Black Rock Studios - Disney schließt Entwicklerstudio

Wie der Publisher Disney Interactive heute bekanntgab, werden die englischen Black Rock Studios ihre Pforten schließen müssen.

von Julian Freudenhammer,
01.07.2011 13:35 Uhr

Die Black Rock Studios schließen ihre Pforten.Die Black Rock Studios schließen ihre Pforten.

Der Publisher Disney Interactive Studios hat bekanntgegeben, dass der Split/Second: Velocity -Entwickler Black Rock geschlossen wird. In einer Stellungnahme gegenüber der englischen Webseite Eurogamer.net erklärt Disney, dass das aktuelle Projekt der Black Rock Studios kein grünes Licht für die weitere Entwicklung erhalten habe. Die Angestellten des Unternehmens seien daraufhin benachrichtigt worden, dass Gespräche über die Schließung des Studios geführt werden.

Wie wir bereits berichteten, wurden im Mai 2011 zahlreiche Mitarbeiter des Entwickler-Studios entlassen. Der ehemalige Split/Second Director Nick Baynes gründete mit »Roundcube Entertainment« sein eigenes Studio und auch der Entwickler »ShortRound Games« wird derzeit von vier ehemaligen Angestellten der Black Rock Studios geleitet.

Die englischen Black Rock Studios wurden 1998 unter dem Namen Pixel Planet gegründet und erhielten ihren heutigen Namen erst nach einer Übernahme durch Buena Vista Games (Heute Disney Interactive Studios) im Jahr 2007. Neben Spielen der MotoGP-Serie ist der Entwickler besonders für die beiden action-orientierten Rennspiele Split/Second: Velocity und Pure bekannt.


Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.