Aus für 3Dfx

von GameStar Redaktion,
16.12.2000 14:41 Uhr

Der 3D-Karten-Spezialist 3Dfx steht vor dem Aus. In einer offiziellen Pressemitteilung empfahl das Unternehmen seinen Aktionären, die Besitztümer an den Hauptkonkurrenten Nvidia für 112 Mio. Dollar (rund 250 Mio. Mark) zu verkaufen. Wird diesem Vorschlag zugestimmt, wird 3Dfx als selbständiges Unternehmen aufhören zu existieren; den meisten Mitarbeitern soll im ersten Quartal 2001 gekündigt werden. Auch die Rechte an den Namen 3Dfx und Voodoo sollen an Nvidia übergehen; wie die mit dem Erbe umgehen werden, steht derzeit noch nicht fest. (mg)


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.