Sony : Wie der Inquirer berichtet hat Elektronik-Riese Sony angekündigt im Laufe der nächsten drei Jahre weltweit 10.000 Arbeitsplätze abzubauen.

Derzeit beschäftigt Sony weltweit rund 150.000 Mitarbeiter, viele davon im Hauptsitz Japan. So soll es rund 4.000 Stellen in Japan und 6.000 in anderen Firmensitzen erwischen. Ausserdem sollen laut des neuen Sony-Vorsitzenden Howard Stringer elf Fabriken geschlossen werden, Besitz verkauft werden und die eigene Produktpalette um ein Fünftel verkleinert werden. Grund dafür sind vermutlich die derzeitigen Geschäftsprognosen, die für das laufende Geschäftsjahr Verluste befürchten lassen. Sony verspricht sich dadurch Einsparungen in Höhe von mehr als einer Milliarde Euro; etwa gleich viel soll die geplante Umstrukturierung des Unternehmens kosten.