Electronic Arts : Electronic Arts, einer der größten Spiele-Publisher weltweit, hat überraschend eine Gewinnwarnung sowohl für das dritte und vierte Quartal des laufenden Geschäftsjahres als auch das Gesamtjahr herausgegeben. Nach Unternehmensangaben müsse man entgegen den eigenen Prognosen mit einem deutlichen Rückgang des Umsatzes und des Gewinns rechnen.

Auch das durchaus erfolgreiche Rennspiel Need for Speed: Most Wanted konnte nicht mehr den Umschwung einleiten. EA-CEO Larry Probst begründete die Gewinnwarnung mit der schlecht laufenden Weihnachtssaison: "Derzeit gehen wir für das dritte Quartal von zweistelligen Einbußen für die Industrie aus."