Bethesda Softworks - Splash-Damage-Spiel wird ein Shooter

Fable-2-Leaddesigner Richard Ham wird das Entwicklerteam bei Splash Damage leiten.

von Christian Merkel,
09.12.2008 09:43 Uhr

Im Mai hatten Bethesda Softworks (Fallout 3, Elder Scrolls: Oblivion) und Splash Damage (Enemy Territory: Quake Wars) ihre Pläne enthüllt, gemeinsam ein Spiel zu entwickeln. Bislang ist nicht bekannt, was hinter diesem Projekt steckt. Gestern hat Splash Damage nun bekannt gegeben, wer ab sofort die Projektgruppe für das Spiel aus kreativer Sicht leiten wird. Es handelt sich dabei um Richard Ham, der bis September bei Lionhead die Entwicklung von Fable 2 beaufsichtigt hat. Ein großer Umzug ist das nicht: Ham muss vom beschaulichen Guildford in das 50 Kilometer entfernte London ziehen. Fable 2 weist ihn zwar als Rollenspiel-Experten aus. Doch in einem Interview sagt er: "Splash hat mir das Versprechen gegeben, wieder zu meinen Wurzeln zurückkehren zu dürfen. Ich habe schon ewig keinen Shooter mehr gemacht, obwohl das nach wir vor mein Lieblingsgenre ist."

Richard HamRichard Ham

Dieses Genre hat er zumindest vor Jahren bestens beherrscht: So entwickelte er als kreativer Leiter das erste Syphon Filter für die PlayStation 1, das vor allem mit einem abwechslungsreichen Leveldesign punktete. Einiges wird beim neuen Projekt wohl an Syphon Filter erinnern: "Da wird eine Menge drin sein, was ich eigentlich für Syphon Filter 3 geplant hatte, als es noch ein PS-2-Launchtitel hätte werden sollen. Die Chance, das zu machen, habe ich aber nie bekommen", fügt Ham hinzu. Unter den Leuten, die Hams Ideen umsetzen sollen, sind teilweise erfahrene Leute. So hätten laut Splash Damage die Entwickler schon an Mass Effect, Rainbow Six Vegas, Heavenly Sword und Burnout Paradise mitgearbeitet.


Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.