Maxtor : Maxtor, bekannt für seinen Festplattenserien, sieht sich von großen finanziellen Verlusten bedroht. Obwohl der Storage-Bereich insgesamt immer weiter wächst, fuhr die Firma im letzten Geschäftsjahr rund 100 Millionen US-Dollar Verlust ein. Das Magazin VR-Zone berichtet, dass die Konsequenz der Abbau von Arbeitsplätzen zu sein scheint. Rund 900 Mitarbeiter, vorwiegend in Singapur, werden voraussichtlich ihren Job verlieren.

Der Grund für die Misere ist trivial: Maxtor verkaufte im letzten Geschäftsjahr deutlich weniger Produkte als zuvor. Insbesondere der Festplatten-Markt ist heiß umkämpft. Ein weiterer Grund ist die laufende Übernahme durch den Konkurrenten Seagate, der dadurch zum weltweit größten Hersteller von Festplatten avanciert. In diesem Zug wird Seagate eine weitere Fabrik in Singapur eröffnen, wodurch 2000 Arbeitsplätze geschaffen werden. Dadurch soll besonders das starke Interesse an NAND Flash-Speicher gedeckt werden; ein Markt, der momentan sehr stark im Kommen ist.