Das sieht ziemlich düster aus: Wie das Branchenmagazin MCV berichtet, meldete der kanadische Publisher Hip Interactive jetzt Insolvenz an. Trotz intensiver Verhandlungen in den letzten Wochen konnte die Firma keinen neuen Investor finden. Zusammen mit flashpoint brachte der Publisher noch vor kurzem den First Person-Shooter Pariah auf den Markt und unterzeichnete einen Abkommen mit dem Horror-Guru George A. Romero. Was aus den Verträgen und aktuellen Projekten wird, ist noch nicht geklärt.