News

Aktuelle Nachrichten aus der Spielebranche, Releaseverschiebungen und heiße Gerüchte im Überblick.

Epic Games - »Aktuelle Spiele sind zu 'casual' und linear.«

Cliff Bleszinski von Epic Games findet aktuelle Spiele viel zu einfach und wünscht sich die Zeit zurück, in der es noch echte Herausforderungen zu meistern galt.

Von Sebastian Klix |

Datum: 21.06.2012 ; 12:53 Uhr


Epic Games : Gears of War-Mitschöpfer Cliff Bleszinski findet aktuelle Spiele viel zu einfach. Gears of War-Mitschöpfer Cliff Bleszinski findet aktuelle Spiele viel zu einfach. Cliff Bleszinski, Design Director beim Entwickler Epic Games und maßgeblich mitverantwortlich für Franchises wie Gears of War und Unreal , findet aktuelle Spiele viel zu leicht und unterfordernd. Das verriet er in einem Interview mit xbox360achievements.org.

»Es fühlt sich so an, als hätten wir in der aktuellen Konsolengeneration viel dafür getan, dass die Spielerschaft wächst – und ich denke, dass hat auch dazu geführt, dass die Spiele dadurch deutlich einfacher und linearer geworden sind und sich wie eine Ansammlung von Quick-Time-Events anfühlen.« so Bleszinski.

»Desto mehr ich solche Spiele spiele, desto eher schalte ich sie ab und wünsche mir 'Systeme die mit Systemen interagieren'-Mechaniken zurück. Wann gab es das letzte Spiel, dass dich wirklich gefordert hat und dir etwas abverlangte? Es gibt einen Grund warum Demon Souls und Dark Souls einen so vereinnahmen.«

Bleszinski nimmt im Gespräch auch Bezug auf Gears of War: Judgment. So solle man sich in dem Spiel »bereitmachen zu sterben«.

»Der Casual-Mode wird auch weiterhin Casual bleiben – wenn du dir die Grafik angucken willst und nicht sterben möchtest. Aber alles darüber hinaus wird in diesem Spiel hart werden und du wirst sterben. Wenn dich das Spiel nicht zum schwitzen bringt, haben wir unseren Job nicht richtig gemacht.«

Gears of War: Judgment
Im ersten Abschnitt laufen wir durch Halvo Bay und ringsum wird die Satdt in Schutt und Asche gelegt.
Diesen Artikel:   Kommentieren (73) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 7 weiter »
Avatar Elias85
Elias85
#1 | 21. Jun 2012, 13:05
Was er nicht sagt.
rate (46)  |  rate (3)
Avatar Pathrazer
Pathrazer
#2 | 21. Jun 2012, 13:07
Na ja, wenn man an der Oberfläche schwimmt und nur CoD spielt kann einem das schon sehr casual vorkommen, aber wir als harte Spieler kennen uns ja normalerweise gut in unseren Genres aus & kennen deswegen genau die Spiele die uns motvieren, fordern und antreiben. Vor Allem de Indie-Szene hat doch enorm an Bedeutung zugelegt in letzter Zeit und hat mich mit vielen vielen Stunden non-casual Spielspaß versorgt... Das die großen Spielemarken, auch die jüngeren wie ME & AC, im Laufe der Zeit immer weiter verflacht sind, stimmt jedoch.

Edit: Außerdem ist es doch klar, dass jetzt wo Spiele beinahe anerkanntes Kulturgut sind, viele eben dieser für die breite Masse entwickelt werden. Das ist ja auch in Ordnung. Hardcore Spielen bleibt also das, was es immer schon war & ich finde das auch angenehm so: eine Nische.
rate (19)  |  rate (5)
Avatar Berlinchild89
Berlinchild89
#3 | 21. Jun 2012, 13:07
Ja dann Pack mal was auf´n Tisch Cliff dein Gears of war hab ich am Pc nach wenigen Stunden auf Hardcore durchgehabt...


Achja ich will UT4 !
rate (38)  |  rate (2)
Avatar Skidrow
Skidrow
#4 | 21. Jun 2012, 13:08
Zitat von Elias85:
Was er nicht sagt.


Selbsterkenntnis is der erste schritt zur besserung ^^
rate (29)  |  rate (0)
Avatar brainpinker
brainpinker
#5 | 21. Jun 2012, 13:09
Weil Gears keine schlauch level hat, ach komm schon.
Soll lieber ein UT4 oder ein Unreal 1 Remake machen als diese gnadenlose Gears of War abmelkerei.
rate (29)  |  rate (2)
Avatar VIP3R
VIP3R
#6 | 21. Jun 2012, 13:09
WOW...würde mich mal interessieren was es gekostet hat um das herauszufinden.
Das ist das was wir Spieler schon seit Jahren sagen.

Aber solange es genug ... gibt die CoD und Co. alle Jahre (oder ist es schon Monate?) kaufen und ordentlich Geld bringt...warum was ändern.
rate (23)  |  rate (1)
Avatar NorinRaad
NorinRaad
#7 | 21. Jun 2012, 13:11
Oh Cliffy wat ich mich freu in GOW judgement im coop auf Insane durch die Locust horden zu schnätzeln^^
rate (5)  |  rate (0)
Avatar Perfektionist
Perfektionist
#8 | 21. Jun 2012, 13:12
na los EA ... na los activision seht das auch ein!
rate (2)  |  rate (2)
Avatar xenix1
xenix1
#9 | 21. Jun 2012, 13:17
Wenn wir bei Photorealismus angekommen sind, geht das Spielenentwickeln erst richtig los. Solange die Menschen nur auf Hochauflosende "Grafikdemos" hypnotisiert werden, bewegt sich nicht viel, in der Spielmechanik.
rate (16)  |  rate (3)
Avatar rtv05
rtv05
#10 | 21. Jun 2012, 13:24
Und es wird immer schlimmer :(
Skyrim war z.B. richtig öde und langweilig, weil sehr casual.
nein das ist kein sarkasmus, die meisten games sind casual, da zocken ja immer mehr in mode kommt.
traurig finde ich das irgendwie.
rate (11)  |  rate (15)
1 2 3 ... 7 weiter »

PROMOTION
NEWS-TICKER
Sonntag, 21.09.2014
17:18
16:55
15:41
15:11
14:42
13:31
12:48
12:04
11:45
10:34
Samstag, 20.09.2014
18:08
17:18
16:21
15:35
15:23
13:56
12:38
11:28
10:33
10:07
»  Alle News
 
Sie sind hier: GameStar > News > Branche > Epic Games
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten