Games Convention : Der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e.V. (BIU) und die Leipziger Messe haben gestern, am 23. November, einen Vertrag über die Durchführung der GC unterschrieben. Die Vertragsdauer reicht zunächst bis 2008. Der BIU ist die im Frühjahr diesen Jahres gegründete Interessensvertretung der Spieleindustrie in Deutschland und vereint alle namhaften Unternehmen der Computer- und Videospieleindustrie. "Wir freuen uns über das Vertrauen der ganzen Industrie. Die Branche honoriert damit das erfolgreiche Konzept dieser Messe", sagt Josef Rahmen, Geschäftsführer der Leipziger Messe GmbH.
"Die GC hat sich als Branchenmesse in Leipzig etabliert", bekräftigt Olaf Wolters, Geschäftsführer des BIU. "Wir freuen uns, die GC gemeinsam mit der Leipziger Messe in den kommenden Jahren weiterentwickeln zu können".

Innerhalb von vier Jahren hat sich die GC zu Europas Leitmesse für interaktive Unterhaltung, Info- und Edutainment entwickelt. Zur vergangenen Messe strömten 134.000 Besucher (2004: 105.000) innerhalb von vier Tagen auf das neue Messegelände. Die nächste GC findet vom 23. bis 27. August 2006 in Leipzig statt.