Aus für Egmont-Interactive

von Peter Steinlechner,
25.09.2001 17:42 Uhr

Egmont-Interactive schließt die Pforten. Schon zum 30. September muss der Spiele-Publishing-Ableger des Egmont-Ehapa-Verlags (u. a. Micky Maus) den Geschäftsbetrieb einstellen; vier Beschäftige verlieren den Arbeitsplatz.
Das mit Abstand erfolgreichste Programm der Firma war Gothic, dessen Vertrieb wie gehabt über ein weiteres Unternehmen läuft. Egmont-Interactive hatte außerdem Lizenztitel wie Hilfe! Ich bin ein Fisch oder das grottige Girlscamp veröffentlicht -- kommerziell allesamt Flops.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...