Electronic Arts : Auch an Electronic Arts scheint die wirtschaftliche Marktsituation nicht spurlos vorrüberzugehen. Zwar gaben die Umsatze wie berichtet etwas nach, allerdings bewegen sich die Verluste noch in tragbarem Rahmen. Um sich "für zukünftige Entwicklungen vorzubereiten" hat man nun dennoch 60 der insgesamt 380 Mitarbeiter des Studios in Los Angeles entlassen. Gegenüber amerikanischen Medien ließ EA verlauten, dass dies jedoch keinelei Auswirkungen auf sich in der Entwicklung befindliche Spiele habe.