Ascaron: Restrukturierung

von Mick Schnelle,
15.01.2003 12:09 Uhr

Sparen ist derzeit allerorten angesagt. So auch bei Ascaron. Der Gütersloher Spieleentwickler (Anstoss-Reihe, Patrizier-Reihe) lagert einen Großteil der Grafikentwicklung aus und entlässt Mitarbeiter dieser Abteilung. Die ganze Pressemitteilung im Originalton lautet:
»Restrukturierung bei ASCARON
Auf Grund des schwachen Marktumfeldes und des unter den Erwartungen liegenden Geschäftsverlaufes im Jahre 2002 führt ASCARON eine Rationalisierung und Restrukturierung in Teilen des Entwicklungsbereiches durch.
Im Zuge dieser Restrukturierung wird insbesondere ein Grossteil des Grafikbereichs aus der Entwicklung ausgegliedert und die bisher intern beschäftigten Mitarbeiter freigesetzt.
In Zukunft wird ASCARON, basierend auf den sehr guten Erfahrungen in der Vergangenheit, verstärkt auf externe Grafik-Resourcen und -Studios zurückgreifen.«


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.