Aus für die 3Dfx Voodoo 5 6000

von GameStar Redaktion,
14.11.2000 10:12 Uhr

Anlässlich des Auftakts der Comdex-Messe in Las Vegas gab 3Dfx gestern offiziell das Aus für die Voodoo 5 6000 bekannt. Das Spitzenmodell der Voodoo-Palette mit vier parallel geschalteten VSA-100-Chips und 128 MByte RAM sollte ursprünglich bereits im September erscheinen. Ganz ist die Technik jedoch nicht gestorben: Die Lizenz für die Vierfach-SLI-Technik wurde exklusiv an den Highend-Grafikkartenhersteller Quantum 3D vergeben, an dem 3Dfx selbst finanziell beteiligt ist.
Gründe für das Aus der V5 6000 wurden von 3Dfx keine mitgeteilt. Technische Probleme dürften jedoch eine Rolle gespielt haben, eine andere These geht davon aus, dass der Karte - die einen angepeilten Kaufpreis von weit über 1.000 Mark gehabt hätte - kein Marktchance mehr eingeräumt wurde. Ein dritte Vermutung schließlich besagt, dass der Nachfolgechip des VSA-100 mit Codenamen Rampage schnell der Vollendung zustrebt. Angeblich könnten erste Karten mit diesem Highend-Chip eventuell noch dieses Jahr zur Verfügung stehen - da würde eine langsamere, dennoch mindestens gleich teure und vergleichsweise veraltete V5 6000 natürlich im Programm stören.
(mg)


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.