Atari verschwindet aus Europa - Spiele komplett über Namco Bandai

Atari wird als Publisher von Spieleverpackungen künftig nicht mehr in Europa tätig sein.

von Christian Merkel,
14.05.2009 13:22 Uhr

Atari (Ghostbusters, Alone in the Dark) wird demnächst seine Spiele nicht mehr selber auf dem europäischen Markt ausliefern. Wie das Branchenmagazin MCV berichtet, beschleunigt Namco Bandai derzeit die komplette Übernahme des europäischen Atari-Publishing-Geschäfts. So werden in naher Zukunft alle Sales- und Marketing-Leute von Atari Europa direkt für die neugegründete Firma Distribution Partners arbeiten. Bei diesem Wechsel sollen keine Stellen gestrichen werden. Ganz im Gegenteil: Distribution Partners plant sogar, seine Tätigkeit als Publisher auszubauen.

Im September 2008 hatte die Atari-Mutterholding Infogrames Entertainment ein Drittel ihres europäischen Spiele-Publishing-Geschäfts (bekannt als Atari Europa) an den japanischen Spielemulti Namco Bandai verkauft. Als eine Art Joint Venture haben dann sowohl Infogrames und Namco Bandai damit begonnen, aus Atari Europa eine neue Firma mit dem Namen Distribution Partners aufzubauen. Der Geschäftszweck des Unternehmens ist es, Spiele von Atari, Namco Bandai und anderer Firmen in Europa, Asien, Australien und Neuseeland zu vertreiben. Im März 2009 hat Infogrames Entertainment die restlichen 66 Prozent seiner Atari-Europa-Anteile an Namco Bandai verkauft.

In den USA bleibt Atari in seiner jetzigen Form als Entwickler und Publisher bestehen. Die Firma konzentriert sich aber jetzt darauf, vor allem Spiele mit Online-Funktionalitäten zu entwickeln und zu vertreiben. Das Herstellen von Spielen mit Verpackungen soll aber trotzdem weiterhin ein Kerngeschäft bleiben. Es besteht ein Vertrag, der Atari bis 2012 den Zugriff auf die Dienste von Publishing Partners als Publisher in Europa gewährt. Atari-Spiele werden also nicht vom europäischen Markt verschwinden. Nur das Schicksal des Namens Atari als Unternehmen in Europa ist damit besiegelt.


Kommentare(23)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.