Asheron's Call 2: Aufgebohrte Grafik

von GameStar Redaktion,
26.02.2002 10:36 Uhr

In Asheron's Call sorgte eine von der Herstellerfirma selber entwickelte Grafikengine für das zumindest im Erscheinungsjahr 1999 recht ansehnliche Aussehen. Im zweiten Teil wird die Grafik noch mal aufgebohrt. Eine erweiterbare Engine soll dafür sorgen, dass die Pixelpracht mit der rasanten Grafikkartenentwicklung mithalten kann. Mehr Bilder sehen Sie in unserer Screenshot-Galerie. Das Prinzip der Erweiterbarkeit soll aber auch dem Spiel selber zugute kommen: So haben die Entwickler eine weitgehende Skriptfähigkeit für die Spieldynamik eingebaut: So sollen angeblich ohne großen Aufwand neue Skills und Quests erstellt werden können.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.