Activision : Der amerikanische Publisher Activision hat im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres trotz eines zu verzeichnenden Rekordumsatzes Verluste eingefahren.

Nach Informationen der Branchenzeitung Gamesmarkt stieg der Umsatz von 211,3 Millionen auf 241,1 Millionen Dollar. Grund für den Anstieg sind die durchweg positiven Absätze von Doom 3 für die Xbox, Madagascar und Fantastic Four. Die Titel konnten weltweit jeweils über eine Millionen Mal verkauft werden. Dennoch steht am Ende des Quartal ein Verlust: Während im Vorjahr noch ein Gewinn von 12 Millionen US-Dollar erwirtschaftet wurde, vermeldet Activision nun einen Verlust in Höhe von 3,6 Millionen $.