Blitzkrieg 2: Die Befreiung - Weltkriegs-Strategie angespielt

von Gamestar Praktikant,
04.10.2007 13:51 Uhr

In Blitzkrieg 2: Die Befreiung führen Sie in typischer Echtzeit-Strategie-Manier entweder die Alliierten oder die deutschen Truppen zum Sieg. Insgesamt 16 neue Missionen bietet das Addon, das auch ohne das Hauptspiel auskommt.

Die große Stärke der Reihe ist die historische Genauigkeit, auf die der Entwickler Nival besonders viel Wert legt. So finden Sie in der integrierten Enzyklopädie detaillierte Informationen über jede einzelne Einheit und ihre Rolle im Truppenverband. Das bringt zwar mehr Geschichtsflair, hat darüber hinaus aber keinen praktischen Nutzen, da zum Beispiel die Kampfstärke einer Einheit nicht ablesbar ist.

Ein Manko neben der etwas angestaubten Grafik ist das teils langweilige Missionsdesign. Oft beschränken sich die Aufgaben auf »Punkt erobern und halten«. Das Kombinieren der vielen Einheiten und die Möglichkeit, immer neue Taktiken zu entwickeln, kann für Fans des Genres ein Grund sein, mal einen Blick zu riskieren.

Den Test zu Blitzkrieg 2: Die Befreiung findenSie in der kommenden GameStar-Ausgabe 12/07.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.