ATI Radeon VE

von GameStar Redaktion,
22.02.2001 10:34 Uhr

Ab März steht mit der ATI Radeon VR ein weiterer Geforce-MX-Konkurrent in den Läden. Chip und 32 MByte Speicher werkeln mit 183 MHz, dafür wurden gegenüber den teureren Radeon-Modellen Geometrie-Einheit sowie die zweiter Texturpipeline gestrichen. Viel Wert legt ATI auf die Grafikausgabe an mehreren Bildschirmen gleichzeitig und spendierte dem VE-Chip deshalb einen zweiten vollwertigen RAMDAC mit 300 MHz sowie volle DVI-Funktionalität. Insgesamt können zwei Bildschirme plus Fernseher gleichzeitig angeschlossen werden. Als Management-Software für die Bildausgabe liefert ATI Hydravision von Marktführer Appian mit. In der Vollausstattung kostet die ATI Radeon VE rund 270 Mark. Wie es um die 3D-Qualitäten dieser Budget-Lösung im Vergleich zu Geforce MX und ST Kyro bestellt ist, erfahren Sie in Ausgabe 5/01 des GameStar. (mg)


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.