Eidos : Eidos Eidos Vermutlich letzter Akt im Übernahmepoker um Eidos (Tomb Raider): Der Aufsichtsrat des britischen Publishers empfiehlt nun den Aktionären, das Kaufangebot von SCi (siehe News) anzunehmen. Der ebenfalls britische Spielehersteller (bekannt durch Conflict: Desert Storm, Richard Burns Rally) hat einen Aktientausch von einer neuen SCi-Aktie für sechs alte Eidos-Aktien vorgeschlagen. Dies entspräche einem Wert von 73 Pence pro Aktie. Der endgültige Verkaufspreis für Eidos liegt somit bei 104 Millionen britische Pfund (151 Millionen Euro). Das erste Angebot des Finanzinvestors Elevation Partners betrug 50 Pence pro Aktie. Elevation hatte allerdings keinen Aktientausch, der Riskiken birgt, sondern reales Geld versprochen.

Es ist anzunehmen, dass SCi die Neuerwerbung Eidos in das eigene Unternehmen einverleiben wird und somit große strukturelle Änderungen vor allem im Stammland England zu erwarten sind. Allerdings blieb Eidos keine andere Möglichkeit, als das Angebot anzunehmen. SCi hatte sich nämlich schon vor dem endgültigen Eidos-Statement 46 Prozent der Aktien durch Vereinbarungen mit den Besitzern gesichert.