gallier, eingebaut, ob es in der Verkaufsversion mehr werden, steht noch nicht fest. Das Spiel bedient sich bei allerlei Vorbildern aus dem Genre, wirkt aber trotzdem eigenständig. Basisbau gibt es nicht, alle Gebäude stehen von Anfang an. Dafür können Sie enorme Truppenmengen produzieren und riesige Massenschlachten à la Cossacks führen -- Formationen und Erfahrung sammelnde Helden inklusive. Das Programm soll bis zum Sommer fertig sein.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.