News

Aktuelle Nachrichten aus der Spielebranche, Releaseverschiebungen und heiße Gerüchte im Überblick.

Origin - 90 Tage keine Vertriebsgebühren für Crowd Funding-Projekte

Electronic Arts gab bekannt, dass man die ersten drei Monate keinerlei Gebühren für über »Crowd Funding« finanzierte Spiele, die auf der Vertriebsplattform Origin angeboten werden, erhebt.

Von Sebastian Klix |

Datum: 19.05.2012 ; 15:28 Uhr


Origin : Nach Electronic Arts »Indie-Bundle« kommt von dem Branchen-Riesen nun eine weitere Aktion, welche die Firma mit der Indie-Szene in Verbindung bringen soll. Um diese von der hauseigenen Spiele-Vertriebsplattform Origin zu überzeugen, erhebt EA für Projekte, welche komplett über »Crowd Funding« finanziert wurden, ab sofort keinerlei Vertriebsgebühren mehr – zumindest in den ersten 90 Tagen.

Dadurch gehen in den ersten drei Monaten also sämtliche Einnahmen direkt an die Entwickler. Erst danach fängt Electronic Arts an, am Verkauf mitzuverdienen. Das ist grundsätzlich eine nette Idee, selbstverständlich macht EA dies aber nicht aus reiner Herzensgüte. Zum einen erhofft sich der Publisher dadurch natürlich mehr Akzeptanz von, sowie mehr Kunden aus der Entwickler-Branche bei Origin.

Bei einigen bekannteren Entwicklern, welche die Finanzierung ihre Spiele bereits erfolgreich über Kickstarter durch Crowd Funding sichern konnten, stößt diese Aktion bereits auf Gegenliebe. So bestätigte etwa Brian Fargo von Inxile, dass man das Rollenspiel Wasteland 2 wegen dieses Angebotes unter anderem auch auf Origin anbieten werde.

Diesen Artikel:   Kommentieren (67) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 7 weiter »
Avatar Luettzifer
Luettzifer
#1 | 19. Mai 2012, 15:41
ea ist mir egal geworden, sollen die machen was sie wollen.
rate (35)  |  rate (37)
Avatar Wolfpig
Wolfpig
#2 | 19. Mai 2012, 15:42
DA hat jeder was davon.
EA weil Origin mehr Spiele bekommt.
Die Entwickler weil die mehr Geld bekommen. ( und auch bei solchen Spielen sollten wohl die meisten Verkäufe in den 3 Monaten stattfinden )
Und die Spieler weil die wieder über EA & Origin meckern können......:ugly:
rate (72)  |  rate (14)
Avatar Bloodthurst
Bloodthurst
#3 | 19. Mai 2012, 15:42
Ich finde Steam ist da irgendwie besser geeignet um die Spiele an den Mann zu bringen, aber mal sehen wer den Indie-Entwicklern die besseren konditionen bietet.
rate (44)  |  rate (7)
Avatar Hatschi18
Hatschi18
#4 | 19. Mai 2012, 15:47
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Andy83
Andy83
#5 | 19. Mai 2012, 15:57
Ich versteh nicht genau, warum ausgerechnet Crowd Funding-Projekte eine solche Vorzugsbehandlung bekommen sollen. Wäre es nicht sinnvoller das für alle Indie-Games zu machen bzw. nur für die? Ein Wasteland 2 muss ohnehin keinen Gewinn mehr erwirtschaften, die Entwicklungskosten wurden ja bereits durch die Unterstützer im Voraus "eingespielt". Ein Indie-Entwickler, der vielleicht einen privaten Kredit aufnimmt und wo es wirklich darauf ankommt, dass er dieses Geld wieder durch Verkäufe reinbekommt, der muss aber sehr wohl Gebühren zahlen? Da passt doch irgendwas nicht.


Zitat von Bloodthurst:
Ich finde Steam ist da irgendwie besser geeignet um die Spiele an den Mann zu bringen, aber mal sehen wer den Indie-Entwicklern die besseren konditionen bietet.

Steam bietet das ja schon lange. Steamworks ist für alle Spiele (egal ob Indie, Crowd-Funding oder AAA) völlig kostenlos. Entsprechend können Indie-Entwickler ihre Spiele auch auf der eigenen Website verkaufen (und 100% des Gewinns für sich behalten), dem Nutzer aber trotzdem einen Steamworks-Key geben, mit dem das Spiel über Steam aktiviert werden kann. Und es ist ja auch kein Zufall, dass Wasteland 2 und das Double Fine Adventure beide ihre Betas über Steam abhalten, weil es eben völlig kostenlos ist.
rate (29)  |  rate (6)
Avatar Keviss
Keviss
#6 | 19. Mai 2012, 15:59
Solange Origin so heftige Preise hat werd ich mir auch weiterhin Spiele bei Steam kaufen. Wie kann es sein das manche Spiele von EA bei Steam billiger sind als auf Origin. Macht für mich wenig Sinn.

Aber zum Artikel, kla gute Idee da ja die meisten Verkäufe in den ersten 3 Monaten stattfinden werden. Vlt. kann Origin dann langsam sein Angebot erhöhen.
rate (4)  |  rate (6)
Avatar m4r1k
m4r1k
#7 | 19. Mai 2012, 16:00
Nur OK solange die Spiele ansonsten auch DRM-frei von den Entwicklern Vertrieben werden. Wenn ich ein Projekt über Kickstarter finanzieren würde und der Entwickler nach dem Funding-Schluss auf einmal sagen würde "wir machens mal Origin-exklusiv" wärs absolut nicht OK.

Insgesamt denke ich, dass die Crowdfunding-Spiele auf einer DRM-freien Plattform wie gog viel besser aufgehoben sind, schließlich haben Spieler die Spiele finanziert und sollen nicht unter DRM leiden.
rate (7)  |  rate (2)
Avatar Kuomo
Kuomo
#8 | 19. Mai 2012, 16:01
Win/Win, warum nicht.
rate (13)  |  rate (4)
Avatar servana
servana
#9 | 19. Mai 2012, 16:03
Jo warum nicht, mich interessieren zwar Indie Spiele überhaupt nicht, genau sowenig wie das neumodische Crowd Funding, aber wer daran Spaß hat solls machen.
rate (6)  |  rate (8)
Avatar Pu244
Pu244
#10 | 19. Mai 2012, 16:11
Zitat von Keviss:
Solange Origin so heftige Preise hat werd ich mir auch weiterhin Spiele bei Steam kaufen. Wie kann es sein das manche Spiele von EA bei Steam billiger sind als auf Origin. Macht für mich wenig Sinn.


Und am billigsten sind die Spiele meist wenn man sie über Amazon oder Ebay kauft, bei Keyshops geht es noch etwas günstiger(ist allerdings risikoreicher), somit macht dann auch Steam wenig sinn. Außer in den Aktionen wie dem Summer/Winter Sale, wobei auch Origin ein paar gute hatte.
rate (3)  |  rate (1)
1 2 3 ... 7 weiter »

PROMOTION
NEWS-TICKER
Samstag, 19.04.2014
13:15
12:04
10:54
10:30
10:22
09:55
09:52
09:00
07:09
Freitag, 18.04.2014
18:05
18:00
17:26
16:45
15:15
13:56
13:29
12:59
12:05
11:55
11:54
»  Alle News
 
Sie sind hier: GameStar > News > Branche > Origin
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten