Electronic Arts : Electronic Arts Electronic Arts In einem Gespräch von Gamesindustry.biz mit dem europäischen EA Vice President Dr. Jens Uwe Intat prognostiziert dieser, dass innerhalb der nächsten zehn Jahre eine radikale Änderung in den Vertriebswegen für Entertainment-Produkte vollzogen wird. Dann werden solche Inhalte nur noch über den Download-Vertriebsweg erhältlich sein, Retail-Versionen werden immer mehr in den Hintergrund treten. Entwickler und Publisher sind über diese Art der Verbreitung nicht unglücklich, spart man sich doch jede Menge Kosten für Herstellung und Logistik. Auch für kleinere Studios soll dieser Weg eine lukrative Variante bieten, Projekte ohne Publisher auf den Markt zu bringen. Trotzdem wird der Retailmarkt nach der Ansicht von Intat nicht komplett wegsterben. Es wird immer einen Grund geben, ein "physikalisches Produkt" über die angestammten Vertriebswege zu verbreiten.